LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Wohung und Immobilien

Login, um beitreten und schreiben zu können!

9 Mitglieder, 89 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Wie kann man sich heutzutage noch eine Wohnung leisten?

13.03.2018 09:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

Hier ein Wohnungsangebot. Zur Info: Pressbaum liegt beim Wienerwaldsee, ca 15km westlich von Wien. Wenn die schon dort für eine 60m2 Wohnung 680 Euro Miete verlangen - wie können sich dann alleinerziehende Mütter oder nicht-so üppig verdienende Menschen eine Wohnung leisten? Da kommt ein gigantisches Problem auf uns zu, wenn man da politisch nicht bald gegensteuert....
www.willhaben.at/iad/immobilien/mie...

13.03.2018 09:38        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.03.2018 09:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Heißt: Wohnbau fördern, damit mehr Angebot vorhanden ist.

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Konto im Ausland mit Kreditkarte.Ohne Schufa.

Girokonto im Ausland. Mit Kreditkarte. Keine Grundgebühr. Ideal bei Schulden Besser als P Konto. Nur einmalig 50€ für die Vermittlung . Bekommt jeder. Anrufen lohnt sich. 0049 9191 83 999 84 https://www.weg-adresse.com/konto-im-ausland/



weiter...

13.03.2018 10:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
680 Euro - nette 2 Zimmer-Wohnung im Grüngürtel mit Balkon, und dennoch nicht am Arsch der Welt, sauber möbliert (das darf man nicht unterschätzen - muss einem zwar nicht gefallen), dafür allerdings befristet (!). Unbefristet wird sowas wahrscheinlich um ein Eckhaus teurer sein.

Das Angebot ist sicher nicht schlecht, für junge Zuzügler aus den Bundesländern, entweder für 2 Studenten (WG-Zimmer sind teurer), oder für junge Leute, die grad drauf und dran sind, hier Fuss zu fassen und einen guten Job gefunden haben.

Bin kein Immo-Spezialist, aber das erscheint mir sogar ein realistisches Angebot zu sein, und durchaus marktkonform, das kann sich die Zielgruppe schon leisten.

ABER: Für sozial Schwache, Geringverdiener oder Familiengründer ist das wahrlich nicht mehr witzig.

13.03.2018 10:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
PS - Wäre die unbefristet, dann ist die wahrscheinlich in einem Tag weg ...

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

13.03.2018 10:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich sehe das Problem in einem Trend, der entgegen allen Prophezeihungen immer ärger wird: Die Flucht in die Metropolen - und das ist noch dazu ein weltweiter Trend..

Millionenstädte werden immer grösser, halbwegs gesunde Städte mittlerer Grösse bleiben gleich - aber bereits Städte mit unter 100.00 Einwohner (vorsicht vor Grenzen - nur der VEranschaulichung wegen habe ich da eine Zahl genannt) haben ein Problem, noch kleinere Orte überleben kaum - oder nur durch Kusntgriffe.

Umgekehrt ziehen junge Familien wieder aufs Land und werden zu erzwungenen Pendlern.

Das ist das Kernproblem, und ich bin mir nicht sicher, ob das die Politik überhaupt lösen KANN.

13.03.2018 10:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Und WILL.

13.03.2018 10:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wie der Dino oben erwähnt hat und schon mehrfach hier besprochen wird ist der Run auf die Städte ein Massives Problem - und damit meine ich auch den Speckgürtel um die Städte. Ziel der Politik muss es sein, den Ländlichen Raum wieder attraktiv zu machen, da bietet ja die Digitalisierung und der E-Commerce zahlreiche Möglichkeiten. Wie schaut es in Ö. mit dem Breitbandausbau im ländlichen Raum aus? Und das klingt zwar brutal, aber: um z.B. Wien weiterhin attraktive zu halten und zu verhindern, dass es noch mehr absandelt, ist eine Zuzugsbeschränkung vermutlich die einzige Möglichkeit - man sollte Der Stadt die Möglichkeit geben, dass sie sich ihre Bürger aussuchen kann und nicht jeden nehmen muss. Bedenklich ist, dass eine Mietwohnung von 60m2 15km ausserhalb Wiens so viel kostet - diesen Immobilientypen gehört endlich ein Riegel vorgeschoben. Es ist asozial, Geringverdienern so viel Geld wegzunehmen!

13.03.2018 11:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Genau das ist das Problem - mehr als Lippenbekenntnisse für Breitband und Digitalisierung gibt es ja nicht...

