LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Massentourismus

Login, um beitreten und schreiben zu können!

10 Mitglieder, 204 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: drittes Rettungspaket für TUI

02.12.2020 19:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin

hat man da den Steuerzahler gefragt, ob es sinnvoll ist diesen Ballermann-Konzern zu retten, damit die weiterhin die ihre schwerölgepowerten Kreuzfahrtschiffe mit All-Inclusive Touristen vollrammeln können?

orf.at/#/stories/3192152/

02.12.2020 19:22        martin Geteilt in Profil Profil martin

03.12.2020 01:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Ach bei euch bekommen die auch Geld?

03.12.2020 01:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 03.12.2020 01:38 Kaputnik
Ach bei euch bekommen die auch Geld?

nein, die reden von eurer Bundesregierung

03.12.2020 02:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.12.2020 01:42 martin
nein, die reden von eurer Bundesregierung

Daß das bei euch in den Medien kommt.

03.12.2020 02:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 03.12.2020 02:43 Kaputnik
Daß das bei euch in den Medien kommt.

na ja DE ist ja viel wichtiger als Österreich..., da muss man schon wissen, wass da abgeht..

03.12.2020 02:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.12.2020 02:48 martin
na ja DE ist ja viel wichtiger als Österreich..., da muss man schon wissen, wass da abgeht..

Für Deutschland schon, aber für Östereich ist doch Österreich wichtiger, hätte ich gedacht.
Nun gut, bei uns gibt´s dafür immer ´ne Sondersendung wenn in den USA ´n Sack Mais schräg steht.

03.12.2020 03:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 03.12.2020 02:59 Kaputnik
Für Deutschland schon, aber für Östereich ist doch Österreich wichtiger, hätte ich gedacht.
Nun gut, bei uns gibt´s dafür immer ´ne Sondersendung wenn in den USA ´n Sack Mais schräg steht.

sorry - aufgrund der Wirtschaftsverflechtung ist es für uns doch wichtiger, ob der Laschet in NRW mit seinen 18 Mio Einwohnern einen Furz ablässt als ob der Landshauptmann von Burgenland mit seinen knapp 300.000 Einwohnern seine Stimmbänder malträtiert hat...

03.12.2020 12:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.12.2020 03:07 martin
sorry - aufgrund der Wirtschaftsverflechtung ist es für uns doch wichtiger, ob der Laschet in NRW mit seinen 18 Mio Einwohnern einen Furz ablässt als ob der Landshauptmann von Burgenland mit seinen knapp 300.000 Einwohnern seine Stimmbänder malträtiert hat...

Aber ihr legt trotzdem großen Wert darauf, daß Europa nicht all zu sehr zusammen wächst?

03.12.2020 13:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 03.12.2020 12:53 Kaputnik
Aber ihr legt trotzdem großen Wert darauf, daß Europa nicht all zu sehr zusammen wächst?

na zusammenwachsen ist schon ok - aber nicht so intensiv, dass daraus ein Einheitsbrei wird - denn die historische Stärke Europas ist ja seine Vielfalt und der ineereuropäische Wettbewerb der Ideen

03.12.2020 23:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.12.2020 13:47 martin
na zusammenwachsen ist schon ok - aber nicht so intensiv, dass daraus ein Einheitsbrei wird - denn die historische Stärke Europas ist ja seine Vielfalt und der ineereuropäische Wettbewerb der Ideen

Das Regionale erhalten aber ein vereinigtes Europa fände ich schon gut. ...besser fände ich eine geeinte Welt, aber das ist zu Utopisch als daß es zu erwarten wäre, daß ich das erleben könnte.
-
Was Wettbewerb mit Ideen zu tun hat erschließt sich mir nicht. Ich sehe nur, daß Wettbewerb zu immer mehr Konzentration, auslöschen der Konkurenz, zur Verarmung immer größerer Bevölkerungsteile führt. Darüber hinaus führt es natürlich auch zu so perversen Situatuionen, daß die Arbeitszeiten verlängert werden, wenn gleichzeitig immer mehr Arbeit von Maschienen gemacht wird.

03.12.2020 23:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
ich habe Wettbewerb nicht ausschliesslich ökonomisch verstanden - aber es ist ja historisch belegt, dass staaten, in denen sich zuerst demokratische Ansätze entwickelt haben, sich gesellschaftlich schneller wezerentwickelt haben, als diejenigen, die im Feudalismus und Despotismus steckengeblieben sind

04.12.2020 00:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.12.2020 23:52 martin
ich habe Wettbewerb nicht ausschliesslich ökonomisch verstanden - aber es ist ja historisch belegt, dass staaten, in denen sich zuerst demokratische Ansätze entwickelt haben, sich gesellschaftlich schneller wezerentwickelt haben, als diejenigen, die im Feudalismus und Despotismus steckengeblieben sind

Feudalismus und/oder Despotismus sind jetzt nicht unbedingt Idealbeispiele und Demokratie muß nicht zwingend mit Ausbeutung der eigenen Bevölkerung und der anderer Länder einhergehen. Demokratie muß auch nicht zwingend Kapitalismus pur sein und Demokratie müsste auch nicht zwingend die Zerstörung der Erde zur Folge haben. Demokratie könnte in der Theorie auch mehr als eine Sache zur Auswahl haben, aber die letzten 40 Jahre gibt´s zumindest bei uns ausschließlich Richtungswahlen bei denen immer alle einhellig sagen der Weg sei alternativlos in Richtung Abgrund. Ist das wirklich eine Demokratie in der es keine Wahl gibt?

