LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Lebensqualität - Wien im Städteranking 2016

Login, um beitreten und schreiben zu können!
Städte mit der höchsten Lebensqualität weltweit
8 Mitglieder, 81 Beiträge, gegründet von Andreas

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Kopenhagen - die vermutlich lebensweteste Stadt der Welt

05.08.2018 16:26        martin Geteilt in Profil Profil martin

05.08.2018 16:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
eine Frau Uschi Lichtenegger hat auf FB eine geniale Idee gehabt:

"Fahrradautobahnen aus den Vororten in die Stadt – das wäre auch etwas für Wien. Und das Geld nehmen wir von den Milliarden, die der Lobautunnel kosten würde. Davon könnten wir alle profitieren."

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

05.08.2018 16:35        martin Geteilt in Profil Profil martin

05.08.2018 16:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Du warst ja immer schon ein Dänemark-Fan

05.08.2018 17:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
eigentlich nicht, ich finde DK langweilig und ich wurde dort schon 2x von "Geschäftspartnern" reingelegt

05.08.2018 17:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
So war es auch gemeint.

Aber einen Vorteil in Sachen Radfahrer hat Kopenhagen schon - die Räder haben Nummerntaferl ...

05.08.2018 17:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
haben sie?

05.08.2018 17:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Denke schon - zumindest wird es immer behauptet - ich weiß aber über Kopenhagen nur, dass sie einer Meerjungfrau huldigen

05.08.2018 18:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Soweit ich weiss gibts weltweit nirgends Fahrradnummerntafeln.

05.08.2018 18:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Sehe ich auch so - wären auch unnötig, nur diese S-pedelecs brauchen die in D + Ö

05.08.2018 19:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@mikestone: in der schweiz wurden sie erst kürzlich fallengelassen, weil die damit verbundene versicherung anders gelöst wurde. in österreich sind die kennzeichen schon länger her. in portugal soll es auch noch welche geben und in asien.

ich fände sie sinnvoll, als eine art vignette mit integrierter rahmennummer und rfid-chip - alleine schon als zusätzlicher diebstahlschutz und basis für eine eigene haftpflichtversicherung. kostet praktisch nichts und würde viel bringen...

05.08.2018 19:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
In der Schweiz waren das reine Versicherungsvignetten die seit paar Jahren Vergangenheit sind, in Portugal ist vor 8 oder 9 Jahren ein Versuch gescheitert.
Weltweit gibts nirgends Fahrradkennzeichen, auch in Asien nicht, obwohl vermehrt danach verlangt wird, hptsl. von Fußgängern wie auch bei uns und in D.

05.08.2018 19:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die österr. fahrradtafeln dürften heute schon was wert sein, auch wenn damals einige hunderttausend ausgegeben wurden. da gibts wohl nicht mehr viele davon...

05.08.2018 19:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Naja @kreutzer, diese "Feldversuche" wurden alle eingestellt weil der Aufwand doch recht hoch war und so gut wie nix gebracht hat.
Persönlich würd ich solche Dinger als kontraproduktiv sehen weil dann viele aufs Rad pfeifen.

05.08.2018 19:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Besser Autostrassen in Radweg umwandeln anstatt einen Schwachsinn wie Fahrradnummerntafeln durchsetzen.

05.08.2018 19:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Ja, sind Sammlerobjekte. :-)

05.08.2018 19:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
glaubst dass viele drauf pfeifen? ich finde halt, dass nicht schon wieder neue steuern damit verbunden werden sollten, muss also ein simpler formalakt sein - denke, die versicherungen könnten das im eigeninterresse finanzieren (wegen abschreckung der diebe vermutlich ein gutes geschäft).

05.08.2018 19:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
nebeneffekt für die stadt: man könnte die herrenlosen räder überall leicht abmontieren, weil sie erkennbar werden...

05.08.2018 19:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Bin sicher dass viele drauf pfeifen, allein schon wegen der fälligen Haftpflichtversicherung, die ist nicht so weit verbreitet.
Bei uns sind die "herrenlosen", was sie oft gar nicht sind, überhaupt kein Problem: spätestens nach 2 Wochen hängt nur mehr das Absperrschloss am Zaun oder wo auch immer.*g*

05.08.2018 19:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
auf den städtischen radständern und den verkehrszeichen hat es nicht die wirkung bei uns. da stehen die ewig...

versicherung: haben die meisten ohnehin (über die haushaltsversicherung), wurde immer gesagt. das war auch die "lösung" in der schweiz nach dem ende der velovignette.

