LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Islam und der Westen

Login, um beitreten und schreiben zu können!

29 Mitglieder, 986 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Islamverbot in Europa andenken?

23.11.2017 21:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

Interessanter Artikel aus dem Jahr 2010:

In ihrer neuesten Ausgabe vertritt die Schweizer Weltwoche, Vorkämpferin des Minarett-Verbots, unumwunden die Ansicht, dass die Diskussionen über ein Burka-Verbot unsinnig sind, da der Islam als Ganzes das Problem darstellt. Als erstes wichtiges Blatt in Europa fordert sie deshalb über ein generelles Verbot des Islam nachzudenken, da der Islam nicht reformierbar und mit der Verfassung eines demokratischen und westlich-christlichen Werten verpflichteten Landes nicht vereinbar ist.

koptisch.wordpress.com/2010/05/16/m...

23.11.2017 21:02        martin Geteilt in Profil Profil martin

23.11.2017 21:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sehe das auch so
Bin gegen ein Burkaverbot, aber für ein radikales Islamverbot.

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Schulden ? Profi durch eigene Erfahrungen hilft.

Ich zeige ihnen schnelle Lösungen die klappen. Schauen Sie sich mein Erklär-Video einfach mal an. Und werden Sie ihre Schulden einfach schneller los. Anrufen lohnt sich. 0049 9191 / 83 999 84 (Keine Rechtsberatung)



weiter...

23.11.2017 21:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Es gibt einem schon zu denken, wenn dies gerade ein Medium des liberalsten und demokratischten Staat Europas fordert....

23.11.2017 21:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! smartcoins teilen
Einfach Mindestsicherung abschaffen das hat den selben Effekt wie ein Verbot ;-)

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

24.11.2017 01:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wie will man so ein Islamverbot überwachen?
Dazu merke ich an, dass das Verbot des Protestantismus in den Jahrhunderten nach der Entstehung auch nicht wirklich funktioniert hat.

Was lernen wir daraus:
Verbote haben oftmals die gegenteilige Wirkung.

24.11.2017 02:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der Unterschied ist aber, dass damals fast halb Europa sich in Protestanten verwandelt hat und das waren eingessessene, in ihrer Region integrierte Europäer, die zumindest anfangs durchaus berechtigte Forderungen hatten - aber wie das geendet hat, wisst ihr.

24.11.2017 02:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wir sollten erst einmal die Steuerflucht unterbinden.
Das wären vordringliche Verbote und Maßnahmen.

24.11.2017 02:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun.
Und ums Überwachen geht es nicht, aber ums eindämmen in der Öffentlichkeit. Zu Hause können sie sich von mir aus 5 mal am Tag gen Mekka wenden und den Koran lesen, ist mir wurscht.

24.11.2017 02:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Da wären wir jetzt bei dem, was wir schon öfters angesprochen haben.
Mir ist es scheißegal, welche Religion ein Mensch hat, wenn er mich damit in Ruhe lässt.

24.11.2017 02:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Es geht nicht darum Menschen zu verfolgen, die als Muslime geboren sind - das ist ganz wichtig.

Umgekehrt ist auch klar, dass es extreme muslimische Strömungen gibt, die definitiv eine Gefahr darstellen, durchaus vergleichbar mit irgendwelchen Wahnsinnssekten - die gehören definitiv verfolgt und das werden die üblicherweise auch.

Zweifelsfrei gibt es wohl auch harmlose Strömungen, deren Ausübung fällt wohl unter Religionsfreiheit.

Aber in dem Rahmen bewegen wir uns, und das sollte uns klar sein.

24.11.2017 02:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Das ist ja auch klar.
Ich wollte nur wieder einmal die Tendenzen einer Verallgemeinerung ansprechen.
In der Nazizeit waren es "die Juden", die allesamt schlecht waren.
Das Ergebnis ist bekannt.

24.11.2017 02:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Also, mit hat ein Saudi in Zell am See gefallen, den sie interviewt haben, was er dazu sagt, dass Poliziten seine Frauen aufgehalten haben und sie höflich gebeten hatten, den Schleier anzunehmen - sie haben ihnen auch ein Infoblatt gegeben. Er hat auf Englisch folgendes gesagt: "Für mich ok, das ist euer Land und eure Sitten, und wer es nicht akzeptiert, kann ja gehen." Diese Einstellung ist ok.

24.11.2017 03:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
@ Andreas

Wenn wir hier nicht bald klar machen, dass religiöser Fundamentalismus hier unerwünscht ist und Toleranz spätestens dann aufgebraucht ist, sprich Strukturen verfolgt werden, sobald sie beginnen die staatliche Autorität und unsere Wertegesellschaft zu bekämpfen, dann werden wir hier bald Zustände wie in den 30er Jahren haben - in einzelnen Städten Westeuropas haben wir bereits tagtäglich Situationen, die daran erinnern.

Nur ein Beispiel: Die jüdische Gemeinde beginnt Frankreich bereits zu verlassen, aus schierer und wohl berechtigter Angst. Und gerade das sollte uns als Indiz reichen, dass der Rubikon überschritten ist. Und man sollte langsam auch erkennen, dass diejenigen, vor denen Millionen mit Recht zu uns geflüchtet sind, sich hier längst ausgebreitet haben und hier ihre eigene Welt samt deren mittelalterlichen Regeln hier etabliert haben.

Je länger wir auf diesem Auge blind bleiben, desto eher provozieren wir die neuen 30er Jahre.

24.11.2017 03:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Sehe ich auch so, nur nochmals zur Erinnerung:

www.focus.de/politik/videos/repraes...

24.11.2017 11:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich warne auch vor einer Fehlinterpretation des Begriffs Religionsfreiheit.

Religionsfreiheit besagt, dass niemand für seinen Glauben verfolgt werden darf, es besagt aber nicht, dass eine Religion die staatlichen Regeln des Zusammenlebens aushebeln darf. Und Religionsfreiheit ist auch kein Schutz vor Verbot und/oder Verfolgung staats- oder gesellschaftsfeindlichen Aktivitäten von Glaubensgemeinschaften gleich welcher Art.

So sehr ich Staatsreligionen aber auch Staatsatheismus ablehne, möchte ich dringend betonen, dass es fruchtbare Zusammenarbeiten mit Religionsgemeinschaften gibt, aber nicht einmal diese ein Freibrief sind. Es gibt selbst im Bereich der katholischen Kirche Strömungen, die zurecht im Visier des Verfassungsschutzes stehen. Umso mehr und umso dringender gilt das für den Bereich der diversen muslimischen Gemeinschaft. Ein nicht unbeträchtlicher Teil muslimischer Strömungen ist hier nicht anerkannt, hat also nicht die geringsten Sonderrechte, und es gibt hier bekanntermassen auch Strömungen, die sehr wohl überwacht und auch bekämpft werden, es sieht aber ein Blinder, dass wir hier insgesamt viel zu tolerant sind. Toleranz gegenüber Intoleranz ist schlicht und ergreifend Dummheit - eine gefährliche Dummheit.

24.11.2017 11:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
@Dino: Völlig richtig geschrieben. Es gibt auch andere Grudprinzipien der Verfassung die nicht "absolut" (sorry, mir fällt der Terminus Technicus nicht ein) sind, bspw das Recht auf freie Meinungsäusserung ist auch durch das Verbotsgesetzt eingeschränkt. Auf diese Weise könnte man auch die islamistischen Umtriebe elegant per Gesetz einschränken: Zum Beispiel bei den verhüllten Agitatorinnen, die nach jedem Attentat in Talkshows auftreten und ihr Mantra von "der Islam ist eine Religion des Friedens, das hat alles nichts mit dem Islam zu tun" abspulen. Hier könnte man das Leugnen der Gefährlichkeit des Islams unter Strafe stellen. Des weiteren kann man per Gesetz die Glaubensgemeinschaft dazu zwingen, die gefährlichen Suren aus dem Koran zu löschen, wenn sie gegen Gesetze und unsere demokratische Grundordnung verstossen. Wenn man beim Pipi-Langstrumpf-Buch die Wörter "Zigeunerbaron" und "Neger" streicht, so kann man das auch bei den erwähntenn gefährlichen Strophen machen. Des weiteren würde ich jede Art von Missionsversuchen jeglicher Glaubensgemeinschaft unter Strafe stellen.

24.11.2017 11:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wir haben weit mehr Eingriffe in die Meinungsfreiheit als nur das Verbotsgesetz, wobei ich denen gegenüber generell sehr skeptisch bin.

Das gilt selbst gegenüber Teilen des Verbotsgesetzes, allerdings tangiert es mich nicht und das ist ja wirklich ein Sonderfall. Es gibt aber eine ganze Reihe an Bestimmungen/Meinungsdelikten, die mich wesentlich mehr stören.

So lästig Missionierungsversuche auch sein können, da halte ich nichts davon, diese generell unter Strafe zu stellen.

24.11.2017 11:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: warum nicht? Missionierungen gehören ins Mittelalter und nicht in die post-aufklärerische Gegenwart. So unsympathisch mir die chinesische Politik ist, aber die dortige Steuerung des Bewegusgspielraums der Religionsgemeinschaften finde ich ok.

24.11.2017 19:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Du musst natürlich ein wenig vorsichtig sein, wenn du dem @martin mit deinen Kommentaren eine gar zu große Freude machst.
Sonst lässt er noch eine LKW-Ladung Schokolade vor deiner Haustür abladen.

24.11.2017 19:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: der @Dino ist einer der grossen Ausnahmen hier - den kannst du mehr mit Saiblingen und Reinanken als mit Schoki beeindrucken. :)

25.11.2017 00:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Es gibt übrigens überall zwei Seiten.
Wer nämlich Australien als Vorbild sieht, der wird an Konzentrationslagern auch nicht sonderlich viel auszusetzen haben.

Was bei uns in Europa ein wenig stört, ist die Scheinmoral beim Flüchtlingsthema.
Sich allein auf den Glauben der Flüchtlinge hinauszureden, und diesen Menschen nicht einmal in den Flüchtlingscamps nahe ihrer Heimat zu helfen, ist menschlich dann doch ein wenig schwach.

www.spiegel.de/politik/ausland/aust...

25.11.2017 01:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Natürlich ist der Anblick der Camps nicht schön. Andererseits ist Australien ein westlich - demokratisches Land, in dem die Menschenrechte nicht nur auf dem Papier gelten. Aber sie haben ja schon genug Probleme mit ihrer islamischen community und wollen sich nicht weitere Probleme ins Land holen. In einer Demokratie ist die Regierung verpflichtet, auf die Wünsche der Bevölerungsmehrheit einzugehen.

25.11.2017 01:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
hast ja gelesen, @Andreas: " Laut Umfragen unterstützen 70 Prozent der Wähler die "Stop-the-Boats"-Politik." Und ich habe ja auch gesehen, dass siein den betreffenden Fluchtlänern Flugblättern verteilen, auf denen steht: "There's no way you will make Australia home". Schau mal:


Große Ansicht

25.11.2017 06:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Zwischen keinerlei Hilfe gewähren und einer muslimischen Einwanderungswelle in biblischen Dimensionen gibt es aber schon noch Spielraum.

25.11.2017 11:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
biblische islamisten-welle. jessas maria, beim allah! ;-)

25.11.2017 12:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: da hast du wohl recht.

25.11.2017 13:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der Wunsch der Bevölkerungsmehrheit nach einem Stopp der Zuwanderung und die Duldung von Konzentrationslagern und menschenverachtenden Methoden in den Auffanglagern sind aber zwei wirklich sehr differenziert zu betrachtende Themen.

Wir sprechen nämlich nicht mehr von einer Demokratie, wenn das ein Land zulässt.

Derartige Länder als Vorzeigedemokratien zu deklarieren ist dann doch sehr bedenklich.

Was passiert beispielsweise, wenn das Flüchtlingsthema gelöst ist, und man sich ein neues Feindbild sucht. Da könnte es dann schnell passieren, dass beispielsweise alle Hietzinger zu Menschen zweiter Klasse degradiert werden.
Soll heißen: Eine derartige Willkür könnte alle treffen.

25.11.2017 13:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Du kannst aber den Wúnsch nach einer Reduktion der Zuwanderung nicht mit der Duldung von "Konzentrationslagern" gleichstellen. Des weiteren ist der Ausdruck Konzentrationslager historisch vorbelastet, die Australier bringen ja dort keine Menschen um oder setzen sie zur Zwangsarbeit ein.

25.11.2017 13:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Du solltest die Thematik noch einmal genau ergründen.
Dann wirst du sehen, dass es sich um Konzentrationslager handelt.

Wenn ich also einen anderen Begriff als "Konzentrationslager" verwende, dann würde ich die Situation wohl verharmlosen.

25.11.2017 13:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: Hietzinger: der Unterschied ist, dass die Hietzinger in ihrem angestammten Territorium sind, ausser in der Urlaubszeit nicht massenhaft im Zillertal einfallen und versuchen, den Zillertalern ihre Bräuche aufzuzwingen.

25.11.2017 13:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Sie verharren also in Untätigkeit?

25.11.2017 13:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Du meinst vermutlich den "früheren" Begriff von Konzenmtrationslager, die der Lord Kitchener im Burenkrieg eingeführt hat. Wenn man aber heute von Konzentrationslagern spricht, sind die Vernichtungslager der Nazis gemeint.

