LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

  >  Themen-Gruppen   >  Radfahren   >  Pendler-Biker
Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Radfahren

Login, um beitreten und schreiben zu können!

41 Mitglieder, 6516 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Pendler-Biker

22.01.2023 17:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Laut @martin muss sie homeoffice machen :-)


22.01.2023 17:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Große Freude bereiten den Pendlern in der Regel die Parade-Grünen und Umweltschützer wie der @martin.

Wenn der Parade-Grüne erst im Zentrum einer Stadt eine schöne Dachgeschosswohnung oder eine Villa besitzt, kann er ja alle anderen belehren, wie sie ihr Leben bewältigen und welche Maßnahmen man den Pendlern im Sinne des Umweltschutzes noch auferlegen könnte.

Während diese Grünen Besserwisser es sich herausnehmen, mit ihrem SUV-Ausflüge aufs Land zu machen, ist die Stadt für alle anderen Bürger natürlich tabu.

In seinem eigenen Umfeld mag man die Belastungen natürlich nicht, welche die moderne Zeit mit sich bringt.


22.01.2023 17:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Wenn die Missionierung und Belästigung nur im eigenen Umfeld bleiben würde, wäre es ja noch halb so wild... - es ist eher die angenommene Allgemeingültigkeit eigener abgehobener Lebensmodelle von "Grünen", die zum Problem für die anderen werden.


22.01.2023 18:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
1. Ich wohne nicht im Zentrum der Stadt, sondern im äussersten Westen - merke: je westlicher, desto weiter von Putin & Afghanen entfernt und desto näher an *FR* , Freiburg und unseren wohlwollenden Freunden aus Übersee - nicht ohne Grund sind fast alle chicken Viertel in *EU* und *US* im Westend!
2. Pendlermassnahmen für Umweltschutz: richtig - entlang der alten Westbahn fährt der Radweg an fast sämtlichen Bahnstationen vorbei - bis auf Purkersdorf Zentrum sind die Radabstellplätze fast immer gähnend leer - die Leute fahren lieber mit dem Auto anstatt von ihrem Haus mit dem Rad zur Bahn und mit dieser weiter nach Wien. Vor der Einführung des Hietzinger Parkpickerls haben sie uns Hietzinger terrorisiert, indem sie Hietzing zum grössten Gratisparkplatz *AT* verkommen liessen.
3. Da ich weder einen SUV sondern überhaupt kein *AUTO* habe mache ich die Ausflüge auf's Land mit dem *RAD* - öfters begleitet micht der @Stadtstrasser dabei und ist ebenfalls von diesen Ausflügen angetan - auch hat er auch ohne Radnavi eine bessere Orietierung - man muss nur dafür sorgen, dass man ein Restaurant auswählt, bei dem es gute Süssspeisen für den @Stadtstrasser gibt!
4. diverse dieselinduzierte Umwelt- und Klimabelastungen mag nicht nur ich nicht in meinem Umfeld, sondern generell trifft das auf die Einwohner in allen Bezirken zu!


22.01.2023 19:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Ich picke mir jetzt den Punkt 4. heraus.

Du wirst mir sicher erklären können, weshalb die Zunahme großer SUV's in Österreich gerade in den großen Städten wie Wien noch einmal wesentlich stärker ausgefallen ist, wie im restlichen Österreich.
Wo doch deiner Aussage nach gerade diese Menschen Umwelt- und Klimabelastungen gar nicht mögen.

Ich korrigiere nochmals.
Nur in ihrem eigenen Umfeld mögen sie es gar nicht, wenn auch andere sich erdreisten, mit dem Privat-PKW zu fahren.

Scheinheiligkeit pur.
Gerade wenn man bedenkt, dass gerade in den Städten kleine Autos ein Gebot der Stunde wären.


22.01.2023 19:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Das gehasste SUV ist auch so ein grünes Thema: Zum einen will man Elektroautos, die man einfach sinnvoller als SUV baut (weil die Akkus unterhalb des Personenraums besser platziert sind, das Auto damit aber höher wird). Zum anderen verbindet man mit SUV als Hassobjekt immer den riesigen Allrad-Wagen, die Statistik ist aber voll von Frontantriebs-Kompaktautos der Größe eines Polo bis Golf, die sich SUV nennen. Da hat sich real wenig getan, außer, dass eMobile höher geworden sind und Kunden gerne einen "SUV" kaufen, Menschenhasser dagegen "SUV" als Kampfbegriff nutzen.

