LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Stadt- und Landentwicklung, Landflucht, etc

Login, um beitreten und schreiben zu können!

7 Mitglieder, 143 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Flächenfrass, Zersiedlung und Zubetoniererei

25.02.2019 20:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen

Wie schon im Profil beschrieben, ist Österreich eines der zersiedeltsten un zubetoniertesten Länder Europas. Nun startet Tirol eine Initiative:

tirol.orf.at/news/stories/2965956/

@Andreas: ein Geschäftsfreund von mir wohnt im Bezirk Oberpullendorf - dort gibt es ein Einkaufszentrum, das mangels Nachfrage geschlossen wurde und vor sich hin rottet. Und was machen die vertrottelten Immobilientypen? - Bauen 10km weiter das nächste Einkaufszentrum. Mein Geschäftsfreund versteht nicht, warum man die ehemaligen Betreiber nicht dazu verpflichtet hat, das Gebäude wieder abzureissen und den Boden zu "entsiegeln" . Frage: die Tiroler Initiative fordert u.a. den Bau von Tiefgaragen - ist es denn technisch noch möglich, im Falles eines Abrisses den Boden wieder in seinen ursprünglichen Zustand in Hinblick auf Fruchtbarkeit, Biodiversivität, etc zurückzuversetzen?

25.02.2019 20:51        martin Geteilt in Profil Profil martin

25.02.2019 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Das alte Bauwerk wird abgerissen.
Dabei werden die Baustoffe des Abbruchs getrennt entsorgt.
Baurestmassen, Bauschutt, Betonbruch, Metalle, etc.
Es gibt im Grunde neben den reinen Abfällen Wertstoffe wie Metalle.
Auch Beton wird zumeist gebrochen und wieder verwendet.
Die gegebenenfalls entstehende Grube wird mit Aushubmaterial von einem Baugrubenaushub aufgefüllt.
Nachdem man das Niveau des Mutterbodens erreicht hat, wird eine Schicht Humus aufgebracht, und schon hat man einen naturnahen Zustand erreicht.

labarama
Datenschutz und Privatsphäre - das zählt!

Labarama - die Alternative! Suchmaschine und soziales Netzwerk. Anonym, kein Datensammeln, keine Cookies



weiter...

25.02.2019 22:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
also das klappt. Ok, aber es dauert doch sicher einige Zeit, bis sich dort wieder bspw Regenwürmer ansiedeln. Habe unlängst eine Doku gesehen, wie wichtig Regenwürmer, andere Kleintiere und auch Bakterien für die Fertilität des Bodens sind.

26.02.2019 03:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Das dürfte nicht wirklich lange dauern.
Der aufgebrachte Humus wurde ja zuvor nicht von den Regenwürmern und sonstigen Klein- und Kleinstlebewesen befreit.

26.02.2019 03:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ich hab das zufällig in einer Doku gesehen, wie wichtig Regenwürmer und das sonstige Getier sind - habe ich vorher nicht gewusst -

26.02.2019 18:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas bearbeitet | teilen
Dass sich der Humus nicht von selbst bildet, war dir aber bewusst?

26.02.2019 19:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ah das machen auch die Regenwürmer und Mikroorganismen? Ich war vielleicht in meiner Denke zu sehr auf die anorganische Chemie fixiert

26.02.2019 19:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
de.wikipedia.org/wiki/Pedogenese

Wenn du das gelesen hast, kannst du mir sicher auch erklären, weshalb die Abholzung von Tropenwäldern so kritisch ist.

26.02.2019 19:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
die Auswirkungen auf das Klima dürften ja mittlerweile allen wohlbekannt sein - sie absorbieren CO2 und erzeugen durch die Verdunstung auch Eine Reflexion der Sonneneinstrahlung

26.02.2019 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Was glaubst du wohl, wie lange diese Böden fruchtbar bleiben, nachdem die Bäume gerodet wurden.

www.bodenwelten.de/content/tropisch...

26.02.2019 21:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ja gelesen - durch schnelle Verwitterung des Gesteins kann der Boden die Nährstoffe nur aus den Abgestorbenen Pflanzenresten beziehen

26.02.2019 21:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Nachdem die Bäume weg sind genügt dann schon ein intensiver Gewitterregen und der Boden ist praktisch unfruchtbar.

26.02.2019 21:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
bei der Bodenversiegelung Hietzings sowie der Tektonik des Wienerwaldes werden wir bald schon beim geringsten Regen Überflutungen und Muren haben. Ich hab ja schon Bilder gepostet, wie schnell der Wienfluss schon nach ein paar Stunden Regen anschwillt.

www.labarama.com/search.aspx?qs=wie...

