LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaWettbewerbeLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Ethisches-Nachhaltiges Einkaufen/Bio
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Türkei

Login, um beitreten und schreiben zu können!

35 Mitglieder, 586 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Wettbewerbsthema: Wohin steuert Erdogan die Türkei?

19.07.2016 23:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

Dies ist unser erstes Wettbewerbsthema.

Wie schreiben ab sofort laufend aktuelle und interessante Themen aus, bei denen man 100€ in bar oder in Form eines anonymen Amazon- Gutscheins gewinnen kann. Die fünf Postings mit den meisten Sonnen kommen in die Auswahl und eine Jury wird dann den/die Siegerin ermitteln. Die Siegerermittlung geschieht genau 2 Monate, nachdem das Thema veröffentlicht wurde, jeweils um 19.00 Uhr.

Das Thema wurde am 19.7.2016 eingestellt und daher werden genau 2 Monate später, am 19.9.1016, 19.00 Uhr die 5 Postings mit den meisten Sonnen an die Jury weitergeleitet. Die Jury wird dann innerhalb von 3 Tagen den/die GewinnerIn ermitteln, diese(r) wird dann mit einer Privatnachricht von uns kontaktiert.

19.07.2016 23:38 - gelöscht

19.07.2016 23:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Anhaltspunkte zum Thema:

Was passiert(e) in der Türkei:
*Suspendierung von 2800 Richtern und
Staatsanwälten
*Suspendierung von 15.000 Lehrern und Dozenten
*Forderung nach Einführung der Todesstrafe
*praktische Abschaffung der Meinungs- und Pressefreiheit
*Aufbauen von äußeren Feindbildern (Gülen)
* Reislamisierung des Landes
* Kriegszustand im eigenen Land
* Verfolgung von Parlamentariern der Oppositionsparteien
* Erdogan mobilisiert seine Anhänger in Europa, die demonstrierend durch die Straßen zeihen, wobei es gelegentlich zu Ausschreitungen kommt

Wie wird es jetzt weitergehen?
a) wird das Land jetzt noch diktatorischer und autoritärer?
b) droht dem Land jetzt dei vollständige Islamisierung mit Einschränkung der Frauenrechte, Scharia und Kopftuchzwang?
c) in Bezug auf die geplante Visafreiheit - welche Probleme werden da auf uns zukommen?
d) kann die Türkei jetzt sämtliche Hoffnungen auf einen EU-Beitritt begraben?
e) kann es sich die EU erlauben, weiterhin an "Deal" mit Erdogan festzuhalten?
e) wird sich das Land langfristig spalten in einen westlichen, gebildeten und säkularen Teil und einen rückständig-religiösen anatolischen Teil?

atrosan
Gelenksprobleme? Atrosan hilft!

Seit Jahrzehnten bewährt. Sanvita Atrosan schmiert Ihre Gelenke perfekt und wirkt so Abnützungserscheinungen entgegen. Atrosan verhilft Ihnen zu mehr Mobilität im Alltag. Inhalt: 160 Kapseln. Erhältlich in Ihrer Apotheke.



weiter...

20.07.2016 00:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
a) wird das Land jetzt noch diktatorischer und autoritärer?
Zweifelsfrei

b) droht dem Land jetzt dei vollständige Islamisierung mit Einschränkung der Frauenrechte, Scharia und Kopftuchzwang?
Nein, aber es wird sich in diese Richtung bewegen

c) in Bezug auf die geplante Visafreiheit - welche Probleme werden da auf uns zukommen?
Die kommt nicht - falls doch bricht daran das Werkl zusammen.

d) kann die Türkei jetzt sämtliche Hoffnungen auf einen EU-Beitritt begraben?
Wie vorherige Antwort, aber ich glaube die Frage stellt sich nicht, also viele Jahre nicht, denn es ist eigentlich nur ein einziges Land für den EU-Beitritt, und das ist nicht einmal die Türkei selbst. Also es sind natürlich zwei - mit USA

e) kann es sich die EU erlauben, weiterhin an "Deal" mit Erdogan festzuhalten?
Lächerlich

e) wird sich das Land langfristig spalten in einen westlichen, gebildeten und säkularen Teil und einen rückständig-religiösen anatolischen Teil?
Dafür kenne ich die Türkei zuwenig - beim europäischen Teil Istanbuls kann ich es mir nicht anders vorstellen, und es wird noch ein paar Ecken geben, wo das wohl ähnlich läuft (z.B.Izmir)

20.07.2016 07:25        kreutzer Geteilt in Profil Profil kreutzer

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Konto im Ausland mit Kreditkarte.Ohne Schufa.

Girokonto im Ausland. Mit Kreditkarte. Keine Grundgebühr. Ideal bei Schulden Besser als P Konto. Nur einmalig 50€ für die Vermittlung . Bekommt jeder. Anrufen lohnt sich. 0049 9191 83 999 84 https://www.weg-adresse.com/konto-im-ausland/



weiter...

20.07.2016 07:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Die Diktatur wartet, das scheint offensichtlich. Wie sich das mit einem sekularen Westen vereinbaren lässt kann ich mir im Moment nicht vorstellen. Auch da waren die Leute ja für den ziegenfreund auf der Straße.

20.07.2016 12:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Diktatur ist doch schon da.
Medien, Opposition (in Politik, Verwaltung, Militär, Polizei und Schulwesen) und Gerichtsbarkeit sind bereits gleichgerichtet - die Verfolgung von Minderheiten - egal ob ethnisch oder religiös ist de facto schon abgeschlossen (und das mit teils völlig aberwitzigen Zahlen) - der Kampf gegen gemässigte Personen ist bereits im vollen Gang, und strategisch geht es längst um die Frage der Vormachtstellung in der gesamten Region - auch da verrät uns das Archiv, was er vorhat - Erdogan will den gesamten Osten des Mittelmeers unter seine Kontrolle bringen - wennmöglich inklusive Ägypten.
+
Die Gemeinsamkeiten mit Hitler sind frappant - und wir sind schon spät in den 30-er Jahren - die Reichkristallnacht (pardon Novemberpogrom) war schon ...

20.07.2016 12:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Erdogan hat gesagt, dass die Niederschlagung der Putschisten ein Sieg für die Demokratie ist. Und sogar der weitsichtige Demokrat in Russland verhandelt mit ihm.

20.07.2016 13:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Alle verhandeln mit ihm - und das ist schon gut so - verhandeln ist immer gut.

ABER - es wird Zeit Zeichen der internationalen Ächtung zu setzen, und vor allem muss einem klar sein, dass der Typ nichts von dem einhalten wird, was er verspricht. Sich noch dazu darauf zu verlassen ist Wahnsinn.
+
Der neueste Streich - Ausforschung seiner Gegner auch im Ausland - aus in Österreich
kurier.at/politik/inland/tuerken-in-europa-rufen-dazu-auf-erdogan-gegner-zu-melden/210.832.693

20.07.2016 13:48        martin Geteilt in Profil Profil martin

20.07.2016 14:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
@dino: unheimliche Sauerei! Und das soll nicht strafbar sein? Diesen Verein uetc der wie er heisst, sofort auflösen und die Initiatoren umgehend ausweisen!

20.07.2016 14:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Man will ja gar nicht reagieren und hat das Problem absichtlich kleingeredet (und damit den Populisten überlassen).

Jetzt gilt es wohl zuerst einmal Daten sammeln, teilweise auch die entsprechenden rechtlichen Grundlagen schaffen - und dann mit voller Härte reagieren.

Ein kleines Problem, das spätestens seit dem Erdogan-Wahlkampfauftritt in Wien bekannt ist - nein, zwischen Österreich und der Türkei besteht kein Doppelstaatsbürgerschaftsabkommen, es ist wirklich nur in ganz wenigen Ausnahmefällen legal. allerdings die Schlangen vor dem Konsulat waren verräterisch, und es trifft 10.000e.
Sie haben um die österr. Staatsbürgerschaft angesucht - diese angenommen, gleichzeitig die türkische zurückgelegt - und ein paar Tage später die türkische wieder angenommen.
Im Prinzip wäre das hervorragend, denn wenn man weiss wer es ist, erlischt die österreichische automatisch. Das gleiche Spiel haben sie auch in Deutschland gemacht, nur kann man da eine Null an die Zahl anhängen ...
diepresse.com/home/panorama/oesterr...

20.07.2016 15:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wenn sie sich mit solchen Mitteln die österr. Staatsbürgerschaft erschlichen haben, ist das gesetzlich wirklich geregelt? Also kann man die dann für null und nichtig erklären?

20.07.2016 16:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Ja, das kann man ganz eindeutig. So weit ich weiß gibt es sogar drastische Strafen dafür...

20.07.2016 17:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Dann mal loslegen, Behörden! :)

20.07.2016 20:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
kann man nicht so leicht finden, schätze ich. österreich wird die daten ja nicht mit der türkei abgleichen können.

20.07.2016 20:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, es gibt Gesichtserkennungssoftware. Bei den erkannten Problembären kann man intensiv nachhaken, da kann man sicher rauskriegen, ob der vielleicht illegalö zwei Staatsbürgerschaften besitzt

20.07.2016 20:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Soeben in ARD: Tausende Akademiker und Unilehrer mit Ausreiseverbot belegt!

20.07.2016 20:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
wenn das ginge, wäre es toll. ich empfände das als frechheit.

20.07.2016 22:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! anchie teilen
Ich glaube es kommt bald zum Bürgerkrieg...

20.07.2016 22:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@anchie: glaube ich auch, oder ein zweiter Militärputsch

20.07.2016 22:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! anchie teilen
Schon wieder glauben wir dasselbe Martin ;)

20.07.2016 22:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@anchie: stimmt, aber ich glaube, da sind wir diesmal nicht alleine :

20.07.2016 22:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! anchie teilen
ja vermutlich....

20.07.2016 22:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wenn jetzt die Touristen ausbleiben, wird das der türkischen Wirtschaft zusetzen, dann wird er vermutlich an Popularität verlieren

20.07.2016 22:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ein zweiter putsch? nachdem der ziegen-sultan umgerührt hat, bleibt niemand zum putschen...

da glaube ich eher an eine art bürgerkrieg oder brutale unterdrückung.

20.07.2016 22:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, selbst er kann nicht alle verhaften, denn dann gibt es das Militär bald nicht mehr

20.07.2016 22:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
nachdem schon vorher gesäubert wurde, schätze ich das militär nicht mehr schlagkräftig gegen ihn ein. der "putsch" war wohl ein letztes aufbäumen bzw. ein versuch des zuvorkommens der weiteren reinigung.

20.07.2016 22:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wann war eigentlich das Stauffenberg-Attentat? War das nicht auch im July?

20.07.2016 22:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
heute vor ein paar jahren.

20.07.2016 22:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ha, ha! Hab's gegoogelt: 20.july, also heute vor 72 Jahren

20.07.2016 22:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Schwächung des Tourismus schwächt allerdings genau diejenigen, die nicht systemtreue Frömmler sind, die von der Sharia träumen - siehe Ägypten.
+
Also von Atatürks Türkei ist das schon sehr weit entfernt

20.07.2016 22:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der Atatürk wird im Grab wie eine Ultarzentrifuge rotieren

20.07.2016 23:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das stimmt.

21.07.2016 15:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Was würde Orwell sagen?

* Türkei setzt Menschenrechtskonvention aus: orf.at/stories/2350479/2350478/

* Erdogan sendet Massen SMS an alle türkischen Handys ("an das liebe Volk")
orf.at/stories/2350479/2350478/

* Wikileaks publiziert tausende AKP- Mails:
orf.at/stories/2350479/2350279/

21.07.2016 19:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich hab da was gefunden ...


Große Ansicht

21.07.2016 19:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
sehr treffend, den cartonn sollten sih die EU-Größen mal zu Herzen nehmen

21.07.2016 21:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! anchie teilen
Ja ist nicht schlecht das Bild ;)

21.07.2016 22:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Erinnert ihr euch in Star Wars III, the revenge of the sith, wie Palpatine im Senat verkündet hat:

"the republic has been transformed into the first galactic empire." And Padme said to her sidekicks: "That's how democracy ends: with thunderous applause."

Erinnert mich an heute, wo unzählige Türken mit donnernden Applaus und Fahnenschwenken auf die Verkündung des Ausnahmezustands reagiert haben.

21.07.2016 22:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Dino: Als du zuerst Erdogan mit Hitler verglichen hast, war ich ziemlich skeptisch, denn Vergleiche mit Hitler sind meistens extreme Übertreibungen. Aber jetzt erkenne ich auch klare Parallelen. Ich glaube es ist aber schwer, die jetzige Situation in der Türkei mit einem genauen Datum unter Hitler zu vergleichen. Denn die treffendste Parallele zu dem Putsch in der Türkei, ist der Brand des Reichstags 1933. Hitler hat dann auch schnell reagiert. Viele Kommunisten wurden eingesperrt, die ersten Konzentrationslager wurden gebaut, und Hitler wurde durch das Ermächtigungsgesetz zum Diktator. Aber in vielen Hinsichten gebe ich dir Recht, dass das Erdogan Regime vergleichbar mit späteren Jahren unter Hitler ist. Ich würde aber nicht zu spät in die 30er tippen, denn Hitler hat recht bald angefangen, das Militär für den zweiten Weltkrieg vorzubereiten, und andere Länder und Regionen zu annektieren. Soetwas haben wir bisher noch nicht in der Türkei gesehen.

Was ich fragwürdig finde, ist wie schnell sich alles nach dem Putsch verändert hat. Ich glaube zwar nicht, dass Erdogan hinter dem Putsch steckt, aber dass er auf soetwas gewartet hat, damit er eine "Ausrede" haben würde, um alle seine potentiellen Feinde mit einem Schlag zu entmachten.

Ausserdem hat Trump Erdogan nach dem Putsch gelobt.

21.07.2016 23:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Euler: habe gerade eine Diskussion im ZDF gesehen, da war ein Historiker, der hat die Parallele direkt mit der Machtergreifung Hitlers gezogen

22.07.2016 01:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
@ Euler

Das unterschreibe ich so, ich glaube auch (eher) nicht, dass das ein false flag Geschichte war - übrigens gilt meine Zustimmung inklusive Nazi-Vergleiche, die mag ich auch nicht, aber das ist schon ein besonders krasser Fall - zumal die Türkei nicht irgend ein Land ist - und auch die Expansionsgelüste sind bekannt - die Vertreibung von Juden und Christen ist fast vollzogen (Istanbul ist ein Sonderfall - aber das wird auch in Krisenzeiten ein besondere Rolle spielen.

Also ich sehe da wirklich ein Konfliktpotential erster Ordnung - und es ist gar nicht gut, dass in so einer Phase Russland und USA Probleme miteinander haben.

PS - Geschichte hilft schon - aber man kann es nie 1:1 vergleichen - also das mit der Jahreszahl fällt eher unter Polemik.

22.07.2016 03:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 4    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die aufgeheizte Stimmung und die götzenhafte Verehrung von Erogan haben zahlreiche Parallelel in der Geschichte. Erinnert ihr euch vor einigen Monaten war in den Medien zu lesen, daß ein Mann seine Ehefrau angezeigt hat, weil sie Über Erdogan geschimpft hat. Dieses Denunziantentum gab es bei Mao während der Kulturrevolution, bei den Nazi-Blockwärten, wenn wer Mit dem Volksempfänger "Feindfunk" gehört hat, bei Pol Pot, während der Jacobinerherrschaft in Frankreich, etc, etc. Der beste Spruch, der mir dazu einfällt, ist der Leitspruch des Hosenbandordens ("order of the garter") und zwar:

HONNI SOIT QUI MAL Y PENSE

22.07.2016 07:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Was jetzt? Jetzt fordert der Erdogan schon seine Fans auf, in Europa zu demonstrieren?