Die wenigen großen Geländewagen mit großem Verbrauch und Platzbedarf sind in den üblich-verdächtigen Regionen zuhause. Und ob in Hietzing jetzt eine G-Klasse oder ein BMW/Porsche-SUV steht, ist auch egal. Also ich verstehe dieses Thema überhaupt nicht...


22.01.2023 19:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Trotz aller Umweltdebatten werden alle Fahrzeuge von Modell zu Modell immer größer.
Das ist im Grunde Irrsinn, da ja offensichtlich eine große Zahl an Menschen (auch jene, die solche Autos kaufen) Umweltschutz einfordern.

So wie ich mich bereits früher in München oft gewundert habe, weshalb man in der Stadt einen riesigen Kombi oder einen enorm großen SUV braucht, muss ich mich auch heutzutage oft über diese Entwicklungstendenzen wundern.

PS: Auch mein Privat-PKW kann als SUV gesehen werden.
Es handelt sich aber nicht um so ein riesige Protzer-Teil mit sinnlos vielen Pferdestärken.


22.01.2023 19:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Das mit den größer werdenden Autos in einer Klasse ist aber ein anderes Thema. Der Polo ist jetzt größer als der Golf mal war. Aber deshalb verkauft sich der Polo halt nun auch besser. Hier versuchen die Hersteller nur, sich an den Bedarf (Neuling als Single -> Familie mit Kindern -> ...) anzupassen - und sicher auch ein Versuch, die Einnahmen mit größeren Autos zu steigern.

Trotzdem: In den gekauften Autos ist die Steigerung nicht so, dass man genauer hinschauen müsste. Die sogenannten SUV, die große Marktzahlen erzielen, haben die gleichen Ausmaße wie jene Kompaktautos, die davor in den Statistiken die Knaller waren. Sie sehen vielleicht nach "mehr" aus, weil die Bauform sich geändert hat, aber ob ein Auto nun Van, Kompaktauto, Limousine oder SUV heißt, ist eher ein Marketingschmäh und keine Angabe zu Größe oder Umweltfreundlichkeit.

Und ja, es gibt Leute, die tatsächlich größere Autos brauchen. Gar nicht mal so wenige übrigens. Handwerker, Dienstleister, Familien, ... - ich fahre auch Kombi, weil es notwendig ist. Und wäre es ein Stromer, müsste es zwangsweise ein "SUV" sein, weil ich den Platz im Kofferraum brauche.


22.01.2023 22:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Mir ist schon klar, dass Handwerker, Dienstleister, Familien, etc. größere Autos brauchen.

Dennoch sollte die Tendenz generell wieder hin zu kleineren Fahrzeugen gehen.

Ansonsten machen wir uns mit jedem Modellwechsel den Vorteil zunichte, den moderne Materialien in Hinblick auf die Gewichtsreduktion mit sich bringen.

Bei den Autos verhält es sich wahrscheinlich wie mit den Wohnungen.

Wenn die Menschen erst einmal in Pension sind und die Kinder ausgezogen sind, gehen nur wenige den Weg, dass sie sich eine kleinere Wohnung suchen.


22.01.2023 22:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
na ja - die schwarzen SUV's in Hietzing stören mich ja auch - aber zumindest sind sie gegen die Verbindungsbahn neu, gegen Zubetoniererei und gegen Baummord


23.01.2023 11:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Tendenz zu kleineren: Bin nicht so sicher, ob das zielführend ist. Man will Menschen von Auto auf Öffis bekommen (manche meinetwegen auch auf das Rad): Das bedeutet aber auch, dass die Funktion des Autos dann eben genau dort noch vorhanden ist, wo man transportieren oder weitere Strecken mit mehreren Personen fahren muss. Genau dafür braucht es dann die größeren. Bis es ein funktionierendes Carsharing gibt, wird sich da also wenig ändern.


23.01.2023 11:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  OO! kreutzer
Hietzinger SUV demonstrieren also gegen die Verbindungsbahn. Ich denke eher, die demonstrieren für die Donauquerung im Nordosten WIens.


