LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Brexit?

Login, um beitreten und schreiben zu können!

19 Mitglieder, 277 Beiträge, gegründet von EulerLagrangeGleichung

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Die netten Briten

12.02.2018 16:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen

12.02.2018 17:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Propagandavideo der EU-Kommission? Der Beethoven und Schiller würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie wüssten, dass diese grausliche EU-Kommission bzw Parlament ihr Meisterwerk als Hymne genommen haben....

12.02.2018 17:33        martin Geteilt in Profil Profil martin

atrosan
Bewegungsprobleme? Atrosan hilft!

Atrosan® schmiert Ihre Gelenke und wirkt so Abnutzungserscheinungen entgegen.Seit Jahrzehnten bewährt. Atrosan® verhilft Ihnen zu mehr Mobilität in Sport und Alltag. Damit sie wieder in Bewegung kommen. In Ihrer Apotheke.



weiter...

12.02.2018 18:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
wikipedia:

"Der Europarat nahm am 19. Januar 1972 die Melodie als eigene Hymne an und beauftragte den Dirigenten Herbert von Karajan mit dem Arrangement dreier Versionen: einer Solopiano-Version sowie je einer Orchester-Fassung für Blas- und für Sinfonieorchester. 1985 wurde die Instrumentalversion auf Vorschlag des Adonnino-Ausschusses von den Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaften als offizielle Hymne der EG angenommen. Sie ersetzt nicht die Nationalhymnen der Mitgliedstaaten, sondern ist Ausdruck der Werte – Freiheit, Frieden und Solidarität –, die alle Mitglieder teilen, sowie Ausdruck für die Einheit Europas in der Vielfalt."

12.02.2018 18:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ausdruck der Werte – Freiheit, Frieden und Solidarität –, die alle Mitglieder teilen, sowie Ausdruck für die Einheit Europas in der Vielfalt."

Na, der Juncker ist ja sehr Solidarisch - sein operttenstaat bereicherte sich auf Kosten der anderen Mitglieder - und die EU-Kommission arbeitet hart daran, die Vielfalt zu zerstören

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

12.02.2018 22:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In Ländern wie China ist man sicherlich erfreut, wenn Europa zerfällt.
Einzelne kleine Volkswirtschaften kann man sicher leichter beeinflussen.

12.02.2018 22:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
das war immer ziel von russland und china. auch deshalb deshalb ist der zusammenhalt in europa wichtig.

12.02.2018 22:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Jetzt wo der HC sich in die Außenpolitik einbringt wird sicher alles gut.

12.02.2018 22:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
natürlich soll Europa zusammenhalten, aber reine Grösse ist nicht gleichbedeutend mit Stärke - besser, man wirft vorher Ballast ab und mit Ballast meine ich nicht die Briten. Italien wäre ohne den Mezzogiorno auch wesentlich stärker.

12.02.2018 23:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Aber wen können wir Kärnten umhängen?

12.02.2018 23:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na ja, ich dachte diesemla nicht an Kärnten

14.02.2018 03:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Kärnten ist landschaftlich aber schon schön.

14.02.2018 03:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ganz korrekt ist der Wikipedia-Eintrag bezüglich der Europa-Hymne übrigens nicht.
In weiten Teilen stimmt es schon, was da geschrieben steht und auch was den Text betrifft. Aber die EU-Hymne ist natürlich nicht die Karajan-Fassung wie beim Europarat, sondern eine eigens eingespielte Version eines (ich müsste nachschauen, aber ich denke französischen) Rundfunkorchesters, denn man wollte partout nicht Karajan den alten Nazi ....

Vielleicht zeigt gerade dieses Beispiel auf, woran es in der EU krankt.

14.02.2018 04:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Woran es in der EU auch krankt, das ist das Nichtbesinnenwollen auf unsere Stärken.

Die Idee einer Art Amerika-Kopie wird uns nicht helfen, wird nicht einmal unsere Wirtschaft gegen China schützen.

Europas Stärke ist die Vielfalt - und genau die gilt es zu schützen und nicht künstlich zu zerstören - und genau das passiert, und sei es nur in der KMU-Feindlichkeit der Wirtschaftspolitik.

14.02.2018 04:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die absoluten Totengräber der EU sind bzw aren Juncker und Schulz und hinzu kommt ja noch die nicht vorhandene demokratische Legitimation

14.02.2018 04:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich würde das nicht auf diese Personen reduzieren, das ist ein Systemfehler - und hängt wahrscheinlich mehr mit den Beamten zusammen als mit irgendwelchen abgetakelten Politpensionisten.

Es sind einfach die falschen Dinge in der europäischen Kompetenz.

14.02.2018 11:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: man darf aber auch die Psychologishe Komponente nicht unterschätzen: Der Juncker hat als Finanz- und Premierminister in der LUX-leaks - affaire den Konzernen Steuervorteile zu Lasten der anderen Mitgliedsstaaten verschafft, und der redet von europäischer Solidarität. Das Würstchen von Würselen war ein unveschämter Spesenritter und hat seinen Spazis lukrative Jobs verschafft.Die EU vergibt Förderungen, ohne die Mittelverwendung zu kontrollieren. Die Europäischen Bürger bekommen natürlich diese miese Heuchelei und Niedertracht mit...