Du magst einen kommunistischen Wohnungsmarkt? Na dann... ;-)

13.03.2018 11:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: Na ja, Wohnen ist ein Grundrecht und sollte für jedermann leistbar sein. Es kann doch nicht angehen, dass sich Immobilieninvestoren mit der Wohnungsnot auf Kosten der sozial schwachen eine goldene Nase verdienen - die Immobilienpreise und Mieten sind doch in absurde Höhen geklettert, da haben die Grünen schon recht - kommunistischer Wohnungsmarkt? Anstatt leistbare Wohnungen zu bauen, werden Bürotürme und Shoppingmalls aus dem Boden gestampft, die zu einem Gutteil leerstehen und nicht vermietbar sind - das nenn ich eine kommunistische 5-Jahres Fehlplanung!

13.03.2018 11:30        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.03.2018 11:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also Martin, manchmal verwunderst mich.

Ja, das mit den Mietpreisen ist ein Problem - Kauf fast noch ärger.

Aber das auf die Immobilienbranche festzumachen ist nicht sehr klug, zumal mir das nach Privatangebot aussieht.

Wer eine Immobilie zu vermieten hat, will damit logischerweise Geld verdienen - oder wenigstens seine Kosten herinnen haben (was sich bei befristeten Angeboten eh nicht so toll ausgeht).

Und die Renditen für Immobilienbesitzer sind im Moment eher mau - das Geschäft ist eher langfristig zu erwarten, und in der jetzigen Phase ist das mehr als fraglich.

Klar, die Politik kann schon was tun, aber diese nackigen HArdfacts sollte man nicht ganz unterschätzen. In Wahrheit sehe ich wenige rin den Immo-Preisen das Problem, als im Umstand, dass immer mehr Leute zuwenig verdienen - von Pensionisten der Zukunft rede ich da noch nicht.

ABER - Ein Drittel des Einkommens für Wohnen ist noch keine ungesunde Zahl, und wenn man es über die Finanzierung eines Ankaufs kalpuliert, dann darf es schon auch mehr sein, ist ja auch VErmögensbildend - allerdings muss man erst genug verdienen, dass sich das überhaupt ausgehen kann - da liegt der Hase im Pfeffer.

13.03.2018 11:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Bei den Bürotürmen hast recht - aber der Grund ist klar: Dort hat die BRanche eine Chance auf Renditen gewittert - irgendwann einmal ist es halt zuviel. Wobei die noch gebaut haben, da war das Ende längst absehbar.

Der Kurz würde jetzt erklären, dass es mit dem Zuzug zu tun hat, und er das Problem mit dem Schliessen der Balkanroute gelöst hat ...

Und mit dem vielkritisierten Steuernachlass für Familien (da verstehe ich die Kritik nicht) - ich halte die Massnahme für völlig richtig und auch gut, sorgt er dafür, dass sich auch Familien das Wohnen leisten können.

(und ein bisserl was ist da schon dran - in beiden Punkten, nur wird das nicht reichen)

13.03.2018 11:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@Dino: es geht ja nicht nur um Flüchtlinge, ich rede auch von Laqndflucht z.B. der Murauer, die alle in die Grossstadt ziehen wollen

13.03.2018 11:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
In Wien sind die Immobilienpreise doch absurd hoch - hab dir doch erzählt von dem lieben Mädel, die vom 22. in den 13. ziehen wollte und keine leistbare Mietwohnung gefunden hat...

13.03.2018 12:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Die Murauer würde ich aussperren. Man muss ja ein bestimmtes Niveau halten.

13.03.2018 12:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Landflucht ist auch das Hauptproblem (und vice versa die Stadtflucht von jungen Familien aufgrund der angespannten Situation).

Die Flüchtlingswelle verschärft die Situation schon, vor allem bei den leistbaren Wohnungen. Der diesbezügliche Zuzug nach Wien ist ja ganz enorm

13.03.2018 12:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Was das Mädel aus Murau betrifft, so will ich das gar nicht kommentieren. Grad in Wien sind die Preise zwischen billigen und teuren Gegenden gar nicht so enorm, aber Hietzing ist halt logischerweise teuer.

13.03.2018 12:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
der laufende zuzug in hietzing ist auch wirklich bald ein problem.

www.meinbezirk.at/wien/hietzing/the...

und das trotz zäunen und gittern...

13.03.2018 19:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
@kreutzer: du hast mir doch versprochen, dass du deine Reduktion Hietzings auf das Affenhaus beendest. Hier posten ja auch Nicht-Wiener, die denken sich dann, die Hietzinger stammen von Affen ab.