16.03.2019 02:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Wenn der Benko erst einmal seine Liebe zu Hietzing entdeckt, dann geht auch dort die Bebauungsdichte stark nach oben.
Zwischenzeitlich hat er aber erst einmal beim Chrysler Building zugeschlagen.

www.tagesschau.de/wirtschaft/benko-chrysler-building-101.html

16.03.2019 03:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Hab ich gelesen - aber Hietzing hat nichts zu bieten, was ihn interessieren könnte.

21.04.2019 23:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
kein Lebensraum für Feldhasen - weil die ganze Landschaft für Schwachsinnsprojekte wie den Lobautunnel und Satellitenstädte zubetoniert werden

ooe.orf.at/news/stories/2977250/

21.04.2019 23:32        martin Geteilt in Profil Profil martin

10.05.2019 11:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Hurra! - sogar die industriefreundlichen Oberösterreicher beginnen, in die richtige Richtung zu denken:

www.nachrichten.at/panorama/gruene-welt/schauaufsland/viele-baustellen-im-kampf-gegen-den-flaechenfrass;art210650,3128013

10.05.2019 11:17        martin Geteilt in Profil Profil martin

10.05.2019 19:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! AN  Andreas teilen
Beim Lobautunnel könnte man den Hasen aber zeigen, wie richtige Tunnel aussehen müssen.
:-)

10.05.2019 21:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Andreas: hast du gewusst dass die Herstellung von Zement global 4 mal mehr CO2 produziert als der gesamte Flugverkehr? Und in D kommt endlich die CO2 - Steuer - warum schlaft da der Basti?

10.05.2019 22:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Mir war das sehr wohl bekannt.
Hatten wir darüber noch nie diskutiert?

10.05.2019 23:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
meines Wissens nach nicht über die zementherstellung - und welche Schlüsse ziehst du daraus - mir fällt nur ein logischer ein: nichts Neues mehr Bauen - vor allem keine Strassen, keine Wohnungen und Häuser in Bezirken, die reich an Parks und Naherholungsgebieten sind, keine neuen Einkaufszentren in die Pampa stellen, stillgelegte Fabriken und Shopping Malls, etc können bedarfsgerecht umgebaut werden, - aber das ist auch schon alles.

11.05.2019 05:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Wohnungen mit 2.000 Quadratmetern erscheinen mir dann doch etwas übertrieben für herkömmliche Ansprüche.

kurier.at/wirtschaft/immobiz/boerse...

11.05.2019 09:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wenn es einer will und sich leisten kann - warum nicht?

11.05.2019 09:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Dann darfst du dich natürlich nicht mehr darüber beklagen, dass der Flächenverbrauch zunimmt.

11.05.2019 10:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
diese "Fläche" existiert ja bereits - und das ist im Stadtzentrum

11.05.2019 11:00        lothringen Geteilt in Profil lothringen

11.05.2019 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Du wirst aber einsehen, dass immer dann wenn ein Einzelner für sich mehr Fläche in Anspruch nimmt, auch die verbaute Fläche zunimmt. Gerade dann, wenn viele Menschen mehr Fläche für sich in Anspruch nehmen.

Mir ist schon klar, dass du generell gerne alle anderen aus der Stadt aussperren würdest.
Das wird aber nicht gehen.

11.05.2019 22:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ich will niemanden aussperren, ich will aber, dass nur die reinziehen können, die auch was für die Stadt bringen

11.05.2019 23:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Zerlegbares Bürohaus aus Holz!

Das finde ich mal eine Gute Idee! @Andreas: braucht man dazu auch ein Fundament samt Bodenversiegelung? Und was sagen die Statiker dazu?

noe.orf.at/news/stories/2980882/

11.05.2019 23:07        martin Geteilt in Profil Profil martin

11.05.2019 23:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
NAtürlich brauchst ein Fundament - und selbst wenn es ein Pfahöbau wäre, wäre es trotzdem eine Bodenversiegelung - was aber kein sonderlich guter Begriff ist, aber soll sein.

By the way forderst andernorts einen besseren Brandschutz - hier feierst ein Holzhaus.

12.05.2019 00:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
dsa wird man sich was einfallen lassen - wird schon funktionieren - im Profil scvhrieben sie von Bodenversiegelung und Flächenfrass - ist noch schlimmer als Diesel!

