LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

EU: Europa wirkt!

Login, um beitreten und schreiben zu können!

4 Mitglieder, 134 Beiträge, gegründet von kreutzer , keine Bilder

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: demo: ein europa/wien

19.05.2019 18:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
man braucht sich nur die Gestalten in der ersten Reihe anzuschauen......

19.05.2019 18:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
einen banner vor die *POPO* hängen ist für die beurteilung natürlich kontraproduktiv, das stimmt.

19.05.2019 19:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die ferngesteuerten Zombies von Macron, Juncker und Merkel - und die Trottel haben nicht kapiert, dass die EU-Granden nichts mit Klimaschutz am Hut haben - eher das Gegenteil

19.05.2019 19:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
von wo kommen die umwelt- und klimavorgaben denn? die lokalen regierungen verhindern hier, was geht. die vorgaben kommen dabei praktisch nur von der EU...

19.05.2019 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
welche vorgaben und wer hält sich dran? Die eu subventionert die Agrarindustrie, die unseren Boden und Trinkwasser verseucht, die Bienen tötet, keinen Platz den Wildtieren lässt und die Afrikanische Landwirtschaft durch hochsubventionierte Agrarerzeugnisse umbringtr. In der Tat, die EU wirkt. Und ich finde es vermessen, die EU mit Europa gleichzusetzen. Europa ist Voltaire, Diderot, Montesquieu (den haben die Eurokraten bis heute nicht verstanden), Newton, Galilei, Schrödinger, Maxwell, Leibnitz, Kant, Aristoteles, Leonardo, Botticelli, Beethoven, Mozart, Hume, Schweiz, Norwegen, United Kingdom,.....

Die EU ist (bald) Albanien, Montenegro, Serbien, Griechenland, Polen, Ungarn, Islam, Juncker, Merkel, Macron, Neos, Karas......

19.05.2019 20:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die vorgaben für die agrarförderungen sind nationale. du solltest dir echt die wirklichen ziele für anschuldigungen suchen, sonst bringt die kritik nichts...

19.05.2019 21:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sag mal - du weisst schon, wie hoch die eu-agrarförderungssubventionen sind, oder? War früher sogar der grösste eu-budgetposten

19.05.2019 21:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ja. die vorgaben sind trotzdem nationale, auch wenn das geld von der eu kommt. und das kommt von dort, weil es die regierungen wollen. die regeln stammmen bzw. noch aus den zeiten, wo der zuständige kommissar ein österreicher war.

19.05.2019 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das geht noch viel weiter zurück - lange zeit, bevor .at überhaupt in der EU war...

19.05.2019 21:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
in der zeit fischlers war der anteil agrarförderungen am höchsten. zuletzt ging er zurück.

de.irefeurope.org/SITES/de.irefeuro...

#fakten

20.05.2019 03:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Positiv hervorheben möchte ich die Tatsache, dass sich auch junge Menschen für Verbesserungen stark machen.

20.05.2019 07:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ich denke, dass wir insbesondere von den jungen wieder eine bewegung sehen, die einen sprung nach vorne machen kann. die mobilisierung rund um art 13 und jetzt vor der eu-wahl zeigt, dass da viel aufgestaut ist und der wille zu änderungen da ist. und es auch wieder größere visionen gibt, wie zuletzt bei der umweltbewegung. die sache ist noch sehr urban und noch ein wenig elitär (zumindest eine sache der "onliner") aber da entsteht gerade etwas...

stimmt mich eigentlich positiv, obwohl die idioten gerade größere schlagzeilen machen.

20.05.2019 09:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: Korrrektur - das hat mit der EU nur dahingehend zu tun, dass die korrupten Parlamentarier diesem Artikel zugestimmt haben - wo ist da der Wille zur Veränderung, wenn man sich wieder guten Wissens vom Voss kaufen lässt? Und die ganzen Proteste fanden hauptsächlich in D und in enttäuschen kleinen Rahmen in Ö statt - Fehlanzeige in den meisten anderen Ländern - gut F ist entschuldigt, weil die veransalteten ja gerade wieder eine Revolution....

20.05.2019 09:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
es geht darum, dass diese leute mehr demokratie, mehr zusammenarbeit und starke digitale wirtschaft/arbeitsplätze wollen. die einen wollen aktiv mehr europa, die anderen fordern die lösungen in europa - nicht im nationalstaat. das sind alles eindeutig europäische bewegungen.

und ja, normale menschen können personen von institutionen unterscheiden und handeln rational. und - siehe auch uk - sie sind mehrheitlich in unserem heutigen vereinten europa aufgewachsen und sehen sich als europäer in einer offenen eu.

20.05.2019 10:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ich bin mir aber nicht so sicher, ob die Jugendlichen Gestalten wie Karas und Juncker als ihre Idole für eine glänzende Zukunft ansehen.

