LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Datenschutz

Login, um beitreten und schreiben zu können!

46 Mitglieder, 893 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Huawei soll Chinas Militär gehören

26.06.2020 23:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 26.06.2020 23:53AN  Andreas
Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass es dort in absehbarer Zeit einen bewaffneten Konflikt geben wird.
Und ich bin der Überzeugung dass Europa endlich einmal klare Worte finden sollte.

Wahnsinn - der @Andreas und ich sind einmal einer Meinung - nur bezüglich "Europa" bist du ein Träumer - was erwarteste du denn von der Leyerkasten und diesem Carnevalsparlament der EU?

27.06.2020 01:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 26.06.2020 23:53AN  Andreas
Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass es dort in absehbarer Zeit einen bewaffneten Konflikt geben wird.
Und ich bin der Überzeugung dass Europa endlich einmal klare Worte finden sollte.

Natürlich gibt´s dort keinen bewaffneten Konflikt.
In weit sollte wozu und warum Europa klare Worte finden?

27.06.2020 01:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 27.06.2020 01:47 Kaputnik
Natürlich gibt´s dort keinen bewaffneten Konflikt.
In weit sollte wozu und warum Europa klare Worte finden?

um mal den Chinesen eine deutlich Botschaft zu senden "bis dhin und nicht weiter".

27.06.2020 01:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 26.06.2020 23:54 martin
auf Okinawa befindet sich doch diese US-AirBase, eine Trägergrupp iet, gluabe ich immer im Gelben Meer präsent und Japan hat ja auch sei high-tech - Streitkräfte - vielleicht sollten die mal den Chinesen einen bzuchstäblichen Schuss vor den Bug setzen,,,

Meinst du nicht daß die USA lange genug bei den Chinesen rumgestänkert haben? Gut, das hat ja dann aufgehört als die Chinesen mal ein paar von denen ihren Mühlen aus der Luft geholt haben und drohen können sie China zum Glück ja auch nicht, da Gott lob die Chinesen die Bombe und Trägersysteme haben.
-
Japan ist heute nicht mehr das agressive Land das früher China zuweilen angegriffen hat, ist wohl auch besser so für Japan, denn ich vermute mal stark, daß China sich heute von Japan nicht mehr einfach so angreifen lassen würde.

27.06.2020 01:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 26.06.2020 23:56 martin
Wahnsinn - der @Andreas und ich sind einmal einer Meinung - nur bezüglich "Europa" bist du ein Träumer - was erwarteste du denn von der Leyerkasten und diesem Carnevalsparlament der EU?

Die Eu hat keine gemeinsame Außenpolitik und auch keinen gemeinsamen Kriegsminister wie hier allgemein begrüßt wird, also was sollte die EU denn machen? Sollen sie unsere Agrarüberschüsse nach China bringen?

27.06.2020 02:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 27.06.2020 01:51 martin
um mal den Chinesen eine deutlich Botschaft zu senden "bis dhin und nicht weiter".

Wenn man mal davon absieht, daß bei dieser Quelle ganz klar die Handschrift der Hegemonialmacht sieht wäre es, wenn wir wollen daß die Probleme mal was weniger werden auf der Welt es an uns erst mal nach uns selber zu sehen, und dann unsere Freunde und/oder Verbündeten dazu zu bringen es nicht ständig überall krachen zu lassen. Findest du es nicht seltsam, daß dich nicht stört wenn die USA und/oder die NATO andere Länder angreifen und/oder bedrohen aber wenn Länder mit denen wir nichts außer gemeinsamen Handel zu tun haben du deutliche Botschaften erwartest? Wie sollte denn so eine Botschaft aussehen?
Manchmal klingst du schon beinahe wie die Rednacks in den Staaten die dankbar sind daß Deutschland mit ihnen verbündet ist um die Chinesen auf zu halten. Du kannst dich drauf verlassen, weder die Chinesen noch die Russen stellen für den Frieden eine Gefahr dar, die Bösen sind wir! Die USA sind da im Zweifel nicht so verschämt wie wir, die pralen zum Teil sogar damit bei sich in den Medien, wie z.B. damit daß sie in der Ukraine den Bürgerkrieg, wenn man das so nennen will, begonnen haben.

