LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Präsident Trump

Login, um beitreten und schreiben zu können!

48 Mitglieder, 1343 Beiträge, gegründet von EulerLagrangeGleichung

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Trump - welche Konsequenzen für Amerika und die Wellt?

09.11.2016 23:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

Eine Vorhersage von Anne Coulter, für die ich aber absolut keine Sympathie hege:

www.youtube.com/watch?v=J95AL06upT0
(Video hier anzeigen)

09.11.2016 23:44        martin Geteilt in Profil Profil martin
10.11.2016 09:58        kreutzer folgt der Diskussion...

10.11.2016 14:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! IN  Interessierter teilen
Zuerst einmal muß ich ja hier sagen das der Establishment-Politik der Schreck ja gewaltig in die Glieder gefahren ist.
Jetzt aber so zu tun als ob morgen der 3. Weltkrieg ausbricht oder das Jüngste Gericht vor der Tür steht ist meiner Meinung nach mehr als überzogen.
Das es Auswirkungen auf Europa hat, davon ist auszugehen.
Zumindest dann wenn die Regierungen und die Waschlappen in Brüssel weiter so über die Köpfe der Bevölkerung hinweg Gesetze beschliessen und nicht auf die Ängste und Sorgen der Menschen eingehen.
Dann geht es nämlich noch weiter nach rechts als es eh schon ist.

10.11.2016 14:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Interessierter: Deine Meinung wird mittlerweile in zahlreichen deutschen Medien vertreten, und das sind keine AfD und FPÖ Postiillen, die schreiben, dass die EU den Kontakt zu ihren Bürgern verloren hat

10.11.2016 15:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
"Not my president" - kenne wir diesen slogan nicht schon?

orf.at/stories/2366061/2366063/

11.11.2016 04:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Dow Jones auf Allzeithoch:

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump ist der US-Aktienindex Dow Jones gestern auf ein Rekordhoch geklettert. Der Index stieg um 1,17 Prozent und schloss mit 18.808,56 Punkten.

Quelle: www.orf.at/#/stories/2366212/

12.11.2016 20:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! IN  Interessierter teilen
@Martin: dann sind wir uns ja einig dass auch bei den Mainstream-Journalisten ein Umdenken beginnt.

12.11.2016 20:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Interessierter: ich glaube, dass der Begriff Mainstream-Journalisten zu generalisierend wirkt. Zweifellos gibt bei bedeutenden Medien bestimmte "alpha-Journalisten", die eine politische Agenda verfolgen, dagegen wehren sich aber andere Journalisten und halten dagegen.

12.11.2016 20:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
"Mainstream" soll quasi den Gegenpol zu alternativen Medien ausdrücken, Lügenpresse versus wie auch immer das heißt. Drückt den Vorbehalt gegenüber den Medien aus, nicht jenen gegenüber politischer Färbung. #postfaktisch

13.11.2016 18:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Trump will bis zu 3 Millionen Menschen ausweisen:

"Der gewählte US-Präsident Donald Trump will bis zu drei Millionen Menschen ohne gültige Dokumente ausweisen. Diese seien Kriminelle, Drogendealer und Bandenmitglieder, sagte Trump heute in seinem ersten Fernsehinterview nach seiner Wahl dem Sender CBS. „Wir schaffen sie außer Landes oder wir sperren sie ein.“

Quelle: www.orf.at/#/stories/2366513/

13.11.2016 18:28        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.11.2016 18:47        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.11.2016 18:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! KA  kapi teilen
der Hund XD

13.11.2016 18:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
meine Schwester hat genau so ein Trampolin im Garten :)

13.11.2016 18:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kapi, was sagst du zu meinem Einbürgerungstest?

www.labarama.com/gruppe.aspx?grpid=...

15.11.2016 17:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Ob Donald Trump den bestehen würde? ;-)

15.11.2016 19:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! neocon teilen
war ja von den Amis nichts anderes zu erwarten

18.11.2016 20:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Trump meint es offenbar ernst mit den getätigten Ankündigungen im Wahlkampf:

nationaler Sicherheitsberater: ein 3-Sterne-General, ein großer Freund Russlands und Gegner des Islam

Justizminister: ein entschiedener Gegner von Einwanderungen und Leugner glaubt nicht an den Klimawandel

18.11.2016 20:43        martin Geteilt in Profil Profil martin

19.11.2016 00:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Er hat aber auch Henry Kissinger getroffen ...

19.11.2016 08:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Wird Zeit, dass Europa aufrüstet...

19.11.2016 11:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Und sein Chefstratege und höchster Berater ist ein rechtsextremist.

19.11.2016 13:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Euler: meinst du den chief of staff oder den national security adviser? Der letzterer versteht aber sein Handwerk, der war direktor des DIA

25.11.2016 12:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
auf Twitter tut sich auch einiges - im Unterschied zum deutschsprachigen Raum, wo praktisch nur Journalisten und Sogenannte Meinungsmacher mit sich selbst kommunizieren, geht es im amerikanischen Twitter hoch her:

twitter.com/realDonaldTrump/status/...

25.11.2016 12:18        martin Geteilt in Profil Profil martin

26.11.2016 18:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Ich meine den chief strategist und senior councellor, Steve Bannon.

26.11.2016 18:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ja den mag die Linke nicht, aber die mögen ja gar keinen Republikaner

Bis jetzt weiss man ja recht wenig, aber es verdichten sich die Gerüchte, Trump versucht das ganze Spektrum der Republikaner abzudecken

27.11.2016 15:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Dino: Nein, so einfach ist das nicht. Willst du denn leugnen, dass Bannon rechtsradikal ist?

27.11.2016 15:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
hier zwei Fotos aus der aktuellen Ausgabe des Spiegel.
Das erste Bild: Soll das ein subtiler Hinweis darauf sein, welche Rolle ab sofort nichtweisse Menschen in der amerikanischen Gesellschaft einzunehmen haben?


Große Ansicht

27.11.2016 15:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen


Große Ansicht

27.11.2016 15:59        martin Geteilt in Profil Profil martin

27.11.2016 22:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
@ Euler

Vor einer Woche wusste ich noch gar nicht, dass es Stephen Bannon überhaupt gibt, also ich kann da weder Ja noch Nein sagen - es wäre lächerlich weil ich keine Ahnung habe.

Aber wenn Linke einen Konservativen als rechtsradikal einstufen, heisst das noch lange nicht, dass ich die Ansicht teile, und ehrlich gesagt geht mir die Linke mit dem Begriff sowieso viel zu inflationär um. Für mich geht politischer Radikalismus mit Gewalt einher. Muss man nicht teilen, aber sagen wir so, auch wenn mich dieser Tage ein (übrigens jüdisches) Urgestein der Grünen als Altlinken bezeichnet hat, ich halte viele Personen nicht für rechtsradikal, die in Euren Kreisen so eingestuft werden - also Frau Le Penn z.B. nicht (ihren Vater schon)

29.11.2016 23:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Laut der "Welt" hat deutsche Bundesregierung 5 Mio $ mitten im Wahlkampf an die Clinton Foundation überwiedsen. Auch wenn das Geld für Entwicklungshilfeprojekte bestimmt war, so hinterlässt dies doch eine ungünstige Optik, wenn das mitten im Wahlkampf passiert ist, was mein ihr?

www.welt.de/wirtschaft/article15979...