"Nach dem Putschversuch des türkischen Militärs versammelten sich in der Nacht auf Samstag etwa 500 bis 600 türkischstämmige Demonstranten vor dem türkischen Generalkonsulat in Wolfurt. Sie folgten dem Aufruf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der seine Anhänger zu Kundgebungen aufgerufen hatte. Die Versammlung war nicht angemeldet, deshalb sei nun ein Strafverfahren eingeleitet worden, so Schwärzler.

Zwar verlief die Kundgebung friedlich und ohne Zwischenfälle, Schwärzler stellte dennoch unmissverständlich fest: „Konflikte in der Türkei dürfen nicht in unserem Land ausgetragen werden.“ Wer sich an der türkischen Politik beteiligen wolle, müsse dies in der Türkei tun."

Quelle: vorarlberg.orf.at/news/stories/2787...

22.07.2016 09:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! anchie teilen
Sehe ich auch so ;)

22.07.2016 19:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! D-  d-gfamily teilen
Schüsse in Münchner Einkaufszentrum, Polizei geht von mehreren toten aus. Derzeit keine weitern Neuigkeiten . Es wird doch nicht der nächste Terroranschlag sein, wenn ja kann davon ausgegangen werden, das die Fremden noch mehr gemieden werden und vielleicht bald in dementsprechenden Lagern landen weerden

22.07.2016 19:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Weiß man schon, wie viele Tote?

23.07.2016 07:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
8 +1
Täter ein 18-jähriger Deutsch-Iraner

Ich bin grad in Berlin, die Aufregung ist recht heftig.

23.07.2016 07:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Grad eben aktualisiert - 9 + 1

23.07.2016 11:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ah, hat man das Schwein schjon identifiziert?

24.07.2016 11:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
gestern gab es eine pressekonferenz der behörden: es war wohl ein junger münchner, der in psychischer behandlung war.

24.07.2016 15:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
stolz sein auf die türkei und erdogan:
www.youtube.com/watch?v=VXTMcZvpAa0
(Video hier anzeigen)


;-)

25.07.2016 05:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
er steuert sie geradewegs zurück in die islamische Rückständigkeit und Stagnation des Osmanischen Reiches im 19. Jahrhundert.

25.07.2016 19:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Die Türkei braucht jetzt einen zweiten Atatürk

25.07.2016 19:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
oder einen zweiten erdogan als gewaltenteiler...

25.07.2016 19:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ich habe übrigens heute eine interessante analyse gelesen (weiss nicht mehr wo, deutsche zeitung):

- die türkei war immer ein islamischer staat
- das militär und bisher "demokratische" regierungen waren nur militärisch gestützte eliten-projekte
- erdogan sei der erste echte "demokrat", weil er das bringt, was die mehrheit ohnehin will (siehe punkt 1)

also die türkei besser re-islamisieren, weil es die mehrheit so will und nicht besser verdient hat?

26.07.2016 00:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das wird nicht passieren, dazu ist der Bosporus strategisch zu wichtig - aber insgesamt stimmt es

Entweder Demokratie oder vernünftiger moderner Staat westlichen Zuschnitts - aber nur als Militärdiktatur von westlichen Gnaden - wie Ägypten

26.07.2016 10:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die frage ist: hat die EU mit der eingliederung in die union zu lange gewartet und ist die reformunterstützung so nun nicht mehr möglich? oder braucht es zuerst eine diktatur, aus der die EU dann als retter und erlöser auftreten und positiv wirken kann? *SCNR*

26.07.2016 12:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: das ist die gängige Meinung, der nicht mehr schweigenden anatolischen ungebildeten Mehrheit, die haben immer gegen die kemalistisch-militärische-säkuläre "Elite" gewettert - muß dir ja auch aus anderen Ländern bekannt sein :)

26.07.2016 15:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
hmmm.... - ja ;-)

26.07.2016 17:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Wohin Erdogan die Türkei steuert, ist doch klar, braucht man darüber noch diskutieren? Und die Lämmer lassen sich willig und applaudierend zur Schlachtbank führen - offensichtlich ist eine ist eine islamiosche Mehrheitsgesellschaft mit westlicher Demokratie unvereinbar.

27.07.2016 17:01        martin Geteilt in Profil Profil martin

05.08.2016 21:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ohne Worte.


Große Ansicht

05.08.2016 21:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
super ;-)

05.08.2016 21:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Nur blöd, dass man sich aktuell nicht mehr ganz sicher sein kann, dass so etwas unmöglich ist.
:-)

05.08.2016 23:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! martin teilen
Ja, dem Junker traue ich auch eine Begegnung mit Al Bagdadi zu.

06.08.2016 21:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Briten sind da schon wesentlich lösungsorientierter.
:-)


Große Ansicht

08.08.2016 13:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Schon mal was von Satire gehört? Was ihr da beschreibt würde nie geschehen.

08.08.2016 13:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
eben. Satire. :)

08.08.2016 13:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Natürlich Satire.
Auch wenn der Erdogan so etwas gar nicht mag.
;-)

09.08.2016 10:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Erdogan trifft Putin: Zwei lupenreine
Demokraten werden ihre Ideen bezüglich der Steuerung ihrer gelenkten Demokratie austauschen. Bekanntlich träumte schon Peter der Große vom Zugang zum Mittelmeer und vergessen wir nicht, daß es deswegen ja auch den Krimkrieg 1856 gab.

orf.at/stories/2353137/2353136/

09.08.2016 10:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
damals waren andere zeiten. heute haben wir die EU.

09.08.2016 11:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, die EU (zumindest Teile davon, die sich dazu berufen glauben, für Europa zu sprechen) schwadronieren ja auch von der geostrategischen Ausrichtung und der dazu notwendigen Einbindung der Türkei. Imperien und deren Konsequenzen hatten wir schon, ich will aber lieber in einem schweizerisierten Europa anstatt in einem imperialen Europa leben.

09.08.2016 11:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
das mit "gelenkter demokratie" müsste man auch mal genauer definieren. das konzept der "postdemokratie" verstehe ich, "gelenkt" kann IMHO schon nicht mehr demokratisch sein. vielleicht habe ich aber auch ein falsches bild von dieser idee.

09.08.2016 11:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der Ausdruck stammt von Putin.

09.08.2016 11:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
weiss ich, aber ich kenne keine beschreibung dazu, was dahinter stecken soll. demokratie kann nicht gelenkt sein, ist sie es, ist es keine demokratie mehr. was sagt uns das also? diktatur mit demokratischem anstrich?

09.08.2016 11:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
mußt den ehemaligen Kanzler Schröder fragen

11.08.2016 04:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
"Verpiss dich, Ungläubiger!"
klingt jetzt aber wirklich nicht freundschaftlich. :-)

diepresse.com/home/politik/innenpol...

11.08.2016 09:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Jedem in Österreich lebende Türke, der einen hier lebenden Menschen als "Ungläubigen" bezeichnet (egal, ob der "Ungläubige" indigen, schwarz, gelb oder vom Mars ist), sollte ein One-Way-Ticket zurück in die Türkei spendiert werden, weil diesem Menschen ist es ja nicht zuzumuten, in einem Land voll von ungläubigen, Alkohol trinkenden Schweinefleischessern zu leben, die es nicht einmal schaffen, ihre Frauen zu verhüllen und zu disziplinieren.

11.08.2016 10:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! anchie teilen
Ja das sehe ich auch so Martin ;)

11.08.2016 13:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Investitionen in One-Way-Tickets wären in dieser Angelegenheit ein brauchbarer Lösungsansatz.

Alternativ könnten wir aber auch die @anchie verhüllen. :-)

11.08.2016 13:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ich sehe das anders. "ungläubiger" ist ja ein kompliment, oder? wenn mich wer als gläubiger beschimpft, bekommt er aber eine über die mütze ;-)

11.08.2016 18:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ganz "Ungläubig" ist ja im Grunde niemand.
Irgendwelche Wertvorstellungen hat eigentlich jeder.
Somit ist der Betreffende dann ja schon nicht mehr "Ungläubig".

Ausgenommen sind natürlich Spekulanten im Bankwesen, die Führungsriege diverser Nahrungsmittelkonzerne etc....

11.08.2016 19:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
"Glaube" ist bei Wertvorstellungen aber nicht der richtige Begriff. Unter "Glaube" fällt für mich das hängen an Geistfiguren mit phantastischer Geschichte wider jedes rationale Denken und Wissen.

11.08.2016 19:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: jetzt wird's philosophisch. Da sollten wir vielleicht in Religion weiterreden. Aber prinzipiell ist zwischen "Glauben an Werten" auf der einen und "Glauben an etwas metaphysisch übernatürlich-irrationales" schon ein großer Unterschied. Übrigens haben Religion und absolutistische Ideologien mher Gemeinsamkeiten, als man gemeinhin annimmt.

11.08.2016 22:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wie immer man Glauben definiert, so wird dieser bei jedem Menschen anders aussehen.
Wenn aus dem Glauben an Geistfiguren Respekt vor anderen Menschen resultiert, so geht das für mich auch in Ordnung.
Wirklich gläubige Menschen haben oftmals noch jenen Respekt vor den anderen Menschen, der gerade unserer Jugend immer mehr verloren geht.

Für mich heißt "Gläubig" aber nicht zwangsläufig, am Gängelband einer Religion oder Kirche zu hängen.

Wenn man aber an gar nichts glaubt, dann wird das Leben letztendlich sinnlos, da es ja keine Grenzen gibt, und man sich an keine Regeln halten muss.
Andererseits muss man dann natürlich auf niemanden mehr Rücksicht nehmen und steht nur noch selbst im Zentrum.

12.08.2016 00:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja "Glauben/Meinen/Wissen" - diese Unterscheidung hat ja schon Kant getroffen. Meiner Meinung nach ist es ok, etwas "zwischenmenschliches" zu glauben, z.B. kann man an das Gute in einer Frau glauben, auch wenn die Erfahrung etwas anderes zeigt, wenn es aber nicht um Fragen einer individuell-subjektive Erfahrung, sonder um allgemeine Erkenntnis über die Welt und ihre "Komponenten" geht, ist Glaube Fehl am Platz, da hat nur das Streben nach Erkenntnis einen Sinn.

12.08.2016 04:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Natürlich macht das Streben nach Erkenntnis Sinn.
Irgend etwas läuft aber vermutlich falsch.
Die Menschheit hat noch nie zuvor so viel gewusst wie heutzutage. Gleichzeitig hat sie aber noch nie so wenig gewusst, da vieles von dem Wissen unserer Vorfahren verloren gegamgen ist.
Das wird aber auch damit zusammenhängen, dass die Menschen früher nicht die Zeit hatten, sich mit komplett sinnlosen Dingen wie beispielsweise Pokemon Go zu befassen.

12.08.2016 13:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: lies den Spiegel von dieser Woche. Viele Jugendliche benutzen das Internet und Smartphone völlig falsch. Anstatt sich bsp ausländische Seiten anzuschauen, um sich auch fremdsprachlich weiterzubildn schauen sich viele stundenlang Videos von ihnen unbekannten Mädels an, welche Kosmetiksachen sie in Drogeriemärkten kaufen.

12.08.2016 13:57        martin Geteilt in Profil Profil martin

12.08.2016 20:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Andreas: das ist aber nichts neues. Sobald die Menschen sesshaft wurden, wurde viel Wissen über das Überleben in der Wildnis verloren. Nicht mehr relevantes Wissen wird ersetzt. Wer muss heutzutage wissen, wie man am besten eine Burg baut? Ja, Wissen geht verloren, aber es wird durch wichigeres Wissen ersetzt.

Ausserdem konnte sich die Menschheit nur dann weiterentwickeln, als Menschen mehr Zeit für "sinnlose" Aktivitäten hatten.

12.08.2016 22:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Euler:
Wenn Kinder in der vierten Klasse Volksschule fragen, ob Pommes aus Tieren gemacht werden, dann sollte uns das zu denken geben.

Man wird heutzutage auch keine Burg mehr bauen müssen.

Viele Kinder und Jugendliche können sich aber nicht einmal mehr richtig die Schuhe binden.
Vom Einschlagen eines Nagels möchte ich hier gar nicht sprechen.

Ich kann nicht erkennen, dass heutzutage eine Weiterentwicklung stattfindet.
Es wachsen sicherlich nur wenige logisch denkende Menschen heran.

13.08.2016 01:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: Burgenbauen liegen voll im Trend. In Frankreich gibt es eine Projekt, an dem unter Anleitung von Historikern und Archälogen mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln,
"Kränen" und Werkzeugen eine Burg gebaut wird.

de.wikipedia.org/wiki/Gu%C3%A9delon

13.08.2016 10:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Da habe ich schon diverse Dokumentationen drüber gesehen.

13.08.2016 12:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Andreas: Das sollte uns schon zu denken geben. Die Frage ist aber, was dafür verantwortlich ist. Man kann nicht einfach annehmen, dass Smartphones der Grund hinter allen Problemen ist. Bei solchen Sachen würde ich eher die Ursache bei den Eltern sehen. Die Eltern müssen ihren Kindern solche Sachen beibringen.

Es kann schon stimmen, dass "nur wenige logisch denkende Menschen" heanwachsen, aber ich glaube nicht, dass der Prozentsatz davon weniger als in vergangenen Zeiten ist. Ausserdem können die logisch denkenden Menschen Smartphones und das Internet sehr nützlich gebrauchen.

13.08.2016 12:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Smartphones sind sicher nicht alleinverantwortlich für alle negativen Entwicklungen, das ist ja auch lächerlich.

Unsere Gesellschaft ist irgendwie kinderfeindlich geworden, sie haben keinen Platz zum Soielen, dürfen keinen Lärm machen, und ein aufgeschlagenes Knie hat mitunter eine Prozesslawine zur Folge, irgendwas läuft da schief.

13.08.2016 17:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Euler:
Wie auch Dino klar erklärt, ist das Smartphone nur die Spitze des Eisbergs.
Heutzutage ist unsere Welt nicht gerade kinderfreundlich.
Vielen Eltern kann man aber gar keinen Vorwurf machen, da die Zeit, die für die Kinder zur Verfügung steht, sehr knapp ist.
Zudem sind heutzutage zumeist beide Elternteile gezwungen, arbeiten zu gehen.
Es ist schon wichtig, dass eine Frau arbeiten gehen kann, wenn sie selbst es will.
Das Wort Hausfrau wird heutzutage aber schon als Unwort gesehen, da den Frauen ja die Möglichkeit genommen wird, Karriere zu machen.
Ich gehe davon aus, dass es durchaus Frauen gibt, die gerne länger bei den Kindern bleiben würden, und dafür auf die "vielgepriesene Karriere" verzichten würden.

13.08.2016 18:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Alle: Warum wird eigentlich das Smartphone-Thema im Erdogan-Thema diskutiert?

13.08.2016 19:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
megan fox, schulz und vassi waren gerade nicht greifbar, also mussten smartphones zur ablenkung her ;-)

13.08.2016 21:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Weil der Erdogan langfristig ohnehin alle Smartphone-Nutzer einsperren lässt?

13.08.2016 22:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
naja, die erdo-app wird noch erlaubt sein. und ziegen-selfies.

13.08.2016 22:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Ziegen sollten streng geschützt werden.

13.08.2016 22:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: sind eure Ziegen eh noch oben auf den Almen in Sicherheit?

14.08.2016 00:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Andreas: Kindergärten sollten aber eigentlich dafür sorgen, dass Kinder in frühen Jahren gut betreut werden, damit Frauen (oder Männer) bald wieder mit dem Arbeiten anfangen können.

Aber mit einem Punkt gebe ich euch recht. Ich sehe ab und zu mal recht junge Kinder, die die ganze Zeit auf einem Smartphone oder Tablet spielen. Ich glaube in zu jungem Alter kann Smartphone Gebrauch sehr viel zerstöen, weil vor allem diese Jahre prägend sind.

14.08.2016 03:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Bitte! hier befindet sich das Erdogan-Thema. Das Smartphone - Thema ist hier:

www.labarama.com/gruppe.aspx?grpid=...

14.08.2016 03:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Angeblich sein großes Vorbild. Dann weiß er aber sicher auch, daß der 1529 vor Wien "prächtig" gescheitert ist

www.welt.de/geschichte/article13538...

