LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Präsident Trump

Login, um beitreten und schreiben zu können!

46 Mitglieder, 1222 Beiträge, gegründet von EulerLagrangeGleichung

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: USA ziehen aus Syrien ab!

20.12.2018 11:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen

Trump, der Friedenspräsident:

edition.cnn.com/videos/politics/201...

20.12.2018 11:41        martin Geteilt in Profil Profil martin

20.12.2018 11:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Donald war heute schon zu wichtigeren Themen in den Schlagzeilen:

www.hna.de/welt/ein-halbblinder-schleichenlurch-namens-donaldtrumpi-zr-10903287.html

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Girokonto in England.Sicher vor Gläubigern.

Mit Kreditkarte. Nur 5 € Gebühr im Monat. 6 mal am Geldautomat abheben ohne kosten. 7000€ am Tag ausgeben.Nur 50 € Vermittlung . Für alle EU Bürger. Telefon 0049 9191 83 99984



weiter...

20.12.2018 12:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Mich überrascht das überhaupt nicht, vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meine Bemerkung aus den Anfängen der Diskussion (noch vor der Wahl), Trump ist Immobilienentwickler - so jemand ist sicher kein Kriegstreiber.

Ob die Entscheidung richtig oder falsch ist, kann ich natürlich genausowenig beurteilen, wie alle anderen auch, das wird uns erst die Geschichte sagen.

20.12.2018 13:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Richtig

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Privatinsolvenz clever umgehen-

Die Alternative zu Privatinsolvenz. Experte durch eigene Erfahrungen sagt ihnen wie es richtig geht. Ich helfe ihnen ganz persönlich. Kürzen sie ihren Weg mit meiner Hilfe ab. Anrufen lohnt sich! Tel 0049 9191 83 999 84



weiter...

20.12.2018 18:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Jetzt hinterlässt der Typ einen Scherbenhaufen und wird wohl zusehen, wie die IS wieder erstarkt, weil die Kurden sich mit dem Erdogan rumschlagen müssen.

20.12.2018 19:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
er ist aber Pazifist und will keinen Krieg, er will deals machen - und den Scherbenhaufen hat ja wohl nicht er angerichtet oder zu verantworten

21.12.2018 01:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die IS sind ein Ergebnis der amerikanischen Politik in der Region.
Dass es massive Kritik der Bündnispartner und sogar aus den Reihen der Republikaner gibt, zeigt wieder einmal recht deutlich, dass niemand seine Entscheidung wirklich gut heißt.
Dass der amerikanische Verteidigungsminister zurück getreten ist, unterstreicht wieder einmal die Konzeptlosigkeit des blonden Proleten.

21.12.2018 02:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ja, ja, ich weiss, an allem ist der Westen und insbesondere die USA und hauptsächlich der Trump schuld - kannst du icht erkennen, dass fastz alle mit dem Islam konnotierten Probleme systemimmantent und "hausgemacht" sind? Hat schon jemals eine andere Kultur so etwas wie die Taliban, Al Qida und den IS hervorgebracht? - der islamische Terror geht bis ins Mittelalter zurück - denk an die Assassinen

21.12.2018 03:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Assassinen waren aber hauptsächlich in Hinblick auf politischen Meuchelmord gefürchtet.
Ob man in Hinblick auf die Kreuzzüge den Terror nur einer Seite zuordnen kann, würde ich doch bezweifeln.

21.12.2018 04:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
die haben auch ihre sunnitischen "Glaubensbrüder" gemeuchelt

21.12.2018 10:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da glaubt auch noch jemand, die Kreuzzüge wären generell eine Art Angriffskrieg gegen Muslime gewesen.

21.12.2018 19:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die christliche Religion war ja auch lange Zeit für ihre Friedfertigkeit bekannt.
Hexenverbrennungen, Glaubenskriege, etc.

21.12.2018 19:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Da hat aber der @Andreas schon recht - stellt euch vor, das Christentum hätte sich nicht in Europa ausgebreitet - wir hätten dann zwar keine prächtigen Kathedralen, aber die gotischen Freimaurer hätten andere beeindruckende Gebäude geschaffen und wir wären vermutlich wissenschaftlich, technologisch und gesellschaftlich viel weiter fortgeschritten

21.12.2018 19:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Dann wäre aber Platz für ein tolles Einkaufszentrum direkt im Stadtzentrum am Stephansplatz oder ein Asylzentrum samt Bahnhofsanbindung am Hietzinger Hauptplatz. Die sakralen Bauwerke brauchen ganz schön viel Platz...

21.12.2018 19:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Na ja, ich rede ja von der Gotik - @Andreas: wie würde sich ein Venus- oder Zeus Tempel auf Gotisch machen?

