LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Italien

Login, um beitreten und schreiben zu können!

6 Mitglieder, 30 Beiträge, gegründet von Elisabeth

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Italien geht vor die Hunde

18.08.2018 10:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen

18.08.2018 16:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der Artikel ist ok, er geht aber zu wenig auf die Ursachen der malattia italiana, der italienischen Krankheit ein:

1. angefangen hat es mit einem gewissen Giuseppe Garibaldi mit seinem unsäglichen risorgimento, der Vereinigung Italiens. Man kann den Norden und den Süden nicht vereinigen, da dies zwei komplett konträre Lebensentwürfe sind.

2. Bezeichnend auch, wie diese Vereinigung, die übrigens zur selben Zeit wie in D abgeschlossen war, zustande kam. Durch politische Intrigen, Feigheit und Kabalen: die Piemont-Savoyer bildeten dauernd wechselnde Allianzen, kämpften nur symbolisch mit, bekamen aber als Dank stets ein Territorium von den Verlierern abgetreten. Beispiel 1859 nach Solferino (rotes Kreuz!) bekamen sie die Lombardei von den unfähigen Habsburgen, mussten aber im Gegenzug an Napoleon III Nizza und die alpes maritimes abtreten, weil die Franzosen die Schlacht für sie geführt hatten.
1866 siegten die wiederwärtigen Habsburger zwar bei Lissa und Custozza gegen die Italiener, wurden aber vernichtend von den Preussen in Köngiggrätz geschlagen und mussten somit Venetien an die Piemonteser abtreten. Schade, dasss damals der Moltke von Bismarck zurückgepfiffen wurde, der Moltke wollte schon Wien besetzten, dann wäre der Habsburger-Spuk vorbeigewesen, aber Bismarck wusste, dass die nationale Einigung D nur durch einen Krieg mit F zu erreichen wäre und hat sehr moderate Freidensbedingungen gestellt, damit Ö im folgenden Krieg neutral bleibt. Und 1870/71 : eine französische Armee beschützte den Papst im Kirchenstaat, während vor Rom die Horden Garibaldis lauerten, aber zu feige waren, die Franzosen anzugreifen. Erst als die Truppen abzogen, da sie im Deutsch-Französischen Krieg gebraucht wurden, zogen die Horden im Rom ein. Überigens, das spätere Konkordat mit dem Papst, also die Überlassung des heutigen Kirchenstaates, erfolgte, glaube ich 1931 und wurde von einem gewissen Benito Mussolini gewährt. Na, da haben sich zwei gefunden: der Papst und Mussolini. Und: Cavour, der erste Ministerpräsident Italiens, hat schon damals gesagt: "Ich werde weiterhin meinen Urlaub in London oder Paris verbringen, aber sicher werde ich nie in den Süden fahren." Das Problem begann schon damals: die neue Piemontesische Regierung hatte keine Ahnung von der Afrikanischen Mentalität des Südens und so konnte die Mafia gleich quasi Hocheitsrechtliche Agenden übernehmen.

Zum besseren Verständnis: wenn man in Italien von der Mafia spricht, dann meint man folgende geografisch gegliederte Gruppen:

Cosa Nostra: Sizilen, ein berühmter Vertreter war zum Beispiel der ölige Schnulzensänder aus New Jersey

N'Drangheta: die zur zeit mächtigste gruppe aus Calabrien

Camorra: aus Campanien (Napoli)