14.08.2016 04:03        martin Geteilt in Profil Profil martin

14.08.2016 05:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Euler:
Bis zu einem gewissen Grad ist es natürlich in Ordnung, wenn Kindergärten die Kinder betreuen.
Kinder spielen ja in der Regel auch gerne mit anderen Kindern, so dass der Kindergarten schon passt.

Kein Kindergarten kann aber die Zuwendung und die Aufmerksamkeit der Eltern ersetzen.
Zudem ist es ja so, dass es sich ja um die eigenen Kinder handelt.
Diese sollte man keinesfalls in eine Ganztagesbetreuung abschieben müssen.

14.08.2016 13:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Vergebe selten Sonnen - aber da kann ich nicht anders.

Es ist gut und wichtig, dass es eine ordentliche und umfassende Kinderbetreuung git, dass man sein Leben auf vielfältigste Art und Weise gestalten kann, dass alleinerziehende Mütter vernünftig leben können und so weiter und so fort. Ich kritisiere hier die Fortschritte der Gesellschaft der 70-er Jahre nicht, ganz im Gegenteil, ich halte sie für wichtig und richtig.

Aber mitunter wurde das Kind mit dem Bade verschüttet, denn das Idealbild ist und bleibt die Familie, und die private Versorgung der Kinder - und unsere Gesellschaft ist nicht nur kinderfeindlich, sie ist auch familienfeindlich - die Auswirkungen sieht man nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei der Altenbetreuung - auch ein wichtiger Punkt, aber Kinder sind unsere Zukunft.

14.08.2016 15:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino und Andreas: ich glaube, daß das Thema Ganztagesbetreuung zu sehr ideologisch aufgeladen ist. Es gibt ja auch sozial und intelektuell verwahrloste Eltern, in diesem Fall ist eine Ganztagesbetreuung ein Segen für die Kinder. Oder Denkt an die Kinder von Salafisten - je weniger Zeit sie mit dieser Ideologie indoktriniert werden können, desto besser für uns alle. Das EU-Land mit der höchsten Geburtenrate ist das laizistische Frankreich, in dem es prinzipiell eine Ganztagesschule gibt und die Kinderbetreuung überall hervorragend ausgebaut ist, auch im Urlaub. Ich habe das selbst auf Guadeloupe erlebt, wo es im Club Med einen Miniclub für Kinder geibt, wo ddiese betreut werden, damit die Eltern auch Zeit für sich finden. Den Kids hat es dort s gut gefallen, die BetreuerInnen waren so hervorragend ausgebildet und motiviert, ddaß die Kinder von dort gar nicht mehr weg wollten und oft geweint haben, als es darum ging, die Heimreise anzutreten. Die zweithöchste Geburtenrate hat das katholische Irland, dicht gefolgt von Schweden und Großbritannien, die beide ja nicht durch übertriebene Religiosität auffallen. Die vier Länder mit den niedrigesten Geburtenraten sind durchwegs stark religiöse Länder, zwei orthodoxe und zwei katholische. Offensichtlich ist das "seid fruchtbar und vermehret euch" kein Gassenhauer (diesbezüglich im wahrsten Sinne des Wortes :)) mehr.

14.08.2016 18:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Eh - wobei halt solche Institutionen auch immer in Gefahr sind politisch oder ideologisch manipulieren zu wollen.

Das mit der Kinderfreundlichkeit und Religion deckt sich nicht wirklich - und auch nicht mit wirtschaftlicher Stärke.

14.08.2016 19:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: Kinderfreundlichkeit und Religion hast du mit Ausnahme von Europa recht - wirtschaftliche Stärke und weitestgehende Negierung von Religion hängt schon stark zusammen - Ausnahme vielleicht die ölreichen US-Südstaaten und die Golf-Araber. Sonst schaut es überall düster aus, wo Religion dominiert.

14.08.2016 21:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Ob man die Erziehung der Kinder ganz in die Hände des Staats legen soll?
Ich glaube eher nicht.
Die sollen endlich zusehen, dass sie ihr verkorkstes Schulsystem auf Vordermann bringen.
Es wird schon Gründe geben, dass wir bei den Pisa-Tests immer so mies abschneiden.

14.08.2016 22:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, aber in Frankreich dürfte dieses System funktionieren.

15.08.2016 00:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das müsste man sich im Detail ansehen - nämlich wer da wirklich die Kinder bekommt.

15.08.2016 00:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Gut, da hast du sicher zum Teil recht, die Moslems werden die Statistik aufbessern.

15.08.2016 00:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In keinem Land der Welt sollte man die Erziehung der Kinder ganz in die Hände des Staats legen.

15.08.2016 00:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Aber in Frankreich dürfte das super funktionieren. Wäre neugierig, ob die Catherine Kinder hat.

15.08.2016 07:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Eben - man müsste sich halt ansehen, wie sehr die Statistik durch muslimische Zuwanderer beeinflusst wird - in Wien ist das der Fall. Mag ja sein, dass man mich da jetzt kritisiert, weil ich da unterscheide, aber so bin ich halt ....
+

In unserem Kulturkreis sind Mehrkindfamilien eigentlich mittlerweile die absolute Ausnahme, vor allem mehr als 2 oder 3 - und wenn sie sozial besser gestellt sind sowieso.
Damit meine ich aber nur Westeuropa - bei den Amis sieht das schon wieder ganz anders aus - womit ich da keinen Zusammenhang mit dem Christentum erkennen kann - aber auch nicht in der Verbreitung des aufgeklärten Christentums - ich sag jetzt nur Italien - bis 1970/ 74 war Italien ein stark katholisch geprägtes Land, heute ist die rechtliche Situation fast eher wie Frankreich - vorher waren Bambini alles, heute ist auch am Stiefel die Mehrkindfamilie rar geworden, eher wie bei uns - aber trotzdem würde ich es nicht nur darauf reduzieren.

15.08.2016 11:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:

Ich würde bei Anzahl der Kinder aber die gegebenen Systeme zur sozialen Absicherung nicht außer Acht lassen.
In Ländern, wo es nur sehr wenig bis gar keine soziale Absicherung gibt, sind viele Kinder natürlich auch als eine Art Altersvorsorge zu sehen.

15.08.2016 11:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Keine Frage, der Effekt ist ja bekannt, am intensivsten wahrscheinlich in Afrika.

ABER - All die Erfahrungen, die wir hier in Westeuropa machen, gelten in Nordamerika (und Japan) beispielsweise nicht. Und das finde ich zumindest bemerkenswert.

15.08.2016 14:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Japan hat, glaube ich, die überaltetste Bevölkerung der Welt

15.08.2016 16:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Nordamerika ist in Hinblick auf die soziale Absicherung ja auch eher bei den Entwicklungsländern zu finden.
Man muss sich ja nur vor Augen halten, dass selbst minimale Standards bei der Krankenversicherung von den Republikanern noch immer massiv bekämpft werden.

Dafür darf aber jeder eine Waffe tragen.

15.08.2016 17:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Nur geht es da nicht darum - es ist teils sogar fast umgekehrt, Kinder sind in dort bei Besservdienenden fast sowas wie ein Statussymbol - und die haben auch kein Problem mit der Sozialversicherung.

Umgekehrt haben gerade besser situierte bei uns das Gefühl, sich kein zweites oder drittes Kind leisten zu können - da hat es andere Gründe

15.08.2016 21:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich hoffe, dass niemand auf die Idee kommt, das amerikanische System zu kopieren.

17.08.2016 15:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Man kann über die Linkspartei in Deutschland geteilter Meinung sein, aber sie sind im Unterschied zu Teilen der Regierung keine opportunistischen Duckmäuser:

"...wenn die Türkei als Mitglied der Allianz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die von Bundeswehr-Tornados gesammelten Aufklärungsdaten bekomme und diese dann möglicherweise „an ihre Terrorbrüder, islamistische Gruppierungen, Terrorgruppen weitergibt“

Quelle: orf.at/stories/2354236/2354240/

17.08.2016 15:41        martin Geteilt in Profil Profil martin

17.08.2016 19:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Dem Erdogan können wir schon vertrauen.
Der macht so etwas sicher nicht.

18.08.2016 09:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
schockierend:

Frage mich, was da das "Staatswohl" sein soll - die Bevölkerung soll für dumm verkauft werden?

Quelle: www.tagesschau.de/inland/tuerkei-619.html

18.08.2016 09:30        martin Geteilt in Profil Profil martin

18.08.2016 10:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
"Staatswohl" bedeutet vermutlich, daß das Volk gar nicht so genau wissen soll, was man alles zu tun bereit ist, um Verträge und "Deals" unter Dach und Fach zu bringen. Ich sehe da aber ein großes Problem: die Türkei als NATO-Mitglied bekommt doch sicher die Informationen der diversen Aufklärungsmissionen sowie die Strategien, Operationen und Pläne gegen die Islamistenorganisationen ausgehändigt.....

18.08.2016 11:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Eigentlich ein Skandal, im September sind doch Wahlen in MV, also nach so einer Aktion und dem arroganten Statement wäre ein Denkzettel sicher angebracht, damit keine Mißvertändnisse auftauchen, ich würde die FDP wählen

18.08.2016 11:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
40.000 Festnahmen - zehntausende Beamte entlassen, den Parlamentarismus und die Gerichtsbarkeit ausgeschaltet - dafür hat selbst Hitler länger gebraucht.
+
Ich weiss nicht wie lange man da noch zuschauen möchte, und vor allem ihm sich ausliefern möchte - das ist ein Spiel mit dem feuer.
+
Der Artikel kann nicht viel, es sind aber einige der hier zitierten Zaheln:http://kurier.at/politik/aus land/razzia-bei-tuerkischen-unternehmen-187-haftbefehle/216.315.243

18.08.2016 11:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich frage mich, wie lange die EU-Kommission, die ja für genau diese Fälle gegründet wurde, diesem Trauerspiel noch zuschauen will. Als "Hüterin der EU - Verträge" hätte sie ja schon beim Griechischen Bailout aufschreien müssen.

18.08.2016 19:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
In der Türkei geht es sicher fair zu.

Die haben sogar etliche Fußballschiedsrichter eingesperrt.

Vermutlich haben die unfair gepfiffen.

19.08.2016 22:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wie lange dauert so ein Austritt aus der EU?
Wir sollten keine Zeit verlieren.

www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-eu-beitritt-103.html

19.08.2016 22:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Das könnte aus der TagesPresse stammen :)

20.08.2016 05:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Eigentlich hatte ich das im Teletext gelesen.
Da musste ich in einer zweiten Quelle nachlesen, ob sich nicht der Schreiberling geirrt hat, und es vom Beitrittsjahr her eher "3023" heißen sollte.

20.08.2016 16:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Jedes Land hat die Regierung, die es verdient. Da Erdogan die Mehrheit hinter sich hat, muß man zu dem Schluß kommen, daß die meisten Wähler in der Türkei nicht bereit sind, sich mit anderen Lebenseinstellungen und politischen Entwürfen auseinanderzusetzen. Daher: kein Mitleid!

20.08.2016 17:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@alfred:
Es ging bei dem Kommentar weniger darum, ob die Türken mit ihrer Regierung glücklich sind, oder nicht.

Wenn sie jedoch in die EU aufgenommen werden, dann können sie auch unsere gesellschaftliche Entwicklung stark beeinflussen.
Mit der Möglichkeit, Entscheidungen zu beeinflussen, die in Europa einstimmig getroffen werden müssen, würde die Erpressbarkeit der EU durch die Türkei noch einmal massiv gesteigert.

Ich möchte nicht in einer EU leben, deren Entwicklung stark von der Türkei und türkischen Wertvorstellungen geprägt wäre.

20.08.2016 18:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: zumindest in Wien prägen sie schon unsere gesellschaftliche Entwicklung. Auf der einen Seite sind Islam- und Erdoganvereine, die auf politische Entscheidungen Einfluss nehmen wollen, auf der anderen Seite nimmt die Zahl der Türkei- und Islamgegner immer weiter zu. Der Erdogan hat es also geschafft, für eine starke Polarisierung zu sorgen.

20.08.2016 20:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Auch jene Politiker, die Kulturzentren mit Saudi Arabien forcieren, sorgen für diese Polarisierung.

Dazu wird noch Terroristisches Gedankengut importiert, und unsere Staatsgewalt unterwandert.

20.08.2016 22:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Stimmt, ich habe hier irgendwo schon einmal geschrieben, daß man die Beziehungen mit solchen Staaten auf das allernotwendigste Minimum reduzieren sollte. Und es gilt, die erneuerbaren Energien auszubauen und die Wirkungsgrade zu erhöhen, damit wir endlich von dem Golföl unabhängig werden.

21.08.2016 00:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Natürlich sollten wir uns vom Einfluss dieser Staaten lösen.
Sie sind es, die unter dem Deckmantel von harmlosen Koranverteilungen den Extremismus und die religiösen Fanatiker fördern.

22.08.2016 04:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@andreas: durchaus glaubhaft, wenn man sich ansieht, wie fanatisch seine Groupies hier agieren und zusätzlich noch seine AKP-Vorfeldorganisationen in D + Ö

22.08.2016 21:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
In Hinblick auf die mehrschichtigen Spannungen zwischen den Anhängern von Erdogan und Gülen sowie den zusätzlichen Spannungen mit den Kurden ist diese Situation aber schon ein wenig kritisch.

Wenn den Türken jetzt noch Visafreiheit gewährt wird, dann wird die Situation komplett unüberschaubar.

23.08.2016 00:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Da hat doch ein ehemaliger Grüber mit türkischen (kurdischen? ) Wurzeln one-way-tickests nach Ankara für die hier lebenden Erdogan-Fans gefordert. Bei den Grünen ist seine Meinung nicht so richtig gut angekommen, da dürfte es noch mit dem Meinungspluralismus hapern :)

23.08.2016 03:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Gerade ab der zweiten oder dritten Generation sollte dann schon das Land, in dem man lebt, als Heimat gesehen werden.

Möglicherweise schafft es der Staat aber noch, den direkten Einfluss der Türkei bei uns im Land ein wenig zurück zu drängen.

Das wäre dann sicherlich ein erster Schritt, um die Integration von Türken zu erleichtern.

23.08.2016 12:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na, dazu bietet sich ja jetzt einen einmalige Gelegenheit:

orf.at/stories/2354930/

23.08.2016 20:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Mal schauen, was sich so tut.

24.08.2016 07:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
@Andreas: 6000 Spione in Deutschland? Dann runtergerechnet auf Ö so um die 600? Gut, vielleicht sollten wir die Rückholung des Botschafters nutzen und gleich die diplomatischen Beziehungen mit der Türkei einstellen.

24.08.2016 19:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! vader teilen
In eine islamische Dumpfbackendiktatur?

24.08.2016 20:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@alfred:
Ich glaube ja nicht, dass wir die Beziehungen einstellen müssen.
Es hat den Anschein, als würden das die Türken schon selber hinkriegen.

Einer unserer Poliere hat mir heute erzählt, dass ein Mitarbeiter einer Trockenbaufirma mit türkischer Abstammung bei einem Besuch in der Türkei knapp einer Verhaftung entgangen ist.
Er hatte sich auf Facebook kritisch über Herrn Erdogan geäußert.

24.08.2016 20:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: vermutlich hat der Erdogan Beweise vorgelegt, daß der Türke in Tirol ein Sprengstoffattentat auf eine Andreas Hofer Statue vorbereitet hat und daher als Terrorist einzustufen ist. ;)

24.08.2016 20:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Zu seiner Zeit wurde Andreas Hofer aber auch als "Terrorist" eingestuft.

24.08.2016 21:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Na, dann pass's eh, bekanntlich will ja der Erdogan das Rad der Zeit zurückdrehen

24.08.2016 23:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der Erdo will aber weiter zurück.
Ich würde sagen, dass er im Mittelalter gut aufgehoben wäre.

24.08.2016 23:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ins Frühmittelalter, zur Zeit der Merowinger?