27.06.2020 02:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Aufgrund der Gier und der Chance auf neue Absatzmärkte haben swohl die USA als auch Europa zugelassen, dass wir unzählige strategische Güter (damit meine ich nicht in erster Linie Kriegsgerät) wegen geringerer Produktioskosten in China produzieren lassen und ihnen die Technologie ubd Produktionstechnik frei Haus geliefert haben bzw ihnen es so leicht gemacht haben, uns diese zu stehlen. Wir haben uns jetzt in eine Abhöngigkeit von einer brutalen Überwachungsdiktatur begeben, aus der wir uns vermutlich nur mher schwer befreien können. Und solche Trottelparteien wie unsere Neos huldigen dieser Globalisierung auch noch. Aber es gibt noch intelligente Unernehmer hier in Europa, wie der von dir unlängst erwähnte Bekleidungshersteller in Schwaben - der hat die Gefahr erkannt...

27.06.2020 03:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 27.06.2020 01:47 Kaputnik
Natürlich gibt´s dort keinen bewaffneten Konflikt.
In weit sollte wozu und warum Europa klare Worte finden?

China wird nicht nur dort den gerade eingeschlagenen Weg fortführen wenn man die Chinesen jetzt gewähren lässt.
Es gibt im Grunde klare Richtlinien zu Seegrenzen. China respektiert diese Gepflogenheiten überhaupt nicht.
Ich wüsste nicht was Chinesische Kriegsschiffe im Mittelmeer zu suchen haben.
Dort sind sie nämlich auch schon präsent.

Es wäre also an der Zeit für klare Ansagen.
Niemand kann wollen, dass die unsere Handelsrouten kontrollieren und langfristig bedrohen.

27.06.2020 07:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 27.06.2020 03:59AN  Andreas
China wird nicht nur dort den gerade eingeschlagenen Weg fortführen wenn man die Chinesen jetzt gewähren lässt.
Es gibt im Grunde klare Richtlinien zu Seegrenzen. China respektiert diese Gepflogenheiten überhaupt nicht.
Ich wüsste nicht was Chinesische Kriegsschiffe im Mittelmeer zu suchen haben.
Dort sind sie nämlich auch schon präsent.

Es wäre also an der Zeit für klare Ansagen.
Niemand kann wollen, dass die unsere Handelsrouten kontrollieren und langfristig bedrohen.

deren dank zusammengeraubter Techmik gebauter Kriegsschiffe sind schon im Mittelmeer gesichtet worden? Aber die brauchen gar nict "unsere" Seewege zu blockieren, um uns zu bedrióen - das schaffen die viele eleganter, indem sie uns manche strategische Produkte bzw Rohstoffe nicht mehr liefern, deren Produktion wir ín unserer Blödheit dorthin ausgelagert haben. Zu den Seewegen: Die Hauptmission der US Nay ist es, die Freiheit der Seewege zu gewährleisten, umd im Mittelmeer operiert die 6. US-Flotte, die u.a. permanent mit einer carrier-battlegroup besetzt ist....

27.06.2020 08:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet  
Zitat von 27.06.2020 07:25 martin
deren dank zusammengeraubter Techmik gebauter Kriegsschiffe sind schon im Mittelmeer gesichtet worden? Aber die brauchen gar nict "unsere" Seewege zu blockieren, um uns zu bedrióen - das schaffen die viele eleganter, indem sie uns manche strategische Produkte bzw Rohstoffe nicht mehr liefern, deren Produktion wir ín unserer Blödheit dorthin ausgelagert haben. Zu den Seewegen: Die Hauptmission der US Nay ist es, die Freiheit der Seewege zu gewährleisten, umd im Mittelmeer operiert die 6. ... mehr!

In Afrika ist es in vielen Ländern schon so, dass die Chinesen die Infrastruktur wie Straßen, Häfen, etc. in ihrer Hand haben.
Auch wenn die Menschen dort Produkte in andere Länder ausführen wollten ist ihnen das gar nicht mehr möglich.

Das klare Ziel der Diktatur China ist da schon recht gut erkennbar.
Abhängigkeiten schaffen.

