LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Umweltschmutz

Am Freitag gibt´s Zukunft
3 Mitglieder, 55 Beiträge (rss), gegründet von Kaputnik
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Sozial ausgewogen

24.09.2019 00:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik

Warum auch immer, seit neuestem haben die ehemals großen Parteien bei uns den Drang auf Proteste zu reagieren.
Greta streikt und die Medien sind begeistert. Letzte Woche hat nun die GroKo bei uns reagiert und den großen Wurf gemacht schlecht hin. Unter anderem beinhaltet dieser Entwurf eine CO²-Abgabe, diese Abgabe soll zunächst wohl den Liter Sprit um 3 Cent verteuern. Vermutlich kommt dann da noch die 19% Mehrwertsteuer drauf. Weil nun die GroKo weiß, daß viele Leute darüber nicht glücklich sein werden, haben sie zur Entlastung beschlossen die Kilometerpauschale um 5% zu erhöhen. Soweit ich das erodieren konnte treffen alle geplanten Maßnahmen vor allem Leute die ohnehin viel zu wenig Geld haben, während es die Leute mit Geld kaum jucken wird. ...wenigstens gibt´s den Ausgleich durch höhere steuerliche Entlastungen. Leider haben die Leute ohne Geld, also die Millionen mit prekären Beschäftigungsverhältnissen von den Entlastungen nichts, da wenn man mit seinem Vollzeitjob unterhalb der Armutsgrenze ist, ohnehin keine Steuern zahlen muß außer eben die einkommensunabhängigen Steuern. Gehört man zu denen die Steuern zahlen dürfen, dann bringt einem die ganze Absetzerei wie immer um so mehr um so mehr Einkommen man hat, da man ja immer von seinem höchsten Steuersatz absetzen darf.
Bringt das ganze denn nun etwas? Meiner Meinung nach kaum.
Ich frag mich warum taucht/tauchte in der Diskussion nur der Endverbraucher auf, nicht aber z.B. die Luftfahrt oder die Industrie? Warum wird z.B. nicht die Kraftfahrzeugsteuer abgeschafft und dafür die Mineralölsteuer um diesen Betrag erhöht? Warum kann man nicht den Gedanken in Erwägung ziehen den ÖPV in mehreren Stufen zu verbilligen bis er komplett kostenlos ist und ihn Steuer-Finanzieren?
Was meint ihr zu dem Thema? Ich könnte noch viele Beispiele bringen die zum Teil nichts kosten und viel bringen andere die kosten und viel bringen, aber eben dann die Allgemeinheit und nicht vorrangig die Armen.

24.09.2019 00:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Ach ja, den Grünen geht das nicht weit genug die wollen das Gesetz deswegen den Bundesrat nicht passieren lassen.
Gegen kleine Schritte haben die was, dann lieber nichts machen wie nur ein bisschen, denn das würde ja niemand spüren. ...außer Rentner, Studenten, Geringfügig-Beschäftigte, usw. ...

25.09.2019 09:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
die co2-steuer ließe sich sehr gut auch zur umverteilung nutzen: geld pro co2 verbrauchsabhängig einheben und die gleiche summe dividiert pro einwohner auszahlen. dann zahlen die großen verbraucher ein, die großen sparer bekommen sogar geld raus - und wenigverdiener sind auch wenigverbraucher, das wäre ein wirklich leicht zu machender ansatz.

Sanvita Immun+
Jetzt gratis in Ihrer Apotheke verkosten!

Mit den Extrakten aus Cistus, Holunderbeere und Sanddorn sowie Vitaminen und Zink



weiter...

25.09.2019 10:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
@Kreuzer Da hast du natürlich recht, der Umwelt würde es aber nicht wirklich helfen, denn der wo Geld hat, den beißt das nicht ob der Sprit ein bisschen mehr kostet oder nicht, und die die keins haben müssen ohnehin sparen. ...wenn sie können und nicht in einer Bruchbude wohnen müssen wo´s durchzieht wie Hechtsuppe.

25.09.2019 10:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
@kaputnik erstens kommt das nur auf die höhe der steuer an, die kann sich durchaus deutlich im preis bemerkbar machen - und entsprechend hohe auszahlungen an ärmere bringen, was auch dort deutlich (!) wirksam ist. und zweitens sind die endverbraucher weniger die, die von solchen steuern entscheidungen abhängig machen, als die industrie, der bau und natürlich der staat selbst. dort holt man auch größere effekte ein als bei privaten. das ist ja das grundproblem der freitäglichen aktivisten: man müsste besser dort ansetzen, wo es etwas bringt...