25.11.2017 14:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: wenn du so willst: ja, Untätigkeit

25.11.2017 20:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wir haben in vielen Orten/Städten in West- und Mitteleuropa ein ernstes Problem mit der muslimischen Parallelgesellschaft - und das wird schön langsam aber sicher zu einem Pulverfass - auch was die heimische Bevölkerung betrifft (und noch mehr andre Minderheiten/Zuwanderer) - da sind die 30er Jahre wirklich nicht mehr weit.

ABER
Das Verschneiden der aktuellen Probleme mit der Flüchtlingsproblematik erscheint mir nur bedingt hilfreich, denn die paar Flüchtlinge (vor allem die echten Flüchtlinge) sind nur zu einem sehr kleinen Teil an der aktuellen Misere verantwortlich. Keine Frage sie verstärken da viele Effekte, aber es lediglich auf das Thema zu reduzieren ist weder fair noch korrekt.

25.11.2017 20:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Stimmt, dino.

25.11.2017 20:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet | teilen
Da hat der @Dino recht.
Ich würde beispielsweise keine Situation dulden, bei der eine Sharia-Polizei durch deutsche Städte patroulliert.
Interessanterweise hat da die Obrigkeit untätig zugesehen.
Eine bessere Möglichkeit, integrationsunwillige zu identifizieren und abzuschieben, wird man wohl kaum noch bekommen.

25.11.2017 20:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Richtig!

25.11.2017 20:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn mir jetzt noch wer erklären könnte, weshalb diese Menschen geduldet werden, bzw. die Staatsgewalt einem derartigen Treiben so lange zusieht.

25.11.2017 21:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wenn man sich mit Polizisten unterhält, dann hört man (bei uns), dass sie seitens der vorgesetzten Stellen, vor allem seitens Politik zuwenig Rückendeckung bekommen. Warum das so ist, kann ich Dir nicht beantworten.

25.11.2017 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Möglicherweise ist es ja gar nicht so unerwünscht, den Blick der Menschen auf ein Thema zu fokussieren.

Da bleiben Themen wie die systematische Steuervermeidung durch Großkonzerne und Spekulanten sowie die Hilfestellung durch Politiker und Regierungen nie lange im Fokus der Öffentlichkeit.

01.12.2017 12:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Österreicher sehen Islam sehr skeptisch:

wen wundert's:

religion.orf.at/stories/2881533/

01.12.2017 12:48        martin Geteilt in Profil Profil martin

01.12.2017 12:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Stimmt, wundert mich nach einem solchen Wahlkampf nicht wirklich.

01.12.2017 12:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
hat nichts mit Wahlkampf, sondern mit der Beobachtung der Geschehnisse auf der Welt zu tun.

01.12.2017 13:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Die Stimmung der Menschen hat größtenteils etwas mit Medien und Propaganda zu tun. Die ist nämlich genauso gut und schlecht an Brennpunkten wie an Orten, die noch nie einen Muslimen gesehen haben. Bzw. mehr noch: Dort, wo man Muslime sieht und kennt, ist die Stimmung sogar besser (btw. die Trennschärfe zwischen Problem und Freund größer und die Analyse differenzierter).

Denke an den Start der Flüchtlingswelle oder dem Fund des LKW, da geht die Stimmung schnell ins Positive. Und sobald die F-Plakate hetzen, gleich wieder runter - lässt sich schön feststellen, gab auch Studien dazu. Die Medien sind Verstärker in beide Richtungen.

01.12.2017 13:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ah! und die ganzen Berichte über Terroranschläge, Scharia-Polizei, Schwimmverbot für Mädchen, Anpöbelung von Frauen, die sich in Berliner Moslemvierteln nicht verschleiern, sind alle Fake News und Produkte der Lügenpresse?

01.12.2017 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Ich kann mich an den letzten Terroranschlag in Wien erinnern. Ist aber schon etwas her.

01.12.2017 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wir reden nicht von Wien, wir denken ja global

01.12.2017 13:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Global gesehen ist die Stimmung in Österreich durch irgendwelche Hungersnöte in Afrika, Kriege im arabischen Raum oder Terror in "weitweg" nicht mal im Ansatz so weit bestimmt wie durch den Benzinpreis an der Tankstelle oder den Bierpreis im Billa.

01.12.2017 13:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das ist polemisch - natürlich machen sich die Österreicher Sorgen, wenn die Kleinen schon in den Kindergärten indoktriniert werden

01.12.2017 13:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Die Österreicher machen sich Sorgen, wenn die Boulevardmedien SAGEN, dass die Kleinen indoktriniert werden. Ob das wirklich so ist, ist denen nicht bekannt oder egal. Das Getöne hat nichts mit der Realität zu tun und noch weniger in einer ernsthaften Diskussion Bestand, die gibts halt nicht. In solchen Kreisen und Themen werden Sorgen und Ängste geschürt und erzeugt, die sind grundsätzlich nicht da gewesen.

01.12.2017 13:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
frag den Basti, der hat ja extra eine Studie dazu machen lassen. Und Islam ist per se Indöktrination, weil im Koran explizit steht, dass Zweifel und Hinterfragen nicht erlaubt sind. "Das Buch für jeden Rechtschaffenen, an dem es keinen Zweifel gibt..."

01.12.2017 13:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Stimmt, Basti hat sich extra die Studie umschreiben lassen, damit er das sagen kann ;-)

01.12.2017 13:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
blödsinn, wurde doch schon erwiesen, dass nur rechtschreibfehler augebessert wurden... Ausserdem brauche ich keine religiösen Kindergärten, fördert doch nur Parallelgesellschaften und Abschottungstendenzen

01.12.2017 13:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
das sowieso.

01.12.2017 13:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na also, wo ist dann das Problem

01.12.2017 14:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
religion aus schulen und kindergärten zu verbannen braucht aber weder ängste noch hass. das braucht nur fähige politiker.

01.12.2017 22:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Propaganda machen alle.

Boulevard und Populisten haben etwas gemeinsam - sie erkennen wo der Schuh drückt - zumindest wenn sie erfolgreich sein wollen.

Dass die Skepsis gegenüber dem Islam just dort geringer ist, wo weniger leben ist ebenfalls kein neuer Effekt - aber die sehen wie sich die Welt andernorts verändert hat, und wollen das in ihrem Umfeld nicht. Die anderen hingegen stumpfen ab, bzw. es gibt Gewöhnungseffekte.

01.12.2017 22:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
es ist eher so, dass man das fremde ablehnt und da ängsten gegenüber leichter empfänglich ist, als gegenüber etwas, das man kennt und als unproblematisch kennengelernt hat.

01.12.2017 22:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Natürlich stimmt auch das, allerdings bevor Du Dir da den Punkt anschreibst, die meisten Lawinenopfer sind auch Einheimische, die die Gefahr, die sie gewohnt sind auf die leichte Schulter nehmen ...

01.12.2017 23:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich möchte betonen, dass sich historisch betrachtet, das "lateinische", westliche Europa erst durch die Abgrenzung zum Islam als kulturelle Einheit betrachtet hat.

01.12.2017 23:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
heute haben wir aber trump, putin, erdogan und may, um uns abzugrenzen. wer braucht da noch allah?

01.12.2017 23:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
kreutzer: also mir ist der Donald schon näher als Allah

01.12.2017 23:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
dachte, du siehst in ihm eine art orang-gott? dann ist er näher an allah als wir.

01.12.2017 23:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer ! versuche das Wichtige Thema mit der gebotenen Ernsthaftigkeit anzugehen

01.12.2017 23:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
du nimmst allah und *trump* nicht mehr ernst? ich kann mir fast nichts ernsteres vorstellen als die beiden. naja, hybrid-diesel vielleicht...

02.12.2017 03:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn wir dieses Thema mit Ernsthaftigkeit behandeln wollen, dann müssen wir unsere doch recht einseitige Betrachtungsweise endlich ein wenig ablegen.
Ich vermisse bei diesen Diskussionen bislang noch immer, dass jene, die den Islam und den Terror gar so kritisch sehen, die vom Westen in den islamischen Ländern angezettelten Kriege kritisieren.
Die Ursachen und Wurzeln für den Terror liegen nämlich vielfach in den Kriegen um Rohstoffe und den Stellvertreterkriegen um regionalen Einfluss in der Region.
Mir ist nämlich nicht ganz klar, weshalb beispielsweise ein getötetes Kind weniger beklagenswert wäre, nur weil es in der islamischen Welt aufgewachsen ist.

02.12.2017 03:30        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

02.12.2017 03:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: natürlich sind die Rohstoffkriege verurteilenswert. Andere Völker und Kulturen wurde aber auch unterdrückt und ausgebeutet, ohne dass deren Mitglieder unschuldige Menschen abschlachten, damit sie als Märtyrer direkt ins Paradies zu ihren 72 Jungfrauen kommen.

02.12.2017 03:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn dort unschuldige Menschen abgeschlachtet werden, ist es für dich aber in Ordnung?
Zumal die Größenordnung ja auch eine ganz andere ist.

Wenn man jemandem beim Gauderfest eins überzieht, dann kann man sich danach ja auch nicht beklagen, wenn dieser zurückschlägt.

02.12.2017 05:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Aber darum geht es doch nicht. Warum verüben nur die Moslems und nicht Angehöroger anderer ausgebeuteter Kulturkreise Terroranschläge? Zumal sich der islamische Terror nicht nur gegen den Westen, sondern auch gegen andere Völker und Kulturen, ja sogar gegen Angehöriger anderer islamischer Kongregationen richtet.

02.12.2017 07:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
So ist Krieg. Hatten die Militärs in Afrika bessere Waffen, waren die sich auffälliger.

02.12.2017 08:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Es ist ehrlich gesagt egal, ob sie sich gegenseitig abschlachten - es ist mir aber nicht egal, wenn sie es hier machen, und sie vielleicht auch noch mich abschlachten.

Ganz so ist es nicht, aber zu einem gewissen Grad schon, und ich nehme niemanden ab, dass er wirklich wesentlich anders empfindet.

Und ich sehe auch keine Schuld an der westlichen/abendländischen oder christlichen Gesellschaft am islamischen Terror - denn den gibt es auch dort, wo sie nicht auf uns getroffen sind, egal ob auf andere oder untereinander - wo Muslime in grosser Stückzahl auftreten gibt es das.

Und wer glaubt gegenüber den Zuständen, die da vermehrt auftreten, mit besonderer Humanität auftreten zu müssen, der sei gewarnt, man erreicht damit das genau Gegenteil, nur verschiebt man den Zeitpunkt:

Irgendwann ist de rOfen aus - je später, desto brutaler.

02.12.2017 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich bin immer wieder fasziniert, dass die Handlungsweisen der westlichen Welt nie als Ursachen für Entwicklungen gesehen werden, die sich daraus ergeben.
Die Diktatoren in diesen Ländern wurden vom Westen aufgebaut.
Wenn dann einer lästig geworden ist, dann hat man die Länder niedergebombt.
Von den hunderttausenden Toten wird da gar nicht gesprochen.
Das ist der eigentliche Nährboden, auf dem der Terrorismus aufbaut.
Der Glaube ist da nur der Vorwand.
Es wäre aber doch ehrlicher, wenn sich der Westen nicht ganz so unschuldig geben würde.

02.12.2017 14:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
@Andreas: du vergisst, dass mit dem Kolonialisieren, Ausbeuten und Versklaven die Moslems angefangen haben. Schau doch mal, wie sich der Islam ausgebreitet hat. Die Spanier und Portugiesen sind da mit ihrer Christentumsausbreitung wesentlcih später drangewesen. Zusammengefasst muss man natürlich feststellen, dass die einzige "Religion", die sich friedlich ausgebreitet hat, der Atheismus ist, dessen Waffen waren Vernunft, Logik und Empirie.

02.12.2017 16:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In der Regel ist es aber uninteressant, wer mit der Gewalt angefangen hat.

Denn wenn die Gewalt erst an der Tagesordnung steht, dann lässt sich diese Spirale nur noch sehr schwer beenden.

02.12.2017 17:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Andreas: der Koran ist eine Anleitung zur Intorleranz und Gewalt. Warum glaubst du, denken europaweit viele Opinion Leader über ein Verbot des Koran nach und nicht über die vedischen Bücher, Buddhistiche Lehren, etc.

02.12.2017 19:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Keine Frage, die westliche Welt ist selbst schuld. Hätte man seinerzeit auf Maximilian gehört, dann hätten wir uns 3 Türkenbelagerungen erspart ...

02.12.2017 19:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ah, findet jetzt die 3. statt?

02.12.2017 19:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ja, aber die zieht sich ...

02.12.2017 19:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
was hat der Maximilan damals gesagt? Ich weiss es nicht. Historische Bildungslücke.....

02.12.2017 19:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Der meinte, dass sie langsam üppig werden, und dass man sich zusammentun soll, um ihnen den Weg zurück zu erleichtern.

02.12.2017 20:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
:D

02.12.2017 20:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Dann findet ihr also, dass wir sie allesamt zurückschicken sollten, da es sich logischerweise ja generell und ohne Ausnahme um schlechte Menschen handelt.
Dass wir aber weiterhin unsere Interessen in deren Heimat verfolgen geht für euch aber vermutlich in Ordnung.
Konsequenz sieht für mich anders aus.
Dann müssten wir im Gegenzug auch endlich aufhören, unsere wirtschaftlichen Interessen in deren Heimatländern zu verfolgen.

02.12.2017 20:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wer den Islam hier ausleben will , wer hier Parallelgesellschaften aufbaut
- JA (und besser gestern als heute).

Wer hier hergekommen ist, weil er in Frieden von diesen blöden Arschlöchern leben will, NEIN.

02.12.2017 20:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In diesem Fall sind wir also der gleichen Meinung.