Wenn jemand in dieser Diskussionsrunde also nach wie vor glaubt man könne Länder wie Albanien ruhig den Chinesen überlassen, dann irrt diese Person gewaltig.

27.06.2020 12:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 27.06.2020 02:56 martin
Aufgrund der Gier und der Chance auf neue Absatzmärkte haben swohl die USA als auch Europa zugelassen, dass wir unzählige strategische Güter (damit meine ich nicht in erster Linie Kriegsgerät) wegen geringerer Produktioskosten in China produzieren lassen und ihnen die Technologie ubd Produktionstechnik frei Haus geliefert haben bzw ihnen es so leicht gemacht haben, uns diese zu stehlen. Wir haben uns jetzt in eine Abhöngigkeit von einer brutalen Überwachungsdiktatur begeben, aus der wir uns ... mehr!

Das ist nun mal im Besonderen seit dem der Warschauervertrag sein Ende fand das einzigste was geblieben ist, unendliche Gier ohne jede Art der Scham.
-
Die Chinesen haben es gar nicht nötig hier etwas zu klauen, wir verkaufen ihnen wie jedem anderen auch der´s will ganze Fabriken, auch für Waffen, neue und alte Fabriken, alles was wir haben. Dazu kommt dann noch die Gier der Aktionäre die immer nur den Kurzfristigen Profit im Auge haben und deswegen Verträge mit China machen wo China zur Amotisation ihrer Investitionen nach ein paar Jahren die Techniken verwenden darf, und jedem sollte klar sein, daß China sich an Verträge hält und entsprechend nach ein paar Jahren auch Nutzen ziehen will.
-
Der König von Burladingen macht was in seiner Macht steht, das kann aber natürlich niemals das Problem im Gesamten lösen, nämlich daß unendliches Wachstum in einem begrenzten Raum zur Vernichtung führen muß!

27.06.2020 12:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 27.06.2020 03:59AN  Andreas
China wird nicht nur dort den gerade eingeschlagenen Weg fortführen wenn man die Chinesen jetzt gewähren lässt.
Es gibt im Grunde klare Richtlinien zu Seegrenzen. China respektiert diese Gepflogenheiten überhaupt nicht.
Ich wüsste nicht was Chinesische Kriegsschiffe im Mittelmeer zu suchen haben.
Dort sind sie nämlich auch schon präsent.

Es wäre also an der Zeit für klare Ansagen.
Niemand kann wollen, dass die unsere Handelsrouten kontrollieren und langfristig bedrohen.

Es gibt kein Meer auf dem Planet wo die NATO nicht Terror macht, die NATO-Staaten machen ihre Seegrenzen so wie´s ihnen gerade gefällt, Schiffe die mit Ländern Handel treiben die der NATO, genauer den NATO-Staaten, ihre Rohstoffe nicht unterm Selbstkostenpreis geben wollen werden von der NATO tyranisiert und oft genug an der Weiterfahrt gehindert und du willst mir jetzt sagen daß China das die mit Abstand am meisten Waren auf dem Meer haben diese nicht beschützen dürfen? Wir dürfen aber egal wo auf der Welt, nur zum Länder unterdrücken und um Krieg zu machen oder Terror verbreiten, Länder von Artznei und Lebensmittel abriegeln weil die sonst nie zur Vernunft kommen und einfach z.B. ihr Öl nicht verschenken wollen an uns und vor allem die USA!?! Du steckst so tief in den Fängen unserer Propaganda daß du nicht mal mehr im Ansatz den Meister der Probleme erkennen kannst.

27.06.2020 12:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 27.06.2020 07:25 martin
deren dank zusammengeraubter Techmik gebauter Kriegsschiffe sind schon im Mittelmeer gesichtet worden? Aber die brauchen gar nict "unsere" Seewege zu blockieren, um uns zu bedrióen - das schaffen die viele eleganter, indem sie uns manche strategische Produkte bzw Rohstoffe nicht mehr liefern, deren Produktion wir ín unserer Blödheit dorthin ausgelagert haben. Zu den Seewegen: Die Hauptmission der US Nay ist es, die Freiheit der Seewege zu gewährleisten, umd im Mittelmeer operiert die 6. ... mehr!