25.09.2019 10:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
es gab mal eine berechnung, wie sich eine echte co2-steuer nach dem muster bemerkbar machen würde - die wäre dann aber auch 10 bis 15 mal so hoch wie das, was in deutschland derzeit besprochen wird. gleichzeitig würde sie aber jede person mit vielen hundert euro (!) entlasten - und das durch direkte auszahlung in cash. denke schon, dass das auch wähler zufriedenstellen kann im gegensatz zu den verbotsdiskussionen.

25.09.2019 10:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Wie das mit einer Entlastung zu Einsparungen führen könnte ist mir ein Rätsel, hast du mir den entsprechenden Text oder das Video?

25.09.2019 10:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
ganz einfach: co2 führt zu kosten, weniger co2 zu einsparungen - das ist das endergebnis der aktion. gleichzeitig sind wenigverdiener die nutznießer, weil sie automatisch geringere co2-verbraucher sind.

ich halte das für das praktikabelste und verkaufbarste steuer-werkzeug hierzu. die alternative, dass man bei energie besteuert und die arbeit im gegenzug entlastet ist zu abstrakt, als dass man sie dem wähler als ausgewogen verkaufen könnte.

ich schau mal, ob ich noch etwas dazu finde...

25.09.2019 10:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
da gibt es beispielsweise eine studie, die allerdings nur private und relativ niedrige steuersätze als rechenbeispiel nutzt:

www.agora-verkehrswende.de/veroeffentlichung...

die, die ich mal gelesen habe, war vier bis fünf mal "teurer" ausgelegt und hat auch die industrie beinhaltet (teilweise über emissions-handel), also die auszahlungen noch größer gemacht. aber auch die verlinkte hat schon ein ordentliches systemimmanentes umverteilungs- und kostenwahrheits-element drinnen...

25.09.2019 10:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
@Kreuzer Deinen ersten Kommentar hab ich vorher übersehen. :o Ich bin was das was du da sagst voll bei dir, aber genau das Gegenteil davon wird in Deutschland seit der SPD-Grünen-Regierung in extremem Maße gemacht, so zahlt z.B. das Aluminiumwerk, das rund 1% des Gesamtenergieverbrauchs von Deutschland hat, ganz extrem wenig für die Energie die es verbraucht, und unter anderem die normalen Stromkunden (Verbraucher und Gewerbe) müssen durch höhere Preise den Verbrauch dieser Firma subventionieren.

25.09.2019 11:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik bearbeitet  
Daß Leute mit wenig Einkommen, oder gar ohne Einkommen davon profitieren können, müßte das direkt ausgezahlt werden und nicht über eine Abschreibemöglichkeit geregelt werden, denn wer so wenig Geld bekommt, daß er erst gar nicht in den Genus des Steuerzahlens kommt, der kann schlicht auch nichts absetzen. ...und das finde ich eine *SAU* erei.

25.09.2019 11:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
@Kreuzer Mit dem dritten Punkt geh ich nicht konform, sonst scheint das dem ersten Blick stand halten zu können.
Beim dritten Punkt ist mein Problem, daß ein allgemeines Mobilitätsgeld wahl los jeden trifft, egal ob er z.B. nur über die Straße gehen muß oder weit auf den PKW angewiesen ist und auch das Einkommen der Betroffenen wird in keinster Weise berücksichtigt. Da nun aber im Besonderen Leute mit niederem Einkommen, und oft mehreren Jobs gleichzeitig, sich die Miete in der Nähe von dort wo´s Arbeit gibt nicht leisten kann, und auch keine Wohnung bezahlen kann die Heizbar ist, ist auch da ein ernsthaftes Problem implementiert.

25.09.2019 11:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
genau das ist der kern der vorschläge: auszahlung in bargeld als pauschalbetrag und einheben über verbrauchsabhängige abgaben. dann profitieren die kleinen und zahlen die "verschwender". müsste eigentlich das ideale werkzeug für linke parteien sein, auch an der wahlurne. interessanter weise sind in österreich aber spö generell dagegen, grüne haben kein komplettes konzept und nur die liberalen haben es durchgerechnet - mit ca. einem drittel co2-einsparung einkalkuliert. leider aber über den weg der entlastung der arbeit (die in Ö auch extrem teuer ist...) statt übergutschriften, was ich besser fände.

