LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaWettbewerbeLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Ethisches-Nachhaltiges Einkaufen/Bio
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Prozessoren

Login, um beitreten und schreiben zu können!

4 Mitglieder, 27 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Breaking News: Intel Chips - Katatstrophe!!!

04.01.2018 00:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen

Befürchtete Einbußen von bis zu 30 Prozent

"Sicherheitsexperten haben eine schwere Schwachstelle in Prozessoren des amerikanischen Chipherstellers Intel gefunden. Noch gibt es keine offizielle Bestätigung des US-Konzerns, betroffen könnte aber ein Großteil der in den letzten zehn Jahren produzierten Computer sein. Die Behebung des Problems könnte die Leistung dieser Rechner deutlich bremsen."

Quelle: orf.at/stories/2421011/2421012/

04.01.2018 00:43        martin Geteilt in Profil Profil martin
04.01.2018 00:44        kreutzer folgt der Diskussion...

atrosan
Gelenksprobleme? Atrosan hilft!

Seit Jahrzehnten bewährt. Sanvita Atrosan schmiert Ihre Gelenke perfekt und wirkt so Abnützungserscheinungen entgegen. Atrosan verhilft Ihnen zu mehr Mobilität im Alltag. Inhalt: 160 Kapseln. Erhältlich in Ihrer Apotheke.



weiter...

04.01.2018 00:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Bin gespannt auf die Details..

04.01.2018 00:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wird das auch unsere Server betreffen, was meinst du?

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Meldeadresse in England.

Ideal bei Schulden und Behördenärger. Kein Postfach. Echte Adresse. Wöchentliche Post Weiterleitung. Experte durch eigene Erfahrungen hilft mit tollen Tips. Anrufen lohnt sich- Tel 0049 9191 83 999 84


weiter...

04.01.2018 08:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Das wird sich zeigen, wenn es Details gibt.

05.01.2018 02:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Breaking News: Die Digitale Apokalypse?

Spectre und Meltdown - Das finale IT-Armageddon:

"...mit großer Wahrscheinlichkeit jeder betroffen, der einen Computer, ein Smartphone, ein Tablet oder ein anderes komplexes prozessorgesteuertes Gerät benutzt."

www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/spe...

05.01.2018 02:10        martin Geteilt in Profil Profil martin

05.01.2018 12:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn die Prozessoren wenigstens brandhemmend wären, wäre das super.

teletext.orf.at/100/104_0001.htm

05.01.2018 18:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: in dem link geht es aber um den Akzeptanzverlus des Autos - aber dennoch danke, mal eine positive Entwicklung

05.01.2018 20:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Da haben wir beide nun die Erfahrung machen müssen, dass die Teletextseiten ja ständig erneuert und aktualisiert werden. :-)

Das Thema Auto ist natürlich auch sehr spannend, obwohl der ursprüngliche Beitrag eine Rückrufaktion von HP zum Thema hatte.
Hierbei ist es darum gegangen, dass wegen der Akkus Brandgefahr bei den HP-Geräten bestand.

05.01.2018 21:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: die Brangefahr ist aber, volkswirtschaftlich gesehen, noch harmlos im Vergleich zu dem was oben steht - da könnte so einiges zusammenbrechen

05.01.2018 22:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das ist mir klar.

Es ist ja wieder einmal bezeichnend, dass den Herstellern die Problematik schon seit längerer Zeit bekannt war.

11.01.2018 21:51        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

11.01.2018 21:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
diese wünsche gibts eh schon länger. ich finde die idee gut, aber man sollte auch und eher die technologie dazu fördern statt mit hilfe von ibm oder intel solche rechenzentren aufzubauen ohne das know-how dazu in europa aufzubauen.

12.01.2018 01:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das würde ich auch so sehen.
Wie will man Abhängigkeiten beseitigen, wenn man sich lediglich große neue Supercomputer zukauft.

Ein Prozent der aktuellen Agrarförderungen in Europa würden wohl genügen, um uns hier konkurrenzfähig zu machen.

12.01.2018 01:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ihr habt ja beide so recht - aber die stärkste europäische Wirtschaftsmacht rudert führungslos ohne Konzept herum und der Juncker in Brüssel?

12.01.2018 06:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
Seit wann sind wir die stärkste macht? Das war zuletzt bei den Habsburgern...

12.01.2018 11:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
kreutzer!

12.01.2018 17:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Soviel zum Thema stärkste europäische Wirtschaftsmacht.


Große Ansicht

12.01.2018 18:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Na, schau deren Exporterfolge und Haushaltsüberschüsse. Das der McJobs - Sektor boomt, ist ja ein gutes Zeichen, es werden aufgrund der boomenden Wirtschaft mehr Dienstleistungen nachgefragt und schwer vermittelbare Leute ohne ausreichende Qualifikation werden wieder in Arbeit gebracht. Die Statistik muss man so lesen, dass viele vorher arbeitslose wieder einen Job im Niedriglohnsektor haben, damit sinkt natürlich statistisch der Reallohn

12.01.2018 18:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Es sollte aber schon das Ziel einer Gesellschaft sein, dass Menschen, die einer Vollzeittätigkeit nachkommen, auch davon leben können.

Das sollte natürlich auch für schlechter qualifizierte Menschen gelten.

12.01.2018 18:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Man sollte die Menschen aber motivieren, sich besser zu qualifizieren, die Arbeitswelt wird sich drastisch ändern und darauf muss man sich vorbereiten, wenn man nicht für ewig im Niedriglohnsektor verharren will.

12.01.2018 18:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Natürlich sollte man das tun.
Dennoch wird das nicht immer möglich sein.

12.01.2018 18:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wieso nicht?

12.01.2018 18:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Weil Bildung ja auch etwas kostet.
Menschen, die Probleme haben, ihren Unterhalt und ihre Wohnung zu bezahlen, werden da wohl wenig machen können.

So etwas nennt man Armutsfalle.
Das beginnt oftmals schon dort, wo Kinder aus einem armen Elternhaus kommen.

12.01.2018 18:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Es gibt da aber schon Unterstützungen und Stipendien.

12.01.2018 18:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das schon.
Aber wenn man im Grunde wirklich am Existenzminimum lebt, kommen diese Unterstützungen nicht zum Tragen.

Deshalb sind wirkliche Dumpinglöhne ja so schlecht.

Wir müssen natürlich unterscheiden zwischen einem geringfügigen Einkommen, das auf einer schlechten Ausbildung basiert, und Dumpinglöhnen, die eine vernünftige Existenz praktisch unmöglich machen.

12.01.2018 19:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
da hast recht, andreas

12.01.2018 22:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Unsere Regierung könnte hätte beim Thema Aus- und Fortbildung ein riesiges Potential, um sich zu profilieren.

Dass uns gerade Länder wie Estland zeigen, wo es langgeht, ist ja wirklich beschämend.

www.spiegel.de/lebenundlernen/schul...

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

17.01.2018 01:24 von martin in Gruppe Tiroler Politik
die ALi in Inssbruck

16.01.2018 12:44 von martin in Gruppe Zoologie
Bären

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

16.01.2018 12:32 von martin in Gruppe hauskatzen
Katzen sind super!!!

Zur gratis Registrierung oder zum Login...                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

labarama
Fotowettbewerb - 100€ zu gewinnen!
Labarama veranstaltet jedes Monat einen Fotowettbewerb, der/die Gewinner*In erhält einen anonymen Amazon-Gutschein im Wert von 100€. Jetzt mitmachen:


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

HE  herby1

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^