LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Poste und erfahre Aktuelles und Wissenswertes aus deiner Stadt/deiner Umgebung

Österreich
A - Burgenland
A - Kärnten
A - Niederösterreich
A - Oberösterreich
A - Salzburg
A - Steiermark
A - Tirol
A - Vorarlberg
A - Wien
Deutschland
D - Baden-Württemberg
D - Bayern
D - Berlin
D - Brandenburg
D - Bremen
D - Hamburg
D - Hessen
D - Mecklenburg-Vorpommern
D - Niedersachsen
D - Nordrhein-Westfalen
D - Rheinland-Pfalz
D - Saarland
D - Sachsen
D - Sachsen-Anhalt
D - Schleswig-Holstein
D - Thüringen
Schweiz
CH - Aargau
CH - Appenzell Ausserrhoden
CH - Appenzell Innerrhoden
CH - Basel-Landschaft
CH - Basel-Stadt
CH - Bern
CH - Freiburg
CH - Genf
CH - Glarus
CH - Graubünden
CH - Jura
CH - Luzern
CH - Neuenburg
CH - Nidwalden
CH - Obwalden
CH - Schaffhausen
CH - Schwyz
CH - Solothurn
CH - St. Gallen
CH - Tessin
CH - Thurgau
CH - Uri
CH - Waadt
CH - Wallis
CH - Zug
CH - Zürich
Italien
I - Südtirol
Sonstige regionale Foren
                                                                                                                               

Wien Lebensqualität

Login, um beitreten und schreiben zu können!

9 Mitglieder, 230 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: GLI / economist: Danke, Basti.

09.06.2021 07:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer


09.06.2021 09:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Nun ja, ich halte ja von diesen Rankings sowieso nichts, abgesehen davon, dass sie dem Tourismus nicht schaden.
Und dass die Punkte aus dem Kulturbetrieb wegfallen, wenn die Kulturbetriebe geschlossen sind, ist irgendwie naheliegend.

Aber gehen wir jetzt Mal zu causa prima. Also hier sehe ich das Versagen schon auf 3 Ebenen - EU, Österreich aber auch Wien selbst.

Auf nationaler Ebene gibt es ein paar Vorwürfe.
Das sich rein auf die EU zu verlassen war ganz offensichtlich ein Fehler, sich in Sachen Bestellung an Deutschland "anzuhängen der zweite Fehler, inklusive bevorzugt auf Astra zu setzen. Hier ist es schwierig die tatsächlichen Fehlerverursacher zu orten - was ist hier Schuld des Kanzlers, was die Schuld des Ministers. Achtung - die sind hier nicht weisungsgebunden.
Das nicht Ausschöpfen ALLER Möglichkeiten war der dritte Fehler - das geht allerdings rein auf das Ministerium zurück, der schwarze Peter gehört hier dem Anschober.
Es gibt aber gleich noch einen Fehler seitens des Ministeriums, nämlich die mangelnde Vorbereitung auf die Impfung selbst - wobei hier wiederum der Hauptvorfurf den Ländern gilt. Hier hat man sich ganz offensichtlich zu sehr auf den Lorbeeren ausgeruht, und dann die Entwicklung verschlafen.

Da sind wir schon mitten in der dritten Ebene: Kein Bundesland war und IST derart säumig wie Wien. Dass Wien hier glasklares Schlusslicht im Lande ist, liegt nicht an den Einpendlern, das ist die völlig verschissene Organisation der Stadt Wien. Der Martin wird jetzt gleich frohlocken, und erklären, dass es an der NEOS-Regierungsbeteiligung liegt.
Nun ja, dem widerspreche ich gleich einmal vorab, das gehört dem Hacker von der SPÖ, maximal noch dem Bürgermeister und Landeshauptmann.
Und da muss man jetzt schon sagen, dass es besonders peinlich ist, weil Wien da die logistisch wesentlich besseren Voraussetzungen hat als die Flächen-Bundesländer.

Man kann auch nicht behaupten, dass sie es jetzt im Griff haben. Also die Organisation in Wien ist nach wie vor das reinste Chaos.