Sacra Corona Unità: die unbedeutendste aus Apulien

18.08.2018 16:17        martin Geteilt in Profil Profil martin

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

03.12.2018 14:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! SA  sausi teilen
Ich habe zwei Jahre in Rom gewohnt und kann da auch einiges berichten. Der Artikel oben geht auch speziell auf die Infrastruktur und die Straßen ein. Und das kann man sehr wohl bestätigen. Der Zustand der Straßen ist in gewissen Bezirken in Rom einfach miserabel. Schlaglöcher die so tief sind, dass du davor so richtig abbremsen musst, damit dir die Vorder- und Hinterachse nicht um die Ohren fliegen. Neben den schon längst fälligen Straßenarbeiten gibt es auch unzählige Gebäude die leer stehen und die Gelder für die Restauration "fehlen". Ansonsten besteht ein großer Bedarf an einer ganz neuen Umstrukturierung und Aufklärung. In Wien sieht man überall Fahrradwege und Fahrradfahrer...in Rom wirst du lange nach einem Fahrradweg suchen und es trauen sich nur wenige auf die Straße, da der Verkehr einfach ein Chaos ist. Da gilt es auch von der Stadt Rom den ersten großen Schritt zu machen und Fahrradwege zu bauen und mehr Platz für alternative Transportmöglichkeiten zu schaffen. Solange das nicht gemacht wird, werden die Straßen voll mit den Blechkisten sein, der Lärm teilweise unerträglich und nichts wird sich ändern.

03.12.2018 15:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Sausi: ich fahre eigentlich fast immer mit dem Rad - aber in Rom würde ich mich das nie trauen - und ausserdem gibt's mein Lieblingsrestaurant in Trastevere nicht mehr!

Sanvita Immun+
Jetzt gratis in Ihrer Apotheke verkosten!

Mit den Extrakten aus Cistus, Holunderbeere und Sanddorn sowie Vitaminen und Zink



weiter...

03.12.2018 15:09        martin Geteilt in Profil Profil martin

03.12.2018 17:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
zumindest hat man in rom den hauptbahnhof mit tollen verbindungsbahnen schon nach dem krieg schnell in alle richtungen auf schiene angebunden. die sind da nicht so zimperlich bei anstehenden modernisierungen.

03.12.2018 17:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ach @kreutzer

03.12.2018 17:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
;-)

03.12.2018 17:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Ich würde aber in Rom weder mit Rad noch mit dem Auto fahren. Zumindest nicht mit dem eigenen - nicht nur wegen der Straßen, sondern auch wegen der Autofahrer.

03.12.2018 23:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Halb so wild

13.12.2018 15:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! SA  sausi teilen
Wenn man mal in Rom öfters mit dem Auto gefahren ist, dann gewöhnt man sich irgendwann an den Verkehr und wird "Teil des Ganzen". Das Motto "der Stärkste gewinnt" ist dort schon sehr vertreten. Speziell wenn man mal von einer Nebenstraße auf eine Hauptstraße einbiegen will. Wenn viel Verkehr ist bleibt da keiner stehn und gibt dir den Vorrang. Da muss man sich einfach trauen und sich in den Verkehr "reinzwingen". Hierzulande wäre das schon ein frecher Fahrstil...dort ist es der normale Alltag.
@martin: Man kann auch mit dem Fahrrad in Rom fahren. Ich habe das auch sehr intensiv gemacht. Aber am Anfang muss man da genau aufpassen, da es kaum Fahrradwege gibt. Speziell auch mit den Fußgängern muss man aufpassen, da jeder um sein "Recht" kämpft und man schon überrascht wenn mal einer die Straße überqueren will und man noch mit dem Fahrrad sehr schnell unterwegs ist. Gute Bremsen sind Pflicht ;)

13.12.2018 17:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@sausi: aber die Schlaglöcher....

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

13.12.2018 13:55 von kreutzer in Gruppe Geile Videos & Pics
aston martin valkyrie

12.12.2018 23:03 von kreutzer in Gruppe Zukunft der EU
italien - geht doch...!

12.12.2018 22:48 von martin in Gruppe Paläontologie
Stegosaurus vs Allosaurus

12.12.2018 22:53 von martin in Gruppe Kriminalität
moslemische Gefährder

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

13.12.2018 17:25 von kreutzer in Gruppe Italien
Italien geht vor die Hunde

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

imaginer.at Foto-Blog
Fotoshooting schenken!
Jetzt Geschenkgutscheine für das perfekte Weihnachtsgeschenk kaufen. Glamour, Portrait, Erinnerungen...


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

kreutzer

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^