Ja und bestimmt alles nur für den Freiden und die Sicherheit.

27.06.2020 12:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 27.06.2020 08:55AN  Andreas
In Afrika ist es in vielen Ländern schon so, dass die Chinesen die Infrastruktur wie Straßen, Häfen, etc. in ihrer Hand haben.
Auch wenn die Menschen dort Produkte in andere Länder ausführen wollten ist ihnen das gar nicht mehr möglich.

Das klare Ziel der Diktatur China ist da schon recht gut erkennbar.
Abhängigkeiten schaffen.

Wenn jemand in dieser Diskussionsrunde also nach wie vor glaubt man könne Länder wie Albanien ruhig den Chinesen überlassen, dann irrt diese Person gewaltig.

China hat weite Teile von Afrika entwickelt, und zwar ohne Knebelverträge wie man sie sonst nur bei uns bekommt. Was uns daran nicht schmeckt ist, daß die jetzt ihre Rohstoffe und Produkte frei auf dem Markt verkaufen können und man sie nicht mehr durch Kriege angeheizt für lau bekommt. ...aber auch hier hat die Wahl deiner Medien mehr als ganze Arbeit geleistet und du hast jedes Wort der Propaganda geschluckt, zum Teil sogar mehr als es an Propaganda überhaut gibt.

27.06.2020 15:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 27.06.2020 12:20 Kaputnik
Es gibt kein Meer auf dem Planet wo die NATO nicht Terror macht, die NATO-Staaten machen ihre Seegrenzen so wie´s ihnen gerade gefällt, Schiffe die mit Ländern Handel treiben die der NATO, genauer den NATO-Staaten, ihre Rohstoffe nicht unterm Selbstkostenpreis geben wollen werden von der NATO tyranisiert und oft genug an der Weiterfahrt gehindert und du willst mir jetzt sagen daß China das die mit Abstand am meisten Waren auf dem Meer haben diese nicht beschützen dürfen? Wir dürfen aber egal wo ... mehr!

Wie du ja schon festgestellt haben dürftest bin ich sehr kritisch was Amerika betrifft.

Ich sehe aber in den Chinesen die noch größere Gefahr.

27.06.2020 21:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 27.06.2020 08:55AN  Andreas
In Afrika ist es in vielen Ländern schon so, dass die Chinesen die Infrastruktur wie Straßen, Häfen, etc. in ihrer Hand haben.
Auch wenn die Menschen dort Produkte in andere Länder ausführen wollten ist ihnen das gar nicht mehr möglich.

Das klare Ziel der Diktatur China ist da schon recht gut erkennbar.
Abhängigkeiten schaffen.

Wenn jemand in dieser Diskussionsrunde also nach wie vor glaubt man könne Länder wie Albanien ruhig den Chinesen überlassen, dann irrt diese Person gewaltig.

Solange man die nicht in die EU lässt und wir uns von denen abschotten, ist das OK. I'm Gegenteil : mit dem unnützen Griechenland haben wir uns schon eine chinahörige Laus in den Pelz gesetzt

28.06.2020 00:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 27.06.2020 15:43AN  Andreas
Wie du ja schon festgestellt haben dürftest bin ich sehr kritisch was Amerika betrifft.

Ich sehe aber in den Chinesen die noch größere Gefahr.

Nun ja, Die USA haben beinahe immer seit ihrem bestehen mindestens einen bewaffneten Konflikt. Insgesamt nicht mal 10 Jahre ohne Kriege insgesamt und das liegt ganz sicher nicht daran daß sie permanent angegriffen werden würden. China könnte man Tibet vorwerfen, aber nach unserer Lesart haben sie dort nur die masiven Menschenrechtsverletzungen beendet. Alle anderen Kriege in denen China sonst verwickelt war wurde immer China angegriffen. ...ich fang auch gleich an zu schlottern vor Angst wegen den Chinesen.
Eine wirklich große Gefahr geht von China aber in der Tat aus und zwar die, daß sie unser Wirtschaftsystem in weiten Teilen übernommen haben und es besser beherschen wie wir.