09.06.2021 10:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
In Schweden dürfte sich z.B. nicht viel geändert haben, bei uns in Deutschland gibt´s ja keine Kultur mehr seit weit über einem Jahr, selbst weite Teile der Gastronomie sind von Anfang an durchgehend geschlossen, das ist alles ja nur ein Teil am Rand was bei uns an Einschränkungen vorhanden ist, was Kultur angeht liegt Damaskus bestimmt vor jeder Stadt in Deutschland.
Was Wien angeht, das wird bestimmt auch wieder besserund rang 12 aller Städte der Erde ist jetzt noch keine Katastrophe. Gut ist, selbst wenn Damaskus Wien schlagen sollte, die Städte in Deutschland werden immer schlechter aussehen wie Wien, den letzten Platz mußt du also nicht fürchten. ;)

09.06.2021 10:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 09.06.2021 09:24 Dino
Nun ja, ich halte ja von diesen Rankings sowieso nichts, abgesehen davon, dass sie dem Tourismus nicht schaden.
Und dass die Punkte aus dem Kulturbetrieb wegfallen, wenn die Kulturbetriebe geschlossen sind, ist irgendwie naheliegend.

Aber gehen wir jetzt Mal zu causa prima. Also hier sehe ich das Versagen schon auf 3 Ebenen - EU, Österreich aber auch Wien selbst.

Auf nationaler Ebene gibt es ein paar Vorwürfe.
Das sich rein auf die EU zu verlassen war ganz offensichtlich ein ... mehr!

Dem ist nur noch hinzuzufügen, daß es bei uns annähernd das selbe ist. Bei uns kommen dann eben noch die Maßnahmen dazu die das Land und vor allem seine Kinder und Jugendlichen total kaputt machen.

09.06.2021 12:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Zitat von 09.06.2021 09:24 Dino
Nun ja, ich halte ja von diesen Rankings sowieso nichts, abgesehen davon, dass sie dem Tourismus nicht schaden.
Und dass die Punkte aus dem Kulturbetrieb wegfallen, wenn die Kulturbetriebe geschlossen sind, ist irgendwie naheliegend.

Aber gehen wir jetzt Mal zu causa prima. Also hier sehe ich das Versagen schon auf 3 Ebenen - EU, Österreich aber auch Wien selbst.

Auf nationaler Ebene gibt es ein paar Vorwürfe.
Das sich rein auf die EU zu verlassen war ganz offensichtlich ein ... mehr!

Das mit "nicht voll ausgeschöpftes Kontingent" ist das eigentliche Problem, Astra konnte man damals einfach nicht einschätzen. Und dass die Einkaufsgemeinschaft EU das gekauft hat, was die Teilnehmer bestellt haben, kann man der EU auch nicht vorwerfen. So schlecht liegt Europa in der Welt auch nicht, das alles ist meckern auf hohem Niveau, hätte uns schlimmer treffen können (und das hätte ich auch erwartet - bin also eher positiv überrascht).

Liefer mal Zahlen zum "Schlusslicht" und "säumig sein" bezüglich Wien:

Die Impfungen sind quotiert auf die Bundesländer und praktisch alle verimpft. Wien hat viele aus NÖ und Bgld mitgeimpft, insbesondere auch über die Firmen. Sieht man auch an der höheren Geimpftenquote dort. Schlusslicht ist Wien trotzdem nicht.

Das Abwenden von der Impf-Priorisierung halte ich zwar für Schwachsinn, aber wenn man sich die Impfungen nach Alter ansieht, sind die Bundesländer auch nicht wesentlich verschieden. Das wird sich erst jetzt mit den vermehrten Firmen-Impfungen ändern.

Wo ortest Du nun genau ein Problem? Wo das Chaos?

09.06.2021 12:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Das Chaos ist, dass man seit geraumer Zeit in der Priorisierung Gruppen geöffnet hat, ohne sich darüber auch nur Ansatzweise darüber Gedanken zu machen, wie hoch überhaupt der Bedarf ist. Das war besonders extrem mit der Gruppe Risiko, bzw. Hochrisiko (nicht Höchstrisiko).

Und bereits da war man im Hintertreffen, und damals gab es noch keine Firmenimpfungen - mit Ausnahme Krankenhäuser, und dafür gab es reichlich Ausgleich bzw. waren das sowieso Sonderkontingente.
Keinen Ausgleich gab es bei den Lehrern, aber die können ja sowieso nicht Bundesländerübergreifend impfen gehen, es sei denn, man macht es wie Wien - man kontrolliert nicht, wer da überhaupt impfen kommt - und so war es bei den Terminen für Lehrer in Wien.

By the way, es gibt auch Wiener, die in NÖ geimpft wurden, und nicht zu knapp.