21.12.2018 21:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Hexenverbrennung mit dem Christentum gleichzusetzen ist aber auch eine Irrmeinung - zumindest die katholische Kirche hat sich gegen Hexenverbrennungen gestellt - schon im 13. Jahrhundert, noch mehr beim Comeback dieses Kults in der frühen Neuzeit.

21.12.2018 22:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
das waren aber bei weiten nicht alle katholischen Würdenträger, die sich dagegen ausgesprochen hatten (ich glaube, der Bischof von Innsbruck war u.a. dagegen) vor allem in Spanien und Portugal war die Hexenverbrennung hoch im Kurs - und der Giordano Bruno in Rom...... aber es stimmt schon - die Lutheraner, Calvinisten und ander Protestanten waren da in dewr Neuzeit vermutlich eifriger...

21.12.2018 23:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Komplex - würde jetzt die Lutheraner für Fehler des frühen 16 Jahrhunderts nicht unbedingt verantwortlich machen, und auch nicht dafür, dass sie während des 20 jährigen Krieges wieder vermehrt aufgetreten sind - aber die katholische Kirche wohl auch nicht - vor allem nicht für den Anstieg in der Zeit, als sie entmachtet war.

ABER
Hexenverbrennungen gab es in allen Gesellschaftsformen, waren also ein unchristliche Tradition - und auch alttestamentarisch erlaubt (deshalb auch im Judentum verbreitet) - aber vor allem von den meisten Päpsten bekämpft - und zwar schon weit länger.

Dass die nicht immer das Sagen hatten, dafür können die nichts.

Aber wie gesagt, Hexenverennung war kein christlicher "Brauch" - eher im Gegenteil - das kann man ihr nicht vorwerfen.

21.12.2018 23:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Man kann der katholischen Kirche (und meinetwegen dem Christentum) viel vorwerfen, aber das eigentlich nicht.

Und auch das Thema Kreuzzüge ist komplexer - je nachdem, was man überhaupt als Kreuzzug wertet - die prominentesten gegen Muslime waren allerdings Befreiungskriege (Jerusalem) - also keine bösen Angriffskriege, ja nicht einmal missionarisch (sowas gab es auch).

22.12.2018 01:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Schon das Wort "Kreuzzug" sagt schon einiges aus.
Wenn wir zudem bedenken, was man unter dem Vorwand eines Befreiungskrieges in Bewegung gesetzt hat, so war das doch mehr als pervers.
Speziell dann, wenn man bedenkt, dass die Moslems zu diesem Zeitpunkt wohl zivilisierter und fortgeschrittener waren, als Europa.

www.kreuzzug.de/kinderkreuzzug/kind...

22.12.2018 02:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino bearbeitet | teilen
Sorry, aber das ist was Du da postest ist Schund - ich habe keine Ahnung, wer da dahintersteckt, aber das ist Mist - das ist Fantasy, hat aber nichts mit wissenschaftlich betriebener Geschichte zu tun.

Nur so zur Info - da steht eine herzzerreissend Geschichte über einen Beteiligten eines sogenannten Kinderkreuzzug - nur ist nicht einmal ansatzweise gesichert, ob es den überhaupt gab.

22.12.2018 02:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass es Schund ist.
Was in den Köpfen religiöser Fundamentalisten für kranke Ideen entstehen, haben wir über die letzten Jahrhunderte immer wieder erleben müssen.

22.12.2018 02:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ist aber ein Fehler - die ganze Seite ist voller Unfug - selbst in der Zeittafel. Ich bin wirklich kein Mediavistiker, aber die Seite ist gar nichts.

Der Begriff Kinderkreuzzug hat kaum valide historische Quellen, und selbst da kann man eher davon ausgehen, dass er wahrscheinlich falsch übersetzt wurde.

Ja, da geistert schon länger durch die Medien - macht sich vielleicht gut, aber ist per se kompletter Unfug.

Abgesehen davon, dass nicht einmal gesichert ist, ob es das gab, weiß man nicht was es war, und ob es sich dabei um Kinder oder um Knappen gehandelt hat.

Allerdings ein bewaffneter Kreuzzug war es zweifelsfrei nicht - man kann eher davon ausgehen, dass es (soferne es überhaupt stattgefunden hat) eine Pilgerreise war - eine Reise, von der man nicht einmal das Ziel kennt, aber wahrscheinlich war es lediglich Rom - kein Wunder, wenn man nicht einmal weiß, ob es das überhaupt gab.

Und dann schreibt da wer eine solche Raubersgschicht - sorry, aber das ist Mumpitz.

22.12.2018 02:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ja, das Interview erklärt es eh - ist eine Legende - und überdies ganz was andres gemeint.

22.12.2018 03:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Man darf sich das Mittelalter, und schon gar nicht das frühe Mittelalter, so territorial aufgeteilt vorstellen, ganz im Gegenteil sogar - und auch die Frage der Sesshaftigkeit war nicht so wie heute.