12.05.2019 03:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Ohne ein Fundament wird sich ein Gebäude dieser Größe wohl nicht realisieren lassen.
Im Grunde sollte im Sinne des sorgsamen Umgangs mit den vorhandenen Flächen wohl noch ein betoniertes Untergeschoss hergestellt werden.
Neben den Technik-, und Lagerräumen wäre wohl auch eine Tiefgarage sinnvoll.

Auch wenn es sich um ein reines Holzhaus handelt, wird bei dieser Größe ein Statiker die Dimensionierung der tragenden Elemente berechnet / kontrolliert haben.

12.05.2019 09:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Tiefgarage? Das kannst du doch nicht ernst meinen! Da motiviert man die Leute ja dazu, mit dem Auto zur Arbeit zu fahren - Radständer gehören dorthin!
Aber da seteht doch, dass man das Gebäude auch erweitern und sogar zerlegen kann. Muss man dann für jede erweiterung eine Erweiterung des Fundaments machen?

12.05.2019 14:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Hatte ich nicht schon erwähnt, dass ein Fundament nötig ist.

Auch früher hatte man schon Fundamente.

www.zdf.de/dokumentation/terra-x/das-fundament-des-koelner-doms-102.html

12.05.2019 14:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
na ja, der Kölner Dom hat auch etwas mehr Masse und Volumen - welches noch dazu allesd andere als homogen verteilt ist

12.05.2019 20:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Dass ein Fundament das Um- und Auf ist, sollte jetzt aber klar sein?

12.05.2019 20:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ja schon - ist mir schon klar - aber: keine weiteren Bauten wegen Flächenfrass und Artensterben

12.05.2019 20:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Dass industrielle Landwirtschaft mit den damit verbundenen Monokulturen wesentlich mehr Schuld am Artensterben trifft, ist dir aber klar.
Mittlerweile findest du in den Städten schon einen weitaus größeren Artenreichtum, als in den meisten ländlichen Bereichen.
Jeder kann mit seiner Gartengestaltung und der richtigen Wahl an Pflanzen dazu beitragen, die Situation für Insekten, Vögel, etc. zu verbessern.

12.05.2019 21:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: schon, aber der Flächenfrass hat auch seinen gehörigen Anteil - lies bitte den Spiegel, so wie ich esd dir empfohlen habe

12.05.2019 21:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Und wer fordert neue Radwege?

Bei keinem anderen Verkehrsmittel ist der Flächenfrass in Relation zur Verkehrsleistung grösser - und zwar mit immensem Abstand.

12.05.2019 21:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
so ein blödsinn! Fahr mal an einem sonnigen Wochenendtag am Donaukanal - wie voll der ist - und dabei gibt's am anderen Ufer noch einen parallelen Radweg - und beim Radweg haben die Amphibien bei ihrer Wanderung über den Radweg wesentlich mehr Überlebenschancen als bei der Überquerung einer Bundesstarsse. Und: wenn mal genügend Leute auf's Rad umgestiegen sind, kann man viele Strassen mangels Bedarf wieder zerstören und der Natur übergeben.

12.05.2019 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Unbequeme Wahrheiten bleiben trotzdem Wahrheiten.
Und einem Frosch wird es egal sein, ob Du ihn mit Deinen E-Bike zerquetscht, oder ob ihm ein Schwertransporter den Garasu macht ...

12.05.2019 21:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ich werde ausweichen...... hab ich schon letztes Jahr geschafft. Übrigens, dieses Jahr habe ich auf einem Feldweg ein Reh aufgescheucht - wahnsinn - das kann beschleunigen......

23.06.2019 21:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: eine Frage: Ich hatte doch schon mal erwähnt, dass es entlang des Wiener Neustädter Kanal-Radweges unzählige Industrieruinen gibt. Gibt es einen Grund, warum man die nicht abreisst und an diesen Stellen benötigten Wohn- oder Gewrberaum schafft, anstatt immer mehr Flächen zuzubetonieren. Man könnte doch finanzielle Anreize schaffen, dort zu bauen, wäre mal eine sinnvolle Subvention anstatt den Liftkaisern das Geld in den Arsch zublasen...

23.06.2019 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Der Abriss und die Entsorgung bestehender Gebäude / Bauwerke ist heutzutage sehr kostspielig.
So gesehen ist es nachvollziehbar, dass Investoren es vorziehen, auf die "Grüne Wiese" zu bauen. Zudem möchte ja niemand für die Altlasten der Vorbesitzer geradestehen.
Bei wirklich alten Industriebetrieben kommt noch hinzu, dass es vor Jahrzehnten oftmals noch üblich war, Müll einfach einzugraben.
Das wurde beispielsweise auch mit Altöl gemacht.