09.06.2021 12:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Das mit den Firmenimpfungen ist übrigens an Undurchsichtigkeit nicht zu übertreffen. Wennst dabei bist, kannst plötzlich Impftermine vergeben, ohne besonderer Kontrolle.
Wieso die Firma x dran ist, der Mitbewerber y aber nicht - da schweigen sich die roten Götter sowieso aus ....
+

Wo es diesbezüglich Probleme geben wird, wenn Bundeseinrichtungen oder Quasi-Bundeseinrichtungen einem Bundesland zugeschlagen werden - also Ministerien, oder z.B. der ORF.

Aber sorry, auch das ist Teil dessen was man Organisation nennt. Wenn ich den Impfstoff für den ORF nicht ausserhalb des Kontingents bekommen, sondern das für die Wiener nehmen muss, dann kann ich ihn nicht priorisieren.

Obwohl natürlich die Priorisierung sozialistischer Einrichtungen irgendwie logisch ist.

09.06.2021 13:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Wie gesagt, die Firmenprio ist Schwachsinn, aber Hintertreffen erkenne ich nur hinsichtlich "Abfluss" Richtung NÖ und Bgld. Die Zahlen sind ja weitgehend öffentlich und zeigen keine besondere Verschiebung, nicht mal die Niederösterreicher haben uns da besonders weit zurückgeworfen. Wien ist im Mittelfeld trotz Mitimpfungen. Hast Du andere Zahlen?

09.06.2021 14:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ich habe vermutlich keine anderen, möglicherweise schauen wir nicht die gleichen an - aber es gibt einige Indizien dafür, dass es an der Logistik liegt, und dass die Sache mit den Mitgeimpften eine billige Ausrede ist.

Schaut man sich die Zahlen genauer an, dann bemerkt man nämlich, dass Wien in den letzten Wochen sogar aufgeholt hat, was übrigens das Argument der Mitgeimpften entkräftet, weil genau das ist der Ezitraum, wo das mit den Mitgeimpften schlagend ist.

Woran kann man aber erkennen, dass es in Wien die Logistik hängt.

Dazu muss man aber wissen, dass im Moment grad alle etwas zurückschrauben mussten, weil es einen Lieferengpass bei Pfizer gab/gibt - das betrifft auch Wien, aber Wien hat das eh gebraucht um aufzuholen.

09.06.2021 15:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
- N/B haben mehr, W hat weniger geimpfte pro einwohner
- die anzahl gelieferter pro einwohner ist ident
- alle zahlen knapp um den mittelwert herum
- bevölkerungspyramide etwa gleich, wien knapp jünger

heißt für mich: alles, was an impfungen da ist, wird verimpft. es gibt einen (leichten) drift von impfungen in wien zu geimpften in bundesländern. alles nicht auffällig, aber da. und vom alter her sieht man beginnende firmen-impfungen, was dumm ist, aber scheinbar gewollt. auch keine ausreißer hier.

fazit: wenn du die gleichen zahlen siehst wie alle anderen musst du mir die logik deiner analyse bzw. die indizien erklären, ich kann es nicht.

09.06.2021 15:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Du willst es auch nicht verstehen

Du darfst nicht nur die aktuellen Zahlen nehmen, du musst die Entwicklung nehmen.

Und Deine Erste Annahme ist schon falsch - es wurden eben nicht gleich viele geliefert - Wien und Tirol haben mehr bekommen.

Wien hinkt in der Impfung pro Kopf nach, hat jetzt aber etwas aufgeholt, wohl, weil insgesamt im Moment eine etwas höhere Impfstoffknappheit gibt.

Das Nachhinken Wiens war übrigens am grössten, als gerade mit Firmenimpfungen begonnen wurde

Wie will also das Firmenimpfen dran schuld sein, dass sie nachhinken? Und nur beim Firmenimpfen kommt es zu Impfungen an Personen aus anderen Bundesländern.

Aber das wird sowieso ausgeglichen, sogar sehr großzügig.

09.06.2021 15:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
relevant sind die aktuellen zahlen für die aktuelle situation, die du ja anprangerst.
wien hat nur knapp mehr bekommen und eine zusicherung, demnächst mehr zu bekommen. das fallt in den zahlen kaum auf.
"nur firmenimpfung" stimmt nicht. und der abstand ist zu klein, als dass man da etwas sagen kann. angeblich reicht schon der vorrat für die zweitimpfer aus, um den abstand zu erklären - kann ich mir auch gut vorstellen.
ausgeglichen: nein, nicht großzügig. eher gering.