14.02.2018 11:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die bürger wissen in der regel nicht mal, wer das ist. geschweige denn, welche namen sie tragen oder was sie je gemacht haben. das ist das größere problem...

14.02.2018 12:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
falls sie es wirklich nicht wüssten, würde die EU nicht so schlechtbeleumdet dastehen..

14.02.2018 12:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
steht sie nicht. die zustimmung ist sogar im steigen.

ausnahmen: unter bierzelt-teilnehmern nach strache-beschwörungen und unter einzelpersonen in diesem forum.

14.02.2018 15:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Steht sie nicht?

Selbst das von der EU selbst angefertigte EU-Barometer feiert sich selbst, weil die Stimmung aktuell nur am zweitschlechtesten ist, seit es dieses EU-BArometer gibt - alle wahlwerbenden Gruppierungen hatten bei der letzten EU-Wahl Reformen als Hauptthema, davon sieht man nichts. Reform Null, der EURO ist immer noch Problemkind, auch wenn er selbst nicht wackelt, aber die Hälfte der teilnehmenden Staaten hat dadurch immer noch ernste Probleme, und die werden dort nicht kleiner.
Einziger Unterschied seither: Eines der 4 Kernländer der EU , hat sich per Volksabstimmung zum Verlassen der EU entschlossen ....

14.02.2018 17:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Sprachlich werden wir die Briten noch vermissen. :-)


Große Ansicht

14.02.2018 17:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
das maltesische english ist eh genauso gut. das irische english geht auch halbwegs.

14.02.2018 17:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ja, dann werden wieder ein paar spinner kommen und ungarisch/polnisch, etc als dritte/zweite EU-Amtssprache fordern...

14.02.2018 17:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
eu-amtssprache ist IMHO jede der sprachen der union.

14.02.2018 17:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
nein, bei konferenzen nicht, da war vor einigen Jahreen war ein EU-Meeting in Helsiniki, die haben GB, F und Fin als Sprachen genommen - und die Teilnehmer aus A und D haben erbost das Meeting boykottiert, da D die wichtigste Sprache in der EU sei, sprachimperialistisches Spiessbürger -Kleingeistertum.

Und: eine Ex-Freundin von mir hat als Diplomatin bei der OECD in Paris gearbeitet - ihr vorgesetzter hat mir erzählt, dass über 1/3 des Budgets für Übersetzungen draufgeht, weil die F haben darauf bestanden, dass jeder Furz nicht nur auf GB/Trump, sondern gleichzeitig auch in F veröffentlicht werden muss

14.02.2018 17:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also die EU hat 3 Hauptamtssprachen (eigentlich Arbeitssprachen): Französisch, Englisch und Deutsch, wobei Deutsch seit einigen Jahren weniger gepflegt wird - kurioserweise erst seit es die von den meisten EU-Bürgern gesprochene Sprache ist.

Die Liste der EU-Amtssprachen ist komplizierter.
Das sind quasi alle nationalen Hauptamtssprachen, plus einige Halbamtssprachen - da ist dann die Auswahl merkwürdig: Rätoromanisch oder Sorbisch zählt da nämlich nicht dazu, Baskisch, Katalan und Galicisch aber schon.

Noch gehört da auch Walisisch und Schottisch-Gälisch dazu.

Wie man nach dem Ausscheiden der Briten mit Englisch umgeht, wird allerdings eine spannende Frage, denn Englisch ist dann nirgendwo in der EU-Hauptamtssprache, auch nicht in Malta.

14.02.2018 17:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Rätoromanisch ist natürlich Quatsch, das ist ja die Sprachinsel bei St. Moritz in der Schweiz. Es müsste Ladinisch sein und Friulan - wird da aber noch mehr geben, auf alle Fälle auch Korsisch.

14.02.2018 17:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Englisch ist sogar in Ostasien inoffizielle Amtssprache - die heisst oder hiess dort "language of broader communications"

Was diese ganze simultandolmetscherei im EU-Parlament kostet, bei dem Gehalt kann man von den EU-Parlamentsdeppen doch wohl verlangen, dass sie Englisch verstehen und dieses die "lingua franca" wird.

Bei Vertragstexten verstehe ich natürlich, dass diese in die jeweiligen Landessprachen übersetzt werden, da geht es nicht nur um die Sprachbeherrschung, sondern vor allem darum, dass gewisse juristische Fachbegriffe in fast jedem Land einen anderen Stellenwert in der Rechtskultur haben. ich erinner mich noch mit Schaudern darasn, wie ich für die Amis und Australier in einem Amanda-Knox-Forum die Urteilsbegründung vom Italienischen ins Amerikanische übersetzen musste. Z.B. hat
Calunnia/slander/rufmord hat in jedem dieser Läner eine Andere Bedeutung und auch andere (strafrechtliche) Konsequenzen.