Wenn du dem @martin jetzt noch erklären könntest, dass es da auch noch die Flüchtlinge gibt, die hier in Frieden leben wollen.

02.12.2017 20:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Selbstverständlich soll niemand für seinen Glauben verfolgt werden, aber den Staat oder das Gemeinwohl gefährdende Religionsgemeinschaften dürfen sehr wohl verfolgt werden, und die Zahl der muslimischen Religionsgemeinschaften mit Sonderrechten sollte weiter reduziert werden, wenn nötig auf Null.

02.12.2017 20:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Selbstverständlich muss eine strikte Trennung zwischen Staat und Religion erfolgen.
Gesetze haben für alle Menschen und Religionsgemeinschaften Gültigkeit.
Im vorgegebenen gesetzlichen Rahmen haben sich die Religionen zu bewegen.

02.12.2017 21:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Dummerweise ist da eine Religion, die das nicht akzeptieren will - und solange sie das nicht akzeptiert muss man sie halt bekämpfen - die anderen habens ja auch kapiert.

02.12.2017 21:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der dino hat recht - wer sich integrieren will, über eine entsprechende Ausbildung verfügt und auch zum Gemeinwohl beizutragen bereit ist, darf kommen

04.12.2017 09:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

04.12.2017 09:14        martin Geteilt in Profil Profil martin

04.12.2017 09:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Wie man Weltfrieden erreichen kann:

www.youtube.com/watch?v=Pj3ku92lb6Y
(Video hier anzeigen)


;-)

05.12.2017 03:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
den zu diesem Artikel hat mir ein Freund per mail geschickt - und der ist bei den NEOS, nicht bei der FPÖ:

www.oe24.at/oesterreich/chronik/wie...

05.12.2017 07:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Das ist "meine" Volksschule :)

Nachdem ich weiß wie solche Artikel entstehen, warte ich lieber auf seriöse Quellen oder Entgegnungen, bevor ich weiter lese :)

05.12.2017 11:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Aha: eigartig nur, dass mir der B. von den NEOS so einen Artikel mailt.....

05.12.2017 12:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Allerdings bestätigt das Dementi die meisten Vorwürfe - der Hauptunterschied ist der, dass die Vorwürfe nicht die Schule alleine betrifft, sondern Schule, Elternverein und Hort.

05.12.2017 12:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
wo? ich lese das nicht heraus ;-)

www.wien.gv.at/presse/2017/12/04/ch...

05.12.2017 13:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Na dann funktioniert die Propaganda-Abteilung zumindest bei Dir.

05.12.2017 13:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wäre es nicht gescheiter, die Migrantenkinder würden europäische Weltsprachen wie US/UK , F, E, I anstatt Türkisch lernen, damit sie sich später in der Welt zurechtfinden? Türkisch können sie ja zu Hause lernen?

05.12.2017 14:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Keine Frage, „Österreich" ist ein Revolverblatt, und es gehört sich nicht, die Gegenseite nicht einmal zu befragen - aber die Reaktion der Gegenseite ist ja jetzt da. Da werden Punkte entkräftet bzw. darauf hingewiesen, dass nicht die Schule die zuständige Stelle ist sondern Elternverein und Hort. Es werden aber Vorwürfe auch bestätigt, bzw. darauf Antworten gegeben, die regelrecht vom Thema ablenken sollen.

Gehen wir die Vorwürfe doch einmal durch

Nikolo - wird von der Schule bestätigt (aber mit Hinweis auf Elternverein - um Nikolobilder ging es ja nicht)

Winterfest - wird von der Schule bestätigt (auch wenn versucht wird es zu relativieren)

Schweinefleisch - Vorwurf steht nach wie vor im Raum, betrifft aber Hort und nicht Schule

Kruzifix - wird bestätigt (auch wenn nicht in allen Klassen)

Bild Bundespräsident - unklar, tut aber eh nichts zur Sache

Verschleierung - bestätigt, aber bei der Zahl dürfte übertrieben worden sein, wobei die Schule das auch herunterspielt - möglicherweise auch Nicht-Schüler gemeint sind

Turn- und Schwimmunterricht - bleibt unklar, die Rechtfertigung mit der Gesetzeslage ist aber eine glatte Themenverfehlung - die legt nahe, dass da was dran ist

Türkischunterricht - bleibt unklar - wieder geht die Rechtfertigung nicht auf den Vorwurf ein, das spricht allerdings für die Glaubwürdigkeit des Vorwurfs. Das wäre auch ein Punkt, wo die Zeitung eigentlich nachhaken müsste.

05.12.2017 14:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
@ Martin

Wäre es nicht gescheiter

Nun, da streiten die Experten.
Das Argument vieler Pädagogen, dass es für Kinder hilfreich sei, die eigentliche Muttersprache zu können, erscheint mir zumindest nicht unschlüssig.

Sollte es allerdings doch eher so sein, dass man als Teil der Integration allen Kindern versucht Türkisch beizubringen, dann ist das zweifelsfrei der falsche Weg.

05.12.2017 15:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die wollen ja Europäer werden - da sollten sie lieber europäische Sprachen lernen und sich mit der westlichen Kultur identifizieren.

05.12.2017 15:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Ich bin ja ein Atheist - aber mich stören keine Kreuze im Klassenzimmer, mich würde aucvh ein Davidstern nicht stören, ich halte nichts davon, in den USA "happy holidays" statt "merry christmas" zu sagen. Tatsache ist, dass das Christentum trotz aller Übel, die es über uns gebracht hat, Teil unsere Zivilisations- und Kulturgeschichte ist und man es daher nicht "ausblenden" kann. Der Halbmond passt definitiv nicht zu Europa, seit den Merowingern hat sich ein Gefühl für "Europa" herauskristallisiert, das sich als Abgrenzung zum Islam definiert hat. Und in Wien sollten wir 1529 und 1683 in Erinnerung behalten.

05.12.2017 20:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Jetzt wäre eine Diskussion über die Vorteile eines Diesel-Fahrzeugs angebracht.

05.12.2017 20:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Hallo, @Andreas, wie geht es dir? Ich sehe weder bei Dieselmotoren noch beim Islam sehr grosse Vorteile für unser Gemeinwesen.

05.12.2017 20:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Du musst ein wenig entspannter werden.
Ich schlage eine Tätigkeit im Bauwesen vor.
Bei uns ist es immer ganz ruhig.

05.12.2017 20:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Am Bau herrscht doch Stress pur

06.12.2017 02:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet | teilen
Wäre mir jetzt gar nicht so aufgefallen.
Aber jetzt, wo du es sagst.
:-)

06.12.2017 10:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Breaking News! Islamische Terroristen wollten May töten!

www.orf.at/#/stories/2417791/

06.12.2017 10:44        martin Geteilt in Profil Profil martin

06.12.2017 10:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Warum wollten sie das? May richtet doch mehr Schaden für die kleinen Briten an, wenn sie weiter arbeitet...?

06.12.2017 20:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Dazu fällt mir nur die Bezeichnung "Kontraproduktiv" ein.

10.12.2017 18:53        martin Geteilt in Profil Profil martin

10.12.2017 19:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen

10.12.2017 19:19        martin Geteilt in Profil Profil martin

21.12.2017 17:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Neue Islamstudie!!!

Das sind die grossen Probleme von sozialwissenschaftlichen Studien: hier fliessen fast immer die subjektiven Überzeugungen und ideologischen Präferenzen der Autoren ein, sodass die Wertfreiheit und Objektivität auf der Strecke bleibt. Und ganz absurd wird es, wenn dann auch noch Theologen ihren Senf dazugeben. Statt einem "Recht des Kindes auf Religion" muss man doch vernünftigerweise das "Recht des Kindes auf Freiheit vor der Religion" betonen. Alle Riten wie Taufe, Beschneidung, etc zielen doch nur darauf ab, die Menschen schon möglichst früh an sich zu binden und zu indoktrinieren. Da gefallen mir ja direkt die Konzepte mancher evangelikalen Christen, die nur die Erwachsenentaufe akzeptieren, ab einem Zeitpunkt, an dem der Mensch reif genug ist, von sich aus zu entscheiden, ob er glauben will, oder nicht.

orf.at/stories/2419742/

21.12.2017 18:00        martin Geteilt in Profil Profil martin

22.12.2017 09:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
heißt:
- kids vor gehirnwäsche schützen
- mündig für eigene entscheidungen machen
- nicht durch eltern vorbestimmen lassen

heißt aber auch:
. guter ethikunterricht
- schutz vor sekten etc. durch wissen (statt anderer religionen)
- verbot religiöser darstellungen in der öffentlichkeit (von der glocke bis zur burka alles...)

so in etwa?

22.12.2017 10:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Genau!!!!!!!

22.12.2017 18:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
.


Große Ansicht

22.12.2017 18:51        martin Geteilt in Profil Profil martin

22.01.2018 07:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Vielen Franzosen platz allmählich der Kragen - hier singen sie die Marseillaise, um die Moslems am Beten zu hindern:

Auf dem Transparent steht übrigens: "Stop den illegalen Strassengebeten"

www.facebook.com/religiaopium/video...

22.01.2018 07:03        martin Geteilt in Profil Profil martin

22.01.2018 12:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Youtube ist voll mit Szenen von diesen illegalen Strassengebeten (hauptsächlich) in Frankreich - und die sind teils sehr beängstigend.

Das hier scheint mir eigentlich recht friedlich zu sein, aber es zeigt halt auf, dass es da Spannungen gibt, die solche Regionen zum Pulverfass machen.

22.01.2018 12:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wirklich eine Frage des Respekts?

BONN. Im geplanten neuen Schwimmbad in Dottendorf soll ein Becken mit Vorhängen abzutrennen sein. Hier können muslimische Frauen auch künftig Sport treiben.

www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Eine-Frage-des-Respekts-article3751771.html

22.01.2018 12:42        martin Geteilt in Profil Profil martin

22.01.2018 13:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Vertrottelt, genau das ist der falsche Weg. Aber man kann davon ausgehen, dass Deutschland diesbezüglich sicher ungeschickter agieren wird als Frankreich und Belgien.

Aber Schwimmkurse sind gut, vereinfacht den Rücktransport ....

22.01.2018 13:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Es gibt da eine Doku aus Frankreich - unverdächtige Quelle. Demnach sind in manchen Stadtteilen in Paris (und auch in anderen Städten, vor allem Marseille) die Zustände derart arg, dass sich bereits Widerstand in der muslimischen (!) Bevölkerung bildet, weil die Zustände ärger sind als in den Ländern, aus denen sie gekommen sind.

22.01.2018 14:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: diese (illegalen) Strassengebete finden in Paris nicht nur i´n Muslimvierteln, oder in den Banlieus statt, sondern auch mitten in Paris im 18.Bezirk in Montmatre, dort unterhalb vom Place du Tertre, wo früher die Nutten gestanden sind

13.02.2018 16:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Schaut euch das kurz an, dauert nur 2 Minuten: ein gehirngewaschener Moslem fantasiert vor einem Konzert in Holland von Allah und dem Koran, und das Orchester verlässt als Protest die Bühne. Ja die Holländer vetreten noch westliche Werte und unterwerfen sich nicht den Moslems:

www.youtube.com/watch?v=xvKpgy3c2tw
(Video hier anzeigen)

13.02.2018 16:17        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.02.2018 16:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
aus protest? die gehen aus angst vor bomben da weg...

13.02.2018 16:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
wo sind denn die helfer, die den verwirrten mit der weissen weste mit den vielen knoten am rücken versorgen? und ihm die notwendigen drogen geben, dass er wieder zur inneren ruhe findet?

13.02.2018 16:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
da ist ein Redner im deutschen Bundestag, nehme an, der ist von der AfD, aber dennoch hat er im Kern recht:

www.youtube.com/watch?v=mshxjpVLPGc
(Video hier anzeigen)

17.02.2018 18:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
vielleicht sollte man zu den Islamdebatten in den diversen Talkshows mal so einen Typen anstatt den üblichen Islamverstehern und Kopftuchgroupies einladen:

www.youtube.com/watch?v=A7baBQPmM0I
(Video hier anzeigen)

17.02.2018 23:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Natürlich sollten diese Menschen in der öffentlichen Debatte mit dabei sein.
Nur so ist es möglich, dass sich die Menschen ein differenziertes Bild machen können.
Wie wir sehen handelt es sich dabei um einen Menschen (wahrscheinlich einen Moslem), der die Problematik erkannt hat.
Wenn wir derartige Menschen nun komplett im Regen stehen lassen, dann machen wir genau das, was fundamentalistische Moslems wollen.

17.02.2018 23:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der war Kurde, ob er (noch) Moslem war, glaube ich eher nicht. Aber bei unseren Talkshows werden ja nur Islamgroupies präsentirt, die den Islam verherrlichen und veniedlichen...

17.02.2018 23:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Kurden sind zumeist auch Moslems.
Es könnte sich aber auch um einen Jesiden handeln.
Jesiden betrachten sich teilweise als ethnische Kurden.

18.02.2018 01:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
könnte auch ein Christ, Alevit oder Atheist sein, die PKK Kurden sind sicher Atheisten.

18.02.2018 01:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Kurden kämpfen darum, nicht unterdrückt zu werden.
Es handelt sich ja auch um mehrere Millionen Menschen.

18.02.2018 01:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
also so wie der über den Islam geredet hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass er Moslem ist - er hat auch nicht dezidiert vom Kurdenproblem, sondern vor dem Islamproblem gewarnt. Es wird Zeit, dass in Europa die Politiker endlich aufwachen und Erkenne, welche Gefahr vom Islam ausgeht...