09.06.2021 15:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Was anderes:
Wien bei Mercer weiterhin lebenswerteste Stadt der Welt. Die verwenden auch 2021 die vor-corona-Zahlen.

09.06.2021 15:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 09.06.2021 12:08 kreutzer
Das mit "nicht voll ausgeschöpftes Kontingent" ist das eigentliche Problem, Astra konnte man damals einfach nicht einschätzen. Und dass die Einkaufsgemeinschaft EU das gekauft hat, was die Teilnehmer bestellt haben, kann man der EU auch nicht vorwerfen. So schlecht liegt Europa in der Welt auch nicht, das alles ist meckern auf hohem Niveau, hätte uns schlimmer treffen können (und das hätte ich auch erwartet - bin also eher positiv überrascht).

Liefer mal Zahlen zum "Schlusslicht" und ... mehr!

Das ist natürlich vollkommen richtig, das sollte man nie aus dem Auge verlieren, daß die EU das bestellt hat, was die Mitgliedsländer wollten.

09.06.2021 15:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 09.06.2021 15:07 kreutzer
- N/B haben mehr, W hat weniger geimpfte pro einwohner
- die anzahl gelieferter pro einwohner ist ident
- alle zahlen knapp um den mittelwert herum
- bevölkerungspyramide etwa gleich, wien knapp jünger

heißt für mich: alles, was an impfungen da ist, wird verimpft. es gibt einen (leichten) drift von impfungen in wien zu geimpften in bundesländern. alles nicht auffällig, aber da. und vom alter her sieht man beginnende firmen-impfungen, was dumm ist, aber scheinbar gewollt. auch ... mehr!

*POPCORN* *BIER*

09.06.2021 16:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Kreutzer:
Wie kommst Du darauf, dass es VOR den Firmenimpfungen zu einer nennenswerten Verschiebung kommen hätte können?

Bis zu diesem Zeitpunkt haben alle Bundesländer ausschliesslich Bewohner der jeweiligen Bundesländer geimpft - ausgenommen waren lediglich Personal von Krankenhäusern, Pflege und Rettungsdiensten. So viele Leute sind das auch wieder nicht.

Gleichzeitig gab es aber ein Lieferung von Niederösterreich an Wien in der Größenordnung von ca. 50.000 Impfdosen. Und nicht vergessen, das Problem gibt es auch umgekehrt - es gibt auch in NÖ Rettungsdienste und Krankenanstalten.

OK, im Bereich der Pflege sind schon recht viele Niederösterreicher und Burgenländer beschäftigt, aber der Ärzteparkplatz der LKHs Mödling, Baden und Wr. Neustadt ist voll mit W-Kennzeichen, also so dramatisch ist das nicht, also das ist mit der Ausgleichslieferung mehr als abgedeckt. Auch ich bin dadurch zu meinen Impfungen gekommen - als Wiener aus dem NÖ-Kontingent.

Sorry, aber das war eine billige Ausrede vom Hacker.

OK, jetzt kommen wir zu den Firmenimpfungen. Hier wird zwar hinter verschlossenen Türen ohnedies über Kontingentverschiebungen verhandelt (deren Ausgang wir aber beide nicht kennen). Allerdings sind die in dem Vergleich noch nicht sonderlich relevant, weil die ja erst vor ein paar Wochen begonnen haben, ich rede jetzt von Großfirmen wie ORF etc..
Und zu dem Zeitpunkt war Wien deutlich zurück.

Jetzt wirst einwenden, dass bei den Lehrern theoretisch auch eine VErschiebung möglich wäre. Mag sein, aber in ganz geringer Zahl, weilst keinen Dienstvertrag bekommst, wennst im anderen Bundesland wohnst. Also da wird sich die Verschiebung in Grenzen halten.

Überdies halten alle Bundesländer Impfdosen für die Zweitimpfung zurück. Es gab zwar schon relativ oft Leute, die zwar einen Termin hatten, aber nicht drangekommen sind (auch wieder vor allem in Wien), aber nicht für den Zweitstich.


09.06.2021 20:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 09.06.2021 16:05 Dino
Kreutzer:
Wie kommst Du darauf, dass es VOR den Firmenimpfungen zu einer nennenswerten Verschiebung kommen hätte können?

Bis zu diesem Zeitpunkt haben alle Bundesländer ausschliesslich Bewohner der jeweiligen Bundesländer geimpft - ausgenommen waren lediglich Personal von Krankenhäusern, Pflege und Rettungsdiensten. So viele Leute sind das auch wieder nicht.