14.02.2018 18:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@dino: aber die irren sprechen doch englisch von amts wegen, oder?

@martin: da geht es weniger um das verstehen von politischen experten (die österreicher hatten da schon welche in der eu, denen die heimischen grenzen zu eng waren), sondern um die transparenz gegenüber den bürgern. so ähnlich wie das latein in der kirche, das wollte man in der offenen und bürgernahen EU nicht.

14.02.2018 18:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Irren schon ...

Irland hat zwei Amtssprachen: Irisch und Englisch, Nordirland hat glaube ich sogar 3.

Also das Kostenargument lasse ich nicht gelten - nicht bei dieser Taggeldpraxis und dem ständig wechselnden Tagungsort.

14.02.2018 18:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Diese ganzen Sondersprachregelungen sind schon sehr komplex, das sieht man ja in Österreich - da geht es ja nicht um eine Zeile mehr oder weniger bei den Ortstafeln, sondern darum, dass im össentlichen Dienst nur zweisprachige Personen tätig sein dürfen - bis hin zum Schuldirektor und Polizisten.

Dass die Amtswege prinzipiell möglich sein müssen, kommt da noch dazu. Das gilt ja in Österreich auch für einige sprachen, auch Kroatisch (da gibt es aber auch ein Gebiet), Tschechisch und Ungarisch (da gibt es ja auch ein Gebite und verbriefte Rechte seit der Volksabstimmung).

14.02.2018 18:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das irische gälisch ist aber im aussterben begriffen, die lami hat mir gesagt, dass es die jugendlichen kaum noch sprechen

14.02.2018 18:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
In Sachen Minderheitenschutz ist die EU aber sowieso peinlich - vor allem im Baltikum.

Das liegt aber auch daran, dass zwei der Kernstaaten (Frankreich und Italien) diesbzüglich zu den eher schlimmeren Ländern zähen.

Bei den Briten ist das mit den keltischen Sprachen aber wahrscheinlich nicht harmloser als mit Ungarn oder Finnen.

Ziemlich krass dürfte der Unterschied auch bei den Sorben in Deutschland sein.

14.02.2018 18:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die Sorben sollen froh sein, dass sie Deutsch reden können - polnisch ist ja wohl keine schöne Sprache und das sorbisch ist ja ein polnischer Dialekt

14.02.2018 18:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Diese Minderheitensprachen sterben alle aus. Das 20. Jahrhundert hat das natürlich beschleunigt.

Anders sieht das aber in Grenzregionen aus, vor allem dann, wenn die Grenzen eigentlich falsch gezogen sind, oder es eine Mischbevölkerung gibt.

Schönes Beispiel - um möglichst neutral zu bleiben: Der Umgang der Dänen in Schleswig Holstein - inkl. Sonderrechte in der Wahlordnung.

14.02.2018 18:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ja, die haben auch eine eigene Partei, die müssen nur die notwenigen Prozente in ihrem Landkreis zusammenbringen - ich glaube Flensburg, oder?

14.02.2018 18:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Flensburg ist zumindest die nördlichste Stadt - auf alle Fälle dort in der Ecke.

14.02.2018 18:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Aber ob es sich wirklich um den Wahlkreis Flensburg handelt, das weiß ich wirklich nicht.

14.02.2018 18:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die nordslowenen sprechen aber eindeutig eine art deutsch, auch wenn die extrem komisch klingt.

www.youtube.com/watch?v=iEJvJLFLP2M
(Video hier anzeigen)

14.02.2018 18:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das hängt aber auch mit einer weiteren Sprachgruppe zusammen, den Windischen

Ob der jetzt für den kärntner Dialekt zuständig ist, weiß ich allerdings auch nicht.

14.02.2018 18:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die garstigen windischen sprechen aber nicht lei-lei.

14.02.2018 18:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die heissen nordwestgriechen, die slowenen sind hart arbeitende seriöse menschen

14.02.2018 18:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Woher die merkwürdige Klangfärbung stammt, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Ich finde übrigens den Gag mit dem Nordslowenisch ausgesprochen daneben, denn auf der anderen Seite der Grenze ist man mit deutschsprachigen ganz anders umgegangen - Jugoslawien war diesbezüglich wahrscheinlich sogar eines der schlimmsten Länder überhaupt, und das nicht nur gegenüber den deutschsprachigen Minderheiten.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

20.07.2018 04:52 von martin in Gruppe kann das sein?
dauerndes piepsen

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

19.07.2018 04:34 von kreutzer in Gruppe Präsident Trump
beste freunde

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Konto im Ausland mit Kreditkarte.Ohne Schufa.
Girokonto im Ausland. Mit Kreditkarte. Keine Grundgebühr. Ideal bei Schulden Besser als P Konto. Nur einmalig 50€ für die Vermittlung . Bekommt jeder. Anrufen lohnt sich. 0049 9191 83 999 84 https://www.weg-adresse.com/konto-im-ausland/


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^