Die Lage derartiger Industrieruinen ist für heutige Gegebenheiten oftmals auch nicht wirklich interessant.
Wenn ein Betrieb beispielsweise Massenartikel produziert, dann ist eine direkte Zufahrt auf die Autobahn oft ein maßgeblicher Faktor für die Standortwahl. Neben der Verfügbarkeit von Personal natürlich.

23.06.2019 23:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
na ja - dort gibt es aber einen direkten Zugang zum Thermenradweg - und dahinter gibt es auch eine Strasse und Sozialwohnungen, die zwar heruntergekommen, aber bewohnt ausschauen. Wie ist das mit den Altlasten? Gilt da nicht das Verursacherprinzip

23.06.2019 23:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Wenn du eine Straße heruntergekommenen Sozialwohnungen in das Prospekt aufnimmst, mit dem du weitere Wohnungen vermarkten willst, dann wünsche ich dir viel Glück.

24.06.2019 00:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ich bin doch kein Immobilientyp - aber man müsste per Gesetz Immobilieninvestoren zwingen, wenn sie bauen wollen, brachliegende Gebäude abzureissen und bedarfsgerecht neu aufzubauen - auf der Grünen Wiese, in den Tiroler Bergen oder im Hietzinger Winerwald wird nichts mehr gebaut. Zur Info: Ein Geschäftspartner wohnt im Bezirk Oberpullendorf - da haben Investoren eine Shopping Mall hingebaut - nach 2 Jahren den Betrieb eingestellt und die gammelt jetzt vor sich hin - 15km weiter haben die Wieder eine errichtet. Die Bewohner haben jetzt eine vernünftige Bürgerinitiative gegründet und fordern, dass bei derartigen Neubauten im Fall einer Stillegung die Frimen verpflichtet werden, den Kasten abzutragen und das ursprüngliche Grün wiederherzustellen. Segr vernünftig.

24.06.2019 00:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Natürlich sollte das Verursacherprinzip gelten.
Das ist aber nur so lange möglich, solange kein Bankrott des Eigentümers vorliegt.

Ich kann zudem auch nicht ausschließen, dass mit einer Wahlkampspende an eine gewisse Partei eine Ausnahme für gewisse Interessensgruppen geschaffen wird.

24.06.2019 01:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
du bist sehr sarkastisch, @Andreas - du denkst da sicher an eine ferngesteuerte Partei, die von einem Baulöwen am Leben gehalten wird, stimmt's?

25.06.2019 01:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Hat der für "Türkis" auch gespendet?
:-)

25.06.2019 02:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
du weisst, welche Partei ich meine

06.07.2019 03:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Nachdem sich im Alpenraum nur ein sehr geringer Anteil der Gesamtfläche als Dauersiedlungsraum (in Nordtirol gerade einmal 11 Prozent) nutzen lässt, werden mittlerweile häufig auch sehr steile Parzellen erschlossen.
Zur Veranschaulichung füge ich Bilder aus dem Zillertal bei.


Große Ansicht

06.07.2019 03:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen


Große Ansicht

06.07.2019 04:03        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

06.07.2019 10:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Da kommen einem die Tränen. Das ist ja schon fast so arg wie in Saalbach und Hietzing. Gibt es dagegen keine Proteste?

06.07.2019 10:18        martin Geteilt in Profil Profil martin

06.07.2019 17:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Wer sollte da protestieren?

Es ist schwierig im Haus mit Garten zu sitzen, und dagegen zu protestieren, dass sich junge Familien auch Wohnraum schaffen.

Auch wenn die Situation nicht gerade zu einer Verschönerung unseres Lebensraums führt.

09.07.2019 23:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Österreich ist Europameister im Zubetonieren!

Siehst du, @Andreas - genau was ich immer predige - brachliegende Gebäude und Insustrieruinen sanieren anstatt neue Bauten zu genehmigen. Junge Familien können sich auch in renovierten und sanierten Gebäuden niederlassen - sie müssen nicht unbedingt die schöne Landschaft des Zillertals verschandeln.

www.kleinezeitung.at/zuhause/519295...

09.07.2019 23:06        martin Geteilt in Profil Profil martin

10.07.2019 21:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! AN  Andreas teilen
Dann sind wir ja doch irgendwo die Besten.