Gleichzeitig gab es aber ein Lieferung von Niederösterreich an Wien in der Größenordnung von ca. 50.000 Impfdosen. Und ... mehr!

Ach, ich dachte das gäbe es vor allem in BW, daß Impftermine vergeben werden und man dann , wenn man lange genug angestanden hat wieder gehen darf.

09.06.2021 20:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
OK, also sind in deiner Welt in Wien große Mengen Impfstoff in die Donau gekippt oder im Keller des Rathauses gehortet worden, um die Impfzahlen geringer zu halten obwohl große Mengen Impfdosen von Bund und anderen Ländern geliefert worden sind. Interessante Rechnung ;-)

09.06.2021 20:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 09.06.2021 20:13 kreutzer
OK, also sind in deiner Welt in Wien große Mengen Impfstoff in die Donau gekippt oder im Keller des Rathauses gehortet worden, um die Impfzahlen geringer zu halten obwohl große Mengen Impfdosen von Bund und anderen Ländern geliefert worden sind. Interessante Rechnung ;-)

Vielleicht ein öffentliches Besäufnis mit dem Zeug. *LOL*

09.06.2021 20:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Zitat von 09.06.2021 20:18 Kaputnik
Vielleicht ein öffentliches Besäufnis mit dem Zeug. *LOL*

Eine Erklärung hätte ich noch: Es gibt hier einfach viele dritt- und viertgeimpfte Personen! Das muss es sein. Die fünft- und sechstgeimpften sind dann die Grün- und Blauwähler ;-)

09.06.2021 22:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Zitat von 09.06.2021 20:13 kreutzer
OK, also sind in deiner Welt in Wien große Mengen Impfstoff in die Donau gekippt oder im Keller des Rathauses gehortet worden, um die Impfzahlen geringer zu halten obwohl große Mengen Impfdosen von Bund und anderen Ländern geliefert worden sind. Interessante Rechnung ;-)

Sie sind einfach nicht nachgekommen.

Warum hat es in den Bundesländern besser funktioniert? Weil sie früher die niedergelassenen Ärzte eingebunden haben.
Warum die Rathausindianer auf die vertrottelte Idee gekommen sind, dass sie ohne den niedergelassenen Ärzten durchkommen werden, das musst den Hacker fragen.

09.06.2021 23:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Zitat von 09.06.2021 22:38 Dino
Sie sind einfach nicht nachgekommen.

Warum hat es in den Bundesländern besser funktioniert? Weil sie früher die niedergelassenen Ärzte eingebunden haben.
Warum die Rathausindianer auf die vertrottelte Idee gekommen sind, dass sie ohne den niedergelassenen Ärzten durchkommen werden, das musst den Hacker fragen.

Woher diese Info? afaik wurde immer zeitnah verimpft und die Impfstraßen waren selten über der Kapazitätsgrenze.

09.06.2021 23:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Naja, findet man schon gelegentlich auch darüber Zeitungsmeldungen, aber von wegen haben aufgeholt

Brandaktuelle Meldung aus dem aktuellen Kurier:
Zitatanfang:
Was auffällt: Nach wie vor hängt die Bundeshauptstadt Wien im Länder-Vergleich deutlich hinterher: Laut Daten aus dem Gesundheitsministerium (Stand: 8. Juni) haben hier erst 40,2 Prozent ihre Erstimpfung erhalten. Das ist der letzte Platz. Spitzenreiter ist das Burgenland mit einer Rate von 49,8 Prozent.
Zitatende

09.06.2021 23:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
#burgenländerinwien

09.06.2021 23:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino bearbeitet  
Und wieviele Einwohner hat das Burgenland?

Die Burgenländer liegen um 2 oder 3 % vorne - angenommen, die haben ihren Erststich tatsächlich aus Wien - wieviel macht das dann bei Wien aus?

Nur zur Hilfestellung: Das Burgenland hat ein bisserl mehr Einwohner als Favoriten ....

09.06.2021 23:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Eben, da machen drei Spritzen schon einen Unterschied.

09.06.2021 23:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ja, aber es erklärt den Megarückstand nicht.
Und seitens NÖ gab es ja einen Ausgleich - und nicht zu knapp.