05.08.2018 19:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Mag sein aber keine Vignette erfüllt das wichtigste Kriterium: man kann sie im Vorbeifahren nicht lesen und das ist der einzige Grund warum immer wiedermal danach verlangt wird.

05.08.2018 19:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Haftpflicht in der Haushaltsversicherung haben nur wenige, in Ö ist man eher der Meinung sowas braucht man nicht.

05.08.2018 19:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
naja, mit funkchip könnte man sie genauso wie mit radarblitzern automatisch mitnehmen. rotfahrer oder so bekommt man damit.

versicherung: wusste ich nicht. wäre aber gut. lebensversicherung auch dazu, irgenwer muss das begräbnis ja zahlen, wenn wieder mal einer einen abbiegenden LKW rechts überholen will...

05.08.2018 20:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Naja, irgendwer muss die Radwege aber auch bezahlen, und wieso sollten es die Autofahrer sein?

05.08.2018 20:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
...typische Autofahrermeldung, die Radfahrer und Fußgänger zahlen ja auch für die Fahrbahnschäden mit, die sie nicht verursachen.

05.08.2018 20:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
wo zahlen radfahrer und fussgänger was?

05.08.2018 20:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Wofür, glaubst, werden Steuern verwendet?

05.08.2018 20:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
für die hypo alpe adria.

autofahrer zahlen über mineralölsteuern, vignetten, nova und so weiter wesentlich mehr als sie an nutzen davon haben und zahlen die steuern, die radler und fussgänger haben auch noch.

so ganz nebenbei: den reinen radler/autofahrer/fussgänger gibt es selten - insbesondere der autofahrer ist meist auch noch fussgänger, radfahrer und so weiter auch noch...

05.08.2018 20:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Alles relativ. Autofahren ist in Ö recht günstig und das Strassennetz in sehr gutem Zustand.
Den individuellen Nutzen muss sich schon jeder selbst ausrechnen, da kann man nix verallgemeinern.

05.08.2018 20:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
nutzen ist allgemein gemeint, volkswirtschaftlich. das kann man verallgemeinern.

05.08.2018 20:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Und ob der Autofahrer auch Fußgänger, Radfahrer und was weiß ich noch ist, ist völlig belanglos wenns um Steuern geht: noch zahlt jeder jede Steuer nur 1x.

05.08.2018 20:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Also bringt Auotfahren volkswirtschaftlichen Nutzen? tsts

05.08.2018 20:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ja, da gehts nur um das gegeneinander ausspielen. "reine" radler tun immer so, als würden sie es mit feindlichen autofahrern zu tun zu haben. dabei sind autofahrer in den meisten fällen auch radler und fussgänger, haben in der regel also einfach einen weiteren blick und mehr wissen als jemand, der die seite der autofahrer nicht kennt. :D

05.08.2018 20:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone bearbeitet | teilen
Autofahrer sind Feinde der Umwelt und damit natürlich aller Lebewesen mit Ausnahme des Finanzministers.*g*

Ja genau, die Autofahrer die hier und da mit dem Rad fahren sind dann die, vor denen die Fußgänger auf dem Gehsteig ausweichen müssen.lach

Den weiteren Blick haben nur LKW, Bus und SUV-Fahrer, gibst ja hier ganz arge Ansichten zum Besten. ;-)

05.08.2018 20:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Natürlich bringt autofahren volkswirtschaftlichen Nutzen - direkt - durch Steuern - verdammt viel Steuern, indirekt durch Arbeitspätze - viele Arbeitsplätze, neben Tourismus wohl die grösste privatwirtschaftlicheb Branche

05.08.2018 20:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone bearbeitet | teilen
Tja Herr Dino, wenn du davon überzeugt bist dann solltest dich mal mit aktuellen Zahlen befassen, der volkswirtschaftliche Nutzen des Autofahrens bleibt trotz aller
Gegenargumente nämlich negativ und jedes Jahr wird er negativer.