Wir haben zwar Schriften und Aufzeichnungen, aber nicht ansatzweise in de rArt und Weise, wie sich das manche vorstellen - es hat ja auch fast niemand Lesen und Schreiben können.

22.12.2018 04:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Dino: egal, ob die Hexenverbrennung keinoriginär christlicher Brauch war - Hexenverbrennungen gab es bis Anfang des 18. Jahrhunderts - und zwar wegen Heresie - weil "die bösen Weiber mit dem Teufel im Bunde waren" das war christlich!

22.12.2018 09:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das ist korrekt, und es gab auch völlig irre Teufelsaustreibungen, und zwar mit Rückendeckung von ganz oben.

Aber es ist auch unbestritten, dass Hexenverbrennungen generell üblich waren, und zwar aus anderen Kulturen stammend. Dort wo die (katholische) Kirche mehr Macht hatte, sind die seltener bis gar nicht vorgekommen - darum ist dieser Vorwurf schlichtweg falsch.

Ein Indiz dafür war die Zeit des dreissigjährigen Krieges - in dieser Zeit des quasi rechtsfreien Raums gab es die allermeisten Hexenverbrennungen - zumindest in der Neuzeit.

22.12.2018 09:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Vielleicht gab es damals einfach nur mehr Hexen? :)

22.12.2018 09:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
a propos Hexen - wer war denn das erste europäische Land, das die Folter verboten hat, na?

22.12.2018 12:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Der Beitrag vom 22.12.2018 02:41 beschreibt ja, dass der Ausdruck "Kinderkreuzzug" die Gegebenheiten nicht ganz richtig abbildet.
Dennoch ist die Bezeichnung dafür halt nach wie vor "Kinderkreuzzug".

22.12.2018 12:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Gegen den Beitrag vom 22.12.2018 02:41 gibt es auch keinen Einwand - der besagt ja ziemlich genau das, was ich schon die ganze Zeit geschrieben habe.
Sei es wie es sei - der Begriff ist aber sowieso Unfug,

22.12.2018 13:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ad Martin

Welches europäische Land als erstes Folter verboten hat? Und zwar ohne sie jemals wieder eingeführt zu haben?
Keine Ahnung.
Würde auf San Marino tippen, die haben sogar die Todesstrafe im Übergang Mittelalter Neuzeit abgeschafft.

Beides sind sonst Dinge, die ich eher im 20. Jahrhundert verorten würde. Ja, ich weiß schon, Österreich hat die Todesstrafe auch schon Mal unter Maria Theresia abgeschafft - aber eben zum ersten Mal ...

22.12.2018 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
nein, das war meiner Meinung nach unter Josef II,
Also in England wurde die Folter bereits im 17. Jahrhundert verboen, ich bin mir aber nichts icher, ob sie nicht wieder eingeführt wurde - in Preissen wurde sia auch sehr früh abgeschafft , unter friedrich II

22.12.2018 13:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wie gesagt, ich bleibe bei meinem Tipp San Marino - aber ich weiß es wirklich nicht- bei der Todesstrafe waren sie es - und vor allem durchgehend bis heute.

Bei uns ist Joseph II sicher ein möglicher Kandidat, aber wahrscheinlich noch mehr die Mama - im Zuge ihrer Rechtsreform.

Nur würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen, dass es unter dem tepperten Franz Joseph nicht sehr wohl auch wieder Folter gab - und zwar offiziell.

Deutsche Lande kann man irgendwo ja auch knicken - spätestens unter den Nazis gab es ja wieder Folter.

Von den grösseren Ländern wären die Briten gute Kandidaten, auch die Franzosen - aber halt sicher mit Unterbrechungen.

Es ist auch schwierig den Begriff Folter zu definieren - Todesstrafe ist klar, aber Folter ist schwammig.

22.12.2018 13:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Vielleicht waren es ja die moslemischen Kalifate, die als erste die Todesstarfe und Folter abgschafft und gleichzeitig die Frauenrechte sowie das Recht auf freie Meinungsäusserung eingeführt haben - wer weiss?

22.12.2018 13:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Theoretisch könnten es auch die Amis sein - aber wohlgemerkt nur theoretisch.

22.12.2018 13:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
na ja, als sie noch kolonie waren, haben sie ja Hexen aufgehängt - jetzt fälltirie Stadt nicht ein - wo war das gleich?

22.12.2018 13:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Keine Ahnung - aber vielleicht in New Orleans - hätte einen gewissen Witz ....

22.12.2018 13:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wieso was hat das mit den Franzosen zu tun?

22.12.2018 13:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Dort gab es eine ziemlich berühmte Hexe ....

22.12.2018 13:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
eine Kreolen Voodoo-Priesterin?

