LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Geschichte des Mittelalters

Login, um beitreten und schreiben zu können!

8 Mitglieder, 59 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: ehrenhafte und unehrenhafte Hinrichtungen

21.04.2019 00:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen

Hochinteressant - habe mir auf n-TV eine Doku über Hinrichtungen im Mittelalter und früher Neuzeit angeschaut. Es handelte sich um Richtplätze auf deutschen Boden - die Beschreibungen decken sich genau mit den historischen Beschreibungen in England - damals waren die Engländer offenbar perfekt in Europa integriert.

* die Richtstätten standen meist auf einer Anhöhe vor der Stadt neben einer Zubringerstrasse, damit jeder Reisende gewarnt war, dass diese Stadt das Recht auf Hinrichtungen hat und nicht zögert, diese anzuwenden

* das Hängen war eine unehrenhafte Hinrichtung, sie war meist dem gemeinen Volk vorbehalten und dem Deliquenten wurde eine christliche Bestattung verwehrt

* das Enthaupten galt als ehrenhafte Hinrichtung, sie war meist den oberen Schichten vorbehalten und Angehörige der niederen Schichten brachen in Freude aus, wenn sie erfuhren, dass sie enthauptet und nicht gehängt wurden.

* der Tod trat beim Erhängen meist langsam und nicht spontan durch Genickbruch ein, Todesursache war fast immer das Zudrücken der Arterien, was ziemlich lange dauerte

* wenn der Scharfrichter nicht zu sehr betrunken war und auch keine zittrigen Arme hatte, war das Köpfen zweifelsohne eine angenehme Hinrichtugsmethode. Übrigens, wenn der Scharfrichter mehrere Hiebe brauchte und der Delinquent unnötig leiden musste, konnte es auch dem Scharfrichter passieren, dass er seinen Kopf verlor.

* Scharfrichter war kein angesehener Beruf, die Leute mieden seine Nähe und er musste meist ausserhalb der Stadtmauern wohnen. Obwohl manche von ihnen aufgrund ihrer anatomischen Kenntnissen zu einem "Medicus" aufstiegen.

* Um ihr Standing in der Bevölkerung aufzupeppen, organisierten sich Scharfrichter später in einer Zunft - die Meisterprüfung bestand in einer ordnungsgmäss durchgeführten Enthauptung - mit diesem Meisterbrief in der Tasche war es dann dem Scharfrichter möglich, in jeder Stadt seine Dienste anzubieten.

* Wenn ihr mehr wissen wollt, fragt den @Dino der entstammt vermutlich einer jahrhundertealten Scharfrichterdynastie.

21.04.2019 00:36        martin Geteilt in Profil Profil martin

21.04.2019 08:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Das deckt sich mit der Forschung zu Kreuzigungen. Anlässlich Ostern hab es eine Geschichte in der ww.

Sanvita Immun+
Jetzt gratis in Ihrer Apotheke verkosten!

Mit den Extrakten aus Cistus, Holunderbeere und Sanddorn sowie Vitaminen und Zink



weiter...

21.04.2019 10:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na ja, das war aber eine andere Epoche - im tiefgläubigen mittelalter + Jüngere Neuzeit hat man das sicher nicht mehr gemacht

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Privatinsolvenz clever umgehen-

Die Alternative zu Privatinsolvenz. Experte durch eigene Erfahrungen sagt ihnen wie es richtig geht. Ich helfe ihnen ganz persönlich. Kürzen sie ihren Weg mit meiner Hilfe ab. Anrufen lohnt sich! Tel 0049 9191 83 999 84



weiter...

21.04.2019 12:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Wie gesagt, da deckt sich viel damit.

21.04.2019 13:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Den Artikel kann ich nicht lesen.
Aber, es gab unterschiedliche Methoden der Kreuzigung, bei Jesus war es wahrscheinlcih ein T-förmiges Kreuz - der Querbalken war am Pfahl aufgesteckt, bildete also die obere Linie. Viel mehr ist nicht gesichert - man kennt auch die Methoden jener Zeit, sogar die Entstehung vom Auferstehungsmythos lässt sich erklären - er kann es tatsächlich überlebt haben, aber für tot erklärt worden sein - und er wird dann wohl eine Zeitlang später seinen VErletzungen erlegen sein.
Es gibt sogar 2 wahrscheinliche Termin - durch die BErichte über die Finsternis. Allerdings nur in Form einer Mondfinsternis - das wäre dann entweder der 3. April 33 oder der 25. April 31.

Kreuzigungen in vielerlei Hinsicht gab es in vielen Kulturkreisen, dass das Christentum in späterer Folge darauf verzichtet, ist irgendwie naheliegend.

21.04.2019 13:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Noch spannender ist die Frage der Reliquien.

Abgesehen von den späteren Reliquien, und wohl auch schon sehr frühen Fälschungen, ist der Frage dereinst ein Forscherteam auf die Spur gegangen.

Von der Menge der bekannten Kreuzreliquen ausgehend, könnte man meinen, dass dafür ein ganzer Wald notwendig gewesen wäre, ABER, alle Kreuzreliquien gemeinsam, die bereits im Mittelalter bekannt waren, machen nicht einmal ein halbes Kreuz aus - und zumindest dürften die meisten davon tatsächlich aus jener Zeit sein.

Holz lässt sich heutztage sehr gut auf das Alter bestimmen - hat man einen ordentlichen Balken, dann kann man sogar die jeweiligen Jahresringe aufs jeweilige Jahr exakt zuordnen.

21.04.2019 14:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Auch die bekanntesten sonstigen Reliquien rund um die Kreuzigung, inklusive der Dornenkrone aus Notre Dame, dürften tatsächlich echt (!) sein - das gilt auch für viele Reliquien von Habsburger und Babenberger.

21.04.2019 15:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die absurdeste Reliquie befindet sich laut Gerhard in einer Kirche auf dem Jakobsweg (camino de Santiago): nämlich die Vorhaut von Jesus - ja, so dachten, sie die alten Katholiken: da er ja Jude war, ist nach seiner Auferstehung nur die Vorhaut auf der Erde verblieben.

21.04.2019 15:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wurde die nicht sogar erst kürzlich gestohlen?
Anyway, davon gab es mehrere, immerhin hat die der Karl der Grosse (!) verschenkt - und auch das gleich mehrfach.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

20.05.2019 13:35 von martin in Gruppe Datenschutz
Brüder im Geiste

20.05.2019 16:47 von martin in Gruppe Datenschutz
ich brauche ein neues Handy!

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

21.05.2019 01:43 von martin in Gruppe Flüchtlinge
"Mein Ziel ist null"

21.05.2019 00:00 von martin in Gruppe Radfahren
Urban Biking

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Girokonto in England.Sicher vor Gläubigern.
Mit Kreditkarte. Nur 5 € Gebühr im Monat. 6 mal am Geldautomat abheben ohne kosten. 7000€ am Tag ausgeben.Nur 50 € Vermittlung . Für alle EU Bürger. Telefon 0049 9191 83 99984


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^