29.11.2016 23:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da haben sie sich aussenpolitisch wohl ein bisserl ins Knie geschossen.

29.11.2016 23:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
und wieder geld für die entwicklungshilfe, das aufgrund eines autoritären despoten nicht wirkt.

29.11.2016 23:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: falls das stimmt, haben die das unbedingt während des Wahlkampfs überweisen müssen?

29.11.2016 23:51 - gelöscht

29.11.2016 23:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nun offiziell: Trump hat auch Michigen gewonnen! Hat jetzt 306 Wahlmänner.

www.cbsnews.com/news/donald-trump-certified-winner-in-michigan/

29.11.2016 23:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
meinte natürlich Michigan.

29.11.2016 23:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! delphi teilen
Ich finde den Trump nicht schlecht, it's time for a change!

30.11.2016 09:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Mit Trump kann man aber davon ausgehen, dass die Veränderung vor allem negativ ist.

30.11.2016 09:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Ich würde meinen, dass der status quo besser ist als eine Verschlechterung.

30.11.2016 12:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: also, das ist ja wirklich saudumm, so etwas mitten im Wahlkampf zu machen, vor allem, wenn man ja mitgekriegt hat, wie umstritten die Clinton-Stiftung ist.

16.12.2016 17:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Westküste zu Gast in NYC!

money.cnn.com/2016/12/14/technology...

16.12.2016 17:25        martin Geteilt in Profil Profil martin

18.12.2016 15:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Hat mir ein Freund aus Miami gemailt; muss dazu sagen, dass er immer Republikaner wählt, selbst wenn die GOP eine cockroach als KandidatIn aufstellen würde...


Große Ansicht

18.12.2016 15:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen


Große Ansicht

18.12.2016 15:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! martin teilen


Große Ansicht

18.12.2016 15:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen


Große Ansicht

18.12.2016 15:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen


Große Ansicht

18.12.2016 15:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen


Große Ansicht

18.12.2016 15:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen


Große Ansicht

18.12.2016 15:15        martin Geteilt in Profil Profil martin

18.12.2016 15:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Karten-Graphiken haben was, auch wenn es natürlich unfair ist, weil es ja die Ballungszentren sind.

18.12.2016 15:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Stimmt, Dino, natürlich gibt es in Ballungsraum LA mehr Kriminalität als irgendwo im Wyoming. Was mich interessiert, ist der blaue Fleck in Montana direkt an der Grenze zu Canada. Resultiert der in den Drogenschmuggel aus Canada? Und nochwas: in immer mehr Bundesstaaten ist ja Pot mittlerweile legalisiert. Wenn man dann Pot schmuggelt, ist das dass ein Strafdelikt oder nur mehr ein Zollvergehen?

18.12.2016 15:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sieht mir nach Schmuggelrouten aus

18.12.2016 15:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: das habe ich ja gesagt, aber sit das dann auch ein Strafdelikt; wenn Pot freigegeben wurde oder nur ein Zollvergehen?

18.12.2016 15:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das weiss ich leider nicht, aber die Grenze bietet ja reichlich Gelegenheit für andere Strafdelikte - Indianerreservate sind ja auch dort.

18.12.2016 15:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Was diese Karten aber gut zeigen, und auch die Karten, die die Gegner präsentieren (man kann ja auch GRaphiken machen, die dann für die unterlegenen Demokraten besser aussehen) - die Kluft zwischen dünn besiedelten Landstrichen und Ballungszentren ist enorm - und US-Präsident wirst nur, wennst in den Mitteldingern punktest - und genau das ist an diesem Wahlsystem gut.

18.12.2016 18:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Mit den "Mitteldingern" meinst du das "Fly over country"? Wieso ist das gut? Dort wohnen ja die bildungsfernen Leute, die am Sonntag in die Kirche und Sunday School gehen.

18.12.2016 23:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Es schützt das Land vor zu extremer Politik, gleichgültig von welcher Seite - und es funktioniert.

Das muss man den Vordenkern von damals lassen. Über das Rechtssystem der USA kann man ja diskutieren (allerdings basiert es auf dem englischen System), aber ihr Politsystem ist schon sehr durchdacht. Es gibt auch nicht viele Länder mit einem funktionierendem 2-Kammersystem, also das ist so übel nicht. Wenn der Präsident eine Flasche ist, dann ist er nach 4 Jahren weg, aber nach 2 Jahren eine lahme Ente.

19.12.2016 00:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
die Schweiz hat auch ein 2 Kammern System, das Funktioniert, die EU hat den Junker

19.12.2016 00:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Eins muss man @therealDonaldTrump zugutehalten: er wird sich sicher nicht vor dem japanischen Kaiser verbeugen

19.12.2016 00:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sie haben damit kein Alleinstellungsmerkmal, aber grad aus österr. Sicht ist das schon bemerkenswert ...

Also mich fasziniert ihr politisches System - egal, wer da grad an der Macht ist.

Ob sich Trump durch sein Verhältnis zu Japan auszeichnen wird, sei noch dahingestellt, aber zumindest verbeugt er sich nicht vor China.

19.12.2016 06:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Ich möchte betonen, dass Österreich weit überlegen ist. Wir haben nicht nur den Präsidenten, sondern auch noch die Kammern im Parlament, dazu noch die Länder, die Sozialpartner, ...

Bei uns sind Politiker schon direkt nach der Wahl käme ducks, nicht erst nach zwei Jahren!

19.12.2016 09:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@martin: soll das ein Scherz sein? Das zweite Bild ist ja ganz offensichtlich ironisch gemeint. Falls nicht, würde das meine Meinung bestätigen, dass dein Freund aus Miami nicht von ausgezeichneter Intelligenz geprägt ist.

19.12.2016 10:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ob der unterschied zwischen satire und ernst oder wahrheit und fake so wichtig war für die trump-wähler?

19.12.2016 12:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
No na ist es Ironie - und ad Kreutzer, Republikaner sind für klassische Westeuropäer allgemein schwerer verständlich. Aber genau das macht die USA aus, dieser nahezu ständige Wechsel zwischen Republikanern und Demokraten.

Und genau dieser ständige Wechsel sorgt aber auch dafür, dass was weitergeht - und viele Errungenschaften kommen meist von der anderen Seite, auch das ist ein Teil der Faszination dieses Systems, und auch der Grund dafür, dass es seit über 200 Jahren funktioniert, seit einer Zeit, als Europa mit Napoleon beschäftigt war ...

19.12.2016 14:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Euler: Filter Bubble nach dem Motto:
Donkey-Supporter = Intelligent
Elephant - Supporter = Dumm??
Ich bin kein Fan der Republikaner, aber auch die Demokraten haben nicht die Weisheit und Anständigkeit mit dem Löffel gefressen. Und fürher war's umgekehrt, da waren die Republikaner die Liberalen und die Dixie-Demokraten die Konservativen. Das hat sich erst umgedreht, als die Religiösen Spinner (lange vor der Tea Party) die Partei gekapert haben. Und was mir an Trump gefällt, isdt, dass er kein Republikaner ist, er war ja früher Demokrat, hat bei den Reps ja nur angeheuert, weil er wusste, dass er bei den Demokraten nicht nominiert wurde.