25.09.2019 11:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
der dritte punkt ist vermutlich mehr eine verkaufshilfe für das konzept und inhaltlich nicht teil davon ;-)

25.09.2019 11:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Linke Parteien haben sicherlich kein Problem damit. Zumindest in Deutschland kann ich aber weder die SPD noch die Grünen als linke Parteien durchgehen lassen.
Ach ja, was natürlich für die Umwelt auch ein echtes Problem ist, auch was co² angeht ist die gewollte Obsoleszenz.
In meinem Blog im Kwick hab ich mich zu dem Thema geäußert und hätte die Blogeinträge sicherlich spätestens jetzt hier eingepflegt, aber hier der Blog ist dafür ungeeignet. Im Prinzip sehe ich das nicht als Blog, sondern eher als so eine Art Chat wo man eben vorher ein Thema vorgibt.

25.09.2019 11:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
bei uns haben alle links der mitte angst vor dem thema steuern, weil sie da immer rechts überholt wurden.

obsoleszenz: allerdings richtig. und die großen transportwege sind auch so ein thema.

25.09.2019 12:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Die Transportwege sind nur deswegen ein Problem, weil einem das Zeug das man grad für teuer Geld gekauft hat vom Hersteller mutwillig kaputt gemacht wird. Man karrt das Zeug also alle Nase lang rum, weil man´s ständig neu kaufen muß.

25.09.2019 12:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
ich meinte die generelle weite anreise von produkten nach billiger produktion irgendwo. oder das sinnlose transportieren, nur um einen herkunftsnachweis zu bekommen. viele wege sind einfach nicht notwendig.

25.09.2019 12:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Außer Frage.
Außer Frage ist auch, daß es dämlich ist, wenn Produkte aus der näheren Umgebung deswegen verteuert werden weil sie aus der Nähe kommen. Ich hasse die Frage bei Umfragen immer wie viel ich bereit bin mehr für Produkte auszugeben, wenn sie z.B. aus Baden-Würtemberg sind und nicht aus Niedersachsen. Und ich hasse es natürlich genau so, wenn mir ganz Europa als Regional verkauft werden soll.

25.09.2019 12:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
Wäre aber schon ein Fortschritt, wenn es nicht aus China kommt ;-)

25.09.2019 12:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Wer in sein Wahrensortiment Äpfel aus Chile oder Neuseeland aufnimmt und uns Zwiebeln vom anderen Ende der Welt verkaufen will gehört öffentlich ausgepeitscht, denn es ist ja noch nicht mal billiger. Und wir haben so viele Äpfel daß wir für jeden den wir bekommen 10 zurück schicken könnten.
China hat in wenigen Jahren die selben Lohnkosten wie Österreich oder Deutschland, da wird das vermutlich dann nach lassen, dann bekommen wir´s Zeug eben aus anderen Ländern.

25.09.2019 12:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
Drum wäre ich international für CO2-Steuern, die würden den Warentransport deutlich teurer machen.

25.09.2019 13:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Die Steuer müßte dann aber innerhalb der EU drauf kommen, denn wenn man wartet bis es eine Weltweite Einigung gibt, dann braucht das keine Sau mehr, denn bis dahin sind die Fossilen-Energieträger längst schon aufgebraucht. Es will ja keiner, vor allem nicht so lange die anderen nicht haben...
Deutschland und auch Österreich, als Exportnationen werden vermutlich auch nicht wollen...

25.09.2019 13:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
eu wäre mal ein guter anfang und weltweit wird sich auch was tun müssen. nachdem staaten keinen nachteil dadurch haben (sondern potentiell noch steuereinnahmen), ist das durchaus möglich, denke ich.

25.09.2019 14:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Länder mit billigen Exportgütern werden sicherlich was dagegen haben, und auch Länder die ordentlich Exportwirtschaft haben, das liegt in der Natur der Dinge, daß jeder eben sich selbst der Nächste ist...

25.09.2019 14:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
in unseren breiten ist das eher kein problem, da wir ohnehin eher entwickeln und führen, die produktion selbst aber in billigeren ländern sitzt. oder die produkte sind so hochpreisig, dass der transport auhc wieder egal ist.

problematischer ist es bei den billigsten zulieferern aus asien und co. die sind aber auch stärker betroffen vom klimawandel bzw. hätten andere vorteile durch die steuern. und man kann reine zulieferer auch ausreichend unter druck setzen (china), wenn man die steuern forcieren will. ich glaub schon dran, dass das machbar wäre. nur der affe in den usa ist ein faktor, der nicht einzuschätzen ist, der baut lieber echte mauern. *lol*

25.09.2019 14:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Das schärfste an dem "Affen" ist, daß er und seine gesamte Sippschaft all ihren überteuerten Müll in China fertigen läßt und sein Reich schon seit Jahren am Finanztropf von China hängt.