08.03.2018 03:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
so sieht islamische Toleranz und Duldamkeit aus:

www.orf.at/#/stories/2429353/

08.03.2018 03:33        martin Geteilt in Profil Profil martin

16.03.2018 12:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Was wir immer schon wussten: nicht der Islam, sondern die "postkolonialen Interessen des Westens" sind schuld an der Situation der Frauen in moslemischen Ländern.
Das behauptet niemand geringerer als eine Expertin, die am Institut für Orientalistik, zum Thema Frauenrechte und Gender in mehrheitlich muslimischen Ländern und Gemeinschaften forscht. Vermutlich hat der Steuerzahler diese Gender-Islamstudie auch noch finanzieren müssen.
religion.orf.at/stories/2901454/

16.03.2018 12:44        martin Geteilt in Profil Profil martin

17.03.2018 01:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Du musst gegenüber neuen Denkanstößen schon ein wenig offener werden.

17.03.2018 01:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich bin offen, ich bezeichne es aber nicht als Denkanstoss, wenn eine Gender-Fraunrechts Islamexpertin!!! die Ursache für die Lage der Frauen in diesen Ländern nicht im Islam sieht, sondern im bösen Westen. Ich behaupte ja auch nicht, dass die Käufer von Dieselautos schuld an der aktuellen Misere seien, weil die armen Hersteller von den bösen Kunden gezwungen werden, keinen AD-Blue Tank mit entsprechendem Fassungsvermögen einzubauen.

17.03.2018 08:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also bei dem Thema gebührt ihnen wirklich eine auf die Rübe

17.03.2018 08:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Denen mit dem Kopftuch oder der Diesel-hasser-Sekte?

17.03.2018 09:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Allen 3en

17.03.2018 12:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: ja "Diesel Hasser Sekte" - das ist so ein demagogisches Totschlagargument, mit dem die Diesellobbyisten jede fundierte Kritik ausschalten wollen. So wie der Kampfbegriff "Iskamophob", mit dem berechtigte Kritik am Islam sofort ins rechte, fremdenfeindliche Eck gerückt werden soll.

17.03.2018 13:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Sekte ist eh zu weit gegriffen - ab wie vielen Personen wird "Verrückte Einzeltäter" zu "Sekte" bevor es dann zu "fundamentalistischer Kirche" wird?

17.03.2018 16:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Islamophob und Mitglied bei einer Diesel-Hasser-Sekte.
Das ist dann aber schon ein wenig krass.

Ein wenig Esoterik zum Ausgleich könnte da nicht schaden.
Oder wenigstens ab und zu ein Wellnessurlaub zum Erholen.

17.03.2018 16:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
noch einmal: es gibt keine Diesel-Hass-Sekte und welche Geisterskinder den Begriff "islamophob" erfunden haben, wurde schon oben beschrieben. Und selbst wenn es Islamophobe gibt - die liferen ja auch en masse Gründe dafür.

17.03.2018 16:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Ja eh, eine Person macht noch keine Sekte.

23.03.2018 16:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die Norweger werden mir immer sympathischer - zuerst kommendes Verbot von Verbrennungsmotoren, jetzt Verschleierungsverbot:

www.orf.at/#/stories/2431438/

23.03.2018 16:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
des weiteren ist in Norwegen ein Gesichtsschleier mehr als kontraproduktiv:

www.labarama.com/search.aspx?qs=nor...

23.03.2018 16:42        martin Geteilt in Profil Profil martin

31.03.2018 19:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ohne Worte.


Große Ansicht

31.03.2018 20:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wenn sie sich integriert haben, sind sie ex definitione keine Moslems mehr, weil leben im westlichen Wertesystem und >Islam schliessen sich einander aus.

04.04.2018 08:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Kurz gibt Kopftuchverbot für Kinder in Auftrag!

Die richtige Strategie, Bravo! Wenn man Mädels schon im frühen Kindesalter durch derartige Symbole suggeriert, dass sie nicht den Männern gleichwertig seien, kann Integration nicht gelingen. Ausserdem verringert man die Wahrscheinlichkeit gesundheitliche Probleme die mit einem Kopftuch in der Sommerhitze entsthen können. Als nächster Schritt muss dann die Verpflichtung zum Turn- und Schwimmunterricht sowie das Burkini-Verbot kommen.

04.04.2018 08:18        martin Geteilt in Profil Profil martin

04.04.2018 13:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Kopftuchverbot für Bildungsstadtrat zu wenig?

Die Regierung plant ein Kopftuchverbot für Mädchen in Kindergärten und Volksschulen bis zum zehnten Lebensjahr. Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) ist skeptisch, seiner Meinung nach braucht es mehr Maßnahmen.

Mehr Massnahmen, die dann die Allgemeinheit bezahlen muss/soll? Integration ist eine Bringschuld!

04.04.2018 13:12        martin Geteilt in Profil Profil martin

06.04.2018 23:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

06.04.2018 23:38        martin Geteilt in Profil Profil martin

06.04.2018 23:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Findest auf Youtube ganz andere Dinge.

Ich verstehe es nicht, wieso man diese Barbarei nicht radikal abstellt

06.04.2018 23:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na ja, in D gibt's ja schon die Scharia-Polizei und der Ehemalige Ex-Justizminister von Rheinland Pfalz hat schon gefordert, Scharia Gerichte zu erlauben

06.04.2018 23:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Lauter Irre

06.04.2018 23:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
eigentlich nicht Irre, sondern verblendet - strategisch Vorgehende

06.04.2018 23:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da werden Zustände provoziert, dagegen sind die 30er Jahre ein Lärcherlschas

07.04.2018 00:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Hab ich dir erzählt, dass ich unlängst eine Doku über Ägypten aus Anfang der 70 er gesehen habe. Da zeigte eine säkulare Historikerin Archivaufnahmen von Präsident Nasser's Begräbnis - da waren fast 1 Million Menschen - man hat keine einzige Frau mit Kopftuch erkennen können.

07.04.2018 00:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Solche Beispiele findest nahezu fast überall

07.04.2018 00:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

07.04.2018 00:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
2 Bilder aus Afghanistan ....


Große Ansicht

07.04.2018 00:09        martin Geteilt in Profil Profil martin

07.04.2018 00:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen

07.04.2018 00:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
es regt sich aber schon Widerstand dagegen:

www.youtube.com/watch?v=ISE-DPixoco
(Video hier anzeigen)

07.04.2018 00:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Franzosen lassen sich das nicht auf Dauer gefallen.

07.04.2018 00:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Was ich bei den Moslems absolut unlogisch finde: warum gehen sie ausgerechnet in das Land des institutionalisierten Laizismus, wenn die ihre Religion mit allen ihren Facetten ausleben wollen?

07.04.2018 00:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

07.04.2018 00:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Was noch unlogischer ist, wer dieses Pack verteidigt. Egal ob Linke oder Kirchenkreise, das sind in Wahrheit deren Todfeinde.

09.04.2018 22:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet | teilen
Das wird den @martin aber freuen.

Quelle: ORF Teletext


Große Ansicht

09.04.2018 22:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
der letzte satz ist gut ;-)

09.04.2018 22:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ziemlich kreativ.

09.04.2018 22:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wenn es der IGGÖ nicht passt, können deren Repräsentanten nach nach Pakistan, Saudi Arabien, Indonesien, etc auswandern, dort können sie ungestört dem Islam und der Scharia huldigen. Warum fechten diese Knallfrösche nicht das Verbot des Christentums vor dem Saudischen Supreme Court an?

09.04.2018 22:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
sind das nicht eher arabische säue oder türkische ziegen?

10.04.2018 14:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die Regierung hat völlig recht, wenn sie die Ausfälle der Islamischen Glaubensgemeinschaft zum Kopftuchverbit kritisiert. Ich hätet diese Vereinigung ja schon längst aufgelöst:

www.orf.at/#/stories/2433629/

11.04.2018 23:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Zugegeben, die dauernden Streiks sind nervtötend, aber ich mag diesen Revolutionären Character der Franzosen, die bereit sind, für ihre Freiheit auf die Strasse zu gehen und Veranstaltungen der Finsternis mit dem Absingen der Marseillaise zu stören. Liberté! Egalitè! Fraternité!

www.facebook.com/abiola.olatunji/vi...

11.04.2018 23:51        martin Geteilt in Profil Profil martin

12.04.2018 11:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wie ich schon sagte - die Streiks gehören gerichtlich abgestellt

12.04.2018 23:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ein Streik ist nun einmal ein legitimes Mittel, mit dem sich die Menschen beispielsweise gegen einen ausufernden Neoliberalismus zur Wehr setzen können.
Wenn wir so etwas nicht hätten, wären wir in China.

Dass die Franzosen ein wenig übertreiben ist natürlich nicht immer im Sinne des Erfinders.

12.04.2018 23:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Streiks waren mal zur Durchsetzung von Arbeiterinteressen da. Vor der Zeit, in der der Staat in einem guten Gleichgewicht für enorme Sicherheiten gesorgt hat. Heute haben diese Maßnahmen kaum mehr Berechtigung.

12.04.2018 23:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich finde nicht.
Meiner Ansicht nach sollte in Streik das letzte Mittel sein, wenn sonst gar nichts mehr geht.
Wie sollen die hart arbeitenden Menschen in einer geistlosen Welt, in der nur noch Geld eine Rolle spielt, sonst ihre Interessen vertreten können?

13.04.2018 07:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Kündigen.

13.04.2018 07:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sehe ich auch so, wie kommen die Fluggäste in Frankfurt dazu, wegen ein paar Trillerpfeifenlärmern am Flughafen festzusitzen. Die Umsatzausfälle sollen gefälligst die Gewerkschaften zahlen.

13.04.2018 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn alle Mitarbeiter kündigen können die Fluggäste aber auch nicht mehr fliegen.
;-)

13.04.2018 21:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, alle werden nicht kündigen und das Streikrecht gehört massiv eingeschränkt. Unter dem Kaiser Augustus, zu dem das Imperium Romanum seinen Höhepunkt erreichte, gab's auch kein Streikrecht.

13.04.2018 22:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Dann kann ich dir nur raten, einmal in diversen Berufen zur Probe zu arbeiten.
Wenn du beispielsweise einen Pflegeberuf wählst, würdest du dich wohl für eine Ausweitung des Streikrechts einsetzen.
Ich erkenne immer mehr die Tendenz dass Arbeitnehmer nicht wirklich fair behandelt und oft auch sehr schlecht bezahlt werden.
So gesehen würde ich mehr Mut zur Konfrontation begrüßen.

13.04.2018 22:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
gerade in der pflege werden arbeitskräfte hängeringend gesucht, da sind die mitarbeiter ohnehin in der besseren verhandlungsposition.

13.04.2018 23:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die kommen doch alle aus der Slowakei und Rumänien

14.04.2018 03:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die verdienen so mies, dass es beinahe schon ein Hohn ist.
Wenn man dann noch hört dass Pflegekräfte in den Altersheimen in der Nachtschicht bis zu 70 Personen betreuen müssen, dann ist das ein Witz.
Natürlich wird ein großer Teil der Personen in der Nacht schlafen.
Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ständig zwei oder drei Personen zeitgleich Hilfe benötigen.
In Hinblick auf die Kosten in Pflegeheimen ist das fast schon ein Hohn.

Es gibt aber noch viele andere Jobs, die keiner in unserer Diskussionsrunde länger als einen Tag durchhalten würde.
Ich denke da an die Fertigung am Fließband bei einem früheren Arbeitgeber. Auch wenn das nun schon etliche Jahre zurückliegt, werden sich für diese Menschen bei etwas mehr als € 1.000,- Nettolohn im Monat keine gewaltigen Einkäufe im Luxussegment ausgegangen sein.

Wenn wir also zu den Fluglinien zurückkommen, so wird auch dort vieles im Argen liegen.

14.04.2018 06:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also ich habe es ja nicht so mit unseren Gewerkschaften, aber ich kann da nur jeden Beitrag von Andres voll unterstützen.

Beim Airline-Personal bin ich mir nicht ganz so sicher, aber beim Rest auf alle Fälle.

14.04.2018 13:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Bei den Fluglinien bin ich mir ganz sicher, dass der @Andreas schon allein aus ökologischen Gründen recht hat. Habe vor einigen Jahren eine Doku gesehen: Diese Billigfluglinien sorgen für starken zusätzlichen Flugverkehr - da fligen alpha-kevin und Janine für 29€ von Düsseldorf nach Mailand, um sich dort im Outlet - Center gefälschte Markenartikel zu kaufen.

14.04.2018 14:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
also besser den pobel nicht mehr fliegen lassen und die straßen für bobo-räder frei räumen, damit himmel und erde für dich frei ist? :-)

14.04.2018 16:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: Pöbel hab ich nicht gesagt, lege mir keine Wörter in den Mund - ich denke und schreibe politisch korrekt. Aber müssen die Leute, unbedingt im Charterflieger in die DomRep fliegen? Mit einem Bayern München T-shirt beim Buffet deutsch Sprechen und sich auch sonst wie ein Underdog aufführen, kann man auch in D, NL, und A, da braucht man nicht extra dan Atlantik überqueren.

14.04.2018 16:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Das kannst Du den Leuten nur schwer vorschreiben...

14.04.2018 16:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich will ihnen ja nichts vorschreiben, aber warum muss man die Tickets so billig machen? Ich habe mal in Frankfurt eingecheckt - neben mir war die Abfertigung für einen Charterflug nach Teneriffa - da sind Leute mit der geäffneten Mum!-Sektflasche gestanden und haben sich fotografiert, wie sie einchecken!