19.12.2016 15:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da muss man auch dazusagen, dass diesmal (abgesehen von Jeff Bush) der Trump der einzige ernsthafte Kandidat der Reps war, der keinem der beiden Flügel angehört, die Martin völlig zu Recht kritisiert.
Und was hier wirklich rauskommt, auch im Umgang mit Trump. die Art der Diskreditierung des politischen Gegners ist seitens der 68-er einfach widerlich. Grad bei Trump ist es besonders merkwürdig, solange er die Demokraten finanziell unterstützt hat, galt er ja als Wunderwuzzi, das Ehepaar Clinton war ja sogar auf seiner Hochzeit.
Wobei so ein Schwenk traditionell besonders übel genommen wird, war ja schon bei Reagan so (auch der war ja langjähriges Mitglied der Demokraten, und sein prominentester Unterstützer bis zu seinem Tod).

19.12.2016 15:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@martin: Nein, so meine ich es nicht. Aber ich würde Personen, die sich nicht einmal vorstellen können, eine andere Partei zu wählen, als nicht zu intelligent einschätzen.

19.12.2016 15:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Grad als Europäer verstehe ich ja die Begeisterung für die Demokraten nicht so sehr, denn Friedensengel sind das nicht, einfach schon alleine deshalb, weil die eher dazu neigen Weltpolizei zu spielen.

Und ich möchte nur daran erinnern, der für Demokraten absolute Gottseibeiuns, der ach so verhasste Nixon hat die Abschaffung der Apartheitspolitik in den USA umgesetzt, ein gewisser Martin Luther King war übrigens sein Unterstützer.

Kurioses Detail: Es gab da einen ganz prominenten Schwarzen, der mehrfach wichtiger Unterstützer der Demokraten war (erstmals und besonders für Kennedy). Der war ja der erste Schwarze, der zu einer Inaugurationsfeier eines US-Präsidenten geladen war. Allerdings wurde er dann von Kennedy wieder ausgeladen, weil man die Demokraten der Südstaaten nicht verschrecken wurde. Tatsächlich war er dann der erste, dem diese Ehre zuteil wurde, aber von Nixon, obwohl er dessen Gegner unterstützt hat ...

19.12.2016 17:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der Martin Luther King hat sogar eine Wahlempfehlung für die Republikaner abgegeben, und in den Südstaaten haben noch in den 60er die Rps keine Chance gehabt.

20.12.2016 11:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Dino: Es geht eher darum, dass die Reps viel schlimmer sind, von europäischen Werten betrachtet. Mit Bush hat der sinnloseste Krieg seit Vietnam angefangen. Wir leiden noch immer an den Konsequenzen davon. Den Republicans ist die Religion viel wichtiger als den Democrats. Außerdem akzeptieren Sie naturwissenschaftliche Fakten nicht, wie zum Beispiel Evolution, Urknall und Klimaerwärmung. Und das könnte in der Zukunft zu gewaltigen Problemen führen. Es scheint als wären sie fast nur daran interessiert, die Steuern der Superreichen kürzen, und den Sozialstaat abzuschaffen. Es gibt einige Palins, Bushs und Trumps in ihren Reihen, und sie sind nicht an Fortschritt interessiert, es ist ihnen viel wichtiger, die Democrats zu blockieren. Menschenrechte sind ihnen auch egal.

Also zusammengefasst: die Democrats sind keine Engel, aber sie sind, aus europäischer Sicht, das deutlich bessere Übel.

20.12.2016 11:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Und ich habe noch gar nicht ihre extrem problematische Haltung gegenüber Abtreibung, Obamacare, homosexuellen Paaren, Waffen, und, und, und erwähnt.

20.12.2016 11:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Euler: nicht alle Republikaner sind Wissenschaftsverweigerer und Jesus-Groupies, es gibt auch einen (leider kleiner werdenden) Libertären Flügel. Meine Hoffnung ist, dass dieser Flügel durch den "Demokraten" Trump gestärkt wird, dem man ja vieles vorwerfen kann, aber sicher nicht, dass er ein überzeugter evangelikaler Christ sei. Wirkklich sympathisch war er, als er in einem Interview als Kozession an die Religiösen gesagt hat, wie wichtig ihm die Bibel sei, die Repprterin, die seine Religionsferne kannte, ihn daraufhin fragte, welche Bibelstelle er besonders mocht, und er daraufhin keine einzige Stelle kannte. :)

20.12.2016 11:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Vielleicht wird Trump den Flügel stärken, die die Bibel weniger ernst nehmen. Aber ich glaube nicht, dass Trump die Wissenschaftsverweigerer in den Republikanern schwächen wird. Schau dir einfach nur sein Kabinett an.

20.12.2016 12:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das war eine Konzession an die Parteisoldaten, damit er im Senat und House seine Gesetze durchbringt, glaub mir, wenn er könnte, würde er stattdessen die Ivanka zur Superministerin, National Security adviser und chief of staff machen :)

20.12.2016 14:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Gestern wurde er ja gewählt, und im Vorfeld gab es ja Spekulationen, ob nicht Wahlmänner abtrünnig werden könnten - und tatsächlich ist die Zahl derer hoch wie nie - gleich 7 sprangen ab; allerdings nur 2 von Trump und 5 von Clinton ...

28.12.2016 22:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! martin teilen
Also, an der jetzigen Israel-Politik der USA wird sich so einiges ändern...

We cannot continue to let Israel be treated with such total disdain and disrespect. They used to have a great friend in the U.S., but.......not anymore. The beginning of the end was the horrible Iran deal, and now this (U.N.)! Stay strong Israel, January 20th is fast approaching!

Quelle: Twitter-Account:
Donald J. Trump ?@realDonaldTrump 7 Std.

28.12.2016 22:03        martin Geteilt in Profil Profil martin

28.12.2016 22:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ha, ha!

Donald T. Trump ?@reaDonaldTrump 4h4 hours ago
John Kerry you're fired!

28.12.2016 23:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Das ist eher traurig. John Kerry hat einiges erreicht. Ich fürchte sein Nachfolger könnte viel mehr zerstören.

28.12.2016 23:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
vor allem in Syrien ....

29.12.2016 10:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
in syrien ist nicht mehr viel zu zerstören...

29.12.2016 12:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Jedenfalls wissen die Israelis, wie man den islamischen Terror unter Kontrolle hält.

29.12.2016 14:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
wirkliche kontrolle schaut aber auch anders aus und ohne die usa hätten die gar nichts geschafft. ich fürchte, die aktuelle linie der israelis führt nicht zur befriedung.

29.12.2016 15:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die umgekehrte Variante aber auch nicht - der Siedlungsbau ist eine Sache, aber spätestens bei Jerusalem (und auch darum geht es da ja), wird man rasch erkennen können, dass das wohl so nicht funktionieren wird. Also dass Israel diese UN-Resolution als feindselig abtut ist irgendwie verständlich.