25.09.2019 15:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
ja, das ist richtig. wenn er gescheit ist, wäre der protektionismus, der mit einer co2-steuer möglich wäre, in seinem interesse. wenn da nur nicht dieses "wenn" wäre...

25.09.2019 15:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Nun gut, kein anderes Land haut mehr von dem Zeug wie die USA, ich denke das würde den USA nicht viel helfen.

25.09.2019 16:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
doch, teurerer transport macht importe teurer und us-produkte wirtschaftlicher. zumindest ist das immer trumps argument bei den zöllen.

26.09.2019 09:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Wie gesagt, der gesamten Trump-Clan, inclusive dem "Affen", läßt in China produzieren, und zwar all ihren Mist. Natürlich sind auf Produkte die das Trump-Imperium importiert keine Strafzölle, aber eine CO² Bepreisung würden die schon merken. Würde der sich und seine Natz mit so was belästigen, dann könnt er ja gleich voll die Hunderte Millionen die er die Steuer betrogen hat voll zahlen, aber sowas macht doch nicht reich...

26.09.2019 15:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
wieso habe ich diesen thread bis jetzt übersehen?

26.09.2019 15:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
@Kaputnik: mittlerweile ist es zumindest bei uns in den Supermärkten etwas besser geworden - letztes Jahr hatte ich beim Knoblauch nur die Alternative zwischen China, Spanien und noch einem weiteren Staat.

26.09.2019 16:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
weil hier zu rational diskutiert wurde.

26.09.2019 23:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Am besten finde ich die winzigen Bio-Packungen die praktisch nur aus Verpackung bestehen und dann gerne von Gott weiß wo her kommen. @Martin

26.09.2019 23:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
stimmt, @Kaputnik

27.09.2019 00:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Eingeschweißte Kokosnüsse sind auch der Renner...

27.09.2019 11:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Vor ein paar Jahren hab ich in meinem Blog im Kwick mal diesen Beitrag gepostet, der sich erstaunlicher weiße sogar hier, wenn auch mehr schlecht als Recht einpflegen läßt gemacht.
Ach ich vergaß schon wieder, daß Bilder generell am Ende sind und sich auf eines beschränken...


Große Ansicht


27.09.2019 12:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
da hat er aber recht, der @Kaputnik

27.09.2019 12:38        martin Geteilt in Profil Profil martin
27.09.2019 12:47 - gelöscht
27.09.2019 13:28 - gelöscht
27.09.2019 14:02 - gelöscht
27.09.2019 14:19 - gelöscht
27.09.2019 14:19 - gelöscht

27.09.2019 14:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Huch, was geht denn da schief? Warum wird mir da angezeigt, daß mein letzter Eintrag hier 6! mal da wäre? Ist der wirklich so oft da und will 5 mal gelöscht werden, oder geht da was bei der Datenübertragung schief???
@Alle bitte um Info...

27.09.2019 21:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
was ist da wirklich passiert - @kreutzer?

27.09.2019 21:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Huch, das ist dazu ja noch zu verschiedenen Zeiten, also ist´s ganz sicher mehr als einmal da. Ich werd mal ein paar davon löschen. ...nicht daß das Internet noch überläuft...

27.09.2019 21:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
So, jetzt hab ich´s 5 mal gelöscht und Spam dafür diese Nachricht rein. :D

27.09.2019 21:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
@Kaputnik: wie geht es dir?

27.09.2019 21:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Mir geht es wie dem Ambros und dem Jesus.
www.youtube.com/watch?v=1Q9F5ewEE-g
(Video hier anzeigen)

27.09.2019 21:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
@Kaputnik Ambros - Fan?

27.09.2019 21:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Soweit würd ich nicht gehn, aber der Titel ist klasse und in dem Moment grad auch super passend. :D

27.09.2019 21:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
@Kaputnik: Machts du gerade eine Weinverköstigung?

27.09.2019 22:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Nee, ich seh noch kurz etwas dem Pispers zu und dann geht´s in die Falle, damit ich morgen aus´m Bett komm, denn morgen versuch ich mal wieder auf´m Markt noch mal was zu reißen.

27.09.2019 22:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Ach so, ich mag weder Bier noch Wein oder Sekt. ... Wein nehm ich aber gerne mal zum Kochen.

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^