14.04.2018 16:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Das sind wirtschaftlich denkende Unternehmen, denen kann man auch nicht vorschreiben, wie sie den gewinn maximieren sollen....

14.04.2018 16:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Dumusst eben kapieren, dass das Kapitalistische Prinzip der Gewinnmaximierung ohne Rücksicht auf soziale, politische und ökologische Bebenwirkungen langsam aber sicher unsere Lebensgrundlagen zerstört. Marktwirtschaft ist super, aber man braucht sehr wohl legistische Eingriffe und Verbote. Und zu oben: wie willst du z.B. moslems dazu bewegen, sich zu integrieren und die Vorteile der westlichen Zivilisation schmackhaft machen, wenn sie dann mit solchen wie oben geschilderten Auswüchsen wie am Frankfurter Flughafen konfrontiert werden?

14.04.2018 17:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
d.h. fluglinien wieder verstaatlichen und den menschen sagen, dass sie ab heute wieder 10 mal so viel zahlen müssen? und das natürlich nur bei uns, weil sonst niemand solche ideen hat?

wann holst du dir das parteibuch der grünen?

14.04.2018 17:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, wenn man im kleinen Österreich anfängt, ist mal der erste Schritt getan, andere werden Folgen

14.04.2018 17:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
welche magst denn verstaatlichen? und wie magst dem häupl klar machen, dass er sich seine touristen und konferenzbesucher künftig abschreiben kann?

14.04.2018 17:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der flughafen wird ja nicht zugesperrt - genug plätze in den übriggebliebenen Flügen wird’s schon für die teilnehmer geben. Und wenn die firmen mal anfangen, anstelle der meist unnötigen Geschäftsreisen Videokonferenzen abzuhalten, ist das Problem gelöst

14.04.2018 18:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
;-)

14.04.2018 21:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@kreutzer:
Dumpingpreise und schlecht bezahltes, schlecht ausgebildetes Personal haben im Flugverkehr keinen Platz.
Eine Verstaatlichung will natürlich auch niemand.

Bei den Pflegeberufen ist es ebenso.
Sollte ein Elternteil von mir einmal krankheitsbedingt rund um die Uhr gepflegt werden müssen bzw. wenn es zum Altenwohnheim keine Alternative gibt, so möchte ich schon, dass meine Angehörigen von gut ausgebildeten und gerecht entlohnten Pflegekräften gepflegt werden.

14.04.2018 22:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ic glaube aber, dass die Philippinas da gut ausgebildet sind, die haben ja zusätzlich miestens auch noch eine Krankenschwestenausbildung. Gute Leute, sehr angenehm.

17.04.2018 13:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
türkischer "Kulturverein" ATIP militarisiert Kinder!!!!

schaut euch das an! Erschreckend. Zuperren diesen Erdogan-Moscheeverein!!!

wien.orf.at/news/stories/2907403/

17.04.2018 13:47        martin Geteilt in Profil Profil martin

17.04.2018 14:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Warum tut Kurz nichts? Das ist seine direkte Angelegenheit im Bundes-Ressort.

17.04.2018 14:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Da gibt's auch noch ein video - aber ich finde das auf yt nicht mehr

17.04.2018 14:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
arg, da muss man wirklich eingreifen.

17.04.2018 15:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Offenbar kommt langsam die Linke drauf, dass bei dem Thema die Rechte gar nicht so falsch liegt, und vor allem, dass es die eigenen Ideale sind, die da mit Füssen getreten werden ...

17.04.2018 15:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
gerade die sp in wien war da nie anders. aber dass da just kurz persönlich schlampt, ist peinlich, nachdem er die ganze zeit nur davon redet...

17.04.2018 15:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ist da wirklich der Bund zuständig oder doch Wien?

17.04.2018 15:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
das ist bundes-sache.

17.04.2018 16:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Sicher? Na, hoffentlich werden basti und hc da aktiv und sperren dieses atip zu.

17.04.2018 16:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
hat er bisher nicht gemacht - glaubst, dass er noch aufwachen wird?

17.04.2018 16:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Er hat doch schon viel gegen die islamvereine gemacht

17.04.2018 16:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
was denn?

17.04.2018 16:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Kopftuch- burkaverbot, druck auf islamische Kindergärten, schärfere Asylgesetze , beginn der aberkennung von staarsbürgerschaften,.....

17.04.2018 16:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
kopftuch bei kindern? könnte in ordnung sein, aber nur bei den kleinsten umgesetzt. entweder richtig oder gar nicht.

burka: schwachsinn, da gabs nie ein problem, aber gute touristen.

asyl: schaut nicht anders als bei rot-schwarz aus.

staatsbürgerschaften: nicht viel erreicht, oder? ein guter, aber nur ein symbolischer akt.

17.04.2018 16:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na, da wird noch einiges kommen. Schrittweise gegen die Islamisierung vorgehen finde ich ok

17.04.2018 17:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzerdergrosse: du liebst doch Schweinefleisch, oder?


Große Ansicht

21.04.2018 16:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die lösung für alle fälle ist doch nicht 42!

www.youtube.com/watch?v=4tPnd4urwn8
(Video hier anzeigen)

23.04.2018 14:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Kopenhagen - Muslime wollen in Bezirken, in denen überwiegende Muslime wohnen, Scharia - Zonen samt Scharia-Polizei einführen:

www.youtube.com/watch?v=-vdrZWtGVN8
(Video hier anzeigen)

23.04.2018 14:08        martin Geteilt in Profil Profil martin

23.04.2018 14:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
nur weil irgendwer was fordert bekommt er das nicht. schon gar nicht in dänemark.

23.04.2018 14:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na ja, ist ja nicht nur einer...

23.04.2018 14:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ich seh nur einen.

23.04.2018 14:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Der Vogel Strauss sieht ja meist sogar gar keinen.

23.04.2018 15:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Stimmt, der wohnt aber nicht in Dänemark, sondern neben dem Affenhaus.

23.04.2018 15:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Mit einem kleinen Scherzchen kann man sich immer rüberretten, aber selbst Dein rosafarbenes Duracell-Männchen hat erkannt, dass da wirklich ein ernstes Problem besteht - und der nette Herr auf dem Video zeigt das ganz gut auf.

In Wuppertal gab es ja sogar schon uniformierte Scharia-Polizisten, und auch aus anderen Städten Westeuropas kennt man diese Auswüchse.

Sowas muss man im Keim ersticken, und sich Lösungen ansehen, wie man das gezielt und nachhaltig unterbindet, sonst ist es nur eine Frage der Zeit bis es kracht.

23.04.2018 15:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Ich nehme doch stark an, dass soetwas einen Freischein für die Ausreise oder kostenlose gesiebte Luft bringt. Alles andere wäre nicht verantwortlich.

23.04.2018 16:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wenn dem nur so wäre.

Abgesehen von altbekannten organisatorischen Problemen, erscheint mir genau das der Punkt zu sein, der in der Zuwanderungsthematik komplett aus der Kontrolle geraten ist.

23.04.2018 16:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
bezüglich "Wenn dem nur so wäre.":
also wenn jemand bei uns auf der straße steht und seine eigene polizei veranstalten will, hoffe ich doch schwer, dass er entweder mit schweren medikamenten, mit schmerzvollen waffen oder mit einem tritt vor die tür behandelt wird. wird er nicht?

"genau das der Punkt":
nein, die ist IN JEDEM PUNKT außer kontrolle geraten. zumindest wenn man eure posts liest *LOL*

23.04.2018 16:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
www.faz.net/aktuell/politik/inland/...

Ja, schlussendlich reichte es doch für eine Verurteilung, aber begonnen hat es mit einem Freispruch

23.04.2018 16:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
4 Jahre hat es gedauert, bis da doch noch eine Verurteilung draus geworden ist.

23.04.2018 16:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ist es aber. deutsch eben. bei uns würde der schnell sitzen, würde ich meinen - die gerichte brauchen ihre kapazitäten ja für die erste schwarzblaue regierung, und bald dann wohl auch für die zweite. die haben nicht die zeit, jeden scharia-verrückten lang durch die instanzen zu schleppen...

23.04.2018 16:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen

23.04.2018 17:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Du wirst lachen, ich verteidige diese Bilder sogar -verteidigen ist jetzt vielleicht nicht ganz richtig, aber dort sind die Zustände wohl für alle völlig untragbar, aber das sehe ich jetzt nicht so sehr als Problem des Islam, das ist wohl eher ein organisatorisches Fiasko.

23.04.2018 18:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: hoffentlich haben sie Gerichte aber auch noch etwas Zeit für das Wiener Rot-Grün übrig......, falls dort endlich mal wer an das Aufarbeiten der diversen Machenschaften denkt...

23.04.2018 18:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wenn der schon "im Zweifel" freigesprochen wird, so wird man ihn ja hoffentlich sofort als unerwünschte Person des Landes verrweisen....

ooe.orf.at/news/stories/2908463/

23.04.2018 18:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wieso spricht man immer von "Migranten"? Migranten sind Personen, die die Genehmigung von dem Land ihrer Wahl haben, sich dort legal niederzulassen.

23.04.2018 18:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Weil es in Wahrheit Migranten sind

23.04.2018 19:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
verstehe ich jetzt nicht. Wenn wer in Ceuta illegal über die beiden Grenzzäune klettert, der verfolgenden Polizeistreife entkommt, um aufs spanische Festland überzusetzen, ist er doch kein legaler Migrant, der die entsprechenden Genehmigungen eingeholt hat...

23.04.2018 19:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich verstehe es auch nicht, aber Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, es ist so - nenne es meinetwegen die normative Kraft des Faktischen, aber die werden wir nicht mehr los, und schon gar nicht diejenigen, bei denen es sich wirklich jeder wünscht. Die Atomphysiker kommen zwar eh nicht, aber wenn dann werden sie nicht bleiben.

Da kannst jeden Tag einen Flieger anfüllen, es kommen 10 Mal mehr wieder retour als man wieder rausfliegen kann.

23.04.2018 20:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Dann sollte man keine mehr rausfliegen, wenn sie sich dadurch wie die Fliegen vermehren.

23.04.2018 20:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sie vermehren sich aber nicht durch rausfliegen - das tun sie sowieso - was halt dran liegt, dass manche da etwas zu blauäugig sind

23.04.2018 21:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Wenn sie sich nicht vermehren und trotzdem zehnfach mehr zurückkommen, dann kommt nur die Zehnteilung in Frage. Die Taliban sollen ja ganz flink mit dem Schwert sein, aber spätestens beim zweiten Heimflug wird da nur noch Faschiertes über bleiben...

24.04.2018 21:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich finde wir sollten die Scharia in Hietzing einführen.

24.04.2018 21:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Also, da finde ich eher, wir sollten die Armut in Hietzing bekämpfen, siehe mein post in meinem Profil...

24.04.2018 22:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Und du bist dir ganz sicher dass die Dame keine Schwindlerin war?

24.04.2018 22:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Bin ich mir sicher - seit ich einmal beim Bankomaten reingefallen bin, habe ich eine tolle Menschenkenntnis entwickelt...

25.04.2018 21:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Haben wir in unserer Regierung nicht komplette Heuchler.
Da werden nun Menschen abgeschoben, die ausgesprochen gut integriert sind und sich die größte Mühe geben, nach unseren Werten zu leben.
Ehrlich gesagt haben die Herren Politiker von Rechtsaußen gar kein Interesse an einer funktionierenden Integration.

Quelle: ORF Teletext


Große Ansicht

25.04.2018 21:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Das klingt zwar traurig, aber der Basti hat das damals in der Diskussion dem Hotelier aus St. Wolfgang erklärt, dessen afghanischer Lehrling abgeschoben werden soll: Er hat beim Asylantrag gelogen und falsche Angaben gemacht. Gesetze sind einzuhalten, da wir in einem Rechtsstaat leben. Ich kann der Idee, Asylanträge nur mehr ausserhalb Europas stellen zu können, einiges abgewinnen, da kann man dann alle diese Fälle vermeiden, weil dann muss man nicht mehr abschieben.

25.04.2018 22:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Einfacher wäre, sie gleich hier zu erschießen - dann gibts das Problem mit den Rückflügen nicht mehr und bei den Taliban punkten wir auch. Oder gleich bei der Einreise, dann kann sich Kickl und Basti wöchentlich mit neuen PR-Geschichten schmücken!

26.04.2018 00:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich habe nicht genau verfolgt, ob es dieser Fall ist, bei dem der ausgezeichnet integrierte Flüchtling zum christlichen Glauben übergetreten ist.

In Afghanistan bedeutet das die sichere Steinigung.
Ob jemand aus der ÖVP die sich das Wort "christlich" an ihre Fahnen heften stolz darauf sein kann, so fahrlässig mit dem Leben andere Menschen umzugehen, sehe ich jedenfalls sehr kritisch.
Es handelt sich jedenfalls um dieselben Heuchler wie jene Herren aus der FPÖ, die unter dem Vorwand unser Land zu schützen wohl auch nicht davor zurückschrecken würden, diese Menschen selbst zu erschießen.
Im Grunde ist es zudem auch eine absolute Respektlosigkeit gegenüber jenen Menschen im Land, die sehr viel Zeit darin investiert haben, die Menschen bei ihrer Integration zu unterstützen.