@kreutzer: sind die Hietzinger in Wien beliebt oder eher unbeliebt?

13.03.2018 19:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! kreutzer teilen
Ich reduziere nicht, sondern verstehe die Zusammenhänge vollumfänglich zu betrachten. Da kann man die beiden Affenhäuser einfach nicht auslassen.

Die Hietzinger sind in Hietzing sicher eher beliebt, würde ich meinen.

13.03.2018 19:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Ich habe gefragt wegen der einen Tussy beim Rene, die dauernd über Hietzing gelästert hat....

13.03.2018 19:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
Als Bankangestellte muss sie das machen. Hat ja sonst nichts zu lachen.

13.03.2018 19:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ist die ein regular im Feivels?

13.03.2018 20:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
nein..

13.03.2018 20:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
war die eigentlich attraktiv? ich hab mich nur auf ihr Lästern konzentriert...

13.03.2018 20:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! kreutzer teilen
dann kann der ausdruck von intelligenz und inneren werten in form ihres hinterteils nicht so auffällig gewesen sein.

13.03.2018 20:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na sag mir - ich kann mich nur an ihr sinnentleertes Gequake erinnern...

15.03.2018 12:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Interessant: gibt es einen Prozessfinanzierer gegen Mietwucher:

www.mieterunter.at/ueber-uns

15.03.2018 12:40        martin Geteilt in Profil Profil martin

20.03.2018 00:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Schon Otto Wagner hat von einer "Unbegrenzten Stadt" geträumt.

www.google.at/search?q=Unbegrenzte+...

20.03.2018 00:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wer will schon eine "unbegrenzte Stadt" - ich brauch das nicht

20.03.2018 00:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Der Otto Wagner hatte halt noch "Visionen".

20.03.2018 00:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Unbegrenzt meinte damals ein Wachstum auf 4 Mio - was gar nicht so irre war, wenn man bedenkt, welches Wachstum die Stadt grad hinter sich gebracht hat - u d wohl noch gehabt hätte, hätten sich die Zeiten ab 1914 nicht derart dramatisch geändert - zum Krieg und den bewegten Zeiten kam ja noch die Spanische Grippe

20.03.2018 00:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
auf solche Visionen kann ich gerne verzichten.

Und 4 Millionen, bei einem stark steigenden prozentualen Anteil an Muslimen - dann hätten wir bald eine Mosche in Hietzing - erste Vorboten der Islamisierung sind ja schon da - das türkische Konsulat in der Hietzinger Hauptstrasse - frag den @Dino, wie es dort zugeht, wenn Sprechstunden sind

20.03.2018 00:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Mit einer Wohnbauoffensive und einer "Verdichteten Bauweise" in Hietzing könnten wir die Wohnbevölkerung dort sicher auf das „Fünffache“ steigern.

20.03.2018 00:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
und wozu soll das gut sein? Wir sind in Hietzing froh, dass wir von allen Bezirken die geringste Einwohnerdichte pro km.km haben. Also, warum soll man Bäume und Grünland zerstören, nur weil mal ein Belle-Epoque Architekt seine Visionen hatte?

20.03.2018 00:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Die Grundzüge des Städtebaus gefallen dir also nicht.

20.03.2018 01:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ein kleines Stadtzentrum ist ok, aber in den Aussenbezirken brauch man keine "Stadtluft" - es wäre doch schön, wenn diese so gestaltet sein würden wie das Waldviertel und Zell am Ziller - dort lebt's sich doch viel besser

20.03.2018 01:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Haben Metropolen eine Wachstumsgrenze?

OK, Wagners Annahmen waren falsch, aber die Zeit nach 1914 konnte er ja wirklich nicht erahnen -und mit eine retwas anderenEntwicklung wären die 4 Mio bald erreicht gewesen - und mit dem echten Umland sind wir bei 3.

Ob das Wachstum so sinnvoll ist? Ich glaube nicht, aber der Zuzug in die Metropolen wird immer ärger, aller entgegengesetzten Prognosen zum Trotz.

20.03.2018 01:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
da muss man endlich Gegensteuern - mein Vorschlag wäre ja, dass sich jede Stadt und Gemeinde ihre Neubürger selbst aussuchen kann.

20.03.2018 01:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das Problem ist, dass das ein weltweiter Trend ist, und irgendwie alle von der Wachstumseuphorie wie besoffen sind.

20.03.2018 01:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ich will nicht, dass Wien zu Calcutta oder Lagos wird....