24.08.2016 23:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wäre aber nicht einfach für die "armen Merowinger".

Die hatten sicher noch keine schönen und brauchbaren Gefängnisse.

24.08.2016 23:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ja aber die hatten den Hausmeier Karl Martell, der hätte dem Erdogan seine Grenzen aufgezeigt.

28.08.2016 17:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Auch eine Sichtweise:

Das türkische Militär geht in Syrien gegen die Kurden zwar mit Kampfflugzeugen und Artillerie aber "mit äußersten Feingefühl" vor.

Frage sind die kurdischen Milizen nicht genau diejenigen Kampftruppen, die die Wende im Krieg gegen den IS gebracht haben.?

Quelle: orf.at/stories/2355669/2355670/

28.08.2016 17:37        martin Geteilt in Profil Profil martin

28.08.2016 19:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Den Türken geht es nur um die Kurden - und die Staatengemeinschaft schaut zu

28.08.2016 20:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Da ist allerdings richtig... - und könnte noch ein gröberes Problem werden...

28.08.2016 20:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wobei Erdogan schon früher angekündigt hat, die Kontrolle über das gesamte östliche Mittelmeer bekommen zu wollen.
Entsprechende Aussagen gab es im Ägypten-Konflikt. Auch daran will sich jetzt keiner erinnern - die Gemeinsamkeiten Erdogan mit dem Adolf sind grösser als man denkt.

28.08.2016 20:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: hat er das wirklich gesagt? Dann eifer er wirklich seinem Vorbeil Spleyman dem Prächtigen nach

28.08.2016 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ja, im Zuge der Ägypten-Krise - ich weiss jetzt aber nicht ob gleich zu Beginn im sogenannten Arabischen Frühling, oder beim Sturz der gewählten Regierung.

es gab mit ihm auch innerhalb der NATO schon mehrfach Probleme - auch im Irak-Feldzug, und damals als beim NATO-Gipfel der Berlusconi ihn grad noch zur Vernunft gebracht hat - bbei uns ist damals nur das dämliche Berlusconi-Handy-Foto aufgetaucht - das war sogar ein NATO-Krisengipfel.

29.08.2016 06:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Was war mit Berlusconi? Kann mich nicht mehr erinnern...

29.08.2016 09:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
NATO-Gipfel - und Berlusconi hat mit dem Handy telefoniert.
In manchen Medien wurde es dargestellt, als wäre das ein Affront gegenüber den anderen Teilnehmern gewesen, er hat aber nicht mit seinen Bunga-Bunga-Mädchen telefoniert, sondern mit Erdogan - und ihn dazu gebracht Vernunft anzunehmen - ich weiss jetzt nur nicht mehr um was es damals gegangen ist, aber das Verhalten von Erdogan war damals zumindest Mitgrund, wenn nicht sogar Hauptgrund des Gipfels.

29.08.2016 10:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ok, mit den stichworten habe ich es gefunden: www.welt.de/politik/article3501147/...

naja, ob da nicht die lügenpr(esse) etwas gezimmert hat, hihi ;-)

29.08.2016 12:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das war damals ziemlich wild, der Bericht, den Du da gefunden hast, war da eh schon die Ausnahme - auf alle Fälle gab es da schon mit Erdogan Probleme, auch wenn es da nur um eine Kleinigkeit gegangen ist - es gab aber schon unter Bush Schwierigkeiten bei der Beteiligung am Irak-Feldzug

29.08.2016 12:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
auch schon beim 1. Irak-Feldzug, aber das war noch nicht Erdogan ....

29.08.2016 12:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
"Die Regierung in Ankara lehnt dies wegen der Rolle Dänemarks im Konflikt um die Karikaturen des Propheten Mohammeds ab. Die Karikaturen eines dänischen Zeichners hatten 2006 zu weltweiten Spannungen mit der muslimischen Welt geführt."

Danke,@kreutzer: da sieht man, wie der Typ tickt. Da will er einen wichtige Entscheidung verhindern, nur wegen ein paar Karikaturen.

29.08.2016 13:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Richtig, da hätte man erkennen müssen, wie der tickt - und die Ägypten-Geschichte, ich finde das aber auch nicht, ich weiss nicht mehr genau in welchem Zusammenhang das war.

29.08.2016 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Aber bezüglich seiner osmanischen Träume findet man schon eine ganze Menge im Netz:

z.B (auch wenn es ein bisserl ein Rvolverblatt ist)
www.abendblatt.de/politik/ausland/a...

29.08.2016 13:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wenn man sich solche Auftritte a la Reichsparteitag ansieht, so muß man sich schon fragen, wie die Wähler dort ticken. Wo bekommen die auf die Schnelle die ganzen Fahnen her? Hat irgendwer von euch österr. Fahnen zu Hause? Ich kenne niemanden:


Große Ansicht

29.08.2016 13:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ah, den Aslan hat er auch bewundert? Ich dachte immer, sein Vorbils war Süleyman der Prächtige, das war der Turbanträger, der 1529 vor Wien gestanden ist.

29.08.2016 17:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Ob bei uns künftig Fahnen geschwungen werden, wird wohl davon abhängen, ob die Partei der "Schlagenden Burschenschaften" an die Macht kommt.

29.08.2016 17:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also die letzten mit den Fahnen waren bei uns die Sozialisten. Ist zwar schon etwas länger her, aber der 1. Mai hatte in Wien noch vor ein paar Jahren manche Merkwürdigkeiten zu bieten.
Und mit Massenaufläufen agieren im Moment eher die Gegner der Rechten - ich denke da nur an das Lichtermeer - ein sehr dunkler Moment in der Geschichte der 2. Republik (auch wenn ich Dir da zugestehe, der Haider war der Auslöser. Aber die Reaktion hat mehr kaputtgemacht als die Aktion vom Jörgi selbst.

29.08.2016 18:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Der Jörgi war vermutlich doch kein "Heiliger", wie seine Anhänger lange Zeit gedacht haben.

:-)

29.08.2016 18:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Der Jörgi war ein unglaubliches politisches Talent, aber ich habe gerade seine Anhänger nie verstanden.

29.08.2016 18:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Es wird wohl wenige in Kärnten trösten, dass die anderen Parteien Mitschuld am Schlamassel und den Schulden des Bundeslandes haben.

29.08.2016 18:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das mit den Burschenschaften ist übrigens auch so ein Thema. Nein, ich habe keine besondere Nähe, ganz im Gegenteil, aber auch da verstehe ich die Verteufelung ganz und gar nicht.
Hier wird mit untergriffigen und vor allem völlig falschen Argumenten gearbeitet (die Quelle ist übrigens fast immer eine einzige Person).
Also ich würde da eher die Frage in den Raum stellen, ob die meisten Leute, die da heute ein Burschenschaft-Band tragen, wirklich die eigene Geschichte verstanden haben, und ob sie wirklich meinen, dass sie diese durchaus heren Bänder mit Recht tragen.
Eigentlich war die ganze Linke Mitglied diverser Burschenschaften, die es teils heute noch gibt, und die mittlerweile von ihren eigenen Nachkommen verteufelt werden - das ist ein wenig unlogisch ...
+
Kleines Detail: Der Hofer (wie auch der Strache) sind keine Mitglieder von schlagenden Burschenschaften - Hofer hat als regionale Grösse das Ehrenband einer burgenländischen Pennallie - der Strache ist echtes Mitglied einer ebensolchen.
+
Kurioserweise waren Häupl und wahrscheinlich auch van der Bellen Mitglieder von echten schlagenden Burschenschaften - bei van der Bellen weiss man es nicht ganz genau, aber er pflegte 1968 zu einer (recht wilden) Verbindung in Innsbruck ein enges Naheverhältnis - dieses gute Verhältnis bestreitet er übrigens nicht.
Und nein, Häupl ist nicht ausgetreten, er wurde hinausgeworfen.

29.08.2016 18:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Auch das Kärnten-Argument nützt sich ab. NAtürlich haben da alle mit dran schuld.

Keine Frage, der Jörg hat gerne den spendablen Landsvater gespielt, aber so ganz unschuldig sind da die anderen Fraktionen im Kärntner Landtag nicht - schon gar nicht die SPÖ, deren Wagner hat das Spiel immerhin erfunden, nicht einmal die Grünen, die haben auch brav mitgestimmt - und die wahrscheinlich grösste Schuld an dem Schlamassel trägt der blade Pröll. Das hier so als alleinseligmachendes Anti-Argument gegen die FPÖ, das wird nicht funktionieren, zumindest nützt es sich langsam ab.

29.08.2016 18:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 7    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die verjährungsfrist für politischen idiotismus rechnet man in tagen oder wochen. ist leider so. und sanktionen seitens des wählers sind ohnehin irreal, da dessen idiotismus seinen volksvertretern gegenüber eher in nichts nachsteht.

29.08.2016 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Es ist wie du sagst. Die anderen Fraktionen haben brav mitgemacht.

@kreutzer:
Dein Kommentar ist fast schon poetisch in seinem Wahrheitsgehalt. :-)

07.09.2016 21:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Pawlows Hund teilen
Sind die Ziegen in der Türkei eigentlich wahlberechtigt?

07.09.2016 22:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Es gibt auch aufgeklärte Türken!

On April 6, 2015, thousands of Turkish students raised their voices in campaigns to build Jedi and Buddhist temples at their universities, after a series of mosques were constructed on their campuses by rectors who stressed “huge demand.”[41] A number of Dokuz Eylül University students in the western province of Izmir have demanded a Jedi temple to be built on their campus.[42] "There are less and less Jedi left on the Earth... the nearest temple [is] billions of light years away," the petition says. It adds that "uneducated Padawan" are moving to the dark side... To recruit new Jedi and to bring balance to the Force, we want a Jedi temple,” said the petition that received more than 6,000 signatures on change.org, referring to the famed knights of the fictional Star Wars universe.[43] The page on Change.org also features a still of Jedi Grand Master Yoda from "Star Wars: Episode II -- Attack of the Clones" teaching young Jedis how to use a light saber. The petition was started by Akin Cagatay Caliskan, an 18-year-old computer science student from Ankara: "We want freedom of worship. There are mosques everywhere, but no Jedi temple!" Caliskan says he is surprised by the impact his petition has made: "I did not expect so many supporters. I thought maybe it might (have) 100."[41][44][45][46][47]

Quelle (auch sehr interessant zu lesen) - denn dei Macht ist mit uns en.wikipedia.org/wiki/Jedi_census_p...

07.09.2016 22:51        martin Geteilt in Profil Profil martin

07.09.2016 22:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
vor allem dieser Satz ist genial, wenn man den auf die aktuelle Stimmung in der Türkei bezieht:

"There are less and less Jedi left on the Earth... the nearest temple [is] billions of light years away," the petition says. It adds that "uneducated Padawan" are moving to the dark side... To recruit new Jedi and to bring balance to the Force, we want a Jedi temple,”

08.09.2016 21:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! frankunderwood teilen
weiterer Kniefall Merkels vor Erdogan: Parlamentarier dürfen die Soldaten wieder auf der Luftwasffenbasis besuchen, da sie ihm versichert habe, daß die Armenienresolution keine rechtlichen Konsequenzen hat. Der treibt die deutsche Regierung vor sich her und wird die Situation noch öfters ausnützen.

10.09.2016 15:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AL  aladin teilen
Jedenfalls werden sich Nato und EU bald entscheiden müssen, ob sie aus geopolitisch-strategischen Überlegungen ihre Prinzipien über Bord werfen und die Türkei weiterhin als Partner akzeptieren oder ihre Wertvorstellungen als unverhandelbar und daher der Türkei den Rücken zudrehen sollen. Auf jeden Fall ist traurig, mitansehen zu müssen,wie wenig Widerstand die kemalistische Elite sowie die säkularen Intellektuellen der Transformation in eine islamische Diktatur leisten.

10.09.2016 18:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@aladin: Die Türkei ist Mitglied der NATO, aber nicht der EU. Die Türkei wird weiterhin in der NATO bleiben, weil sie in einem strategisch wichtigem Gebiet liegt. Die Beitrittsverhandlungen mit der EU waren eh schon seit längerer Zeit einfach nur Scheinverhandlungen.

10.09.2016 18:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Euler: ich bin mir sicher, dass @aladin weiss, dass die Türkei kein EU-Land ist, er hat sich vermutlich auf die Partnerschaft und den Kandidatenstatus bezogen, den ja Merkel und Schulz (der hoffentlich bald weg ist) bei jeder sich bietenden Gelegenheit betonen, aufrechterhalten zu wollen.

13.09.2016 14:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AL  aladin teilen
Aladin weiß natürlich, daß die Türkei kein EU-Mitglied ist, er weiß aber auch, daß im EU-Parlament noch immer realitätsferne Spinner sitzen, die weiterhin Beitrittsverhandlungen führen wollen. :

13.09.2016 20:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Ja, Scheinbeitrittsverhandlungen. Ich glaube nicht dass irgendjemand ernsthaft glaubt, dass die Beitrittsverhandlungen in den nächten Jahren irgendeinen Fortschritt machen.

19.09.2016 19:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
So, der Wettkampf ist vorbei, @Kreutzer hat mit 7 Sonnen gewonnen!

19.09.2016 19:07        martin Geteilt in Profil Profil martin

19.09.2016 19:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
echt? toll, damit hab ich gar nicht gerechnet mit meinen trotzigen posts ;-)

freu mich ;-) - welche aktuellen möglichkeiten gibt es denn, zu denen ich den gewinn spenden könnte? mir fallen das hospiz und die sache von @andreas ein, gab es noch projekte?

19.09.2016 19:11        kreutzer Geteilt in Profil Profil kreutzer

19.09.2016 19:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ja, spendenkonto afitz! Willste spenden? Das wäre toll! Dort wurden 28 Häuser zerstört und sicher waren nicht alle richtig versichert

19.09.2016 19:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
OK, dann bekommt diesmal dieses Spendenkonto meinen Beitrag. Ich will den Gewinn komplett dorthin senden.

19.09.2016 19:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Supi!!!

04.11.2016 17:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich habe noch einen Gewinner ausfindig machen können.

www.blick.ch/news/ausland/oesterrei...

05.11.2016 13:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Er hat aber recht, mit einem Erdogan kann man keinen Deal machn, die EU sollte endlich die Grenzsicherung selbst in die Hand nehmen

05.11.2016 15:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Verlässliche Partner sehen anders aus.
Das dürfte mittlerweile aber allen bewusst sein.

05.11.2016 15:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: Bist du sicher, dass das allen bewusst ist? Auch wirklich allen Politikern, die in Europa (noch) was zu melden haben?

05.11.2016 16:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Es ist ihnen sicher bewusst.
Sie wollen aber keine wirtschaftlichen Nachteile oder Einbußen riskieren.

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass du an Deutschland gedacht hast.

05.11.2016 16:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Es ist meiner Meinung nach unerträglich, wie sich die beiden Sidekicks von Angie, der bebrillte und der übergewichtigte Glatzenträger in den Diskussionen herumwinden, um ihre HerrIn in bedingungsloser Loyalität (oder mangelnder Courage?) zu verteidigen.

07.11.2016 14:53        gutmensch folgt der Diskussion...

10.11.2016 18:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen

10.11.2016 19:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Apropos - Österreich hat da auch ein paar wartende Menschen hinterlassen, als die Monarchie zerfallen ist *LOL*

10.11.2016 19:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Make Austria great again

Stellt sich nur die Frage, ob die Kleinlösung mit den Grenzen bis 1914 oder gleich Schaf mit Alles, von den Phillipinen bis Mexiko - fragt sich dann nur noch, wer die Mauer haben wird wollen ...

10.11.2016 19:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der Erdogan denkt sicher schon daran, sich Wien zu krallen.

10.11.2016 19:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen

10.11.2016 19:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
den zaun verkaufen wir dem amerikanischen irren, der braucht sie bei mexiko.

10.11.2016 19:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Der Mike Supancic ist genial! Unbedingt live ansehen, wenn er mal in Eurer Gegend auftritt!