04.12.2020 00:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 04.12.2020 00:08 Kaputnik
Feudalismus und/oder Despotismus sind jetzt nicht unbedingt Idealbeispiele und Demokratie muß nicht zwingend mit Ausbeutung der eigenen Bevölkerung und der anderer Länder einhergehen. Demokratie muß auch nicht zwingend Kapitalismus pur sein und Demokratie müsste auch nicht zwingend die Zerstörung der Erde zur Folge haben. Demokratie könnte in der Theorie auch mehr als eine Sache zur Auswahl haben, aber die letzten 40 Jahre gibt´s zumindest bei uns ausschließlich Richtungswahlen bei denen ... mehr!

na , ja aber die soziale Markwirtschaft des Ludwig Erhard dürfte wirklich alternativlos sein, wenn man sich die allesamt gescheiterten Ökonomischen Alternativen ansieht.

04.12.2020 00:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 04.12.2020 00:10 martin
na , ja aber die soziale Markwirtschaft des Ludwig Erhard dürfte wirklich alternativlos sein, wenn man sich die allesamt gescheiterten Ökonomischen Alternativen ansieht.

Du verlangst also das endgültige und ultimative Aus für die Erde? ...mal abgesehen, daß es die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland lang schon nicht mehr gibt. Damals wurde noch der größte Teil der Wirtschaftsleistung herangezogen, heute sind alle die Potent sind längst draußen und beteiligen sich nicht mehr.

04.12.2020 00:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 04.12.2020 00:19 Kaputnik
Du verlangst also das endgültige und ultimative Aus für die Erde? ...mal abgesehen, daß es die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland lang schon nicht mehr gibt. Damals wurde noch der größte Teil der Wirtschaftsleistung herangezogen, heute sind alle die Potent sind längst draußen und beteiligen sich nicht mehr.

natürlich ist es höchste Zeit, der Marktwirtschaft Standards, Kontrollen und Beschränkungen auzuerlegen, aber das passiert ja teilweise schon, wenn nicht staatlich dann auf Druck der Konsumenten - siehe die Modeketten in Bangladesh und jetzt das Schweizer Referendum, dass nur knapp nicht an der Bevölkerungsmehrheit,sondern am Ständemehr gescheitert ist. Die sozialistische Planwirtschaft dürfte da denkbar ungeiegnet sein - siehe die katastrophale ökologische Hinterlassenschaft der DDR

04.12.2020 11:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 04.12.2020 00:24 martin
natürlich ist es höchste Zeit, der Marktwirtschaft Standards, Kontrollen und Beschränkungen auzuerlegen, aber das passiert ja teilweise schon, wenn nicht staatlich dann auf Druck der Konsumenten - siehe die Modeketten in Bangladesh und jetzt das Schweizer Referendum, dass nur knapp nicht an der Bevölkerungsmehrheit,sondern am Ständemehr gescheitert ist. Die sozialistische Planwirtschaft dürfte da denkbar ungeiegnet sein - siehe die katastrophale ökologische Hinterlassenschaft der DDR ... mehr!

Zum einen haben wir von der DDR unzählige Tierarten geerbt die bei uns längst schon ausgerottet waren oder unmittelbar vor der Auslöschung standen, zum anderen ist die DDR nicht das maß aller Dinge. Die Propaganda aus ´m Westen hat auf alle Fälle nichts mit der Realität zu tun.
-
Nein, das machen wir nicht! Alles was wir angeblich für die Umwelt machen oder für´s Klima dient nur dem Zweck die Zerstörung beschleunigt voran zu treiben. Es gibt kein permanentes Wachstum das nicht zwangsläufig zur Zerstörung führt, und genau das beschleunigen wir, weil sonst unser System die Hufe hoch klappt.
Wenn du ein Gerät eine Maschiene hast wo funktioniert, dann behälst du sie und verwendest sie solange es geht, das ist Nachhaltig, wenn dir der Gesetzgeber entweder Steueranreize bietet, daß du neue Maschienen kaufst, dann ist das ein Wirtschaftsprogramm. Der Umwelt käme zugute, wenn der Konsum auf ein Mindestmaß an Neuprodukten zurück geführt würde, wenn Geräte lange halten müßten usw. das ist aber für den Kapitalismus, genauer für unser Geldsystem tödlich nach dem alles Geld das es gibt nunmal Kredit ist und dafür Zinsen bezahlt werden müssen. Da es für Zinsen aber kein Geld gibt ist das nicht möglich, und genau das wird versucht durch unendliches Wachstum zu kompensieren. Das geht natürlich auch nicht, aber dann beißen mit etwas Glück andere früher die Hunde (Banken). Wann immer du meinst, daß Kapitalismus Umweltschutz möglich macht irrst du gewaltig, maximal könnte man die Geschwindigkeit wieder etwas reduzieren, aber da haben wir ja Angst, daß uns dann andere überholen könnten, also macht man lauter Irrsinnstaten um den Planet schneller zu zerstören und nennt das dann gemeinhin Nachhaltig.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

03.03.2021 10:26 von martin in Gruppe Radfahren
Pedelec/E-Bike - Bikee?

28.02.2021 23:09 von kreutzer in Gruppe Netflix Serien
Pine Gap

26.02.2021 12:55 von martin in Gruppe Tom Clancy
"Hunt for Red October"

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

03.03.2021 18:13 von miggk in Gruppe ehemalige Kwick-User
Ich war Kwick-User

03.03.2021 16:39 von martin in Gruppe China
mal good news aus China

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^