22.12.2018 14:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
In Orleans - eine gewisse Jeanne d’Arc, gemeinhin auch als Jungfrau von Orleans bezeichnet ....

22.12.2018 14:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
du hast aber von New Orleans gesprochen - und die Jeanne d'Arc kam nicht aus Orleans, sondern aus den Vogesen

22.12.2018 14:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Manchmal bist mühsam ....

22.12.2018 14:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
tatsache - ich kämpfe gegen Fake News

22.12.2018 14:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
sagt der Spiegel-und Profil-Abonennt

22.12.2018 14:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
na, wenigstens bringt das Profil keine Fake News. Was mich ein bisschen irritiert: die hatten angeblich schon monatelang einen Verdacht und haben es dennoch laufen lassen - einige Leser vermuten in ihren Posts, dass die Strories eben so gut zu ihrer Blattlinie gepasst hätten...

22.12.2018 14:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Gar nicht so schlecht:
de.wikipedia.org/wiki/Folter

Von meinem San Marino schreibens nix, aber da lagen wir offenbar beide ganz gut - aber Du besser:

Zitatanfang
Der Preußenkönig Friedrich der Große ließ bereits wenige Tage nach seinem Amtsantritt in einer Kabinettsorder vom 3. Juni 1740 die „Tortur“ ausdrücklich abschaffen, allerdings mit drei Ausnahmen: Hochverrat, Landesverrat und „große“ Mordtaten mit vielen Tätern oder Opfern. 1755 wurden auch diese Einschränkungen beseitigt, ohne dass bis dahin ein solcher Ausnahmefall eingetreten war. Friedrichs Denken war stark von der Toleranzphilosophie Bayles beeinflusst. Wenige Jahrzehnte später folgten andere Territorien im Reich, wie die Übersicht rechts zeigt.

In Österreich, wo noch 1768 die Constitutio Criminalis Theresiana in Kraft gesetzt worden war, in der die damals üblichen Foltermethoden verbindlich geregelt wurden, auch um deren Anwendung einzuschränken, wurde die Folter am 2. Januar 1776 durch einen Erlass Maria Theresias abgeschafft.[3] Im ab 1. Januar 1787 geltenden Josephinischen Strafgesetz war Folter nicht mehr enthalten.

Die Entwicklung im übrigen Europa verlief ähnlich. 1815 wurde die Folter im Kirchenstaat abgeschafft. Zuletzt erfolgte die Abschaffung 1851 im schweizerischen Kanton Glarus, wo 1782 an Anna Göldi auch eine der letzten Hinrichtungen wegen Hexerei in Europa vollzogen wurde.

22.12.2018 14:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Glarus - die haben heute noch die Landgemeinde! @Dino: ich bin froh, dass du tatsächlich existierst und nicht ein vom "Spiegel" erfundenes Fake - Profil bist.

22.12.2018 14:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
hat nicht der Joseph II dann die Todesstrafe abgeschafft?

Aber heute existiert die Folter wieder in österreich, wenn man ein Konsum,ent der öffentlich rechtlichen Medien ist:
Barbara Kalich Show, Armin Assinger, Helene Fischer, Andreas Gabalier, ORF Schi- und Rapid-Übertragungen

22.12.2018 14:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Todesstrafe wurde in Österreich erstmals unter Maria Theresia abgeschafft, aber auch 1918 (müsste eigentlich 1919 gewesen sein), aber das hat nie lange gehalten.
Das letzte Mal 1955 (bzw. sogar später - ich glaube späte 60er Jahre,aber da ging es dann nur mehr um die Militärgerichtsbarkeit, also im Prinzip nur um Hochverrat).

Die 2. Republik hat keine Hinrichtungen ausgeführt - allerdings gab es in der Besatzungszeit noch zumindest eine Hinrichtung gegenüber einen Schwerverbrecher - die Details müsste ich raussuchen

22.12.2018 14:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
aber die mediale Folter wurde bis heute nicht abgeschafft!!!

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

21.05.2019 15:01 von snafu celine in Gruppe Wirklich Abstruses
Google Zensur?

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

22.05.2019 09:44 von martin in Gruppe Flüchtlinge
"Mein Ziel ist null"

22.05.2019 09:02 von martin in Gruppe Platzt jetzt die Koalition?
Was meint ihr?

22.05.2019 00:32 von martin in Gruppe Datenschutz
ich brauche ein neues Handy!

21.05.2019 08:51 von kreutzer in Gruppe EU: Europa wirkt!
demo: ein europa/wien

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Meldeadresse in England.Bei Schulden/ GEZ
Ideal bei Schulden und Behördenärger. Auch bei GEZ! Kein Postfach. Echte Adresse. Wöchentliche Post Weiterleitung. Experte durch eigene Erfahrungen hilft mit tollen Tips. Anrufen lohnt sich- Tel 0049 9191 83 999 84


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

snafu celine

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^