11.02.2017 07:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ist das jetzt mit der Visafreiheit für die Türkei vom Tisch?

www.orf.at/#/stories/2378887/

11.02.2017 07:50        martin Geteilt in Profil Profil martin

11.02.2017 11:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Situation ist nun bekannt und öffentlich.

Es stellt sich jetzt aber die Frage, ob der Staat nun endlich zügig dagegen vorgeht.

18.02.2017 09:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Yildirim wirbt in Deutschland für Verfassungsreform

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim will in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) vor in Deutschland lebenden Landsleuten für die umstrittene Verfassungsreform in seiner Heimat werben - trotz massiver Kritik an seinem Auftritt. Bei der Veranstaltung heute werden nach Angaben der türkischen Regierungspartei AKP bis zu 10.000 Menschen erwartet.

Ja bin ich im falschen Film? Einreiseverbot erteilen!

Quelle:
www.orf.at/#/stories/2379873/

18.02.2017 09:58        martin Geteilt in Profil Profil martin

18.02.2017 11:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Veranstaltung dazu nutzen die Ausreisewilligen erfassen.

Jeder mit Eintrittskarte ist mit dabei und gewinnt eine Abschiebung.
(Man könnte das also als Gewinnspiel sehen.)

Bei der nächsten Veranstaltung von Binali Yildirim wäre der Andrang dann auch sicher nicht mehr so groß.

18.02.2017 15:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ein Preisauschreiben mit Gewinngarantie ......

18.02.2017 16:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Da kann nur jeder dabei gewinnen.
Die Türken, die sich die Gegebenheiten unter Erdogan wünschen, sind ihm dann näher.
Und in Europa muss man sich auch nicht mit fehlgeleiteten und integrationsunwilligen Menschen befassen, die ohnehin mehr Affinität zu Erdogan verspüren.

18.02.2017 20:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
In den ARD-Nachrichten: die Reporter haben eine verhüllte Türkin auf der Kundgebung des Ministerpräsidenten gefragt, warum sie dort sein. Sie antwortete: "Wir haben unseren geliebten Propheten Mohammed und unseren geliebten Führer Erdogan." Die ganzen Türken schwenkten türkische Fahnen. Warum sind diese Typen eigentlcih noch bei uns und nicht bei ihrem geliebten Führer. Und wer will solche Parallelgesellschaften?

18.02.2017 20:58        martin Geteilt in Profil Profil martin

18.02.2017 21:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Höhe Mindestsicherung?

18.02.2017 21:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Sozialleistungen dürften in der Tat dazu beitragen, dass die Heimkehr zum Führer Erdogan gar so schwer fällt.

18.02.2017 21:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Was haben Türken und Mexicaner gemeinsam? Beide ziehen Fahnen ihres jeweiligen Heimatlandes schwingend durch L.A. bzw deutsche Städte, wenn sie mein einem neuen Gesetz ihres Gastlandes nicht einverstanden sind oder ihrer Nationalmannschaft ein Fussballspiel austrägt. :)

19.02.2017 13:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! papaya teilen
Aufruf an alle Landwirte Europas!
Versteckt eure Ziegen!

www.orf.at/#/stories/2380002/

19.02.2017 18:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Solange niemand diese Kundgebungen untersagt, werden sie wohl weiter gehen.
Es ist schon recht sonderbar, dass die Politik in Europa da nichts unternimmt.

19.02.2017 19:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Statt dass man die Gelegenheit der Personenüberprüfung bezüglich illegaler Doppelstaatsbürgerschaften nützt ...

19.02.2017 20:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Ziegen am Brandberg schauen noch recht unbekümmert.


Große Ansicht

19.02.2017 20:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Na a bisserl nervös schauens schon drein ...

19.02.2017 20:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
kommt der Sultan etwa auch nach Tirol?

19.02.2017 22:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Tiroler Ziegen bringt so leicht nichts aus der Ruhe.

19.02.2017 22:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich will jetzt gar nicht wissen wieso ...

20.02.2017 01:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Weil sie von den Tiroler Schützen bewacht werden.
Was für eine Frage.

22.02.2017 01:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Auch Diktatoren brauchen mal Urlaub.


Große Ansicht

28.02.2017 15:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Leute, freut euch!

Erdogan will nach Ö und D kommen, um hier auf Wahlveranstaltungen bei den hiesigen Türken für sein Referendum zu weben. Schade, dass ich kein Türkisch verstehe, sonst könnte ich mich dort unters Volk mischen und tief beeindruckt den Weisheiten diese globalen Führers und lupenreinen Demokraten lauschen.

orf.at/stories/2381259/2381258/

28.02.2017 15:27        martin Geteilt in Profil Profil martin

28.02.2017 15:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
da wird er es bei uns aber mit pilz und kurz zu tun bekommen! der wird noch froh sein, wieder zurück zu ziegen und pkk zu kommen, wenn er die kennengelernt hat!

03.03.2017 15:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Auftritte untersagt: Deutsch-türkischer Streit eskaliert

"Bozdag selbst reagierte empört auf die Entscheidung der Kleinstadt Gaggenau, seinen Auftritt in der städtischen Festhalle mit Hinweis auf Sicherheitsgründe zu untersagen. „Das kann man mit Demokratie und Meinungsfreiheit nicht erklären. Schon gar nicht schickt es sich für einen Rechtsstaat“, sagte der Minister."

Na, dann sollte man ihn Fragen, ob in Ankara Anti-Erdogan-Auftritte erlaubt sind. Hat sich der Kern schon endlich zu einem Auftrittsverbot durchringen können?

03.03.2017 15:49        martin Geteilt in Profil Profil martin

03.03.2017 15:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
in gaggenau ausgeladen zu werden, klingt aber eher nach einem kompliment (ohne die stadt wirklich zu kennen) ;-)

03.03.2017 16:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Bauen aber die feinsten Küchengeräte.

04.03.2017 20:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Frage: gibt es viele Österreicher, die in Griechenland wohnen?

Wenn der Sultan und seine Vasallen hier Wahlkampf für die österreichischen Türken betreiben wollen, dass sollten auch österreichische Türken nach Griechenland reisen, um die dortigen Auslandsösterreicher auf die Wahl einzustimmen. Ich wüsste da eine kompetente Politikerin, der diese Rolle in Hellas wie auf den Leib geschnitten ist. Und da in Österreich praktisch permanenter Wahlampf gerrscht, wäre das dann ein Job auf Dauer. Was mein ihr?

04.03.2017 20:10        martin Geteilt in Profil Profil martin

04.03.2017 20:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
"österreichische Türken" nach Griechenland? Lieber die klebenden Rathausmitarbeiter mit butgetfeindlichem Hintergrund.

04.03.2017 20:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
nein, ich meinte österreichische Politziker sollten nach griechenland reisen, hab mich verschrieben - aber das wäre doch ein Betätigungsfeld für österr. PolitikerInnen, die Griechenland verstehen, oder?

04.03.2017 20:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ja, aber so dumm werden die nicht sein, soetwas zu akzeptieren. dass muss man schon mit guten argumenten der troika erzwingen ;-)

04.03.2017 20:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
du meinst, das liegt in den Augen der Griechen nicht daran, dass östereich dort für Österreicher Wahlwerbung macht, sondern vielmehr daran, wen wir dorthin schicken wollen? :)

04.03.2017 20:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ja, wäre ich grieche und würde so jemanden geschickt bekommen, würde ich mir bei trump ideen zum mauerbau holen...

04.03.2017 20:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ah, du hast erraten, an wen ich da denke?

04.03.2017 21:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
"klebenden Rathausmitarbeiter" sollte das ausreichend definiert haben ;-)

04.03.2017 21:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das heisst, wenn die Griechen nicht kooperieren, mus Wien weiterleiden - und ds, obwohl wir denen so viel Geld gegeben haben? :(

04.03.2017 21:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
deshalb: zwang durch die troika aufbauen. geld gegen all-inklusive-aufenthalt für exil-witzebürgermeisterInnen.

04.03.2017 21:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
aber vielleiht schafft sie es, dass Athen wieder zur alten kulturellen Blüte der Antike zurückfindet

04.03.2017 21:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ob ein abschreckendes beispiel ausreicht, um die menschen wieder zur blütezeit zu verhelfen, bezweifle ich.

04.03.2017 21:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
schocktherapie?

04.03.2017 21:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ja, das könnte klappen. schicken wir dazu noch eine bestandsaufnahme von der mariahilfer straße mit, dann zeigt das wirkung. doppelt sogar, dann fühlen sich die athener nicht mehr so zurückgeworfen, wenn sie solche beispiele aus wien sehen. dann haben sie mitleid mit uns!

05.03.2017 16:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! nilwaran teilen
Der Kern will ein EU-weites Verbot für Wahlkampfauftritte türkischer Politiker - angeblich, damit nicht einzelne Länder von der Türkei unter Druck gesetzt werden. So ein Schwachsinn - als souveräner Staat wird man sich doch von der Türkei nicht unter Druck setzen lassen, so viel Selbstbewußtsein wird man ja wohl aufbringen können.

05.03.2017 19:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ich würde meinen, dass das den druck von deutschland nimmt (was gut ist und den rücken stärkt). ausserdem sind wir zusammen eine macht, der sich erdogan nicht widersetzen KANN, eine gemeinsame linie kann nur von vorteil sein.

05.03.2017 19:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Kreutzer: den Druck von Deutschland nehmen? Bitte? Deutschland ist die viertgrösste Wirtschaftsmacht der Welt, die Türkei ist mit Ausnahme Istanbuls ein besseres Ziegendorf. Wenn die Angie nicht jeden kometenten CDU-Politiker abgesägt und sich nur mit willfährigen Jasager umgeben hätte, dann würde der Erdogan nicht so tönen - denn die Türkei ist wirtchaftlich auf D angewiesen.

05.03.2017 22:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Einreiseverbot für den Sultan verhängen und fertig - Beitrittskandiatenstatus aberkennen, und Visapflicht für Türken einführen (ich glaube Deutschland hat keine)

05.03.2017 23:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Genau deshalb.

05.03.2017 23:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: auf was bezieht sich das "genau deshalb"?

06.03.2017 07:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Auf das stärken von Deutschland und sich dran hängen als eu-Staaten. Angie richtet es und alle profitieren davon.

06.03.2017 10:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Keine Frage, die EU darf sich nicht vom Sultan auseinanderdividieren lassen, also es darf niemand Deutschland in der Angelegenheit in den Rücken fallen.

ABER - Das Türkei-Problem haben sich die Deutschen schon selbst eingebrockt. Ohne Deutschland hätte die Türkei längst keinen Kandidaten-Status mehr (und der ist in dem Zusammenhang ziemlich wichtig), auch den Erdogan-Deal gäbe es nicht. Und die Visa-Bestimmungen haben sie erst im Vorjahr gelockert.

Also man kann ihnen helfen, aber die Suppe, die sie sich da eingebrockt haben, werdens schon selbst auslöffeln müssen.

06.03.2017 12:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
meine meinung: zypern-frage rasch klären, danach den status mit der eu klären (visum, beitrittsvision) und das dann samt eigener position durchsetzen. es wird vermutlich einen sonderstatus ohne beitrittsperspektive geben.

oder alternativ: die starke eu-flotte an den bosporus, die eurofighter voll bewaffnet über istanbul kreisen lassen und damit die europäische linie durchsetzen. oder hab ich da etwas übersehen?

06.03.2017 12:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: um den Sultan zur Vernunft zu bringen, braucht es keine militärischen Drohgebärden - ganz einfach die Wirtschaftshilfe einstellen, nicht mehr in die Türkei auf Urlaub fahren und dann werden wir ja sehen, wie weite er mit seiner islamischen Ideologie kommt.

06.03.2017 13:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
An der Türkei-Frage kann die gesamte EU scheitern.

Keine Frage, die Türkei ist ein strategisch wichtiger NATO-Partner, das alleine schon wegen der geostrategischen Lage, und das betrifft nicht nur den Bosporus. ABER Das Beispiel Türkei zeigt uns leider auch, dass eine liberale Demokratie nach westlichem Vorbild in einem islamischen Staat nicht möglich ist - selbst dann, wenn sich in so einem Land die westlichen Werte jahrzehntelang bewährt haben.
Entweder Demokratie, aber das kippt in Richtung Gottesstaat, oder Militärdiktatur mit westlicher Unterstützung , dann ist auch ein liberaler laiizsitischer Staat möglich - wir sehen es in der Türkei und wir sehen es in Ägypten.

Dier grundsätliche Fehler ist der, dass die USA (mit intensiver Unterstützung Deutschlands,) seit Jahrzehnten versucht die Türkei in die EU zu reklamieren. Das hat bei Spanien vielleicht noch geklappt, aber bei der Türkei klappt das nicht, und das hat wohl (hauptsächlich, oder zumindest auch) mit dem Islam zu tun.

06.03.2017 13:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
stimmt, Islam und westliche Demokratie sind inkompatibel. Aber auch Christentum und westliche Demokratie sind heute nur kompatibel, weil die Renaissance und die Aufklärung das Christentum in seine Schranken verwiesen, und sich die beiden Hauptsekten durch dir Reformation wechselseitig geschwächt haben.

06.03.2017 13:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Heißt: Militärdiktatur in der Türkei unterstützen...

06.03.2017 13:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Diktatur ist ja schon..

06.03.2017 17:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Merkel gegen Auftrittsverbot für türkische Politiker!

Was ist mit der Merkel los? Die ist doch Physikerin. Wille sie mit aller Macht die Bundestagwahl verlieren? Für dieses Statement kann sie ja nur von Imamen, AKP-Funktionären, Kopftuchträgerinnen und Erdogan- Groupies Applaus erwarten.

www.orf.at/#/stories/2382203/

06.03.2017 17:49        martin Geteilt in Profil Profil martin

06.03.2017 17:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der in Der Türkei inhatierte deutsch - türkische Journalist Deniz Yücel wurde von Erdogan "upgegradet" Vorige woche war er "nur" ein Spion, jetzt ist er schon ein Terrorist. Da die Unabhängigkeit der Erdogan-Justiz ja hinlänglich bekannt ist, lässt dies nichts Gutes für Herrn Yücel erwarten.
Ausserdem will er die Welt "aufmischen", wenn man ihn in Deutschland nicht auftreten lässt.

orf.at/stories/2382080/2382079/

06.03.2017 17:58        martin Geteilt in Profil Profil martin

10.03.2017 13:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Kopftuch: Türkische Nationalisten gegen „Einmischung“

„Muslime sind darin frei, selbst festlegen zu dürfen, was sie für ihre Glaubensausübung als verpflichtend erachten und was nicht“, meinte Vorsitzender Ergün in einer Aussendung. „
Schon falsch, der Islam ist ein Regelwerk, das strengstens von den Gläubigen einzuhalten ist, da gibt es (fast) keine Freiheiten zum individuellen Handeln.

"Milli Görüs ist in Deutschland der größte staatsunabhängige sunnitische Verband. Er wird dort vom Verfassungsschutz beobachtet und setzt sich für die Errichtung einer „gerechten Ordnung“ ein, die sich ausschließlich an islamischen Grundsätzen orientiert.

Mit diesem Ziel gehört Mill eigentlich verboten. Was meint ihr?

Quelle: religion.orf.at/stories/2830213/

10.03.2017 13:01        martin Geteilt in Profil Profil martin

11.03.2017 14:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Di eHolländer haben im Gegensatz zu unserer Regierung "Cojones":

orf.at/stories/2382852/

11.03.2017 14:21        martin Geteilt in Profil Profil martin

11.03.2017 14:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ich bin anderer meinung. man sollte ihn einreisen lassen, danach als terroristen bezeichnen und einsperren.

11.03.2017 16:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
das gäbe vermutlich diplomatische Verstimmung

Aber zumindest sollte man die Gelegenheit nützen um illegale Doppelstaatsbürger zu finden ....

