LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

  >  Themen-Gruppen   >  Besiedlung des Weltraums als Herausforderung   >  Weltraum-Besiedlung als einzige Alternative
Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Besiedlung des Weltraums als Herausforderung

Login, um beitreten und schreiben zu können!
Überleben der Menschheit
7 Mitglieder, 232 Beiträge, gegründet von Andreas

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Weltraum-Besiedlung als einzige Alternative

27.11.2017 21:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas

Wir sind aktuell mit einem enormen Bevölkerungswachstum und den daraus resultierenden massiven Problemen konfrontiert.
Führende Wissenschaftler warnen davor, dass die Erde innerhalb des nächsten Jahrhunderts unbewohnbar werden könnte.

www.welt.de/wissenschaft/weltraum/a...


22.09.2022 20:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
na ja - das hat noch nichts zu bedeuten


23.09.2022 00:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Möglicherweise sind ja die Chinesen schon dort. ;-)


23.09.2022 01:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
de.wikipedia.org/wiki/Lonsdaleit

Das härteste Material findet sich in Meteoriten.
Wer hätte das gedacht / gewusst.


23.09.2022 08:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
Meteorite können uns ja so einiges über die Entstehung des Sonnensystems erzählen - übrigens: erst durch die Apollo - Missionen konnte nachgewiesen werden, dass der Mond ursprünglich von der Erde stammt. Jedenfalls bekommt der Mars demnächst einen dritten Mond


09.11.2022 11:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
keiner kann wissen, wie sich die Aliens verhalten würden: Nur eines ist sicher: wir sind sicher nicht die einzige vernunftbegabte Spezies im Universum - die frage ist nicht nur, wie weit sie entfernt sind, sondern, ob sie lange vor unserer Zeit bzw lange nach uns existiert haben/existieren werden.


09.11.2022 11:35        martin Geteilt in Profil Profil martin
09.11.2022 11:35        martin Geteilt in Profil Profil martin
09.11.2022 11:35        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.11.2022 19:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Wenn ihre Körper "Fischähnlich" oder "Schneckenähnlich" sind, würden die sich eh nicht in die Nähe von Hietzing trauen. ;-)


20.11.2022 13:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
ich mag den Mond - wäre er nicht damals als teil der Erde duch die Kollision antstanden, so hätte vermitlich niemals die Evolution einsetzen können


20.11.2022 14:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Es hätte vermutlich auch eine Evolution ohne diese Kollision gegeben.
Allerdings ist der Mond ein stabilisierender Faktor für die Abläufe auf der Erde.


20.11.2022 14:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
genau das meinte ich ja auch - interessant wäre es aber gewesen, wenn der Mond in seiner urprünglichen Entfernung von der Erdobefläche geblieben wäre - nicht nur, dass der Tag nur ca 8h gedauert hätte, da hats auch ordentliche Flutwellen gegeben


20.11.2022 15:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Größe und Abstand unseres Mondes sind genau richtig.


20.11.2022 16:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
der bleibt aber nicht so


20.11.2022 16:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Uns wird es aber nicht mehr interessieren, wenn der Mond sich von der Erde verabschiedet.


20.11.2022 16:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
der vertschüsst sich aber jedes Jahr um ein paar cm von uns - das liegt aber nicht, wie fälschlicherweise angenommen, an den Gezeitenkräften, sondern der Mond kann sich den Schwchsinn, den die Neos verzapfen, nicht mehr anhören!


20.11.2022 17:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Oder er macht das, was @Kaputnik gemacht hat.


01.12.2022 00:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
cool - sind diese Eisenverbindungen brauchbar?


01.12.2022 00:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
In Hinblick auf die mechanischen Eigenschaften von Stahl gilt Phosphor als unerwünschtes Begleitelement.
Soll heißen: Die mechanischen Eigenschaften von Stählen werden durch Phosphor verschlechtert.

Ob der Phosphor als Eisen-Begleitelement beispielsweise im Batteriebereich eingesetzt werden könnte, wird sicherlich noch erforscht werden.


01.12.2022 08:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin


Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

01.12.2022 00:31 von martin in Gruppe Radfahren
Urban Biking

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Alle Beiträge in diesem Thread abrufen...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Foto-Tipps: (mehr!)

kreutzer

anzeigen...

kreutzer

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^