20.03.2018 01:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
@martin:
Im Vergleich zu deinen Ideen ist der Kommunismus ja noch eine harmlose und zahnlose Ideologie.
Du willst ja doch wohl nicht andeuten, dass die Niederlassungsfreiheit aufgegeben werden soll.
Wer in der Stadt bzw. Gemeinde sollte sich denn dann die Neubürger aussuchen können oder dürfen?

20.03.2018 01:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
@Andreas: anders wird es nicht gehen, wenn man die Lebensqualität erhalten will. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber ich meine nicht, dass die Bürger über jeden Individualfall wie in der Glarner Landgemeinde abstimmen sollten. Vielmehr sollten mehrere Vorschläge für ein Anforderungsprofil zur Volksabstimmung den Bürgern der jeweiligen Stadt vorgelegt werden. Der Vorschlag mit den meisten Unterschriften gewinnt und wird dann als verbindlicher Kriterinkatalog angewendet werden. Wenn das Staaten wie Kanada für das ganze Bundesgebiet festsetzen, warum sollte es nicht auch auf kommunaler Ebene funktionieren? Du wirst jetzt vermutlich die Niederlassungsfreiheit der EU ins Spiel bringen, diese ist aber ohnenhin unter Beschuss geraten und in der EU wird sich in den nächsten Jahren einiges ändern...

20.03.2018 01:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
und übrigens ist de Niederlassungsfreiheit ja ohnehin in manchen Gemeinden wie Kitzbühel und Lech eingeschränkt

20.03.2018 02:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Da, schon wieder eine Wohnung in Pressbaum: 76m.m, 3 Zimmer , 845€ Miete, wie soll sich das eine junge Familie mit Kindern noch leisten können?

www.willhaben.at/iad/immobilien/mie...

21.03.2018 03:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
In Kitzbühel und Lech wird die Niederlassungsfreiheit wohl lediglich durch die Immobilienpreise eingeschränkt.
Das wir aber in Hietzing sicherlich auch nicht anders sein.

21.03.2018 03:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
hietzing weiss ich nicht, aber es gab doch in lech und kitzbühel eine besfchränkung, da haben doch russische oligarchen irgendwelche tricks gemacht, um dort was kaufen zu können

21.03.2018 03:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Da gab es wohl Einschränkungen bei EU-Ausländern.
Mit genügend Geld konnten die aber auch umgangen werden.

21.03.2018 03:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
nehme an, dass da geld geflossen ist...

21.03.2018 03:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
vielleicht haben die auch einen einer bestimmten partei nahestehenden energetiker beauftragt, für 95.000€ das zu erwerbende Haus gegen wasseradern, tiroler schützen und böse geister abzusichern.

21.03.2018 03:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
wie schaut es mit dem wohnungsmarkt in zell am ziller aus?

21.03.2018 03:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
also das zillertal ist ja auch nicht gerade günstig:

www.immowelt.at/suche/zell-am-ziller/wohnungen/mieten#!

21.03.2018 03:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Mit guten Rechtsverdrehern und genügend Geld können reiche Ausländer an den nötigen Schrauben drehen.

21.03.2018 03:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
na gut, dass da Basti und HC jetzt damit aufräumen....

21.03.2018 03:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
An der Kreativität der Rechtsverdreher werden die zwei wohl kläglich scheitern.

21.03.2018 03:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ja, ich mag auch keine rechtsverdreher

15.05.2018 01:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ein Dorf wird versteigert

@Andreas: in Brandenburg kannst du dir zwar keine Stadt, aber ein ganzes Dorf für 125.000€ kaufen

www.youtube.com/watch?v=00UcBMeSQJg
(Video hier anzeigen)

15.05.2018 01:24        martin Geteilt in Profil Profil martin

15.05.2018 02:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! AN  Andreas teilen
Schlag zu.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

19.07.2018 18:48 von martin in Gruppe kann das sein?
dauerndes piepsen

18.07.2018 18:36 von kreutzer in Gruppe Europa
Europa wird immer stärker

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

19.07.2018 04:34 von kreutzer in Gruppe Präsident Trump
beste freunde

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

atrosan
Bewegungsprobleme? Atrosan hilft!
Atrosan® schmiert Ihre Gelenke und wirkt so Abnutzungserscheinungen entgegen.Seit Jahrzehnten bewährt. Atrosan® verhilft Ihnen zu mehr Mobilität in Sport und Alltag. Damit sie wieder in Bewegung kommen. In Ihrer Apotheke.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

MA  macx

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^