11.03.2017 16:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die mit der doppelstaatsbürgerschaft gibts dort nicht - das könnte man bei uns aber gut machen!

das wärs: in ottakring ein rot/sichel-bemaltes "wahllükal" aufstellen und drinnen die pässe abnehmen ;-)

11.03.2017 16:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
so in etwa ...

11.03.2017 16:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ich versteh auch nicht, warum die türkei die auskunftspflichten nicht einhält. das könnte man ja ganz gut mit der visa-erleichterung verknüpfen...

11.03.2017 16:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
weil sie die illegalen Doppelstaatsbürgerschaften aktiv betreibt - wobei Deutschland hat sich ja diesbezüglich aufgegeben.

Ich hab ja gar nichts gegen Doppelstaatsbürgerschaften, finde Österreich da sogar zu rigid - bei uns gibt es ja de facto keine erworbenen Doppelstaatsbürgerschaften (bis auf die alte Sonderregelung)

11.03.2017 16:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ja, aber warum nicht die visa-sache mit der auskunft verknüpfen? wenn man das will, hat man ja ein gutes druckmittel, das durchzusetzen...

11.03.2017 17:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die "visa - sache" würde dazu führen, daa die halbe Türkei nach Europa kommt,, da kommen nämlich nicht nur die noch nicht inhaftierten Erdogan-Gegner, sondern auch seine Anhänger, da die Wirtschaftsentwicklung dort unten dank dem Sultan katastrophal ist

11.03.2017 17:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Nönö, die Benachteligten sind es ja, die den Sultan zum allmächtigen Diktator auf Lebenszeit hieven wollen. Die bleiben sicher dort ;-)

Wir (Europa) sollten mal bei Putin anklopfen. Lassen wir ihm die Krim, dafür muss er uns die richtigen Tricks zeigen, dass wir Griechenland dazu bringen, den europäischen Teil der Türkei und Zypern zu erobern. Der weiss sicher, wie das geht. Und wenn das klappt, rüsten wir Irland auf, um dieses abtrünnige Gebiet auf der anderen Insel zu erobern. Yeah!

11.03.2017 17:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Habe in einem youtube - video von Henryk M . Broder gesehen, dass die Türkei angeblich pro Jahr 700 Millionen € für die "Entwicklung und Förderung" der demokratischen Institutionen erhält. Kann bitte wer labaramern, ob das stimmt? Wenn ja, dann ist dieser EU nicht mehr zu helfen. Danke für's Nachschauen, ich muss weg.

11.03.2017 17:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: die Briten wurden seit 1066 nichtmehr erobert, aber die hätte ich natürlich viel lieber in der EU als die Problemgriechen. Und viel besser ist das griechische Essen auch nicht als das britische, die haben zwar gegrillten Oktopus und Tsatsiki, dafür haben aber die Egländer das Roast-Beef und die Cumberland-Sauce. Zypern gehört ja schon zu 2/3 der EU, von mir aus kann der Erdogan auch den Rest haben. Ein Kellner aus der Kaukasusregion hat einmal hier meine Kreditkarte jopiert und bei einem Zypriotischen Juwelier für 11.000 € eingekauft - Polizei hat vemutet, dass der gar nicht eingekauft hat, sondern der Juwelier mit dem unter einer Decke stand - alles Gangster

11.03.2017 17:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
am ersten Blick klingt es gut - Visa mit Auskünften verknüpfen - aber in Wahrheit muss man froh sein, wenn jetzt langsam alle begreifen, dass die Türkei kein Partner ist und sich mehr und mehr in Richtung Schurkenstaat entwickelt - das ist ja nicht einmal neu, aber jetzt begreift es jeder, und die Intensität wäre wahrscheinlich nicht einmal so hoch, wenn die nicht glauben würden, dass wir sie brauchen

11.03.2017 18:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Es stellt sich die Frage, ob wir in Ö und D nicht endlich ein vernünftiges Einwanderungssystem etablieren sollten, und die Leute reinlassen, die sich integrieren, säkular und ausgebildet sind

11.03.2017 18:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die "a-card" als alternative zur Green-Card! Für Wiener: Das ist die Arschkarte ;-)

11.03.2017 23:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die Holländer haben auch die türkische Familienministerin darangehindert, für das Diktatur-Referndum zu werben:

"Die daraufhin am Landweg aus Deutschland eingereiste Ministerin wurde von Polizisten in Rotterdam aufgehalten und sollte zur Grenze zurückgebracht werden. Sie sei nach eigenen Angaben 30 Meter vor dem Konsulat von der Polizei gestoppt worden."

Quelle: orf.at/stories/2382921/2382922/

11.03.2017 23:41        martin Geteilt in Profil Profil martin

12.03.2017 14:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Angesichts solcher Bilder stellt sich natürlich die Frage, ob man in Europa wirklich auf Einwohner angewiesen ist, die noch in der 2. und 3. Generation keinen Bezug zu ihrem neuen Land haben, sich als fünfte Kolonne von Erdogan und seiner Partei fühlen, die Köpfe ihrer Frauen mit Kopftüchern verhüllen und bei Kundgebungen "Allahu Akbar" schreien. Mir ist natürlich klar, dass nicht alle bei uns lebenden Türken so sind.

iptv.orf.at/stories/2382968/

12.03.2017 14:12        martin Geteilt in Profil Profil martin

12.03.2017 15:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
aber es sind nicht nur Ausnahmen - genau das war das Ergebnis zweier Studien aus Deutschland, die von unverdächtiger Seite in Auftrag gegeben wurden.

12.03.2017 16:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Stimmt, nur kann es nicht so weitergehen. Es gibt ja auch ein wirtschaftliches Problem, da viele Türken ja auch schlecht oder überhaupt nicht ausgebildet sind, daher arbeitslos oder prekär beschäftigt sind und daher unsere Sozialsysteme zusätzlich belasten.

12.03.2017 18:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das Problem haben aber nicht nur die Türken sondern alle Muslime

12.03.2017 21:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
haben diese leute nicht ohnehin einen ausreiseantrag gestellt? bei solchen demos braucht man ja nur mit bussen vor zu fahren und kontrollieren...

12.03.2017 21:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
hast du das gesehen in Rotterdam? Ist ja fast schon Bürgerkrieg

12.03.2017 22:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
wie gesagt, ich sehe das als eine art zu quirlig vorgetragenen ausreiseantrag. sollte kein größeres problem sein.

12.03.2017 23:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
one-way-ticket?

12.03.2017 23:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
dönmez hat das mal vorgeschlagen...

12.03.2017 23:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der war gerade in der Doku

12.03.2017 23:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
das zeigt die unabhängigkeit unseres staatsfunks.

12.03.2017 23:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wie meinst du das?

12.03.2017 23:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ironisch.

12.03.2017 23:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
gut, aber der hat eh gegen der erdowahn geredet

12.03.2017 23:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ja, der ist eh ganz plausibel in seinen erklärungen.

13.03.2017 00:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Lustig ist das nicht, ich glaube wir haben da wirklich ein ernstes Problem. Nicht mit dem wahnsinnigen Erdowahn, aber mit der Situation insgesamt.

13.03.2017 06:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Wir brauchen eine Mauer, und Erdogan soll sie bezahlen! Oder mehr Gelassenheit. Und Konsequenz.

13.03.2017 13:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ha, Ha: die Dänen haben auch den ferngesteuerten Premierminister ausgeladen, der daran arbeitet, sich selbst abzuschaffen. Sehr gut, die Dänen sind keine Opportunisten! Wann spricht mal der Herr Kern ein Machtwort und erklärt öffentlich, dass diese türkischen Wahlkampftouristen hier unerwünscht sind. Und bei der Gelegenheit würde ich auch diese ganzen AKP-nahen Vereine hier in Österreich auflösen.

13.03.2017 13:06        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.03.2017 22:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Neue Eskalation: Türkei sperrt den Fluftraum für Flugzeuge, in denen sich Diplomaten aus Holland befinden

13.03.2017 22:28        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.03.2017 22:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Nun, da sollten sich die Verbündeten der Holländer schon hinter sie stellen.

14.03.2017 14:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! SA  sandy1 teilen
musste gerade lachen als ich gelesen habe
Neues vom Ziegensultan *rofl*
´noch nie gehört den Ausdruck, gefällt mir :D

16.03.2017 19:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Jetzt ist das Mass voll!
TÜRKISCHER AUSSENMINISTER WARNT VOR RELIGIONSKRIEGEN IN EUROPA!!!

www.spiegel.de/politik/ausland/mevl...

16.03.2017 19:08        martin Geteilt in Profil Profil martin

16.03.2017 19:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ist ja offensichtlich, was der typ erreichen will. einfach ignorieren und das referendum abwarten, wie es scheint ist die zustimmung nicht all zu groß, wenn die jetzt schon so panisch reagieren...

17.03.2017 03:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Das Thema heißt: "Wohin steuert Erdogan die Türkei?" - die Antwort ist: in den
wirtschaftlichen, kulturellen, politischen und intellektuellen Abgrund, und es gibt eine erschreckend hohe Anzahl an Dumpfbacken, die ihm bei der Zerstörung ihres Landes zujubeln.

18.03.2017 03:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

18.03.2017 03:42        martin Geteilt in Profil Profil martin

16.04.2017 15:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Heute entschiedet sich die Zukunft der Türkei! Wird sie sich weiter in Richtung Islamismus und Autokratie bewegen oder wird diese Tendenz einen Rückschlag erleiden und die säkularen Demokraten aufatmen können. Was meint ihr, wie wird das Referendum ausgehen?

16.04.2017 15:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

16.04.2017 15:41        martin Geteilt in Profil Profil martin
16.04.2017 15:43        labarama Geteilt in Blog Labarama Inside

16.04.2017 16:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also ich vermute, die Türkei wir mit Ja abstimmen und sich damit weiter in Richtung Mittelalter bewegen.

17.04.2017 16:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nochmals eine Ergänzung der von @Dino geposteten Abstimmungsergebnissen nach Ländern. Laut www.orf.at haben mit "Ja" gestimmt:

Belgien: 75,10%
Österreich: 73,23%
Niederlande: 71,00%
Deutschland: 63,10%
Schweiz: 38.00%

Auch in Italien, Spanien, Großbritannien, Schweden und Dänemark überwog das Nein.

Frage: was sagen uns diese doch unterschiedlichen Zahlen?

17.04.2017 16:27        martin Geteilt in Profil Profil martin
17.04.2017 16:29        labarama Geteilt in Blog Labarama Inside

17.04.2017 17:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Man kann der Situation wohl nur noch mit Sarkasmus begegnen.

Ich würde behaupten, dass bei 117% Wahlbeteiligung etliche Wähler im Lager des Erdogan hoch motiviert waren.
:-)

17.04.2017 17:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Die Tagespresse meldete 116%. Alternative Fakten.

17.04.2017 17:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Rückschluss bzw. Fazit:

Das muss ein freundlicher, netter Mensch sein.
Bei so einer Wahlbeteiligung.

17.04.2017 17:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! social bot teilen
Wie wird sich der Ausgang des Referendums auswirken? So?


Große Ansicht

17.04.2017 20:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Eine enge wirtschaftliche Partnerschaft wäre vor zehn Jahren die beste Alternative zu einem Vollbeitritt der Türkei gewesen. Europa wäre ohnehin gut beraten, den Aufnahmeprozess weiterer Mitgliedswerber nicht überhastet zuzulassen. An den zuletzt aufgenommenen Staaten des ehemaligen Ostblocks zeigt sich, dass diese aktuell jegliche Weiterentwicklung blockieren. Gerade die Türkei wäre hier ein zusätzliches massives Hindernis, da diese basierend auf der großen Bevölkerungszahl jeglichen Fortschritt der Union komplett zum Erliegen bringen könnte. Es hat sich ja schon im Zuge der bisherigen Verhandlungen gezeigt, dass man dort nicht bestrebt ist, europäische Standards anzunehmen.

17.04.2017 20:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
naja, die größten blockierer waren die briten, das hat sich eh erledigt. dem osten muss man noch klar machen, dass der bestimmt, der zahlt - mit geld kann man viel argumentieren. das gilt BTW auch für die türkei.

17.04.2017 21:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: auch auch die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Das Land von Newton, Maxwell, Darwin, hat ungeheure Verdienste für die kulturelle Entwicklung Europas getätigt, im Vergleich dazu fallen die Beiträge der Osteuropäer und Balkanstaaten doch eher bescheiden aus. Und was die Geld für die Türken betrifft - da haben die Grünen recht - die ganzen Förderungen, die jetzt die Türkei für die "Beitrittsvorbereitungen" erhält, kommen doch nur der AKP und ihre Groupies zugute.

17.04.2017 22:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Die briten haben vor allem schwarzen Humor. Gerade jetzt wieder.

Geld für Türkei: Richtig. Das zu beschneiden tut mehr weh als alles andere. Vor allem, da die Türkei jetzt ohnehin eine Abwärtsspirale beschleunigt hat.

19.04.2017 20:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Quelle: Hamed Abdel-Samad

Besser wird man die aktuelle und künftige Situation der Türkei vermutlich nicht beschreiben können.


Große Ansicht

19.04.2017 21:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich mag den Abdel Samad. Ein ehemaliger Islamist, der sich zu einem glühenden Islamgegner weiterentwicklet hat. Er symbolisiert die Hoffnung, dass man mit Bildung und Intelligenz das Mittelalter aus den Köpfen der Verwirrten austreiben kann!

19.04.2017 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Dann bleibt uns ja noch eine kleine Hoffnung. :-)

22.04.2017 16:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Referendum - Doppelstaatsbürgerschaft -
bristantes Material aufgetaucht!

ooe.orf.at/news/stories/2838608/

22.04.2017 16:07        martin Geteilt in Profil Profil martin

22.04.2017 17:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also die Geschichten des Opfers sind aber wohl Schutzbehauptungen.

Das Thema Staatsbürgerschaften ist komplex, schon alleine deshalb, weil es ja auch weit zurückreicht und quasi auch die jeweiligen Rechtssituationen der Eltern der noch lebenden Personen umfasst, sprich das geht wirklich bis in die Monarchie zurück.

ABER - Es geht hier um eine ganz bestimmte Gruppe, und da ist die Rechtssituation glasklar, und da gibt es auch keinerlei Ermessensspielräume. Jede Form der wohlwollenden Auslegung (und auch die Empfehlungen seitens der Politiker) ist glas klarer und strafbarer Amtsmissbrauch - die verfahrenstechnische Problematik reduziert sich rein auf Feststellunsgverfahren.

Wer die österreichische Staatsbürgerschaft nicht durch Geburt oder Sonderverlehung zum Vorteil der Republik erwirbt, muss seine andere Staatsbürgerschaft zurücklegen (da gibt es Sonderregelungen, falls das Ursprungsland dies nicht zulässt - im Falle Griechenlands könnte das spannend sein, weil da gibt es zwei Rechtsmeinungen).
Soweit so gut, und auch stets eingehalten

ABER Jetzt kommt es: Wer als österreichischer Staatsbürger eine andere Staatsbürgerschaft annimmt, verliert damit automatisch seine österreichische Staatsbürgerschaft (ja, auch da gibt es Sonderfälle, aber um die geht es da nicht). Der juristische Begriff nennt sich ex lege.

Im Prinzip sind all diese österreichischen Pässe bereits ungültig - einzig die Behörde weiss es vielleicht noch nicht, aber sobald es quasi amtlich ist, hat das auch entsprechend vollzogen zu werden. Gerade mit der Türkei ist das etwas schwierig, denn die Türkei verweigert die behördliche Zusammenarbeit.

Es gäbe da noch andere Möglichkeiten das festzustellen, aber wenn sich diese Wählerevidenzlisten als echt und korrekt herausstellen, dann muss die Behörde dem nachgehen, denn es ist davon auszugehen, dass diese Personen alle keine Österreicher (mehr) sind - unverhandelbar.

22.04.2017 17:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Sehe ich auch so, gleiches Recht für alle.

22.04.2017 17:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ist keine Meinung, ist die tatsächliche Rechtssituation.