Ich sage es also in aller Deutlichkeit.
Es gibt unter den Flüchtlingen sicherlich Menschen, die unser Vertrauen nicht verdient haben.
Hier gibt es aber auch viele Menschen, die täglich hart daran arbeiten, sich zu integrieren.
Bei den Politikern diverser Parteien, die solche Dinge zulassen kann ich zudem aber auch mit Sicherheit sagen, dass diese unser Vertrauen generell nicht verdient haben.

26.04.2018 01:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich glaube, wir reden da von zwei unterschiedlichen Fällen. Der von mir erwähnte Azubi aus St. Wolfgang ist nicht zum Christentum konvertiert. Ich gebe aber zu bedenken, dass ein scheinbar perfekt intergierter Afghane in Freiburng eine 21 Jährige Studentin vom Rad stiess, sei mehrfach vergewaltigte und dann in der Dreisam (die ich kenne) ertränkte. Ein Anderer scheinbar perfekt integrierter Afghane in Franken hat einen Zug bestiegen und ist mit eine Axt auf die Passagiere losgegangen, hat in einem Video davon geredet, dass er die Ungläubigen töten muss. In Wien haben wir laufende Probleme mit messerstechenden Afghanen. Dass die Politiker anhand der Häufung solcher Vorfälle misstrauisch sind und den Afghanen die angeblich perfekte Integration nicht annehmen, liegt doch auf der Hand.

26.04.2018 01:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wir in Zell haben keine Probleme mit den Afghanen.
Das kann aber daran liegen, dass viele Freiwillige Zeit in deren Integration investieren.
Das ist den Herren aus unserer Regierung aber sicherlich auch ein Dorn im Auge.

26.04.2018 01:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Andreas: man kann die Situation in kleineren Gemeinden, wo eine handvoll Afghanen von einer Dorfgemeinschaft unter Kontrolle gehalten wird, nicht mit den Brennpunktvierteln in einer Grossstadt vergleichen. Lies doch mal im Internet die Lokalnachrichten, es vergeht keine Woche, in der nicht über Messerstechereien, Nötigungen, Vergewaltigungen, Mordversuchen, Raub etc berichtet wird

26.04.2018 01:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das Thema wurde aber bereits vielfach diskutiert.
Wenn man Flüchtlinge in großen Konzentrationen und praktisch ohne Betreuung irgendwo unterbringt, muss so etwas zwangsläufig passieren.

Der Weg, über den Kamm alle schlecht zu reden ist für mich aber dahin gehend nicht in Ordnung, da unsere Afghanen in Zell wirklich vorbildlich sind.
Es kann aber natürlich nie ausgeschlossen werden, dass einer die Erwartungen nicht erfüllt.
Das ist im Leben aber generell so.

26.04.2018 01:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Zumindest in Deutschland sind es ja gerade die Grünen, die gegen die Redidenzpflicht der Flüchtlinge Sturm laufen. Dabei ist die Idee gut, sie grossflächig über das Land zu verteilen, damit es nicht zu Konzentrationen kommt.

26.04.2018 01:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In derartigen Themen die Ideen der Grünen für vernünftig zu halten wäre aber nicht logisch.

26.04.2018 01:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Hier, eine sehr interessante Ansicht.:

" Als „entscheidenden Punkt“ für den Umgang mit afghanischen Flüchtlingen nannte er kürzlich im Tagesspiegel-Interview jedoch ein politisches Motiv: „Gemeinsam mit ihren afghanischen Kolleginnen und Kollegen bemühen sich deutsche Soldaten und Polizisten tagtäglich um mehr Sicherheit in Afghanistan. Gleichzeitig verlassen junge Afghaninnen und Afghanen ihr Land und suchen in Europa nach einer besseren Zukunft. Das verkraftet dieses Land nicht. Das geht nicht.“ "

www.tagesspiegel.de/politik/afghani...

26.04.2018 01:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, das sind zwar keine Grünen, aber die Liste ALI in Innsbruck hat durchaus vernünftige Ansichten, auch wenn ich nicht jeden Punkt ihres Programms unterschreiben würde...

05.05.2018 19:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja, rs gibt natürlich Eineelfälle, aber erinnere dich an Franken: der war auch angeblich bestens integriert, dann hat er im Zug versucht, eine Blutbad anzurichten. Also Vorsicht heisst das Gebot der Stunde

05.05.2018 19:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Franke?
Franken sind meist Protestanten, die sind in Bayern nicht integrierbar.

06.05.2018 01:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin.
Hast du das Wort Islamophobie schon einmal gehört.

06.05.2018 03:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja. Für mich das Unwort des Jahrzehnts. Damit versuchen Islamversteher Menschen, die berechtigte Kritik am Islam üben, mundtot zu machen.

06.05.2018 14:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Es geht hier lediglich darum, dass bei uns eine Partei im Land eine Atmosphäre und einen Hass aufbaut, der für viele Menschen absolut grenzwertig und widerwertig ist.
Gegenüber all jenen Menschen, die sich die Arbeit machen, Flüchtlinge bei deren Integration ehrenamtlich zu unterstützen, ist das eine Respektlosigkeit, die kaum zu übertreffen ist.

06.05.2018 14:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sorry, aber die Versuche Muslime in der Gesellschaft zu integrieren wird nicht von allen Menschen geschätzt.

Ja, es ist gut gemeint, aber gut gemeint ist halt oft das Gegenteil von gut gemacht - westliche Werte und der Islam sind nun einmal nicht kompatibel.

06.05.2018 16:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Und bevor Du jetzt an die Decke gehst.

Was soll das mit dem Versuch der Integration? Damit wird ja höchstens vermittelt, dass diese Menschen, denen wir in ihrer Not temporär Aufnahme gewährt haben, ein Gefühl suggeriert, dass sie hier eine neue Heimat gefunden hätten.

Das glauben zwar auch einige von den Helfern, aber das wird es nicht spielen, und wenn wird es keinen Sinn machen.

Gebt Ihnen das Gefühl als Gäste willkommen zu sein und bringt ihnen Sachen bei, die sie beim Wiederaufbau ihrer Heimat brauchen können - alles andere wäre falsch verstandene Nächstenliebe - man tut ihnen nichts Gutes, sich selbst nicht und schon gar nicht dem Land, das ihnen so großzügig temporäres Gastrecht einräumt.

06.05.2018 21:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Es wäre halt schon sinnvoll, derartige Dinge etwas differenziert zu betrachten.
Es gibt ja auch Muslime, die schon ihr ganzes Leben lang bei uns im Land leben, und sich vorbildlich an die Gesetze halten.

Andererseits gibt es halt auch Muslime, die überhaupt nicht integrierbar sind.

Es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß.

06.05.2018 21:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Andreas, eine differenzierte Betrachtung macht die Welt zu kompliziert. Nicht mal der amerikanische Präsident könnte sie dann noch verstehen.

06.05.2018 22:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Diese Analyse hat was.
Vor allem müsste man dann ja selbst denken und sich eine Meinung bilden.

06.05.2018 22:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Es gibt aber eine Erkenntnistheoretische Schwachstelle mit der "die Welt ist grau und nicht schwarz-weiss" - Hypothese: Die einzige Wissenschaft, die Beweise erbringt, ist die Mathematik, und dort gibt es keine Grautöne: entweder die Gleichung stimmt oder sie stimmt nicht.
Und auch die Sith sagen: entweder du bist für oder gegen mich.

www.youtube.com/watch?v=UOhZ5wD6u7A
(Video hier anzeigen)

06.05.2018 23:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Nachdem all diese Integrationsbemühungen hauptsächlich bei sogenannten Flüchtlingen stattfinden, brauche ich da gar nicht sonderlich zu differentieren. Denn die haben hier einen temporären Aufenthaltstitel, also bleibe ich dabei, man sollte die Zeit ihres Aufenthalts hier nützen, um ihnen Dinge beizubringen, die im Wiederaufbau ihres Landes nützlich sein werden.

Das will aber von den NGOs kaum wer einsehen, weil die den Menschen den Floh ins Ohr setzen, dass sie hier dauerhafte Zuwanderer sein können - das wird es aber nicht spielen.

06.05.2018 23:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sehe ich auch so

06.05.2018 23:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
du willst doch nicht etwa behaupten, unser integrationsminister hätte seine bemühungen nur bei jenen gemacht, die er gar nicht da haben will? das muss ein komischer typ gewesen sein...

06.05.2018 23:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der kickl? was meinst du?

06.05.2018 23:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Denke dessen Bemühungen galt wohl eher den Gruppen, die hier einen Aufenthaltstitel haben, ob uns das gefällt oder nicht - und alleine bei der türkischen Community gab es ja wohl genug zu tun.

06.05.2018 23:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
bei denen gibt's noch immer genug zu tun -wann wird atip geschlossen?

18.05.2018 14:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
gelungene Integration?

Ramadan: Muslimische Kinder verweigern Prüfungen!

www.krone.at/1709867

18.05.2018 14:49        martin Geteilt in Profil Profil martin

04.06.2018 08:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Hamed Abdel Samad: Islamische und die westliche Zivilisation sind inkompatibel!

www.youtube.com/watch?v=oLIWSRNabh0
(Video hier anzeigen)

04.06.2018 08:52        martin Geteilt in Profil Profil martin

04.06.2018 21:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der wird aber wohl auch ein Moslem sein?
Und in deiner Gedankenwelt sind die alle total böse.

04.06.2018 22:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der war sogar ein Salafist - ist nach D gekommen und hat sich vom Salus zum Paulus gewandelt - der brillanteste und populärste Islamkritiker Deutschlands - vor allem, der weiss wovon er Spricht - nicht nur in der Theorie, sondern auch in der gelebten Praxis

08.06.2018 12:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Endlich! Sieg der Vernunft!

orf.at/stories/2441941/2441942/

08.06.2018 12:13        martin Geteilt in Profil Profil martin

08.06.2018 13:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
kann es sein, dass ich kurz und erdo abgesprochen haben und sich gegenseitig bei der wahl helfen? diese anschüttungen aus dem ausland haben in der anderen richtung ja auch rechtzeitig zur wahl stattgefunden...

08.06.2018 13:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Das glaubst du doch selbst nicht. Versuche doch, dem Kampf gegen Kopftuch, Salafismus, Islamismus, Intoleranz und Erdoganismus mal etwas Positives abzugewinnen.

08.06.2018 13:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
trifft sich aber für beide wirklich gut ;-)

08.06.2018 13:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
stehen in Österreich etwa Wahlen an? Und die Erdogan- und Kopftuchbereicherer habe ich gestern vor dem türkischen Konsulat gesehen - die leben in Österreich und wählen den Sultan!

08.06.2018 13:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
denk zurück an die wahl, wer hat da gerade rechtzeitig aus ankara gegen kurz gepoltert? da war das gleiche spiel andersrum - die beiden unterstützen sich fleissig bei wahlen im jeweiligen land...

08.06.2018 13:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der basti macht sich doch nicht die Hände schmutzig

08.06.2018 15:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Hm, das ist aber dann doch eher eine gewagte Verschwörungstheorie.

OK, der Basti profitiert, aber tut das auch Erdogan?
Stimmungsmässig sicher, aber auch bei den Stimmen selbst? Eher unwahrscheinlich, denn die illegalen Doppelstaatsbürger werden die Hose voll haben, denn jetzt merken sie, die Regierung meint es ernst.

08.06.2018 15:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
innerhalb der türkei wirkt das sicher - und das ist wohl der wichtigere faktor. egal, war ja nur eine auffälligkeit.

08.06.2018 15:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Unwahrscheinlich, da müsste er sich schon ein grösseres Feindbild suchen.

08.06.2018 15:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ganz so unbeliebt ist die Regierungsarbeit bei uns nicht, auch nicht bei den NEOS-Wählern, und wenn man bedenkt, wie massiv da teilweise die FPÖ abgelehnt wird ist das Ergebis durchaus als sensationell zu bezeichnen

Quelle ist zwar Heute, aber das Institut ist Unique Research
www.heute.at/politik/news/story/Seb...


Große Ansicht

09.06.2018 18:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Quizfrage: wo fand diese Kundgebung statt?

a) gaza-strip
b) ankara
c) berlin
d) amman

www.youtube.com/watch?v=6XrTb6NFKEQ
(Video hier anzeigen)

09.06.2018 18:55        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.06.2018 19:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Na das ist leicht - Berlin

Überall sonst hätte man die ja festgenommen. OK, in Österreich könnte es auch sein

09.06.2018 19:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
c)

09.06.2018 19:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@dino: nein, der kickl hätte sicher gerne seine pferdchen ausgeführt. vor allem, wenn eine kamera mitfilmt.

09.06.2018 19:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich finde hier allerdings Pferde nicht angebracht - ich wäre da mehr für Löwen ....

10.06.2018 12:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen

10.06.2018 13:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja ja, der Erdogan. @Andreas: was ich nicht verstehe: Sehen die ganzen anatolisch-kopftuchbewährten Erdogan-Groupies nicht, dass sich die halbe Welt über diese Witzfigur lustig macht? Und falls doch: können sie daraus keine Rückschlüsse ziehen, dass das auch auf sie zurückfallen wird?

10.06.2018 13:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Nein, die sehen das wirklich nicht.

10.06.2018 13:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Das West-Ost-Gefälle in der Türkei ist ja wie aus einem Lehrbuch der empirischen Psychologie/Soziologie (falls es so was überhaupt gibt): Je dümmer, ungebildeter, "traditionsbehafteter", kopftuchlastiger, rückständiger, islamischer, lächerlicher, individualismusverachternder, desto stärker die Verehrung für den Sultan.