Wahnsinn.

10.07.2019 21:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: ich hoffe, dass du das nicht ernst gemein hast

11.07.2019 19:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Zur Entspannung poste ich Baukran-Bilder.


Große Ansicht

11.07.2019 19:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
.


Große Ansicht

11.07.2019 22:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: gemein - du weisst, dass das keine Entspannungs- sondern Aufregebilder sind. Oder war das die Revanche für die Wolke? :)

11.07.2019 22:13        martin Geteilt in Profil Profil martin

12.07.2019 01:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Die vier Baukräne und der Telekran auf dem ersten Bild zeigen alle in Richtung der Kirche.
Wenn das kein Zeichen ist.

Es handelt sich übrigens um Bilder, die ich diese Woche gemacht habe.

12.07.2019 11:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wollen die etwa die Kirche abreissen und auf dem frei gewordenen Grund eine Moschee für eure Afghanen errichten?

12.07.2019 18:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Natürlich.

12.07.2019 18:48        lothringen Geteilt in Profil lothringen

12.07.2019 22:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
si in etwa habe ich mir das vorgestellt

13.07.2019 02:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Ängste und Vorurteile können einem das Leben ganz schön vermiesen.

13.07.2019 11:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
welche Vorurteile? War/sind 9/11, afghanische Messerstecher, Vergewaltiger und Mädchenmörder, Frauenunterdrückung, kulturelle, wissenschaftliche und politische Rückständigkeit, Burka, Scharia, Terror, Ablehnung westlicher Werte der Wirtschaftflüchtlinge, etc etwa Hirngespinste?

13.07.2019 19:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Sind Kriege die auf der Gier nach billigen Rohstoffen basieren Hirngespinste.

Hat man die Chemiewaffen schon gefunden, die man als Vorwand für den zweiten Irakkrieg angeführt hatte.

Ist die gesamte Region nicht auch heute noch immer von diesem Krieg geprägt.

Du bist in deiner Bewertung der Situation doch immer sehr einseitig.

13.07.2019 20:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
@Andreas: welche billigen Rohstoffe gibt es in Afghanistan, die vom Westen ausgebeutet werden und die es rechtfertigen, dass Afghanen zu uns kommen, sich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen versuchen, sich eine Aufenthaltsgenehmigung zu erschleichen und viele von denen Frauen vergewaltigen, ermorden oder auch "nur" mit dem Messer zuzustechen? Und was hat Afghanistan mit dem Irakk-Krieg zu tun? Meines Wissens nach gab es viele Afghanen, die bis 2015 im Iran gelebt haben, da Dari sehr ähnlich dem Farsi ist, im Irak gab es meines Wissens nach keine Afghanen, und Arabisch sprechen weder die Dari- , noch Paschtun - Afghanen. Die Merkel hat die erst auf die Idee gebracht, sich nach Europa zu begeben.

13.07.2019 23:07        lothringen Geteilt in Profil lothringen

14.07.2019 14:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Zur Entspannung zwei Bilder (von heute) aus Zell am Ziller.


Große Ansicht

14.07.2019 14:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
.


Große Ansicht

14.07.2019 16:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas!!!!!! Du willst mich bestrafen!!!! Für diese Bilder gibt's mal KEINE Sonnen!!!!!!!!!! Das kann man sich ja gar nicht ansehen - ist ja fast schon so arg wie in Hietzing!!!!

14.07.2019 16:45        martin Geteilt in Profil Profil martin

14.07.2019 18:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! AN  Andreas teilen
Ich könnte aber noch einen vierten Kran fotografieren.

14.07.2019 18:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: ich will Bäume sehen, nicht Kräne und Beton!!!

14.07.2019 18:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Auf den Bildern sind aber auch Bäume drauf.

14.07.2019 18:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Aber verdeckt

14.07.2019 18:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Nicht wirklich.

14.07.2019 18:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Bald wird es bei euch auch so ghettomässig aussehen wie bei uns in Hietzing!

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

19.07.2019 07:06 von martin in Gruppe Präsident Trump
Make America White again?

19.07.2019 20:50 von martin in Gruppe wien-hietzing
Hietzing, eben!

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

FE 19.07.2019 20:52 von felicitas in Gruppe wien-hietzing
parkplatzprobleme

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Sanvita Immun+
Jetzt gratis in Ihrer Apotheke verkosten!
Mit den Extrakten aus Cistus, Holunderbeere und Sanddorn sowie Vitaminen und Zink


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

martin

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^