28.06.2020 01:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 28.06.2020 00:57 Kaputnik
Nun ja, Die USA haben beinahe immer seit ihrem bestehen mindestens einen bewaffneten Konflikt. Insgesamt nicht mal 10 Jahre ohne Kriege insgesamt und das liegt ganz sicher nicht daran daß sie permanent angegriffen werden würden. China könnte man Tibet vorwerfen, aber nach unserer Lesart haben sie dort nur die masiven Menschenrechtsverletzungen beendet. Alle anderen Kriege in denen China sonst verwickelt war wurde immer China angegriffen. ...ich fang auch gleich an zu schlottern vor Angst wegen ... mehr!

...aber mit unfairen Mitteln, Raub, Diebstahl geistigen Eigentums, Einschüchterung sowie des nicht Einhaltens demokratisch-westlicher Standards. Aber du hast schon recht - "wir Westler" waren so blöd, uns von denen vorführen zu lassen und sind selbst schuld..

28.06.2020 01:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 28.06.2020 01:15 martin
...aber mit unfairen Mitteln, Raub, Diebstahl geistigen Eigentums, Einschüchterung sowie des nicht Einhaltens demokratisch-westlicher Standards. Aber du hast schon recht - "wir Westler" waren so blöd, uns von denen vorführen zu lassen und sind selbst schuld..

Die unfairen Mittel können im Zweifel nur Verträge sein die man unterzeichnen kann oder auch nicht. Wenn z.B. ein Hersteller wie Liebherr seine Kühlgeräte in China produzieren lassen will, und dann seine unverschämt hohen Preise beibehält, dann geschieht das ausschließlich zur kurzfristigen Gewinnmaximierung. Daß sie nach wenigen Jahren China einräumen die Technologien was Liebherr besonders aus der Masse hervorhebt selber verwenden dürfen, dann weiß das das Management der Firma und hat beschlossen, daß ihnen der höhere Profit das wert ist, deswegen können sie nachher kaum rum jammern.
-
Raub? Keine Ahnung was du damit meinen könntest.
-
Diebstahl siehe obersten Punkt. Außer du meinst vielleicht sowas wie daß in China niemandem klar ist, daß man z.B. an einem Bleistifft keine Streifen hin machen darf, weil ´n anderer sich irgendwo sowas schützen ließ. Das Unverständniss rührt schlicht daher, daß China so ´n Quatsch nicht als schützenswert ansieht und entsprechend auch eigene Produkte nicht geschützt werden.
-
Ich nehme mal an, daß China seine eigene demokratischen Standarts einhält. Halte ich China für demokratisch? Nein, das tu ich nicht, ich halte aber auch das was wir haben in keinster weise für Demokratisch. Was wir haben ist im günstigsten Fall noch eine Oligarchie.
Solltest du natürlich unsere westlichen Menschenrechte meinen an die halten wir uns auch selber nicht, die einen westlichen Länder halten sich eher dran und andere wieder weniger. Auch hier sind die USA wieder mal ein leuchtendes Beispiel. Nehmen wir zum Beispiel die Todesstrafe, sie verstößt generell gegen die westlichen Menschenrechte. Auch das US-Bundesgesetz erkennt dies an. Die Bundesstaaten der USA setzen die Abschaffung der Todesstrafe aber schlicht nicht um, wenn man dann noch sieht, daß die Todesstrafe in den USA extrem rassistisch verhängt wird, dann sollten wir uns lieber Sorgen machen um unsere Verbündeten und/oder Freunde.

28.06.2020 14:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 28.06.2020 00:57 Kaputnik
Nun ja, Die USA haben beinahe immer seit ihrem bestehen mindestens einen bewaffneten Konflikt. Insgesamt nicht mal 10 Jahre ohne Kriege insgesamt und das liegt ganz sicher nicht daran daß sie permanent angegriffen werden würden. China könnte man Tibet vorwerfen, aber nach unserer Lesart haben sie dort nur die masiven Menschenrechtsverletzungen beendet. Alle anderen Kriege in denen China sonst verwickelt war wurde immer China angegriffen. ...ich fang auch gleich an zu schlottern vor Angst wegen ... mehr!