10.06.2018 18:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! AN  Andreas teilen
Jetzt wo die Türken Hietzing für sich entdeckt haben wird alles besser.

10.06.2018 18:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas!

18.06.2018 20:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ist jetzt die Wagenknecht auch schon auf den Verschwörungstheorie-Zug aufgesprungen? Bald kommt sie mit den Chemtrails und Reptiloiden!

18.06.2018 20:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die gibt richtig Gas.
:-)

02.08.2018 03:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sehr gut. Jetzt auch in Dänemark.

www.orf.at/#/stories/2449338/

02.08.2018 03:47        martin Geteilt in Profil Profil martin

02.08.2018 12:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Islamischer "Friedensrichter" ordnet mitten in Deutschland die Ermordung eines Ehebrecher - Paares an!

www.bild.de/regional/ruhrgebiet/raz...

02.08.2018 12:16        martin Geteilt in Profil Profil martin

06.08.2018 22:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Haqmid Abdelsamad ist grossartig!!!!!!

www.youtube.com/watch?v=KBSTl9Swwto
(Video hier anzeigen)

06.08.2018 22:53        martin Geteilt in Profil Profil martin

07.08.2018 01:47        martin Geteilt in Profil Profil martin

07.08.2018 01:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja, der Spiegel schreibt seit Jahren über dieses Problem, sind die deutsche Justiz und Polizei unfähig, die rauszuwerfen? Besonders arg sollen diese Clans in Bremen sein

08.08.2018 17:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Integration gescheitert? Nein, glaube ich nicht - die Moslems haben schnell gerlernt, das in ihren Herkunftsländern nicht vorhandene Demonstrationsrecht für ihre Anliegen einzusetzen:


Große Ansicht

08.08.2018 17:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sie tun alles, um ihre Viertel wieder lebenswert und rein zu machen:


Große Ansicht

08.08.2018 17:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sie sind voll von Empathie für uns Westeler und geben uns vernünftige Ratschläge, wie unsere Gesellschaft wieder auf Vordermann gebracht werden kann:


Große Ansicht

08.08.2018 17:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
und sie wissen auch genau, was anständige Frauen nicht brauchen:


Große Ansicht

08.08.2018 17:05        martin Geteilt in Profil Profil martin

08.08.2018 17:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
ICh finde, dass man dieses Problem mit internationaler Hilfe lösen sollte.

Ich würde meinen als Ideengeber wäre der US-Präsident ganz gut, als ausführende Behörde der Mossad.

08.08.2018 20:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich dachte, die Briten haben endlich reagiert und diesen Anjem, Chaudry endlich eingesperrt. Ich hätte den schon längst nach Guantanaom ausgeliefert.

09.08.2018 03:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
cool! @Andreas: gehörst du auch zur Zillertaler Seilbahngruppe oder zu den kungen Zillertaler Extremisten. Und ist das Zillertalerisch wirklich für die anderen Tiroler so schwer zu verstehen? Ohjeee, was werde dann erst ich machen, nachdem du mir in einem Gnadenakt Asyl im Zillertal gewährt hast? Wie werde ich dann mit den Einheimischen kommuniziern? - na English ist eh eine Universalsprache, damit klappt's!

09.08.2018 03:00        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.08.2018 03:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Mein Englisch würde aber auch niemand verstehen.

09.08.2018 03:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Ich schon, habe übung in kompliziertem Englisch - freust du dich schon auf mein Eintreffen? Im Ernst: ist Zillertalerisch wirklich so schwer zu verstehen? Wie im deutschen Wallis oder Graubünden oder Appenzell?

09.08.2018 03:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich verstehe Zillertalerisch problemlos.
:-)

09.08.2018 03:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
du weichst meiner Frage aus. Wirst du mir zu Ehren ein Willkommensfest geben?

09.08.2018 03:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich überlasse das unseren Liftkaisern und Touristikern.
Die zocken jeden Besucher ab.
Danach fährst du eh gerne wieder heim.

09.08.2018 03:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
du würdest dich nicht über meine Übersiedlung ins Zillertal freuen?

09.08.2018 03:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wirk könnten dann zusammen Wanderungen vornehmen oder den Zillertal-radweg befahren

09.08.2018 03:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wandern gehe ich immer alleine und Rad habe ich keines. :-)

09.08.2018 18:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Bringen wir die alle in Hietzing unter?

www.aljazeera.com/indepth/features/...

09.08.2018 20:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nein! Wir haben keinen platz

10.08.2018 02:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
;-)


Große Ansicht

10.08.2018 03:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
und? wer tut das? Und die Primitivanmache "Ciao Bella" würde ich nie zu einer Frau sagen? Ich habe auch nichts gegen Ausländer, wenn sie sich unseren Wertevorstellungen anpassen...

10.08.2018 03:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
:-)

10.08.2018 03:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ich bin ein durchaus toleranter Mensch, habe auch schon mehrfach im Ausland gewohnt

10.08.2018 03:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
"Bella Ciao" ist keine Anmach-Floskel, sondern ein altes Arbeiterlied, das später zur Partisanen-Hymne wurde, und kurioserweise aktuell eine Art Hit ist.

10.08.2018 04:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nicht Bella Ciao, sondern Ciao, Bella ist eine schleimige Anmache, die hauptsächlich Sürditaliener und sich als Italiener ausgebende Südosteuropäer oder Tunesier benutzen

10.08.2018 11:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da steht aber "Bella Ciao" - und das bezieht sich glasklar auf den aktuellen Sommerhit - wäre ich ein Linker würde ich darunter auch leiden, dass eine Sozenhymne plötzlich zum Discohit wird ....

10.08.2018 14:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Sehr gut! Da ziehen mal alle Parteien an einem Strang, wenn es darum geht, das Einsickern gefährlichen Gedankengutes zu verhindern!

ooe.orf.at/news/stories/2929475/

10.08.2018 14:44        martin Geteilt in Profil Profil martin

14.08.2018 21:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Warum hassen manche Moslem Radfahrer? Beim heutigen Terroranschlag in London hat der Attentäter versucht, mehrere Radfahrer zu töten.

www.orf.at/#/stories/2450954/

Auf den Moslem Grillplätzen in Wien sieht man zwar lauter BMW's, einige Mercedes und Lieferwagen aber NIE auch nur ein einziges Fahrrad.

Ich habe noch NIE eine verschleierte Frau auf den Radwegen gesehen, und mir begegnen viele Menschen beim Radfahren

14.08.2018 21:01        martin Geteilt in Profil Profil martin

14.08.2018 23:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Bei uns hat man in den letzten Tagen eine Vielzahl an moslemischen Touristinnen am Fahrrad gesehen.
Die lieben den Regen und Selfies bei Regenwetter.

14.08.2018 23:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ah. ist es bei euch auch so wie in Zell/See? Und? Haben die Kopftuch getragen? Und warum sehe ich die in Wien nie? Ist auch eine Art von "sich nicht integrieren wollen", weil Das Rad ist das beliebteste Transportmittel in Wien

15.08.2018 00:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In Zell am See sind sicherlich noch viel mehr Touristen aus dem arabischen Raum.
Natürlich haben die ein Kopftuch getragen.
Dieses ist aber ganz selten nur in schwarz gehalten.
Es besteht also schon der Drang, etwas moderner und modischer aufzutreten.
Natürlich wird jemand, der es gewohnt ist, ein Kopftuch zu tragen, dieses nicht gleich ablegen, wenn man verreist.

15.08.2018 00:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na, man muss sich aber an die Gepfogenheiten des Gastlandes anpassen - wenn ich in Zell am Ziller Urlaub mache, kann ich mir auch keine Meeresküste erwarten

15.08.2018 00:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen

15.08.2018 00:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na ja, wir wollen es ja nicht übertreiben mit dem Anpassen

15.08.2018 00:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das hatte ich mir fast schon gedacht.

15.08.2018 00:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ich würde auch keine Hammelaugen essen und nicht mit den Figern in den Cous-Cous - Topf greifen. Pberhaupt, dieses Cous - Cous. In der Bank in Paris, wo ich mal kurz gearbeitet habe, haben die sich die Franzosen jedesmal gefreut, wenn es Cous-Cous in der Kantine gegeben hat - ich als Ausländer war patriotischer als die - habe die französische Hochkultur und Küch gegenüber den Ursupatoren verteidigt und eine Brandrede gegen diese maghrebinische Unsitte gehalten

15.08.2018 00:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
In Zell am See siehst sicher weniger Kopftücher - da greifens schon tiefer in den Topf.

Würde ich in - meinetwegen - Saudiarabien diese Kleidung tragen?
Theoretisch ja, aber ich würde auch nicht hinfahren. Und das meine ich ernst.

Ich fahre mit sicherheit auch nicht mehr in die Türkei - es sei denn es entwickelt sich wieder in die andere Richtung.

Ich war beruflich in einigen islamischen Ländern -und ja, ich hatte da auch eine entsprechende Erfahrung. Ich bereise solche Länder sicher nicht freiwillg.

15.08.2018 00:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Da gebe ich dem @Dino Recht.
Ich würde nicht einmal in Länder wie Dubai fahren, wenn man mir die Reise bezahlen würde.
Ägypten oder die Türkei wären in kultureller Hinsicht interessant.
Ich hege aktuell aber auch nicht den Wunsch, in eines dieser Länder zu reisen.

15.08.2018 00:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: in Ägypten haben sie auf den @Dino geschossen!

15.08.2018 00:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der Schütze wird wohl ein Nichtraucher gewesen sein?

15.08.2018 00:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich glaube, das waren mehrere, und ich glaube, denan ist es um die Verbreitung ihrer Religion gegangen

15.08.2018 00:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich hatte keine Gelegenheit diese Frage zu klären, zumal wir die ganze Situation gar nicht richtig begriffen haben - und Gottseidank hatte das uns begleitende Militär einen ziemlich guten Fluchtplan, und den haben sie auch erfolgreich angewendet.

Obwohl sie keinen von uns erwischt haben, und obwohl wir im ersten Moment überhaupt nicht begriffen haben, was da grad abgeht, war es ein ziemlich einschneidendes Erlebnis.

15.08.2018 00:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Man müsste schon ziemlich abgebrüht sein, wenn man so ein Erlebnis einfach abhaken könnte.

15.08.2018 01:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
In diese Länder würde ich nur mit einer Kompanie Tiroler Schützen und zwei gutgebauten Marketenderinnen reisen

15.08.2018 01:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Abgebrüht ist nicht korrekt - das war schon extrem eigenartig - auch die Verarbeitung.

Wir haben das komplett ausgeblendet - und es war nicht der einzige Zwischenfall - allerdings bei den anderen wissen wir nicht, ob es vielleicht doch nur Paranoia der Sicherheitsbehörden war...

Das Geräusch war irgendwie wie das Rattern auf einer Achterbahn, wenn so ein Wagen die Rückrollsicherung überfährt ...

15.08.2018 20:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Es tut sich was im Lande!

FPÖ-Gudenus kündigt Gesetz gegen politischen Islam an!

www.orf.at/#/stories/2451062/

15.08.2018 20:49        martin Geteilt in Profil Profil martin

15.08.2018 23:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn er jetzt noch ein Gesetz gegen Schlagende Verbindungen ankündigen würde, dann könnten wir uns wieder sicher fühlen.

15.08.2018 23:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: kannst du nicht mal endlich was Positives an der neuen Regierung finden? Ich mag ja auch die Schalgenden Verbindungen und die katholischen CV'er von der ehemaligen ÖVP nicht, aber die bringen ja niemanden um.

15.08.2018 23:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Doch, der Sohn vom Viktor Adler hat den damaligen Ministerpräsidenten erschossen - noch dazu während der Fütterung ...

16.08.2018 00:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Meinst du den Stürck? Na, das sit aber auch schon einige Zeit her -der war in einer Burschenschaft - der Adler war doch ein Sozi?

Aber im Ernst, der Islam ist ja wohl gefährlicher als die Burschenschafter, obwohl ich mit denen nichts am Hut habe. Mich hat mal einmal ein älterer von der Schule in so eine Verbindungsbude mitgenommen - solche Spinner - die haben ein riesieges Bier vor sich stehen gehabt und dauernd Patria, Scientia, Religio und noch was Viertes gerufen! Die haben nicht behirnt, dass sich Scientia und Religio wechselseitig ausschliessen!

16.08.2018 00:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das wird aber keine Burschenschaft gewesen sein - die schreien nicht Religio ....

Es ist die Gründungsgeschichte der Roten eine Geschichte der Burschenschaften - übrigens auch die Gründungsgeschichte Israels.

Und ja, war eine andere Zeit, aber der Bruch kam erst vor ein paar Jahren. Das böse Liederbuch in Wr Neustadt hat ein hochrangiger Roter illustriert ...

Noch 1968 war beispielsweise Van der Bellen, Häupl ist erst als Alter Herr ausgetreten (oder geflogen)

16.08.2018 00:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Natürlich war's eine Burschenschaft - MKV Purkersdorf

16.08.2018 01:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das sit keine Burschenschaft, das ist eine katholische Verbindung

16.08.2018 02:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die einen sind katholische, die anderen schlagende Burschenschafter. Jedenfalls war dieser Markus W ein richtiges Arschkriecher - ich könnte mir jetzt denken, waru der zu einer katholischen Verbindung geht...

16.08.2018 02:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die sind sehr schwer voneinander zu unterscheiden, sind aber extrem unterschiedlich - zu den katholischen Verbindungen sagt man aber üblicherweise nicht Burschenschaft, unter Burschenschaften versteht man heute hauptsächlich die Verbindungen, die man mit dem FPÖ-Umfeld sieht - wobei auch wieder Vorsicht, denn gerade die waren auch die Begründer der Sozialdemokraten - das ist wirklich komplex.