29.12.2016 15:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die Israelis verteidigen seit der Staatsgründung ihr Land gegen Terror, Unterdrückung und bereits 2malige Angriffskriege, die sie tapfer gegen eine Übermacht gewonnen haben.

29.12.2016 15:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ausserdem waren sie grosszügig, sie haben den Tempelberg mit dem Felsendom den Moslems überlassen, obwohl darunter angeblich der große Tempel liegt. Nicht-Moslems dürfen nicht mal in die Nähe von Mekka. Das ist einer der grossen Unterschiede.

29.12.2016 16:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Und anfangs bekamen die kaum Unterstützung, also so einfach hatten sie es nicht - und was die Siedlungsgebiete betrifft, so hätten sie sich das auch ganz einfach komplett einverleiben können - wenn ein Staat angegriffen wird, und im Zuge der Verteidigung den Gegner zurückdrängt, dann sind derartige Territorialgewinne völkerrechtlich gedeckt - also ganz so böse ist Israel auch wieder nicht. Spätestens seit den entdeckten Tunnelanlagen sollte auch die moderne Linke erkennen, dass ihre Freunde nicht wirklich die Guten sind - und wie gesagt, Israel hat aus der Steinwüste wenigstens was gemacht, und es geht einem halt schon auf den Keks, wenn Dir irgendwelche Wilden alle paar Tage eine Schule, einen Linienbus oder ein Kaffeehaus in die Luft sprengen.

06.01.2017 12:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Also, eines kann Trump nicht vorwerfen - Untätigkeit!

Er hatte ja im Wahlkampf die etablierten Politiker kritisiert: "All talk, no action" - er zeigt vor, wie es auch anders geht:

www.orf.at/#/stories/2373995/

06.01.2017 12:25        martin Geteilt in Profil Profil martin

23.01.2017 21:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Trump verliert keine Zeit!

Er setzt genau das um, was er im Wahlkampf angekündigt hat.

Am ersten Tag nach der Angelobung hat er eine Executive-Order unterzeichnet, die die Obamacare zwar nicht gesetzlich abschafft, aber ihre praktishe Anwendung extrem erschwert.

Er wird auch weiterhin twittern, um die Medien zu umgehen und sich direkt an das Volk zu wenden.

Heute wurde TTP (das Handelsabkommen mit dem Pazifisch-Asiatischen Staaten) gekündigt.

Er wird Nafta neu verhandeln und hat dazu den Mexicanischen Präsidenten zu einem Treffen eingeladen.

Die britishe Premierministerin wird er bereits am Freitag treffen, vermutlich wird er mit ihr ein bilaterles Handelsabkommen aushandeln.

Heute wurden die ersten Drohnenangriffe unter seiner Amtszeit gegen Al Quaida im Jemen geführt.

Er will die amerikanische Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen

Heute hat er die CEOS von amerikanischen Schlüsselindustrien eingeladen, um mit ihnen "Vorschläge" zu unterbreiten, wie man Fabriken zurück in die USA holt.

Er hat sich für eine Lockerung der Umweltauflagen ausgesprochen

23.01.2017 21:18        martin Geteilt in Profil Profil martin

23.01.2017 21:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Thela teilen
Wow keine halben Sachen...

23.01.2017 21:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Nein, wirklich, als eines kann man ihm nicht vorwerfen: das er so wie unsere Politiker nur labert aber nicht handelt.
Wie hat er doch gleich gesagt: Time for empty talk is over!

23.01.2017 21:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Thela teilen
Ja das stimmt

23.01.2017 22:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das Gezeter in unseren Medien gegen ihn nervt auch nur mehr, vor allem mit welchen Argumenten die mittlerweile kommen, nur mehr krank

24.01.2017 01:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wir alle kennen schon jetzt das Ergebnis, wenn Einzelinteressen über vernünftige Zusammenarbeit gestellt werden.

Der Grundgedanke, Produkte dort zu fertigen, wo sie konsumiert werden, ist im Grunde ja im Sinne der Umwelt. Dennoch kann man den direkten Nachbarn (wie im konkreten Fall Mexiko) nicht total ausbremsen, ohne sich selbst zu schaden.


Große Ansicht

24.01.2017 04:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich finde, vernünftige Handelsabkommen wie CETA sind nützlich, davon profitieren beide Seiten, gegen so einen Vetrag hätte vermutlich auch Trump nichts einzuwenden. Was das gerade von ihm gekündigte TPP angeht, so hat er vollkommen recht, die kopieren nur die technologischen Leistungen des Westens, schaffen unfaire Investitionsbedingungen für ausländische Unternehemn und manipulieren ihre Währungen. Das geht schon seit Jahrzehnten so.

24.01.2017 04:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Also, manchmal wunder es mich nicht, wenn immer weniger Leute "traditionelle" Medien konsumieren:

meedia.de/2017/01/17/shitstorm-gegen-chefredakteur-ulf-poschardt-welt-entfernt-das-wort-schwul-aus-trump-kommentar/


Große Ansicht

24.01.2017 04:16        martin Geteilt in Profil Profil martin

24.01.2017 12:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Faszinierend ist vor allem der Umstand, dass Trump manche Argumente der Globalisierungsgegner umsetzen möchte, und jetzt ist es just denen auch nicht recht.

24.01.2017 19:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Was deine Bemerkung zu TPP angeht, so wird den Herren das Kopieren leicht gemacht, da man ihnen die Technologien ungeniert auf dem "Goldenen Tablett" liefert.
Dabei handelt es sich aber um Unternehmen und Unternehmer, die bei uns oftmals noch staatliche Förderungen kassieren.

Das sind dann aber meist jene Unternehmer und Unternehmen, die sich lautstark über das schlechte Umfeld bei uns beklagen.
Zudem gibt es eine Vielzahl an Beraterfirmen aus Europa und der ganzen Welt, die dort mithelfen ganze Industrien aus dem Boden zu stampfen.
Danach werden noch die Prozesse optimiert.

24.01.2017 20:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Andreas: nichts anders habe ich behauptet

24.01.2017 20:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Abgesehen davon, dass es mir egal ist, wieviele bei wessen Angelobungsfeier waren, und man bei den angeblichen Vergleichsbildern gut erkennen kann, dass das unterschiedliche Uhrzeiten waren. Das hier ist das offizielle CNN-Bild - und ich hab den Link indirekt vom Armin Wolf, ist nicht unbedingt ein Trump-Fan

edition.cnn.com/interactive/2017/01...

24.01.2017 20:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Auch witzig, weil das untere Bild ja auch schon verwendet wurde, um Stimmung gegegn Trump zu verbreiten


Große Ansicht

24.01.2017 20:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
cooles Bild! Der secret Service muss ja sehr nervös gewesen sein....

24.01.2017 20:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Die Bilder gleichen sich in der Tat - irgendwie wirken die Scheidenden erleichtert

24.01.2017 20:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ja, ist eigentlich ein witziges Bild - und sagt schon viel aus.
Und auch wenn alle über den Trump lästern, auf mich wirkt er sehr authentisch - und der meint das auch ernst was er sagt, der will wirklich ein guter Präsident sein.

24.01.2017 20:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! KA  kapi teilen
stimmt so ähnlich!