05.08.2018 20:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Dino teilen
Dieses Zahlenmaterial das da immer bemüht wird ist aber ehrlich gesagt strunzdumm.

Denn das sind reine Phantasiezahlen - fiktive Kosten sind keine Kosten.

Die Arbeitsplätze der Automobilwirtschaft, die Steuern und Abgaben hingegen sind real - und sie sind enorm.

05.08.2018 20:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone bearbeitet | teilen
Nein, Lungenkrebskranke die nie geraucht haben aber dafür an einer stark frequentierten Strasse wohnen, verursachen natürlich keine Kosten, die muss dann natürlich auch niemand tragen weil sie ja nur fiktiv sind.
Und dass diese Zahlen auch fiktiv bleiben, dafür ist gesorgt weil wenn jemals ein Arzt eine Erkrankung fix als Folge des Autoverkehrs diagnostiziert, dann wird er/sie derart von der Automobilindustrie verklagt dass er bis zum Lebensende keine Ruh mehr hat.

Da brauchts dann weit mehr als eine gute Haftpflicht...

05.08.2018 20:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Allein jährlich bis zu 30.000 Tote in der EU durch den NO2-Ausstoss der Dieselautos. Und die Behnadlungskosten für kleinkinder, die schon an Asthma leiden.

05.08.2018 20:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Der Zusammenhang ist esoterisch und von Autokonzernen, die Ärzte verklagen, habe ich auch noch nicht gehört. Jetzt sind wir weit in der Verschwörungstheorie gelandet...

05.08.2018 21:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@dino: "strunzdumm" beschreibt das alles ganz gut. nach dem wort habe ich gesucht ;-)

05.08.2018 21:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen

05.08.2018 21:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Dino teilen
Wenn es den Zusammenhang gibt, dann kann man ihn auch beweisen - wenn nicht, dann ist auch nichts dran.

Das ist gegen die mächtige Tabakindustrie gelungen und auch gegen die mächtige chemische Industrie (Azofarben).

Es gelingt nicht gegen die Autoindustrien, weil es einfach nichts zu beweisen gibt - die Luftwerte sidn heute besser als vor 100 Jahren.

Weltverschwörungstheorien der Maschinenstürmer - mehr nicht.

05.08.2018 21:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
also es ist nicht bewiesen, dass NO2 schädlich ist? Und der Dieselruss ist auch noch gesund?

05.08.2018 21:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Genau, alle Rechnungen die auch den Schaden miteinrechnen sind strunzdumm -ist übrigens ein Piefkewort - und der Rest ist esoterische Verschwörung.

Sowas tweetet auch Trump täglich... ;-p

05.08.2018 21:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
Die Autolobbyisten verschliessen sich bernünftigen Argumenten, denen geht's nur darum, überall mit dem Auto hinfahren zu können. Und wenn man die Leute damit konfrontiert, dass in (fast) allen europäischen Grossstädten der Autoverkehr eingeschränkt und der Radverkehr gefördert wird, kommen so strohdumme Argumente wie "Wien ist anders, des hamma imma scho so gmacht, die Topografie ist anders, im Winter ist es kalt, die älteren Menschen, bla, bla, bla.....

05.08.2018 21:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
sorry, das ist reiner blödsinn. ich fahre innerhalb der stadt praktisch gar nicht mit dem auto. aber ich kann statistiken und propaganda nicht nur lesen sondern auch verstehen.

05.08.2018 21:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
looool

05.08.2018 21:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! MS  Mike Stone teilen
Jeder hat sein Brett vorm Kopf, es kommt halt auf die Entfernung an.

Bei vielen Autofahrern ist die leider nicht größer als die Entfernung bis zu ihrer Windschutzscheibe.

Gute Nacht!

05.08.2018 21:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also dann erklärt mir Mal, wieso die Lebenserwartung in jenen Ländern am höchsten ist, in denen auch der Dieselanteil am höchsten ist.

05.08.2018 21:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@kreutzer: also du meinst, dass europaweit alle Experten, die vor den Auswirkungen des MIV mit Verbrennungsmotoren warnen, esoterische Spinner und Propagandaheinis sind, die im Dienste der grossen Vassilakou stehen? Fakt ist, dass in Wien niemand ein Auto braucht.