Allerdings sind wir ein Rechtsstaat - und selbstverstänlich benötigt es dazu ein Feststellungsverfahren - im Prinzip ein einfaches Verwaltungsverfahren, das aber auf dem Rechtsweg bekämpft werden kann.

Und natürlich ist es eine Frage der Beweiswürdigung, also eine Frage der Glaubwürdigkeit dieser Liste.

ABER (abgesehen von ganz bestimmten Ausnahmefällen, die in all diesen Fällen wahrscheinlich kein einziges Mal zutreffen werden).

Es gilt: Wenn ein Österreicher eine andere Staatsbürgerschaft annimmt, verfällt damit EX LEGE (sprich automatisch) die österreichische Staatsbürgerschaft - rückwirkend ab dem Zeitpunkt - und genau in diesen Fällen ist dies auch mit allen völkerrechtlichen Abkommen akkordiert.

22.04.2017 18:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Das ist aber interessant: Wir könnten also die Republik Kugelmugel, die Reichsbürger, den Ziegensultan oder den nordkoreanischen Verbündeten dazu bringen, Vassi die Staatsbürgerschaft zu verleihen und sie verliert damit automatisch die aus Österreich? Das ergibt ja ganz neue Perspektiven! ;-)

22.04.2017 19:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Na es muss schon eine anerkannte Staatsbürgerschaft sein.

Gewisse Zweifel an der Rechtmässigkeit ihrer Doppelstaatsbürgerschaft sind allerdings eh schon aufgekommen - noch mehr allerdings bei ihrer Kollegin Korun

22.04.2017 19:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Du willst doch nicht sagen, dass Kugelmugel nicht echt ist, oder?

22.04.2017 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich glaube, die hat legalerweise auch noch die griechische

22.04.2017 20:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
auch das könnte den ziegensultan animieren, sie auch auf wählerlisten zu schreiben ;-)

22.04.2017 20:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
V. fällt unter die Gruppe jener Personen, die die österr. Staatsbürgerschaft bekommen haben, ohne die eigene ablegen zu müssen - und zwar nicht, weil sie ein Gewinn für Österreich wäre, sondern weil sie glaubhaft vorbringen konnte, dass Griechenland die Zurücklegung nicht akzeptiert hat.

22.04.2017 20:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: sie ist schon ein Gewinn für Österreich, bedenke doch, was sie Grossartiges für Wien geleistet hat, fast die gesamte Wiener Bevölkerung jubelt ihr zu

22.04.2017 21:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Das kann nicht glaubhaft sein. Wenn ich Griechenland gewesen wäre, wäre ich doch froh, sie los zu werden...

22.04.2017 21:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Spannender ist in dem Zusammenhang aber Fr. Korun, die dürfte nämlich illegal Doppelstaatsbürgerin sein

Interessant auch, dass die Partie vor wenigen Monaten massiv gegen Doppelstaatsbürger für Südtiroler waren, aber dafür bei Türken.

Es kann auch im Moment ein kleiner Machtkampf zwischen Pilz und die aktuell wichtigsten Grün-Vertreterinnen ist.

22.04.2017 21:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: Erkennst du nicht, dass die Frau Vassilakou ein unbezahlbares Asset für Wien und seine Bevölkerung ist?

22.04.2017 21:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Da hat die Autokorrektur zugeschlagen. Wolltest Du "überbezahltes" schreiben?

22.04.2017 22:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nein, ich schätze die Frau Vassilakou, die sorgt dafür, dass Wien auch weiterhin eine Lebenswerte Stadt bleibt. Ich werde sie beim nächsten Mal auch wählen, weil sie ist absolut grossartig,
gewissermassen die österr. Antwort auf Megan Fox, weil auch sie kennt sich in Transformieren aus, sie verwandelt Wien in eine total moderne und kosmopolitische Stadt.

22.04.2017 22:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lara teilen
Martin: das meinst du aber nicht ernst, oder?

23.04.2017 01:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@lara nein, war etwas ironisch gemeint

23.04.2017 01:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
angeblich sind neue Wählerlisten aus Wien mit mutmasslichen illegalen Doppelstaatsbürgern aufgetaucht:

www.orf.at/#/stories/2388424/

26.04.2017 17:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Neues vom Sultan:

MASSENVERHAFTUNGEN IN DER TÜRKEI!

angeblich bis zu 7000! Haftbefehle erlassen

orf.at/stories/2388954/

26.04.2017 17:26        martin Geteilt in Profil Profil martin
26.04.2017 17:27        labarama Geteilt in Blog Labarama Inside

26.04.2017 17:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
jetzt, wo er die terroristen alle verhaftet hat, ist die türkei sicher wieder ein freundliches und durchwegs positiv gestimmtes land, oder? sogar die ziegen lachen wieder!

26.04.2017 17:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, ich glaube, die Ziegen haben in der Türkei genauso wenig zu lachen wir die vermeintlichen Gülen-Anhänger :(

26.04.2017 21:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! claudschi teilen
Ein günstiger Urlaub wäre es bestimmt

26.04.2017 21:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ja, und leere Strände

26.04.2017 21:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Eigentlich schade.
Das Land wäre landschaftlich wirklich sehr reizvoll.

26.04.2017 22:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas...und ein Paradies für anatolische Bergziegen

26.04.2017 23:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Bombenstimmung

27.04.2017 01:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Orion teilen
Auch wenn es politisch nicht korrekt ist: man kann die Türken, die für Erdgogan gestimmt haben, nicht ernst nehmen. Und ihr Pascha-Macho Gehabe ist nur lächerlich, damit wollen sie nur ihre Unzulänglichkeiten übertünchen.

27.04.2017 02:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Efgani Dönmez hatte bei der letzten Diskussionsrunde ja darauf hingewiesen, dass das Bildungsniveau auch bei den in Österreich geborenen Türken sehr schlecht ist.
Da wird eher auf Statussymbole geschaut, als in Bildung zu investieren.

27.04.2017 21:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: zu den Listen mit den Doppelstaatsbürgerschaften: wenn da sogar Politiker drauf sind und sich diese wieder aus der Affaire ziehen können, dann würde das nicht nur zu einem ungeheuerlichen Skandal, sondern auch zu einem weiteren Vertrauensverlust in die Rechtsstaatlichkeit und Rechtschaffenheit der "Eliten" führen und weiter Stimmen für die Populisten generieren. Hier:

www.orf.at/#/stories/2389127/

28.04.2017 22:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
EU hält an Beitrittsprozess der Türkei fest!
Haben die jetzt den Verstand verloren?
Die EU wirft jährlich Unmengen unserer Steuergeldes der Türkei zur "Beitrittsvorbereitung" oder wie das heisst, in den Rachen, wie kommen wir als Steuerzahler dazu, den Erdogan zu finanzieren? Kann man dagegen nirgendwo klagen?

orf.at/stories/2389336/2389337/

orf.at/stories/2389336/2389337/

28.04.2017 22:29        martin Geteilt in Profil Profil martin

28.04.2017 22:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Beides eine echte Katastrophe - da geht es jetzt nicht um meine Befindlichkeiten, da geht es darum, dass die Kluft zur Bevölkerung wächst und wächst

28.04.2017 23:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Irgendwann werden sich das die Bürger nicht mehr gefallen lassen.

29.04.2017 02:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Es wird wohl allen klar sein, dass ein Beitritt der Türkei für eine lange Zeit nicht mehr in Frage kommt.
Ein Abbruch der Gespräche würde aber für die nach wie vor vielen prowestlich eingestellten Türken eine weitere Verschlechterung ihrer Situation bewirken.
Deshalb wird man halt im Gespräch bleiben.

29.04.2017 02:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Beibehaltung des Status eines Beitritts-Kandidaten hat allerdings Rechtsfolgen - im Prinzip können die EU-Staaten dadurch nicht auf die bilateralen Verschlechterungen reagieren, auch nicht auf die immer schlechter werdende Zusammenarbeit der Behörden - also z.B keine Verschärfung der Visa-Bestimmungen beschliessen.

29.04.2017 02:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Gut, aber das kostet die EU hunderte Millionen pro Jahr, und ob Georgien und Albanien die geeigneten Beitrittskandidaten sind, sei dahingestellt. Da wäre es vielleicht besser, wir schliessen uns als 51. Bundesstaat an und werden dann von einem weisen Frauenversteher regiert. :)

29.04.2017 14:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der Sultan meint es ernst mit der Diktatur:

Türkei: Wikipedia wegen "Terrorpropaganda" gesperrt!

orf.at/stories/2389409/

Was braucht die EU eigentlich noch für Anlässe, um endlich die Beitrittsgespräche abzubrechen?

29.04.2017 14:17        martin Geteilt in Profil Profil martin

29.04.2017 22:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: bitte schicke ein paar Tiroler Bergziegen nach Ankara, damit sich dort ein Rasender beruhigt!!!

orf.at/stories/2389449/2389450/

29.04.2017 22:06        martin Geteilt in Profil Profil martin

29.04.2017 22:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Bin für Tiroler Schützen ...

30.04.2017 03:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Sowohl die Ziegen, als auch die Schützen bleiben in Tirol.

30.04.2017 04:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich hätte da aber Tiere gefunden, die wir entbehren könnten.


Große Ansicht

30.04.2017 04:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Was ist das? Eine Spinne? Ein Pflanzenschädling?

30.04.2017 10:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ein Maikäfer.
Speziell die Raupen des Maikäfers sind massive Schädlinge, da sie im Boden die Wurzeln von Pflanzen und Bäumen schädigen bzw. fressen.

30.04.2017 11:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da hat der Mey also doch nicht gelogen ...

Aber es gibt sie noch, in Ostösterreich waren sie fast ausgestorben.

30.04.2017 11:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das ist eigentlich eine witzige Geschichte, denn sie waren auch schuld daran, dass im Jänner 85 - zu Schulbeginn - viele Diesel-Busse liegengeblieben sind. Aber sie haben es mit dem Leben bezahlt.

Maikäfer graben sich im Winter unterschiedlich tief ein - die OMV hatte das beobachtet und die Maikäfer sogar für die zuverlässigsten Wetterpropheten gehalten.
Wintersaison 84-85 waren sie ganz nah an der Oberfläche - sie schienen auch recht zu behalten - es folgte ein extrem milder November, und auch der Dezember war mild - die OMV hat darauf erst ab Weihnachten mit echtem Winterdiesel begonnen.

Dummerweise zu spät für die ganzen ob der Ferien nicht eingesetzten Fahrzeuge, denn es folgte einer der kältesten Jänner überhaupt, vor allem zu Schulbeginn mit Rekordtiefstwerten. Im freien geparkte Dieselfahrzeug, die noch den Sprit vom Dezember hatten, konnten nicht gestartet werden.

Ach ja, die Maikäferpopulation im östlichen Niederösterreich war aufJahre ausgestorben.

30.04.2017 17:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! terminator teilen
@Andreas: du könntest ihm aber wirklich ein paar Ziegen schicken, dann hat er weniger Zeit um die armen Türken zu quälen ;)

30.04.2017 19:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Geht nicht.
Die Kühe haben sich mit den Ziegen solidarisiert und lassen diese nicht weg.


Große Ansicht

30.04.2017 20:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
tolles Foto, @Andreas

06.05.2017 16:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! social bot teilen
Die Ziegen müssten aber ein Kopftuch tragen, wenn wir sie nach Ankara schicken!

06.05.2017 22:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wir könnten einen Ziegenbock schicken.

Die Böcke riechen nämlich recht heftig.

06.05.2017 22:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: aber wie der "Bot" geschrieben hat: die tragen kein Kopftuch

08.05.2017 11:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Doppelstaatsbürgerschaft: Mikl-Leitner reagiert:

kurier.at/chronik/illegale-doppelstaatsbuerger-werden-zur-kasse-gebeten/262.334.487

aber was nutzt das, wenn man es nicht beweisen kann?

08.05.2017 11:04        martin Geteilt in Profil Profil martin

08.05.2017 20:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
deswegen kann sie groß ankündigen, denn beweisen kann man nichts.

08.05.2017 23:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Beweiswürdigung obliegt dem Verfahren(sleiter), und da es sich hier lediglich um ein von der Behörde durchgeführtes Feststellungsverfahren handelt, steht und fällt es in erster Linie mit dem politischen Willen.

Ein Aufscheinen auf einer türkischen Wählerevidenzliste wird wohl ein ausreichendes Beweismittel darstellen, dagegen werden auch Höchstgerichte kaum ein Mittel finden, selbst wenn sie es verhindern wollen - bei unseren Höchstrichtern weiß man ja nie.
.
Die eigentliche Aberkennung - da gibt es dann auch keinen Ermessensspielraum - erfolgt ex lege, und das kann schon auch einen ganzen Rattenschwanz an Folgen nach sich ziehen, besonders heftig bei politischen Mandataren

09.05.2017 00:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Da gibt es doch angeblich eine Abgeordnete, die einen türkischen Pass hat, oder? Kann man nicht eine Volksbefragung bzw eine Petition starten, um hier das Tätigwerden der Behörden zu erzwingen?

09.05.2017 01:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das ist nicht gesichert, ob die wirklich drauf ist - es gibt aber zumindest eine ganze Reihe an kleineren Mandataren, von denen nur eine glaubhaft versichert, dass sie die beiden Pässe legal hat - das gibt es ja auch.

09.05.2017 01:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Man muss dem aber nachgehen - es kann nicht sein, das manche vor dem Gesetz gleicher sind als andere.

09.05.2017 01:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Mehrfachstaatsbürgerschaften sind ja nicht per se verboten, das ist ja eine ziemlich komplexe Rechtsmaterie, zumal sich die Rechtslage gelegentlich geändert hat - das kann ja viele Jahrzehnte betreffen.

ABER Es gibt aber eine ganz bestimmte Situation, die gerade im Fall der Türkei wohl in zahllosen Fällen erfolgt ist, und in diesen Fällen erlischt die (meist frische) österr. Staatsbürgerschaft automatisch - die Behörde führt die Personen nur irrtümlich weiterhin als Österreicher bzw. aufgrund von Täuschung.

09.05.2017 01:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also sobald die Behörde diese ominösen Listen hat, ist diesen nachzugehen - nachdem es sich dabei offenbar um echte Wählervidenzlisten der Türkei handelt (und sowas ist auch ohne Mithilfe der Türkei feststellbar), ist das schon ein ziemlich valides Beweismittel.

Aber noch hat die Behörde die Listen nicht.

09.05.2017 01:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Dann gehört dem endlich ein Rigel vorgeschoben

09.05.2017 01:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wer hat dann die Listen? Bei Betrugs- und Straftatbestand ist man doch verpflichtet, diese herauszurücken, oder?

09.05.2017 01:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also bis jetzt nur einzelne Parlamentarier und Redaktionen (darunter der ORF) - beide kann man wahrscheinlich nicht zwingen, allerdings im Fall des blauen Parlamentariers rechne ich fest damit, dass er die Behörden nicht behindern wird ...

09.05.2017 01:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ok, wieso kann man die nicht zwingen?

09.05.2017 01:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Redaktionsgeheimnis ist in dem Fall vergleichbar mit anwaltlicher Schweigepflicht (ist aber nicht ganz so stark, die dürfen rausgeben, müssen aber nicht)

Nicht ganz so sicher bin ich mir bei der Begründung bei Parlamentariern - aber die kann maximal das Parlament zwingen

09.05.2017 01:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wie ist es bei parlamentarischen Untersuchungsausschüssen? Besteht das Redepflicht und Dokumentenaushändigungspflicht?

09.05.2017 07:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das ist insgesamt eine sehr schwierige Debatte - an sich nicht, das hat sich aber mit der Reform etwas gewandelt - aber trotzdem ist die Aussagepflicht bei einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss wesentlich schwächer als vor Gericht, das gilt auch für Betriebsgeheimnisse oder die Aufhebung vom Amtsgeheimnis.