25.01.2017 11:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Dino: Für mich wirkt er überhaupt nicht authentisch. Er hat sogar zugegeben, dass einige Sachen die er im Wahlkampf gesagt hat nur Schauspiel waren. "Lock her up", zum Beispiel. Ich glaube er wollte nie Präsident werden, sondern hat das nur als Werbegag gesehen, und wurde schlussendlich von seiner eigenen Bewegung mitgerissen.

25.01.2017 14:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Warum überrascht mich das jetzt nicht ....

Also ich glaube, der verstellt sich nicht, der ist so. Das sieht man an den Kleinigkeiten. Wo sonst die PR-Berater und Polit-Schulungsmeister das Sagen haben, pfeift er drauf.

Den zweiten Satz glaube ich Dir. PR-Gag glaube ich nicht, der ist nicht der Lugner, ich könnte mir sogar vorstellen, dass die wenig charmante Geschichte, als ihn der Obama beleidigt hat, sein Motivator war - und dann ist er halt reingekippt - den Punkt sehen wir ähnlich.
Also dass das nicht das Ziel seiner persönlichen Lebensplanung war, das vermute ich auch. Ich würde auch nicht darauf wetten, dass er das unbedingt 8 Jahre lang machen will, also das wird er nicht einmal selbst noch nicht wissen.

25.01.2017 19:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Kurzfristig wird gerade die amerikanische Wirtschaft sicher Vorteile haben.
Das wird sich aber spätestens dann ändern, wenn auch andere Volkswirtschaften auch damit beginnen, über Strafzölle oder andere Maßnahmen zur Unterstützung der eigenen Wirtschaft nachzudenken.

25.01.2017 19:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja, auf die Prognosen der Volkawirte kann man nichts geben - alles Schaumschläger. Die streiten sich ja heute noch, ob Keynes oder Friedman recht hatte

25.01.2017 20:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Da aber die USA bedeutend mehr importiert als exportiert, werden die anderen darunter leiden und die grossen amerikanischen Firmen habe ohnehin in Europa Niederlassungen.

25.01.2017 22:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich wäre ohnehin dafür, dass bei den großen amerikanischen Firmen in Europa an der Steuerschraube gedreht wird.
Das was die bei uns in Europa an Steuern bezahlen ist ein schlechter Witz.

26.01.2017 19:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Dino: Das ist keine Überraschung. Den Super-Reichen geht es mit Trump als Präsident vermutlich blendend. Dafür könnte es bald wieder eintreten, dass viele Menschen sich nicht eine richtige Behandlung leisten können.

26.01.2017 19:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das mag ja sein, allerdings so wie die Clinton über Obamacare gesprochen hat, darf man Zweifel hegen, ob das bei hr überlebt hätte.

ABER - Mir ist bei der Frage des US-Präsidenten deren GEsundheitssystem völlig wurscht, aber das habe ich ja eh schon ausgeführt.
Ich frage mich auch, wieso uns Europäer das so wichtig ist, soll nämlich selbst EU-Staaten geben, wo die medizinische Versorgung problematisch ist oder es eine eklatante Zweiklassen-Medizin gibt. Und vermutlich gibt es in Südamerika, Afrika und Asien weit mehr Menschen, die keinen vernünftigen Zugang zu medizinischen Leistungen haben, und zwar noch schlechter als die Ärmsten der Armen in den USA.

Also da halte dieses Argument eigentlich fast schon eher für Pharisäertum.

27.01.2017 00:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Es ist absolut pervers, der breiten Masse an Menschen keine medizinische Grundversorgung zuzugestehen, während ein geringer Prozentsatz an Personen in Amerika bei Milliardeneinnahmen sogar noch die Abgabe von Steuern vermeidet.

Das setzt ein System voraus, bei dem der Egoismus und die Erbringung von Leistungen nur noch dann erfolgen, wenn auch jemand großartig daran verdient.

Unser bewehrtes System bei dem eine Vielzahl an Menschen freiwillige Leistungen erbringt, würde unter diesen Gegebenheiten komplett zusammenbrechen.

Ich gehe ja davon aus, dass jeder von uns - auch du - froh darüber ist, dass der Bergretter, der Sanitäter, der Feuerwehrmann usw. verfügbar ist wenn wir diese Personen brauchen.
Ich weise darauf hin, dass es sich bei den genannten Personen zu einem großen Teil um Freiwillige handelt.

27.01.2017 09:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich verweise auf meine Antwort von vorhin - aber ich komme nicht ohne Nachtrag aus.
Dein Vergleich mit den freiwilligen Feuerwehren ist so übel nicht . denn in den USA gibt es meines Wissens eine medizinische Grundversorgung, die durchaus Ähnlichkeiten mit unserem System der FFW aufweist. Also was ist daran so schlecht?

27.01.2017 20:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Hab mir auf CNN die pressekobferenz von Trump und May angesehn? Habt ihr das auch gesehen? Also, UK bekommt nach dem Brexit sicher einen tollen bilateralen Vertrag mit US, der Trump hat den Brexit ausdrücklich gelobt. Er hat auch Mexico und die Mexicaner als großartiges Volk/Land bezeichnet, aber der Mexicanisch Präsident hat seinen Besuch abgesagt. Die Mauer wird aber dennoch gebaut.

27.01.2017 22:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Also ganz wahnsinnig vorbildlich kann das amerikanische System der medizinischen Grundversorgung nicht sein.

27.01.2017 22:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Apropos Mauer. Schon das gelesen? Also irgendwie ist das schon der Hammer, und ein fetter Sieg von Trump - und bei uns findet man nichts darüber.

www.dailymail.co.uk/news/article-3790116/Mexico-wants-build-border-wall-Central-America-illegal-immigrants.html

27.01.2017 23:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Was wir in Amerika nun zusätzlich erleben ist die Renaissance der fossilen Energieträger.
Diese Entwicklung wird begünstigt durch Milliardäre im Kabinett von Trump, die sich eine goldene Nase verdienen.

27.01.2017 23:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Andreas

Ich hab nie gesagt, dass das US-Gesundheitssystem vorbildlich wäre. By the way gilt das auch für das britische System, und selbst unseres ist nicht frei von Schwächen.

Ich sage, dass ich diesbezüglich keine Erwartungen an einen US-Präsidenten habe und es auf meine Beurteilung des US-Präsidenten keinen Einfluss hat.

Halte mich für einen Ignoranten, aber ich kenne mich auch nicht in den Feinheiten des Gesundheitssystem von Uruguay oder Japan aus - aus Norwegen habe ich diesbezüglich ganz böse Geschichten gehört, sind auch keine Armenhäusler.

27.01.2017 23:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Und bevor du die gesamte Palette der Mainstream-Medien auspackst. Ich gehöre zu denen, die man als Klimaskeptiker bezeichnet, und die CO2-Diskussion für einen Riesenschmäh hält. Seit den Ausführungen von Ivar Giaever bin ich damit wenigstens nicht mehr ganz so einsam - beeindruckend die Datengegenüberstellung nach Korrektur der Messtellen.

DAS sehe ich bei ihm also sogar für einen Pluspunkt, genauso wie alle Angriffe auf die PC.