05.08.2018 21:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
argumente und zahlen helfen da leider nicht. erinnert mich daran:

www.youtube.com/watch?v=fu0y1eQl-Gw
(Video hier anzeigen)


;-)

05.08.2018 21:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sind keine esoterischen Spinner, sondern Geschäftemacher auf Kosten von esoterischen Spinnern

05.08.2018 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@martin: nochmal in kurzform zum verständnis: wirtschaftlich sind autofahrer nettozahler, die autobranche nutzbringer - über alle rechnungen hinweg. und gesundheitsmäßig haben wir immer sauberere umgebungen, leben länger, bleiben gesünder - und das insbesondere dort, wo die auswirkungen der autos mutmaßlich am größten sein müssten.

fakten, punkt.

und ja, in der stadt braucht man selten das auto. ich auch nicht. bin sicher, du fährst mehr taxi durch die stadt als ich mit dem auto.

05.08.2018 21:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ich war schon ewig nicht mehr mit demn Txi in der Stadt - kann nämlich das Rad immer bei meinem Steuerberater einstellen :) Ja, und wenn ich mal saufen war, nehme ich ein Taxi, stimmt :)

05.08.2018 21:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
fazit: öfter als ich.

05.08.2018 21:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
hast recht, werde in Zukunft auf e-taxi bestehen, und die Autos gehören raus aus der Stadt

05.08.2018 21:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
eautos sind genauso autos, fahr mit ubahn und bim/bus.

05.08.2018 21:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
u-bahn fahre ichn nur, wenn ich zu den Donauradwegen will und keine Lust auf den Gürtel-bzw Ringstrassenradweg habe.

05.08.2018 21:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
das war nicht die frage.

05.08.2018 21:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
welche frage

05.08.2018 21:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
der punkt war: du willst keine autos und fährst eauto in die stadt. wenn du konsequent bist, fährst du ubahn, bim und bus. wie du da auf donauradwege kommst, ist mir schleierhaft.

05.08.2018 22:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
weil ich gerne dorthin fahre - da nehme ich gelegentlich die U-Bahn bis Schwedenplatz oder u4/U2 Donaubrücke - aber zurück fahre ich immer über Praterbrücke - ganz mit dem Rad bis Hietzing - weil das ist es schon später

05.08.2018 22:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
deine freizeitnutzung hat nichts mit der notwendigkeit nach mobilität zu tun. taugt gut zur ablenkung, aber war nicht die frage.

05.08.2018 22:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wann bin ich das letzte Mal mit dem Taxi in die Stadt gtefahren? Muss Ewigkeiten her sein. Und wenn ich Termine habe, mache ich sie mir nach Möglichkeit im 13. Bezirk aus, ausser es geht nicht

05.08.2018 22:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
und?

05.08.2018 22:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Dino teilen
Dein Alltagsleben erinnert allerdings auch eher an das eines Edelpensionisten.

Ist nicht böse gemeint, aber Realität. Es ist auch in Ordnung, nur solltest nicht den Fehler machen und es als MAssstab für den Rest der Welt sehen, denn das entspricht nicht der Realität.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

20.08.2018 22:53 von martin in Gruppe wien-hietzing
Sperrstunde für Lokale

18.08.2018 23:46 von kreutzer in Gruppe Türkei
ErdogAnalyse

20.08.2018 13:02 von kreutzer in Gruppe Tuning & Fotos
Motorkino 8/1028   ¿?

18.08.2018 16:16 von kreutzer in Gruppe Italien
Italien geht vor die Hunde

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

20.08.2018 23:21 von martin in Gruppe Zillertal
Kulinarisches aus dem Zillertal

20.08.2018 18:31 von kreutzer in Gruppe Islam und der Westen
Kopftuch im Hangar

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

atrosan
Bewegungsprobleme? Atrosan hilft!
Atrosan® schmiert Ihre Gelenke und wirkt so Abnutzungserscheinungen entgegen.Seit Jahrzehnten bewährt. Atrosan® verhilft Ihnen zu mehr Mobilität in Sport und Alltag. Damit sie wieder in Bewegung kommen. In Ihrer Apotheke.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^