Der Untersuchungsausschuss ist zwar jetzt stärker geworden, hat aber immer noch wesentlich weniger Möglichkeiten als ein Gerichtsverfahren - es gibt aber sehr wohl die Möglichkeit von Konsequenzen, bei Nichtfolgeleistung einer Vorladung, aber es ist mehr eine Art moralisches Verfahren für die Öffentlichkeit, vergleichbar fast mit Vereinsgerichtsbarkeiten (das hat auch nicht nur die Wirkung einer Ehrengerichtsbarkeit. Einem ordentlichen Gericht ist ein Vereinsgerichtverfahren zwar egal, aber mitunter nicht, ob es stattgefunden hat - das gilt für die UEFA ebenso wie für den Kleingartenverein.

09.05.2017 07:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Aktive Volljuristen werden da an meinen Formulierungen insgesamt kein gutes Haar lassen, aber ich denke es ist verständlicher.

Abgeordnete haben ja sowieso eine Sonderstellung, und die politische Immunität besteht nicht ohne Zufall, wobei da wiederum seit einigen Jahren die Aufhebungsmöglichkeiten grösser geworden sind, aber da liegt die Entscheidung beim Parlament - selbst beim Bankraub entscheidet das Parlament darüber, ob der Abgeordnete der ordentlichen Gerichtsbarkeit untersteht - von Fall zu Fall.

Das Nichtherausrücken dieser Liste kann nämlich sehr wohl auch recht satte Delikte darstellen, aber selbst die Forderung nach Milde in den Feststellungsverfahren kann sogar Amtsmissbrauch darstellen - ein recht heftiges Delikt.
Warum - Die Behörde hat in diesen Feststellunsgverfahren eben festzustellen, hat aber keinen Ermessensspielraum.
Ex lege bedeudet, die Vorgangsweise ist klar - da geht es nicht um Strafen und die Frage eines Entsprechenden Rahmens, da geht es um die Frage, hat jemand nach dem Erhalt der österr. Staatsbürgerschaft um eine weitere Staatsbürgerschaft angesucht (oder beimAnsuchen die österr. Behörden getäuscht, und zwar ohne (No Na) die österr. Behörden informiert zu haben.

Falls ja, ist die Staatsbürgerschaft mit diesem Zeitpunkt erloschen - Punkt aus, das hat zwar ordentliche Konsequenzen, ist aber kein Delikt.

Ob sich dadurch Delikte ergeben ist überdies zu prüfen, da kann man dann auch Milde oder Untätigkeit fordern - nicht aber bei Feststellunsgverfahren.

09.05.2017 16:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
FPÖ übergibt Doppelstaatsbürger-Listen den Behörden:

www.orf.at/#/stories/2390727/

09.05.2017 16:15        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.05.2017 17:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
War zu erwarten

Das schöne daran, es verjährt nicht ....

10.05.2017 12:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Wird alles wieder wie gehabt im Sande verlaufen...

25.06.2017 13:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Bei so vielen wahnsinnigen Präsidenten auf der Welt dürfen wir nicht auf diesen vergessen.

Wem tut er leid?
Die Reaktionen zeigen nur sehr wenig Mitgefühl.


Große Ansicht

25.06.2017 14:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Vielleicht war der Schwächeanfall ein kleiner Fingerzeig Allahs, wollte ihm vielleicht mitteilen, was er von ihm hält. :)

25.06.2017 14:05        martin Geteilt in Profil Profil martin

25.06.2017 14:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Nur kommt da sicher nichts Bessres nach, abgesehen davon, dass er es eh überstanden haben dürfte.

25.06.2017 15:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn der sterben würde, dann gäbe es einen weiteren Märtyrer.
So gesehen muss man ihm ja wünschen, gesund zu bleiben.

25.06.2017 15:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
wird man märtyrer, wenn man im gebet abtritt? das hieße ja, dass der jeweilige gott ihn gezielt entfernt hat...

25.06.2017 15:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das ist eine Auslegungssache.
Man könnte ja argumentieren, dass Gott ihn zu sich geholt hat, weil der Erdo so nett ist.

25.06.2017 15:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
wenn ihn gott liebt, hätte er ihm aber noch ein paar ziegen mitgenommen. wenn die alle da sind, hat er ein problem bei dieser argumentation.

25.06.2017 15:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Sagt mal, diese Entourage vom Erdogan - sind die eigentlich alle ferngesteuert? Der Premierminister hat im Referendum für die Abschaffung seines Postens gekämpft, damit der Sultan der Alleinherrscher wird, die verhüllten AKP-Frauen kämpfen dafür, ihre Rechte zu beschneiden und das Parteivolk kämpft dafür, keine eigene Meinung haben zu dürfen? Versteht ihr das?

25.06.2017 15:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Eigentlich logisch.
Dann braucht nur noch einer zu denken, und alle anderen können sich ihren Hobbys widmen.
Einziger Nachteil:
Wenn der Alleinherrscher dein Hobby als unzulässig erklärt, musst du dir ein neues Hobby suchen.

25.06.2017 15:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Rübe ab schränkt aber die Entfaltungsmöglichkeiten doch ein wenig ein ...

25.06.2017 15:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Das mit dem Denken und Nachdenken dürfte eh nicht die herausragende Stärke der Erdogan-Groupies sein. Ich frage mich, wie die vor ca 2500 Jahren auf der Agora in Athen bei einer Debatte mit den Sophisten abgeschnitten hätten.

25.06.2017 15:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Haben die nicht in Österreich unlängst ein eigene Türken- oder Islampartei gegründet?

25.06.2017 16:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino: Rübe ab ist natürlich auch sehr endgültig.

29.06.2017 14:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ha Ha!!! Der Sultan darf in Deutschland nicht auftreten.

www.orf.at/#/stories/2397328/

Was hat dieses G-20 Treffen überhaupt für einen Sinn? Da sind ja lauter Staaten drinnen, die nicht die westlichen Werte teilen.

29.06.2017 14:10        martin Geteilt in Profil Profil martin

29.06.2017 16:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
sultan: gut so.
westliche werte teilen: richtig, aber ob trump kommt, ist eh nicht sicher.

29.06.2017 18:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der Donald ist schon ok - und NY liegt westlicher als Josefstadt :)

29.06.2017 20:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Hoffentlich grämt er sich nicht zu sehr, der Sultan.
Wo seine Gesundheit eh schon angeschlagen ist.

29.06.2017 21:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: du könnstest ihm doch zur Aufbesserung seiner Laune eine Zillertaler Bergziege vorbeischicken

30.06.2017 02:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Zillertaler Bergziegen sind streng geschützt.

30.06.2017 03:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na, vielleicht würden sie sich freuen, ein Anatolisches Bergziegenharem kennenzulernen. Tragen dort die Ziegen auch Kopftuch?

20.07.2017 19:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei!

Aussenminister Gabriel verschärft nicht nur die Reisehinweise, sodern ratet auch von Investitionen der Wirtschaft ab. Wenn es jetzt noch eine definitive Reisewarnung aussprechen würde, dann könnte die türkische Wirtschaft rasch zusammenbrechen und den Sultan in die Knie zwingen.

20.07.2017 19:30        martin Geteilt in Profil Profil martin

02.09.2017 12:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! alfred teilen
Doppelstaatsbürgerschaften: woher will der ORF wissen, dass es weit weniger seien, als angenommen? Wenn nicht alle Verdachtsfälle rigoros geprüft werden? Es wäre doch sehr einfach: Bei Wahlen vor den türkischen Konsulaten die Identität jedes Wählers feststellen, abgleichen, ob er auch einen österreichischen Passe besitzt - diesen für ungültig erklären und Fall
erledigt.

oesterreich.orf.at/stories/2863804/

02.09.2017 19:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn nicht gegen Besitzer von Doppelstaatsbürgerschaften harte Strafen verhängt werden, wird sich nichts ändern.
Nur wenn das Bewusstsein geschaffen wird, dass es sich um kein Kavalierdelikt handelt, wird sich etwas ändern.

02.09.2017 23:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Strafen? Entzug der österr. Staatsbürgerschaft

02.09.2017 23:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das sowieso - der Skandal, die entsprechenden Verfahren werden ja im Moment regelrecht verschleppt, vor allem in Wien.

Aber, da geht schon mehr, denn da finden sich noch jede Menge Delikte, das ist aber mühsam.

02.09.2017 23:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@dino: es besteht die ernste Gefahr, dass die Grünen aus dem NR rausfliegen. Ich bin ja kein Fan von denen, aber sollten wir sie nicht auf grund der demokratiepolitischen verantwortung mit unserer stimme unterstützen?

09.09.2017 22:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Nun gibt es eine Reisewarnung.
Nur nicht in der Form, wie wir es uns wohl erwartet hätten.
:-)

www.spiegel.de/politik/ausland/tuer...

09.09.2017 22:27        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

09.09.2017 22:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: ja, köstlich, hab ich in der ARD-Tagesschau gesehen. Zum Totlachen. Sag mal, was haltest du von den Anatolieren, die den Ziegensultan noch ernst nehmen?

09.09.2017 22:30        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.09.2017 22:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn Nationalismus und Leichtgläubigkeit zusammentreffen ist Vieles möglich.

Ich gebe Europa aber auch ein wenig Schuld an der Entwicklung.
Den Türken wurde über Jahrzehnte vorgegaukelt, sie könnten in die EU.
Das hat den Nationalstolz nun doch ein wenig verletzt.

09.09.2017 22:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Also, wenn ich nicht zu einer Party eingeladen werde oder die Ali leider nichts von mir wissen will, fühle ich mich nicht gleich in meinem Nationalstolz verletzt. Vielmehr hinterfrage ich, warum man mich nicht einlädt.

09.09.2017 22:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Neue Partei in Österreich NBZ

Jetzt tritt eine neue Partei bei den NR-Wahlen an, die garantiert nichts mit Erdogan, dem Islam und den türkischen Vereinen zu tun hat:

www.dasbiber.at/blog/die-tuerkenpartei-die-keine-ist

09.09.2017 22:49        martin Geteilt in Profil Profil martin

10.09.2017 01:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Nur weil du dich bei den NEOS nicht mehr wohlfühlst musst du ja nicht gleich zur nächstbesten Partei wechseln.
;-)

10.09.2017 08:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Die treten nicht an, oder? Wie kommst du drauf?

10.09.2017 12:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: schau im Abschnitt Vorarlberg:

www.ots.at/presseaussendung/OTS_201...

24.09.2017 14:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: na gut, aber die biologischen Prozesse ihres Körpers mit dem (vielleicht inszenierten) Putsch im Zusammenhang zu bringen, das ist auch sehr eigenartig, fast schon esoterisch (hoffentlich sieht die @Thela meinen Kommentar nicht).

06.10.2017 09:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
der traut sich was, der Sultan

11.11.2017 10:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Eindämmung des Bevölkerungswachstums dürfte schwierig werden.

derstandard.at/2000067602352/Erdoga...

11.11.2017 13:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: zu den letzen beiden verlinkten Artiklel: der letzte zeigt, dass der Islam endgültig in der Türkei gewonnen hat, zum vorletzen: der Erdogan hat Glück, dass er in der Nato ist, ansonsten würde ich mich mit dem Donald nicht so spielen.

11.11.2017 13:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
de.sputniknews.com/gesellschaft/201...

Er zeigt seine Ambitionen.

11.11.2017 13:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wie ich schon immer sagte: es kann per se keinen moderaten Islam geben, da hat der Sultan ja recht, der moderate Islam ist eine Erfindung des Westens, die wenigen Idealisten, die ihn ausrufen, wurden im Westen geboren oder dort erzogen bzw assimiliert. Der saudische Prinz war vermutlich auch auf einer angloamerikanischen Uni.

11.11.2017 13:57        martin Geteilt in Profil Profil martin
11.11.2017 13:58        martin Geteilt in Profil Profil martin

11.11.2017 14:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Angloamerikanische Unis sind aber ganz sicher kein Garant dafür, dass die Absolventen freundliche und friedliche Zeitgenossen werden.
:-)

11.11.2017 23:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
ahem, sputnik? ;-)

24.11.2017 12:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Doppelstatsbürgerschaften in Oberösterreich aberkannt!

Ich hoffe, die erwischen alle AKP-ATIP und sonstige Erdogan-Groupies.

ooe.orf.at/news/stories/2880187/

24.11.2017 12:23        martin Geteilt in Profil Profil martin

24.11.2017 13:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
sehr gut!

24.11.2017 19:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Was wäre das jetzt noch für ein Prozentsatz bei 10 von 2.000.

24.11.2017 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
0,5% ?????

25.11.2017 00:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wie definiert man erfolgreich?

Oder anders formuliert:
Wie hoch war der Verwaltungsaufwand, um zehn Staatsbürgerschaften abzuerkennen.

25.11.2017 00:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na, zumindest mal ein Anfang. Hast du den Spiegel von letzter Woche gelesen? schau mal die Titelgeschichte:

www.spiegel.de/spiegel/print/index-2017-47.html

29.11.2017 20:29        martin Geteilt in Profil Profil martin

11.12.2017 01:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
da redet der Richtig von Terrorstaat....

11.12.2017 19:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der Erdo hat immer Recht.
:-)

11.12.2017 19:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
was sagst du zum Anschlag in NY?

11.12.2017 19:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
"Na Bumm".

11.12.2017 19:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Kreutzer: hast du da eine bestimmte Person in der Steiermark ausgesetzt?

steiermark.orf.at/news/stories/2882...

16.12.2017 20:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen

16.12.2017 21:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja, wir Wiener sind schon Helden, wenn uns nochmal der Kaczinsky unterstütz, werden wir unter Führunge der Felkdherren Graf Kickl und Generalisssimus HC wieder der Belagerung trotzen. :)

Man beachte übrigens, wann die Kahlenbergschlacht stattgefunden hat: 11/9 beziehungeweise 9/11 !!!!!!

16.12.2017 21:33        martin Geteilt in Profil Profil martin

16.12.2017 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Dabei hatten die Türken noch Glück.
Wären sie bis nach Tirol gekommen, dann hätten sie ganz hässliche Prügel einstecken müssen.
:-)

16.12.2017 22:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Eigentlich war es der 12. ....

16.12.2017 22:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
es war 11 und 12!!!

16.12.2017 22:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Am 11. hatte der Marco d Aviano seine Messe - am 12. war der Angriff ....

16.12.2017 22:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
für mich war er am 11.9. alles andere ist Fake History!!!

16.12.2017 22:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Aber ist eine Super-Eselsbrücke - Danke

16.12.2017 22:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Also auch der Lee hat mir gesagt, dass es 9/11 waren - seitdem haltet er sehr viel von Wien, und er meint, dass der Obama America an die Muslims ausgeliefert hat und beide 9/11 verdrängt hat..

16.12.2017 22:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Man kann es gelten lassen. Am 11. sind sie am Kahlenberg aufmarschiert, am 12. haben sie angegriffen, und am 13. war die Stadt befreit.

Beim nächsten Mal wird das nicht so flott gehen ...

12.01.2018 18:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: na, wen wunderts, wenn er zurück in die Vor-Atataürk-Zeiten will. Habe gestern mit einem Türkischen Taxifahrer - ein Sultan-Fan- geredet. Auf meine Kritik meinte er, dass wir Westeler den Sultan nie verstehen könnetn - aber sachliche Argumente konnte er nicht vorbringen

12.01.2018 18:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nur 91% ?

12.01.2018 18:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Taxifahrer misstrauen ihm nicht.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

17.01.2018 01:24 von martin in Gruppe Tiroler Politik
die ALi in Inssbruck

16.01.2018 12:44 von martin in Gruppe Zoologie
Bären

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

16.01.2018 12:32 von martin in Gruppe hauskatzen
Katzen sind super!!!

Zur gratis Registrierung oder zum Login...                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Meldeadresse in England.
Ideal bei Schulden und Behördenärger. Kein Postfach. Echte Adresse. Wöchentliche Post Weiterleitung. Experte durch eigene Erfahrungen hilft mit tollen Tips. Anrufen lohnt sich- Tel 0049 9191 83 999 84

weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

HE  herby1

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^