Das sind zwar zusätzliche Pluspunkte, die er bei mir sammelt, aber die sind mir auch egal. Ich lehne Frau Clinton ob ihrer Rolle als Aussenministerin ab, in der Ukraine, in Libyen und in Syrien - und ich halte die Einstellung Trumps gegenüber Russland für eine echte Chance auf mehr Frieden.

Und da ist mir der Rest egal - Innenpolitische Details eines Landes, das so weit weg ist, da interessieren mich innenpolitische Details in Deutschland und Italien wesentlich mehr.

27.01.2017 23:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Oh ja - ICH habe weiter oben darüber berichtet - die Moral der Geschichte: statt Krone und ORF lieber CNN, NBC, Huffpost oder TYT

27.01.2017 23:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na, Dino, aber ich muss schon sagen, dass die Innenpolitik der USA, zumal sie die Wirtschaft betreffen, mehr Auswirkungen auf Österreich haben als, eine Entscheidung irgendeines Fürsten der Finsternis, wie die Neos die Landeshauptleute bezeichnen.

27.01.2017 23:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Man sollte es nicht unterschätzen, was der Furz eines dieser Fürsten für Auswirkungen haben kann, aber selbstverständlich pflichte ich Dir bei, dass die USA eine gewichtige Konjunkturlokomotive sein kann.

DAS ist tatsächlich ein zweiter wichtiger Aspekt der USA, die ihre Bedeutung dann doch wesentlich über Uruguay oder Japan stellt.

Ich kenn mich da aber nicht aus, aber spricht das jetzt eher für oder gegen den Trump, dass dieser Dow Jones im Moment auf Rekordhoch steht?

28.01.2017 00:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Ich halte die Diskussionen um das Klima dahin gehend nicht für unrealistisch, da bei Fossilen Energieträgern Stoffe in einen Kreislauf bzw. ein System eingebracht werden, die seit langer Zeit von diesem Kreislauf abgeschlossen waren.
Die Problematik ist da sogar noch weniger das CO2, als das Methan.
Dieses war auch seit langer Zeit in den Permafrostböden und den Weltmeeren abgelagert, und hat wesentlich ungünstigere Auswirkungen auf das Klima, als CO2.

In folgenden Punkten muss ich dir zustimmen:
Auch ich halte absolut gar nichts von Frau Clinton.
Außerdem halte auch ich eine totale Isolation Russlands - wie sie betrieben wurde - als gefährlich und kontraproduktiv.

Dennoch kann ich nicht behaupten, dass mich beispielsweise der unter Trump in den USA aufkeimende Rassismus nicht beunruhigen würde.

28.01.2017 00:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen


Große Ansicht

28.01.2017 00:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich will jetzt nicht sagen, dass ich das für ein Orchideenthema halte - also beim Methan schon, weil es kommt immer was Neues, wenn die alte Theorie fällt, aber ich will da jetzt kein Klimascharmützel.

Ich frage mich nur, wieso der Rassismus durch Trump so extrem ansteigen sollte. Also gerade die Demokraten sind diesbezüglich nicht annähernd so glaubhaft, wie es uns die NY-Times-hörige Presse in Deutschland und Österreich verkaufen will. Also ich habe ja die Geschichte der 60-er Jahre recht intensiv im Kopf, und wenn ich mir da die Kennedys so anschaue, und die Südstaaten-Demokraten, und umgekehrt Nixon und sein Verhältnis zu Martin Luther King, und auch seine Anti-Apartheitsgesetze, so bin ich immer überrascht, über dieses Bild.
Und wenn ich mir die letzten Monate der Obama-Zeit so anschaue, so dürfte es auch nicht viel genützt haben, denn die Rassismus-Problematik ist nicht einmal durch den schwarzen Präsident besser geworden. Böse Zungen sagen sogar, es hat sich verschlimmert....

28.01.2017 01:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die alte Theorie vom Klimawandel sollte ja noch Bestand haben.

Es ist natürlich nachweisbar, dass Methan frei wird, wenn beispielsweise die Permafrostflächen tauen.

Somit ist das ein Kreislauf, der in Gang gesetzt wird, und sich nicht mehr rückgängig machen lässt.

28.01.2017 14:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Trump setzt seine Wahlkampfversprechen um:

edition.cnn.com/2017/01/27/politics...

28.01.2017 14:50        martin Geteilt in Profil Profil martin

28.01.2017 18:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Calexit: „Yes California“ startet Referendum-Prozedere über USA-Austritt

de.sputniknews.com/politik/20161122...

28.01.2017 18:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das wird's nicht spielen

28.01.2017 18:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Und was hat das im Trump-Thread zu tun? Die Bewegung ist im sommer 2015 entstanden ...

28.01.2017 18:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Langfristig würde ich sowieso nicht darauf vertrauen, dass Kalifornien in den USA bleibt - aber es wird kein Referendum die Ursache sein, sondern eher ein Erdbeben.

28.01.2017 18:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino - sie starten jetzt die Proposition - und CA ist Clinton - Land , wären aber lieber Sanders - Land gworden

28.01.2017 18:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ums Napa Valley wäre schade

28.01.2017 18:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
und um ein anderes Valley :)

28.01.2017 18:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ist nicht so schlimm, die Silikontitten kommen gar nicht von dort

28.01.2017 19:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! megalodon teilen
Also, das Einreisverbot für Muslime aus den 7 Ländern hat auch positive Aspekte:
Es könnte bei den moderaten Muslimen einen Umdenkprozess einleiten, indem sie sich fragen, warum ihnen die halbe Welt mißtraut und welche Aspekte der Religion man daher ändern müßte.

28.01.2017 19:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@dino: das sind ja auch eher hills als valleys.

28.01.2017 19:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
sozusagen beverly hills ...

28.01.2017 19:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ich kenn beverly und ihr silikon nicht.

28.01.2017 19:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Der Musikfilmklassiker "Reveille with Beverly" wird Dir da auch keine Auskunft geben, der war zu früh. Aber vielleicht die Darstellerinnen von Beverly Hills 90210 ....

28.01.2017 19:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen

28.01.2017 19:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Na die Tori Spelling wird nicht viel seltener unterm Messer gelegen haben als die Cher ...

28.01.2017 19:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
bei cher war das ergebnis aber erfolgreicher ;-)

28.01.2017 20:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sie dürften den gleichen Haloween-Gestalter haben, nur beim Silicon Valley gewinnt die Produzententochter

armedia.am/static/news/b/2015/04/16...

kingofwallpapers.com/tori-spelling/tori-spelling-004.jpg

28.01.2017 20:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
naja, du musst cher schon im gleichen alter vergleichen.

28.01.2017 20:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Wobei das mit der Altersbestimmung bei Cher nicht so ganz einfach ist, aber glaubt man den Gerüchten, dann sind einzelne Teile von ihr schon 70

28.01.2017 20:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
dafür gibt es auf diverse ersatzteile von ihr sicher noch garantie *LOL*

28.01.2017 21:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
aber auf die meisten Teile nicht mehr

29.01.2017 04:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Das Austritts - Referendum über den USA-Austritt von Kalifornien zum jetzigen Zeitpunkt würde ich dann doch als ein deutliches Zeichen in Richtung Trump deuten.