Da sind auch nicht alle schlagend, dort ist es besonders kompliziert, darum verwendet man für die üblicherweise den Begriff Burschenschaft.

Und die andere Gruppe sind die katholischen oder christlichen. Das sind die beiden Hauptgruppen, es gibt aber auch noch komplett schwer einzuordnende, wie die Corps und Sängerschaften - bei Landsmannschaften geht es wieder leichter, aber selbst da kann man sich irren.

16.08.2018 03:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
und der HC war ein schlagender? Das waren die früheren Deutschnationalen vom Turnvater Jahn?

16.08.2018 03:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Der Strache ist bei einer Pennalie aus dem österr. Pennälerring - also einer Mittelschulverbindung - die erkennen sich aber gegenseitig an - darum trägt er ja auf dem WKR-Ball Farben) mit den meisten Verbindungen, die man gemeinhin Burschenschaften nennt - bekannt sind die WKR-Verbindungen - einzelne davon berüchtigt.

Die Turnerschaften sind glaube ich ausgestorben - die haben damit aber eigentlich gar nichts zu tun.

Von den Freiheitlichen in der Regierung sind kaum WKRler - das hat zwar Mal eine Zeitung anders geschrieben, (wars nicht eh das Profil?) war aber falsch.

Der Strache ist wie gesagt Vollmitglied einer Pennalie aus dem Umfeld - der Hofer hat ein Ehrenband einer unbekannten burgenländischen Pennalie.

Besonders umstritten sind die Mitglieder der Olympia - da ist Graf dabei. Eine der eher griffigen Verbindungen, ist just jene, wo van der Bellen lange Zeit im Umfeld war. Ob er Mitglied war ist unbekannt.

So ein Spezialist bei denen bin ich aber auch nicht.

16.08.2018 05:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
also ich durchschaue das nicht

16.08.2018 11:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
LOL - dabei ist das die Kurzfasung ...

Früher waren nahezu alle Studenten in einer Verbindung - das waren quasi auch private Wohnheime.

Mit den Ausbildungsreformen gab es dann erste Trennungen, sogenannte Pennalien (quasi für Oberstufe) und Hochschulverbindungen - für Uni-Studenten. Die gibt es nach wie vor und de facto überall.

Es gibt sehr starke optische Gemeinsamketen aller Verbindungen im deutschsprachigen Gebiet und im Gebiet der Monarchie.

Viele von den Verbindungen stammen aus dem 19 Jahrhundert, wobei das Gründungsdatum oft nicht übereinstimmt - das hat aber wieder andere Gründe.

Es gibt total unterschiedliche Verbindungen - es sind aber 2 Blöcke besonders relevant:

Die klassischen Verbindungen des 19 Jahrhunderts - die besonders im Jahr 1848 aufgefallen sind.

Nach 1848 haben sich die katholischen Verbindungen abgespalten - udn sind seither spinnefeind (waren sie auch damals schon)

Die bekanntesten klassischen Verbindungen sind eben das was man schlagende Burschenschaften nennt, vor allem eben diese WKR-Verbindungen (bzw. Pennälerring für die Jüngeren - die schlagen aber meines Wissens nicht) - wo es eben auch die Aufregungen gibt (teils zu Recht, teils nicht). Bei der Deutschtümmelei geht es denen um ein Deutsches Reich im Sinne von 1848.

Die wichtigste Abspaltung betrifft eben die katholischen Verbindungen - vor allem ÖCV (nennt man auch CV, CV ist aber heut Deutschland) und MKV.

Es gibt nur mehr, die sind aber nicht extrem relevant - rein jüdische Verbindungen gibt es glaube ich keine mehr. Landsmannschafter z.B. sind meist katholisch, aber auch Monarchisten. Corps und Sängerschaften und dergleichen mehr.

Bei den rechten oder FPÖ-nahen Verbindungen.
Der Pennälerring ist noch recht homogen, bei den Burschenschaften wird es aber schon sehr unterschiedlich. Aus denen haben sich aber die Solzialdemokraten, aber auch die Schönerer Liberalen gebildet - auch SPÖ und FPÖ.
Der Bruch der Linken ist übrigens nicht 1938 bzw. 45 passiert, sondern teils erst wesentlich später. Auch war das mit dem Antisemitissmus nicht ganz so krass - einer der besonders extremen Burschenafter war Theodor Herzl ...

Der andere Block, das sind die katholisch österreichischen Verbindungen (MKV und CV, eigentlich ÖCV - über EKV auch Kontakt zu anderen Ländern) wiederum haben eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Nähe zur ÖVP. Die sind sich tatsächlich ziemlich nahe und auch ähnlich.

Es sind viele politisch aktiv, übrigens Querbeet - wobei MKV und CV hauptsächlich im ÖVP-Lager sind (stimmt aber nicht ganz - gibt sogar vereinzelt Rote und noch mehr Grüne)
Nahezu alle ÖVP-Obmaänner waren sogar sehr aktive Mitglieder von MKV oder CV VErbindungen

Kein Mitglied sind Kurz, Schüssel und Busek - Taus war eigentlich schon rausgeschmissen.
Bekanntester MKVer aus dem SPÖ Umfeld war Kirchschläger

16.08.2018 11:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
wenn "wir hietzing" die macht in österreich übernimmt und die öbb abschafft werden alle rätseln, was deren mitgliedschaften in der geheimen organisation labarama damit zu tun hat... ;-)

16.08.2018 14:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja, die Partei vom Merten kann was - umweltbewusst, aufgeschlossen, tolerant, sozial, das Grosse Ganze im Auge behaltend, Aufgeschlossen für neue Mobilitätskonzepte, dafür Sorge tragend, dass Wien nicht Grosny, Kabul oder Teheran wird.

16.08.2018 14:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: wäre es nicht einfacher, die ganzen Verbindugen abzuschaffen, dann braucht niemand mehr zu rätseln, wer was ist und warum die diese Fantasieuniformen tragen und sich gegenseite Narben ins Gesicht stechen

16.08.2018 14:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Selbstverständlicher ist das einfacher, deshalb haben die Nazis sie ja auch verboten - und die Kommunisten auch.

Ein besonders kluges Argument ist das allerdings nicht, und was diese Phantasieuniformen betrifft, so sind die natürlich antiquiert, aber denn doch wiederum authentisch - ist so wie mit Tracht.

Fechten tun nur wenige Verbindungen, mit spitzen Waffen und ohne Gesichtsschutz noch weniger.

Den katholischen Verbindungen wurde das bereits im 19. Jahrhundert verboten.

16.08.2018 14:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
aber die MKV-Bundesbrüder hatten auch so eine depperte Kappe auf - zu fechten waren die Katholiken vermutlich zu feige

16.08.2018 14:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Kleidung unterscheidet sich wenig - spannender wird es bei den Farben. Ja, natürlich haben die auch ihre Kappen.

Das Thema Fechten/Pauken/Mensur ist komplex - das geht auch ein wenig in den Bereich des Duells - das sich allerdings irgendwann verlagert hat - bei den Studenten nicht.

Irgendwann trieben sie es zu bunt, es wurde verboten, das war ihnen egal - aber auch der Papst hat es verboten, was die katholischen Verbindungen dazu gebracht hat das auch wirklich einzustellen.

Zeitfenster - wie die Trennung - 2.te Hälfte 19. Jhd. Frag mich bitte aber nicht über Details.

16.08.2018 14:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na, wenn die katholischen Verbindungen noch immer auf den Papst hören, darf man sich nicht wundern, warum die als so ewiggestrig angesehen werden. Also die Publizistin mit dem Rad findet auch, dass man diese ganzen Verbindungen, Burschenschaften und religiöse Sekten verbieten sollte - die seien nur ein Hindernis auf dem Weg zu einer besseren Gesellschaft.

16.08.2018 15:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Dino teilen
Mich machen ja Menschen nervös, die alles verbieten wollen, was sie nicht verstehen, aber unter Radfahrern und sonstigen Grünlingen ist das wahrscheinlich ganz natürlich ...

16.08.2018 16:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino da hst du noch keinen Durchblick - willst du sie mal kennenlernen? Die könnte dich von deiner Indoktrination befreien

16.08.2018 16:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich steh nicht so sehr auf Menschen, deren geistiges Zentrum zwei Arschbacken sind, und seien sie noch so gut geformt.

16.08.2018 16:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Form und geistige Ausprägungen sind dann doch eher nebensächlich, wenn nur Scheiße raus kommt...? ;-)

16.08.2018 16:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Dino teilen
Dem Martin kommt es da weniger auf das an was rauskommt, als um das was er reinstecken will ...

16.08.2018 17:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Analfixierung? *POPO*

16.08.2018 17:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Glaube er steht nicht so sehr auf Bondage

16.08.2018 17:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Meinte mehr die Fixiertheit auf die Praktiken am Hinterteil nicht die Fesselung an demselben.

16.08.2018 17:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Glaube er mag halt Frauen mit einem gscheiten Hintern (aber klein müssens sein) - nur mitunter ist es dann halt der intelligenteste Körperteil ...

16.08.2018 17:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ihr kennt mich überhaupt nicht

16.08.2018 17:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Doch, bei den inneren Werten waren wir schon. Aber Dino meinte, Scheisse ist es nicht, was Dich anspricht.

16.08.2018 18:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Er ist einfach tolerant und anpassungsfähig - also wenn ihm ein Hintern gefällt ....

03.09.2018 20:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

03.09.2018 20:52        martin Geteilt in Profil Profil martin

04.09.2018 12:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! RKK teilen
Genau, bei der Süßigkeitenfrage härt jeglicher Spaß auf:
es gilt immer noch: "haste Haschis in de Tasche, haste de immer was zu nasche...."
Na, und Negerküsse, Mohrenköpfe, der Sarotti-Mohr etc. sind Kulturgut!

Wenn das so weitergeht, wird auch noch die Musik eingeschänkt wie Mozartkugeln, Saschatorte, Kaiserschmarrn, Amadeus Amadeus etc.

Geht gar nicht .....

07.09.2018 00:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ohne Worte.


Große Ansicht

07.09.2018 00:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nein, der Seehofer hat diesebzüglich schon recht, das sieht sogar die Mehrheit der Österreicher so

07.09.2018 19:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Gab es dazu eine Umfrage?
Da ist mir gar nichts bekannt.

07.09.2018 19:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
In Österreich ist es doch eher die Schwiegermutter, oder?

07.09.2018 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Also die Schwiegermutter vom Kickl Herbert.

07.09.2018 23:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

08.09.2018 03:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Fake.

08.09.2018 03:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wieso Fake? Ist ja vom Standard

08.09.2018 04:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Weil das Wort "Fake News" heutzutage einfach gut ankommt.

08.09.2018 04:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ah so - ja, das hat u.a. ein grosser Amerikaner populär gemacht.. :P *trump*

12.09.2018 01:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Woran erinnert mich das bloß?


Große Ansicht

12.09.2018 04:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
<3 *TR* C* *BAH*

13.09.2018 19:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Klingt logisch.


Große Ansicht

13.09.2018 22:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wer ist der Bert Wollersheim und die Micaela Schäfer? Dieselingenieure bei VW passt!

13.09.2018 22:35        martin Geteilt in Profil Profil martin

14.09.2018 01:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Als ob du Micaela Schäfer nicht kennen würdest. :-)

Ist Labarama nicht auch eine Suchmaschine?

14.09.2018 01:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
So etwas wäre dann wohl der Umkehrschluss.
:-)


Große Ansicht

14.09.2018 03:01        martin Geteilt in Profil Profil martin

14.09.2018 03:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: ah, ok - von der reden die Mädels in der Firma:

www.labarama.com/search.aspx?qs=mic...

14.09.2018 06:33        kreutzer Geteilt in Blog Labarama Panorama

14.09.2018 18:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Mädels.
Der war gut.
;-)

15.09.2018 00:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
stimmt aber - die haben mir von ihr erzählt - und da dürfte es irgendeine trash-sendung geben, da haben sie mal erzählt, dass die dort aufgetreten ist.

15.09.2018 07:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Ich glaube sie tritt überall auf... - müsste dir aber gefallen, ist die personifizierte Antithese zur Verhüllung von Frauen. #nacktschnecke

15.09.2018 13:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
eine Mitarbeiterin hat mir aber gesagt, dass ihr Hintern genau nichts kann

15.09.2018 13:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Sollte sie sich verhüllen?

15.09.2018 13:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wenn du mit verhüllen, was kulturmässig korrektes meinst, dann ja. Stimmt es, dass die nackt auf der Strasse herumgeht?

15.09.2018 13:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Bei uns in Zell ist sie mir noch nie aufgefallen.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

24.09.2018 22:27 von kreutzer in Gruppe Brexit?
Grenzformalitäten

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

25.09.2018 23:19 von kreutzer in Gruppe hauskatzen
katzen sind gut!

25.09.2018 23:18 von kreutzer in Gruppe Elektroautos
tesla wird nervös

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

atrosan
Bewegungsprobleme? Atrosan hilft!
Atrosan® schmiert Ihre Gelenke und wirkt so Abnutzungserscheinungen entgegen.Seit Jahrzehnten bewährt. Atrosan® verhilft Ihnen zu mehr Mobilität in Sport und Alltag. Damit sie wieder in Bewegung kommen. In Ihrer Apotheke.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

KU  kuhasi

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^