20.05.2019 10:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ich bin mir sicher, dass du dir nicht sicher bist. ich bin mir aber auch sicher, dass die jugend in einer anderen welt als du lebt und weder karas noch juncker kennen oder so bewerten.

20.05.2019 11:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wer soll den juncker nicht kennen? Und jeder Österreicher kennt den karas

20.05.2019 11:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
und noch einmal: ich bin natürlich für die eu - so wie sie vor Lissabon war - da war sie grossartig - und die 4 Freiheiten gab es damals auch

20.05.2019 11:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ach so.

20.05.2019 11:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
die eu vor lissabon war nicht ausreichend und fertig, das war nur ein schritt. sie ist es jetzt noch nicht. die frage ist, ob man das ganze riskiert oder weiter geht. ich bin für letzteres.

20.05.2019 12:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das ist der falsche Weg - ich will nicht, dass die Schulden vergemeinschaftet werden und wir die Pensionen und Arbeitslosenuntzerstützung für Griechen und Süditaliener zahlen sollen. Ausserdem fehlt bei der aktuellen EU- "Verfassung" die demokratische Legitimation, weil 1. das EU-Parlament kein richtiges Parlament ist, weil die Proportionalität in der Stimmen-Abgeordnetengewichtung nicht gegeben ist und 2. die Akteure der EU-Kommission nicht gewählt wurden, sondern durch Mauscheleien zu ihren Posten kamen. Und ich als Stimmbürger habe nicht die möglichkeit, für Timmermanns oder Weber zu stimmen - ich kann nur den Karas wählen, damit ich vielleicht den Weber bekomme (wobei ich beide verabscheue). Die EU muss nach schweizer Vorbild umgebaut werden - direkte Demokratie mit Mehrheit der Gesamtbevölkerung + Mehrheit der Mitgliedsstaaten. Dass sich das Schweizer Modell besser bewährt hat als die derzeitige EU kann ja niemand ernsthaft bestreiten. Die EU ist auch nicht bereit sich zu reformieren, als Antwort zu den aktuellen Krisen und Baustellen kommt nur die Stereotype Antwort "mehr Integration"

20.05.2019 12:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
d.h. du bist gegen die eu in dieser form. euro und grundfreiheiten kann man langfristig nur durch mehr integration sichern, insbesondere den euro.

demokratisieren wollen die eu eh alle ausser die nationalisten, das würde nämlich weniger stimmen für uns bedeuten.

ob schweizer vorbild oder was auch immer ist dann aber eine frage, die alle angeht, nicht nur deine persönliche meinung. ich wäre dagegen. insbesondere "mehrheit der mitgliedstaaten" widerspricht aber schon wieder deiner form der demokratie mit gleicher stimme für alle.

20.05.2019 12:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
das große problem ist eigentlich nur, wie man die integration der eu den leuten so verkaufen kann, dass sie es verstehen. die einfachen parolen der populisten sind nämlich leichter zu verkaufen.

20.05.2019 12:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wieso - ein zweikammer-system wie in Ch und USA gleicht das aus - gleicher Stimme für alle bedeutet eben, dass jede Stimme gleich zählt und nicht eine Luxemburger Stimme 10x so viel zählt wie eine Deutsche. Du bist intelligent genug, um das zu kapieren.Der Euro ist für die Nordstaaten (wobei die ganzen Skandis ja nicht mitmachen) ideal, für diue Südstaaten und auch für F katastrophal - und was haben die bestehenden Grundfreiheiten mit mehr Integration zu tun?

20.05.2019 12:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer - hier geht's nicht um Verkaufstricks - sie können eben nicht logisch erklären, welchen Vorteil ein Deutscher daraus ziehen kann, dass er über seine Steuern die Süditalienischen Arbeitslosen alimentieren soll - oder einem Polen, warum er muslimische Migranten aufnehmen soll, nur weil die Merkel das so will.

20.05.2019 12:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Und noch etwas: welchen Vorteil kann zum Beispiel ein umweltbewusster Radfahrer daraus ziehen, dass er mit seinem Steuergeld die französische Agrarindustrie subventionieren darf, die nicht nur die Böden mit von ALDE gepamperten Giftkonzernprodukten vergiftet, die Bienen ausrottet und die Afrikanische Landwirtschaft zerstört?

20.05.2019 12:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
demokratie: ich wäre auch für ein parlament, das gesamt gewählt wird und rat wie kommission gehören zurückgedrängt. mehrheit der staaten mag eine lösung sein, widerspricht aber der gleichen stimme pro person.

freiheiten und euro: du brauchst eine gemeinsame aussensicherung, mehr gemeinsame steuerpolitik, insgesamt mehr steuerung über grenzen hinweg. sonst driftet der kontinent auseinander und du kannst das alles nicht halten. wir machen es in Ö genauso - sehr erfolgreich, sogar mit kärnten ;-)
gut wäre sogar noch mehr: gemeinsame aussenpolitik wäre wichtig gegenüber china und usa.

verkaufstricks: QED, du argumentierst mit genau dem nonsense von populisten. das sind nicht die fragen, die uns beschäftigen sollten. die sind aber leicht zu kommunizieren und kommen - wie man sieht - auch an.