Dass es letztendlich nicht mit einem wirklichen Austritt enden wird, ist schon klar.

29.01.2017 09:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Thela teilen
ich bin schon gespannt ob sich die Einreise verändert- ich werds im April ausprobieren :)

29.01.2017 11:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Setz' lieber kein Kopftuch auf ;-)

29.01.2017 11:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Thela teilen
X)

29.01.2017 12:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Interessant ist ja die Tatsache, dass Menschen aus Saudi Arabien immer noch einreisen dürfen.
Sogar in Amerika dürfte mittlerweile bekannt sein, dass Saudi Arabien den Terrorismus stark unterstützt.

29.01.2017 14:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ja, Pakistan ist ja auch nicht auf der Liste.

29.01.2017 20:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Kann es sein, dass Trump jene Länder nicht berücksichtigt hat, mit denen auch er selbst einträgliche Geschäftskontakte pflegt?

29.01.2017 20:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Das kann nur Zufall sein.

29.01.2017 21:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Na ja, man kann sagen, was man will, Trump hat zumindest mal ein Thema angestossen - eine Warnung an Muslime, dass sie ihre Religion endlich reformieren sollten. Da wundert man sich nicht mehr, was alles geht. :)

29.01.2017 22:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Keine Frage, bei Saudiarabien könnte man schön auf die Idee kommen, dass es etwas mit Öl zu tun hat - aber wohl auch, dass dort Friede ist

30.01.2017 11:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
@Martin: das ist keine Warnung, das wird auch nicht so empfunden. Denn die allermeisten Muslime werden sich denken, warum sie für die Aktionen einer extremen Minderheit bestraft werden. Die USA wird damit nur noch mehr als Feind betrachtet, was eine Lösung der Konflikte in Syrien und mit dem IS hinauszögern könnte. Ausgrenzung führt nicht zu undenken, sondern eher zu Hass, auf beiden Seiten. Und davon brauchen wir jetzt nicht noch mehr.

30.01.2017 11:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
@euler: wenn die europäer nicht so mit sich selbst beschäftigt wären, könnten sie die situation für sich nutzen und überall dort, wo die amerikaner verbrannte erde hinterlassen, die neuen verbündeten oder dominierenden werden. alleine das durchsetzen des euro als neue leitwährung wäre durchaus machbar, sicher einfacher als beim ersten versuch. und da gibt es noch mehr dinge, die man holen könnte...

30.01.2017 11:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: den Euro als Leitwährung durchsetzen? Der Herr Draghi ist dabei, sämtliches Vertrauen , das bekanntlich für die Akzeptanz einer Währung essentiell ist, zu verspielen:

1. um die "Club-Med" Staaten in der EU und vor allem sein Heimatland zu unterstützen, fährt er als von niemanden gewählten und kontrollierten obersten Entscheidungsträger eine Nullzinspolitik, die kleine Sparer, Investoren, Pensionisten und Versicherungen in ärgste Bedrängnis bringt
2. er bricht Gesetzte und Vereinbarungen (waren das nicht Staatsverträge), die der EZB untersagt, mitteles Anleihenkauf die Mitgliedsstaaten zu finanzieren

3. Das "No Bail-Out - Verbot" wurde ohneirgendeine rechtliche Grundlage gebrochen und die Griechen mit hunderten Milliarden alimentiert

@Euler: irgendwo in der islamischen Community muss es doch vernünftig denkende Leute geben, die Anfangen, kritische Fragen zu stellen, warum der Islam in den anderen Teilen der Welt als derart problematisch angesehen wird

30.01.2017 12:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Natürlich haben hier beide Seiten recht.

Und euler stösst da schon was an, was eigentlich seit Jahren meine grösste Sorge ist.

Selbstverständlich sind nicht alle Muslime Terroristen. Diesen Satz kann man nicht genug betonen - vor allem dann nicht, wenn es sich um aufgeklärte Muslime gibt, die eigentlich deshalb "bei uns" leben, weil sie mit dem Scheis nichts zu tun haben wollen, ein gutes Beispiel sind viele Perser, aber acuh zahlreiche Menschen, die wir vielleicht sogar von den Unis kennen usw..

ABER die muslimische Schattengesellschaft wächst rasant an, und die ist kein Kindergeburtstag. Die Probleme, die die verursacht sind derart immens, dass sie unser friedliches Zusammenleben, ja unsere gesamte liberale Lebensweise gefährdet.

Das zu negieren wäre blauäugig, ich verweise da auf die beiden Jugendstudien aus Deutschland (von unverdächtiger stelle). Hier gibt es Probleme, die in der Lage sind westlich orientierte Länder ins Chaos zu stürzen oder zumindest ernste Probleme zu bereiten - und das - und das ist der Knackpunkt - das sind keine zufälligen Einzelphänomäne, das ist schon ein systematischer Kampf, der auf eine breite Unterstützerschaft trifft - ABEN WIR EIN PROBLEM
und es wird nicht so einfach zu lösen sein, weder mit Radikalmassnahmen, noch mit Wegschauen.

30.01.2017 20:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Euler:
Ich würde das auch so sehen.

Es ist eigentlich interessant, dass so mancher hier "alle" Flüchtlinge als Terroristen sieht.

Unbestritten gibt es ein Gefährdungspotential.

Ich müsste mich moralisch aber neu eichen lassen, wenn ich Menschen, ohne mir zuvor selbst ein Bild von ihnen gemacht zu haben, in ihrer Gesamtheit als Terroristen ansehen würde.

30.01.2017 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Naja seit 9/11 ist gut, weil inklusive schaut die Bilanz schon anders aus. Und was die Auswahl der staaten betrifft, so sind das halt im Moment besonders kritische Länder, und wenn die Anti-Trump-Liga Mal kurz innehält, auch Obama wollte über just diese Länder einen Bann aussprechen.
Also nicht immer und überall sind Reps oder jetzt halt der böse Trump mit ihrer Sicht gar so einmalig.
Ich denke da an die für mich überzogenen Reaktionen von Bush junior, die auch aus meiner Sicht den Weltfrieden gefährdet haben, dafür gab es von abgeordneten beider Fraktionen standing ovations. Also es lohnt grad in Trump Diskussion schon, sich gelegntlich den Geifer abzuwischen.

30.01.2017 22:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Roland Tichy mögen Linke üblicherweise zwar nicht, aber zu den rechten Recken zählt er auch nicht ...

www.tichyseinblick.de/meinungen/tru...

30.01.2017 23:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Bevor mich da wer falsch versteht. Ich verteidige zwar Trump gegen diese ständigen Reflex-Angriffe, aber mir gefällt diese Massnahme in der Form auch nicht, denn es trifft auch genau die, die wir wirklich schützen sollten.

ABER Diese Trump-Hysterie ist lächerlich - und grad bei diesem Punkt hätte auch Obama sein Fett abbekommen müssen - und wer das damals nicht kritisiert hat, sollte jetzt nicht aufschreien, das ist unglaubwürdig.