Sie haben mit massiven staatlichen Subventionen ein System der Ungleichheit geschaffen und konnten so diverse Firmen in Europa einkassieren.

Da sich speziell die Deutsche Wirtschaft auch prostituieren würde um mehr Fahrzeuge nach China zu verkaufen kommen wirtschaftlich notwendige Gegen-Maßnahmen von den Europäern nur sehr langsam in Fahrt.

28.06.2020 15:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 28.06.2020 14:02AN  Andreas
Sie haben mit massiven staatlichen Subventionen ein System der Ungleichheit geschaffen und konnten so diverse Firmen in Europa einkassieren.

Da sich speziell die Deutsche Wirtschaft auch prostituieren würde um mehr Fahrzeuge nach China zu verkaufen kommen wirtschaftlich notwendige Gegen-Maßnahmen von den Europäern nur sehr langsam in Fahrt.

... Eher überhaupt nicht, oder traust du der von der Leyerkasten irgendeine sinnvolle Aktion zu?

29.06.2020 00:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 28.06.2020 14:02AN  Andreas
Sie haben mit massiven staatlichen Subventionen ein System der Ungleichheit geschaffen und konnten so diverse Firmen in Europa einkassieren.

Da sich speziell die Deutsche Wirtschaft auch prostituieren würde um mehr Fahrzeuge nach China zu verkaufen kommen wirtschaftlich notwendige Gegen-Maßnahmen von den Europäern nur sehr langsam in Fahrt.

Nun, Österreich un Deutschland sind in der EU und beinahe der gesamte EU-Haushalt sind Subventionen zu einem sehr großen Teil für die Landwirtschaft, so daß wir mit unseren Überproduktionen unter anderem selbst in der 3. Welt die Landwirtschaft zerstören, darüber hinaus kommen staatliche Subventionen und Zuschüße in Milliardenhöhe für Gewerbeansiedlungen, das ganze wird dann zumindest in Deutschland durch Zwangsabgaben für alle abgerundet so daß z.B. die Post ihr Monopol so richtig ausnutzen kann und gleich noch ihre nicht monopolistischen Teile Quersubventionieren kann. Oder z.B. das große Alluminiumwerk in NRW das mehr als 1% des Gesamtenergieverbrauchs von Deutschland hat bekommt seinen Strom drastisch unter den Erzeugerkosten und alle Stromkunden die nicht zu den Großabnehmer gehören dürfen dafür bei jedem KW einige Cent abdrücken.
Wenn wir jetzt China im Gegenzug nehmen sind das ja im Prinzip alles Staatsfirmen, ergo arbeiten sie auch mit Geld vom Staat, so wie der Staat im Zweifl auch die Gewinne bekommt.
Hätte es jetzt z.B. für Volvo 1999 Europäische Interessenten gegeben, dann wäre es da nicht an Ford verkauft worden, Ford seinerseits hätte, wenn´s denn 2010 Investoren aus Europa gegeben hätte sicherlich auch an die verkauft. Sollen wir nun anfangen zu heulen wenn unsere investoren nichts investieren wollen oder darüber freuen wenn andere das zu tun bereit ist? Keine Ahnung, aber es denen die investieren vorzuwerfen ist nicht redlich, auch unsere Investoren investieren da wo sie sich etwas davon versprechen.

29.06.2020 01:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 29.06.2020 00:51 Kaputnik
Nun, Österreich un Deutschland sind in der EU und beinahe der gesamte EU-Haushalt sind Subventionen zu einem sehr großen Teil für die Landwirtschaft, so daß wir mit unseren Überproduktionen unter anderem selbst in der 3. Welt die Landwirtschaft zerstören, darüber hinaus kommen staatliche Subventionen und Zuschüße in Milliardenhöhe für Gewerbeansiedlungen, das ganze wird dann zumindest in Deutschland durch Zwangsabgaben für alle abgerundet so daß z.B. die Post ihr Monopol so richtig ausnutzen ... mehr!