23.01.2023 18:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Dir ist aber schon bewusst, dass im Alltag in 80 Prozent der Fahrzeuge nur eine Person sitzt.
Dafür muss das Fahrzeug nicht bei jedem Modellwechsel größer werden.

Für den Fall, dass wirklich mehrere Personen im Auto sitzen, bin ich natürlich auch dafür, dass eine gewisse Geräumigkeit gegeben ist.


23.01.2023 18:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
da ist mir mein *RAD* lieber - da kann ich alleine Fahren. Ich hasse übrigens auch organisierte Radtouren, Strernfahrten oder sonstige spiessige Radaktionen - lauter kleingeistige Kollektivisten! Der @kreutzer ist bei einer Radtour schon ok, wenn er nicht dauernd mit der Stadtstrasse nerven würde.


23.01.2023 19:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  OO! AN  Andreas
Ich komme zu dem Schluss, dass der @kreutzer wiederum eine organisierte Radtour bevorzugen würde. ;-)


23.01.2023 19:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Wie gesagt, die Modelle unter einem bestimmten Namen werden (oft, nicht immer) größer, darunter kommen aber kleinere unter neuem Namen nach und gewinnen wieder Kunden - die Verschiebung gibt es ja. Aber es stimmt schon, Kunden greifen auch gerne zu größeren.


23.01.2023 19:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Als ob ich mit dem Thema anfangen würde... ;-)


23.01.2023 19:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
So gesehen kann ich der Idee, die Parkgebühren im Bereich der Privat PKW's nach der Größe der Fahrzeuge zu staffeln, durchaus etwas abgewinnen.


23.01.2023 20:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  OO! kreutzer
4,3 m Kompakt-SUV versus 4,8 m Limousine? Erklärst Du mir das genauer?

Ich würde eher dort strafen, wo jemand zwei Parkplätze mit einem Auto blockiert oder noch schlimmer: einen ganzen Platz mit einem Mofa oder Fahrrad blockiert.


24.01.2023 01:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
In Deutschland gibt es auch Kommunen, die die Parkgebühr nach dem Gewicht der Fahrzeuge berechnen.

Im Grunde geht es aber darum, ein Bewusstsein zu schaffen, wie viel Platz im Öffentlichen Raum verschwendet wird.
Dafür muss diese Platznutzung auch etwas kosten.
Hohe Kosten schaffen also Bewusstsein.

Die daraus resultierende Frage sollte sein:
"Muss mein Auto wirklich so groß sein, oder genügt ein kleineres Fahrzeug?"


24.01.2023 09:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Gewicht macht schon mehr Sinn. Aber im Endeffekt geht es hier nur um ein Abzocken mit einer zusätzlichen Steuer, denn die Entescheidung für ein Fahrzeug ist schon lange gefallen, bevor die Parkgebühr fällig wird. Und dort sind die echten Kostenunterschiede so groß und trotzdem nicht wirksam, dass ich daran zweifle, dass man hier steuern kann.

Und ganz ehrlich: Es macht in der Praxis kaum einen Unterschied, ob irgendwo ein VW Polo oder ein Ford Kuga steht. Nichmal ein Dodge Ram. Unterschied macht es, ob der Fahrer beim Einparken Hirn einschaltet.


24.01.2023 10:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! martin
Schwachsinn - ich sehe doch, wie friedlich Hietzing seit der Winführung des Parkpickels geworden ist - und ausser dem Zentrum bis zum Spar-Parkplatz werden wir Radfahrer nicht mehr von bezirksfremden Autoparkern terrorisiert!


24.01.2023 14:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! kreutzer
Auf was beziehst Du Dich damit?


24.01.2023 18:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! Bambi1981
Hirn einschalten wäre eigentlich beim Fahren auch nicht schlecht.


24.01.2023 18:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! AN  Andreas
Nur wer ein Hirn hat, kann dieses auch einschalten.
Erfahrungsgemäß scheinen nicht alle Verkehrsteilnehmer über ein Gehirn zu verfügen.

;-)


24.01.2023 20:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  OO! Bambi1981


Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

31.01.2023 10:43 von kreutzer in Gruppe Brexit?
50 Jahre Beitritt zum EWR - Bilanz

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

05.02.2023 00:52 von martin in Gruppe Insekten als Nahrung
Pfui Teufel

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Alle Beiträge in diesem Thread abrufen...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^