20.05.2019 12:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
bezüglich umweltbewussten radfahrern: denen könnte man ein reservat zugestehen, das weit weg von der bevölkerung existieren kann. vielleicht kann man das gemeinsam mit den briten ausschließen?

20.05.2019 12:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
kannst du mir logisch erklären, warum staaten + bevölkerungsmehrheit dem widersprechen sollen? Siehe auch CH + USA

Na ja - Sozialtranfers und Migration sind essentielle Themen, wenn du das nicht verstanden hast, dann tut es mir leid - hier geht es um Grundsätzliche Fragen, die ganz Europa und nicht nur ein paar Identitäre betreffen - und, falls die es noch nicht mitbekommen hast - die Besorgnis über den Islam ist mittlerweile im Mainstream der Gesamteuropäischen Bevölkerung angekommen. Gemeinsame Aussenpolitik? Frag mal den "Paradeeuropäer" Macron, was er davon hält - ein Hirngespinst - du kannst doch nicht 2000 Jahre unterschiedliche europäische Politik,Grossmachtstreben, kulturelle Unterschiede, etc per Junckerschem Dekret aus der Welt schaffen - dass Frankreich als (noch immer de-facto) Kolonialmacht, Atommacht und Ständiges Mitglied im Sicherjeitsrat einen anderen Zugang zur Weltpolitik als Slowenien hat, müsste auch dir klar sein.

20.05.2019 12:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
weil du undemokratische strukturen damit erklärst, dass staaten unterschiedlich stark vertreten sind und dann via "staaten" den kleinen noch mehr bedeutung gibst. ich finde die lösung schon gut, aber deine argumentation hinkt.

transfers und migration sind wichtig, gehören aber nach brüssel und nicht zu merkel. das ist die botschaft. und: das sind nicht die wichtigsten themen, auch wenn manche das (leider erfolgreich) so darstellen versuchen.

20.05.2019 13:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
vielleicht nicht die wichtigsten Themen, aber gehören zu den zentralen Grundsatzfragen, um die sich kein Staat, egal, ob EU oder nicht, drücken kann. Also sollen deiner Meinung nach die Luxemburger und Malteser Stimmen weiterhin 10x so hoch gewichtet sein, wie die der Deutschen?

20.05.2019 13:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
nochmal: du versuchst sie gerade noch wichtiger zu machen. das "mehrheit der staaten" würde lux/malt zusammen so groß machen wie de/fr.

ich fände das gut und vor allem besser als die einstimmigkeits-sache im rat, aber die argumentation hinkt dabei eben. und ja: das parlament sollte gesamt gewählt werden, aber auch das derzeitige system ist weder schlecht noch undemokratisch.

20.05.2019 13:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sag mal: willst du es nicht kapieren - cih spreche von einem 2 kammern.-system so wie in der CH!!!!!!!

20.05.2019 13:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Ja, und? Das macht es besser?

20.05.2019 13:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wenn du das nicht verstehen willst... mit dem Staatenmehr haben die Kleinen eine Chance, sich abzustimmen, um eine Dominanz der Grossen zu verhindern - ausserdem habe ich beim Staatenmehr nicht an deren Regierungen, sondern an die Stimmen der Bevölkerung gedacht - und umgekehrt können sich beim Bevölkerungsmehr nicht die Kleinstaaten zusammenrotten und die Grossen gängeln - somit ist garantiert, dass keine unnötigen EU-Fantatsereien mehr in Kraft treten

21.05.2019 07:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Das ist es, warum es Rat, Parlament, Kommission gibt. Gleiche Argumentation und Auswirkung.

Was wirklich gut wäre, wäre eine Aufwertung des Parlaments, gemeinsame Wahlen in EU-Fraktionen und ein Wegfall des Einstimmigkeitsprinzip. Und eine klare Verteilung der Kompetenzen zwischen Region, ehem. Staat und USE.

21.05.2019 08:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die <Kommission gehört weg, das Parlament muss ein richtiges Parlament werden, wo man auch als Österreicher Transsilvanische Catalanische, und die Julias Reda, etc wählen kann

21.05.2019 08:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Richtig.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

24.06.2019 18:24 von kreutzer in Gruppe China
china zu wien

24.06.2019 17:55 von martin in Gruppe Grüne Politik
ich bin stinksauer!!!

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Gewinnspiele
200€ - warum soll gerade ICH gewinnen?
Poste hier eine (originelle) Begründung, warum gerade Du 200€ gewinnen sollst. Der Gewinn wird in Form eines anonymen Amazon Gutscheins ausbezahlt.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^