so einfach ist das nicht - ob die Firmen tatsächlich dem chinesischen Staat gehören, weiss ich nicht, tatsache ist aber, dass die chinesische Diktaturregierung den Firmen vorschreibtm wo sie und in welchen ausländischen Firmen sie investieren müssen und ihren Plänen könen sich auch ausländische Firmen in China nicht entziehen. Die Regierung schreibt ihnen startegische Zukäufe in europäischen Techunternehmen vor und diese haben sie auzuführen - erst allmählich regt sich in der EU zarter Widerstand. Wird endlich Zeit, dass wir die Chinesen von unserem Wirtschaftssystem abkoppeln - auch wenn wir dann 2 . 3Jahre lang keine neuesten Handys kaufen können. Bei uns gibt es eine Partei, die neos, die Globalisierung trotz ihrer Schattenseiten anbeten und den Chinesen vermutlich am liebsten in den Allerwertesten kriechen würden...

29.06.2020 02:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 29.06.2020 01:35 martin
so einfach ist das nicht - ob die Firmen tatsächlich dem chinesischen Staat gehören, weiss ich nicht, tatsache ist aber, dass die chinesische Diktaturregierung den Firmen vorschreibtm wo sie und in welchen ausländischen Firmen sie investieren müssen und ihren Plänen könen sich auch ausländische Firmen in China nicht entziehen. Die Regierung schreibt ihnen startegische Zukäufe in europäischen Techunternehmen vor und diese haben sie auzuführen - erst allmählich regt sich in der EU zarter ... mehr!

Ich bin kein Freund vom unendlichen Wachstum, und ich bin auch kein Freund der globalen Ausbeutung, ich muß mich aber doch mit unserem realexistierenden Wirtschaftsystem abfinden. Die Notwendigkeit da manche davon ausgrenzen zu wollen, nur weil sie gut von uns gelernt haben und uns jetzt mit unseren eigenen Waffen schlagen sehe ich aber nicht, man müßte das ganze marode System von Grund auf aufgeben und mal etwas mit Zukunft wagen. Eben etwas das nicht die Erde in wenigen Hundert Jahren unwiederbringlich dauerhaft zerstören muß. Zwar hab ich weder Kinder noch hab ich vor welche zu produzieren, aber ich bin der Meinung, daß wir alle Verantwortung auch und im Besonderen für zukünftige Generationen haben und natürlich auch für andere Arten. Es kann einfach nicht sein, daß wir den Planet der allen Lebewesen in gleichem Maße gehört ohne Rücksprache zu halten, für alle kaputt machen.

29.06.2020 10:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 29.06.2020 02:11 Kaputnik
Ich bin kein Freund vom unendlichen Wachstum, und ich bin auch kein Freund der globalen Ausbeutung, ich muß mich aber doch mit unserem realexistierenden Wirtschaftsystem abfinden. Die Notwendigkeit da manche davon ausgrenzen zu wollen, nur weil sie gut von uns gelernt haben und uns jetzt mit unseren eigenen Waffen schlagen sehe ich aber nicht, man müßte das ganze marode System von Grund auf aufgeben und mal etwas mit Zukunft wagen. Eben etwas das nicht die Erde in wenigen Hundert Jahren ... mehr!

eben

29.06.2020 11:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 29.06.2020 10:00 martin
eben

Auf sowas könnte man sich bestimmt auch mit China einigen, die hätten damit kein Problem, da wären dann andere Länder die welche nicht bereit dazu wären wie z.B. Deutschland, die USA oder Großbrittanien.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

06.07.2020 19:50 von kreutzer in Gruppe europäische PolitikerInnen
fehler

06.07.2020 22:08 von kreutzer in Gruppe China
china kauft die welt

06.07.2020 22:07 von kreutzer in Gruppe Wiener Verkehrspolitik
x-wagen

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

06.07.2020 22:09 von kreutzer in Gruppe China
nach huawei: corona!

06.07.2020 21:26 von martin in Gruppe Radfahren
Urban Biking

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Alle Beiträge in diesem Thread abrufen...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

medienschiff.de
Corona Stilblüten - Seltsamkeiten in Virus-Zeiten
Privates aus der Pandemie, oder ging dir das auch so? Wie man ständig die Laufrichtung ändert, gegen alle verfügbaren Wände rennt und sich dabei trotzdem amüsiert. Schmunzel mit, E-Book nur 99 Cent!


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^