31.01.2017 01:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich würde eher Chaos dazu sagen, nicht Hysterie.
Mittlerweile befassen sich mehrere Gerichte mit den Gegebenheiten, etliche Bundesstaaten proben den Aufstand, und gar nicht so wenige Senatoren aus seiner eigenen Partei stellen sich auch gegen ihn.

01.02.2017 21:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ja das Chaos muss extrem sein, wenn jetzt sogar der Dow Jones schon unter die 20.000er Marke fällt ...

01.02.2017 23:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn wir jetzt einmal von der Unsitte absehen, dass Unternehmen ihre Fertigung nach China auslagern ist eine globalisierte Weltwirtschaft natürlich keine Einbahnstraße.

Wenn man beispielsweise sehr kurzfristig denkt, dann werden Erschwernisse für die Konkurrenz die eigene Wirtschaft kurzfristig beflügeln.

Langfristig gesehen muss natürlich damit gerechnet werden, dass auch alle anderen zu diesem Mittel greifen.
Das wirkt sich dann eher schlecht aus.

Zusammenhänge der Nachhaltigkeit einfach und überschaubar erklärt. :-)

01.02.2017 23:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die "Unsitte" die Fertigung nach China auszulagern, betrifft nicht nur China.

Und wenn Fertigungen im großen Stil ausgelagert werden, um dadurch Sozial- und Umwelstandards auszuhebeln, und die Wirtschaftsbeziehungen derart einseitig verlaufen, wie eben mit China, oder Mexiko, dann ist genau das der Punkt, wo derartige Eingriffe sinnvoll und notwendig sind. Das sind normalerweise genau die Fälle, wo sich Rechts und Links einig sind.

02.02.2017 00:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Der Begriff "Nachhaltigkeit" sagt mir überhaupt nichts. Er bezieht sich auf nichts objektiv messbares und die sozialwissenschaftlichen Floskeln, die von den üblichen Verdächtigen zusamendilletiert werden, sind nur schwammig, sunjektiv und der jeweiligen politischen Agenda angepasst.

02.02.2017 02:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@martin:
Nachhaltigkeit ist etwas, was unser ganzes Umfeld bestimmt.

Beispiel:
Wenn du deiner (aktuell vermutlich noch virtuellen Frau) beispielsweise 1.500 € Haushaltsgeld für ein Monat anvertraust, und sie hat den Betrag bereits nach einer Woche durch, dann wäre das nicht nachhaltig.
:-)

02.02.2017 02:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
gut, das ist der umgangssprachliche Gebrauch, ich habe mich natürlich auf den ideologisierten Begriff bezogen

02.02.2017 19:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Aktuell ersparst du dir in Ermangelung einer Frau sehr viel Geld.
Das könnte man natürlich auch als "Nachhaltig" bezeichnen.
:-)

03.02.2017 14:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! papaya teilen
Man kann ja geteilter Meinung über Donald Trump sein, aber ihm an allem die Schuld zu geben, ist auch eigenartig. Für die Risikobeurteilung eines Militäreinsatzes sind ja wohl die Spezialisten zuständig, er war gerade 5 Tage im Amt. Ich kann mich nicht erinnern, dass ein derartiger medialer Aufschrei gegen Präsident Obama stattfand, wenn es bei einem seiner genehmigten Drohneneinsätzen zu "Kollateralschäden" gekommen ist.

03.02.2017 15:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das ist der Punkt. Ich bin in Wahrheit gegenüber Trump sehr argwöhnisch, aber dieser Shitstorm nervt nur noch. Wahrscheinlich ist er auch an den schlecht geräumten Gehwegen in Wien schuld,

03.02.2017 17:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Trump verhängt Sanktionen gegen den Iran wegen des Raketenstarts:

edition.cnn.com/2017/02/03/politics...

Überigens, ich würde die Sanktionen so lange aufrechterhalten, so lange auch nicht-muslimische Frauen dort gezwungen werden, sich zu verschleiern

03.02.2017 17:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Auch gegen Österreich, wo es gerade umgekehrt kommt? :)

03.02.2017 18:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich halte die Wahrscheinlich für gering, dass Trump über Österreich Sanktionen auf Grund antimuslimischer Umtriebe verhängt.

03.02.2017 18:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Wenn der Außenminister langatmig mit ihm telefoniert, dann sicher.

03.02.2017 18:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Welche antimuslimischen Umtriebe?

07.02.2017 14:37        martin Geteilt in Profil Profil martin

07.02.2017 23:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
um ehrlich zu sein: der beitrag ist enttäuschend nach den tollen vorlagen...

07.02.2017 23:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
stimmt, da war marocco besser....

08.02.2017 10:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Es gibt noch ein anderes Video über Österreich

www.youtube.com/watch?v=bAia1oML2WE
(Video hier anzeigen)

08.02.2017 13:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das ist besser als das erste

08.02.2017 14:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
ok, das erste war ein puls4-plagiat, weil die nicht gefragt wurden ;-)

die deutschen haben auch ein zweites video:
www.youtube.com/watch?v=UVwQoQUOfmA
(Video hier anzeigen)

08.02.2017 20:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Mitlerweile gibt es schon sehr viele davon, aber das allererste von den Niederlanden ist meiner Meinung nach noch immer das beste. www.youtube.com/watch?v=ELD2AwFN9Nc
(Video hier anzeigen)

08.02.2017 21:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Das holländische ist das beste! gibt's auch eines von F und I?

08.02.2017 21:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! EulerLagrangeGleichung teilen
Natürlich

08.02.2017 22:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen

09.02.2017 01:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: danke, gibt ber noch viele Staaten, die offensichtlich noch keinen Beitrag geleistet haben.

09.02.2017 13:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen

09.02.2017 15:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Tangolicious teilen
Schweiz finde ich sehr lustig.
Iran muss ich mir erst ansehen

09.02.2017 15:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Die Länder starten je nach Sendezeit der Macher im Fernsehen. Mache kommen erst nächste Woche.

09.02.2017 16:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Tangolicious teilen
ok Iran ist echt toll!

10.02.2017 18:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
www.servustv.com/at/Sendungen/Talk-im-Hangar-7/Videos

Politiker wie Trump: Ist das unsere Zukunft?

Martin Lichtmesz war cool. :-)

07.03.2017 19:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
„Die Welt ist nun gewarnt: Es wird nicht mehr gespielt“,

Die neue Regierung meint es offensichtlich todernst: Chinas ZTE muss Rekordstrafe in den USA zahlen

www.orf.at/#/stories/2382356/

07.03.2017 19:48        martin Geteilt in Profil Profil martin
08.03.2017 00:41        social bot folgt der Diskussion...

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

21.09.2019 13:54 von martin in Gruppe NR Wahl 2019 Österreich
die bösen Neos

20.09.2019 18:11 von kreutzer in Gruppe NR Wahl 2019 Österreich
gute analysen

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

21.09.2019 11:30 von martin in Gruppe Kameras
an alle Fotoexperten!   ¿?

21.09.2019 00:13 von martin in Gruppe Zoologie
Rindviecher

20.09.2019 20:37 von kreutzer in Gruppe NR Wahl 2019 Österreich
nebelkerzen

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^