ABER - ich wiederhole mich: Der Rückstand war noch grösser, bevor Wien mit den Firmenimpfungen begonnen hat - und da waren es grad Mal die Leute aus dem Gesundheitsbereich - udn das wurde durch die NÖ-Dosen mehr als ausgeglichen, soviele Niederösterreicher arbeiten hier auch wieder nicht im Gesundheitswesen. Abgesehen davon, dass auch die ihre Impfungen im eigenen Bundesland bekommen haben, es sei denn sie arbeiten in Kliniken. Da wurde dann in den Kliniken verimpft.
Aber das waren bis vor kurzem die Einzigen. Die Arzthelferín aus Niederösterreich ist ja nicht in Wien geimpft worden, schon, aber es arbeiten auch in den Niederösterreichischen Kliniken eine Menge Wiener.

Und wenn Wien jetzt beginnt mit den Firmenimpfungen komplett durchzudrehen, sorry, das ist aber auch nicht die Schuld der anderen Bundesländer.

09.06.2021 23:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ba the way: Die Billa Impfzentrem wurden von Niederösterreich versorgt - dort arbeiten um ein paar Leute mehr als im AKH ...

10.06.2021 00:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 09.06.2021 23:11 Dino
Naja, findet man schon gelegentlich auch darüber Zeitungsmeldungen, aber von wegen haben aufgeholt

Brandaktuelle Meldung aus dem aktuellen Kurier:
Zitatanfang:
Was auffällt: Nach wie vor hängt die Bundeshauptstadt Wien im Länder-Vergleich deutlich hinterher: Laut Daten aus dem Gesundheitsministerium (Stand: 8. Juni) haben hier erst 40,2 Prozent ihre Erstimpfung erhalten. Das ist der letzte Platz. Spitzenreiter ist das Burgenland mit einer Rate von 49,8 Prozent.
Zitatende

Die Zahl der zweitgeimpften sollte man da aber auch nicht aus den Augen verlieren, sollte es davon in Wien mehr gben würde das ja auch einiges erklären, oder haltet ihr nach wie vor die Dosis für den zweiten Stupfer zurück?

10.06.2021 07:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Die werden überall zu einem sehr hohen Anteil zurückgehalten. Zweitstich bekommt man überall relativ problemlos.

10.06.2021 11:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 10.06.2021 07:37 Dino
Die werden überall zu einem sehr hohen Anteil zurückgehalten. Zweitstich bekommt man überall relativ problemlos.

Dann ist mir ein Rätsel wie ihr ähnlich weit geimpft sein könnt wie wir, denn bei uns wird seit geschätzt 2 Monaten der totale Blödsinn mit dem zurückhalten nicht mehr gemacht. Bei uns bekommt man den zweitstich auch problemlos.

10.06.2021 11:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ich glaube es war vor 2 Wochen, da waren wir sogar vor Euch - was eigentlich unlogisch ist , weil wir minimal weniger Dosen haben sollten als Ihr, (nur Tirol müsste geringfügig mehr Dosen bekommen haben) - und der Unterschied war nicht klein, Erststich/Zweitstich 6% und 4% - oder umgekehrt.

Noch vor zwei Wochen galt aber in Wahrheit, es gibt genug Impfstoff, der Unterschied ist die Logistik - nur im Moment gibt es eine Pfitzer Lieferverzögerung - die hat aber keine Auswirkung auf bereits vergebene Termine.

Was die Sache etwas komplizierter im Zahlenvergleich macht - mittlerweile sind ja auch Jugendliche auf der Liste.

Aber im Prinzip hat man im Moment eher die Sorge, dass die Impfbereitschaft nachlässt. Durch die VErzögerung und die Jugendlichen hat sich das jetzt etwas nach hinten verschoben, aber spätestens in ein paar Wochen wird wohl die Nachfrage kleiner sein als das Angebot.

10.06.2021 13:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 10.06.2021 11:48 Dino
Ich glaube es war vor 2 Wochen, da waren wir sogar vor Euch - was eigentlich unlogisch ist , weil wir minimal weniger Dosen haben sollten als Ihr, (nur Tirol müsste geringfügig mehr Dosen bekommen haben) - und der Unterschied war nicht klein, Erststich/Zweitstich 6% und 4% - oder umgekehrt.

Noch vor zwei Wochen galt aber in Wahrheit, es gibt genug Impfstoff, der Unterschied ist die Logistik - nur im Moment gibt es eine Pfitzer Lieferverzögerung - die hat aber keine Auswirkung auf ... mehr!

Bei uns hieß es bevor die Biontechmenge erhöt wurde, daß da Lieferungen vorweg genommen würden weil danach zur Produktionsausweitung die Produktion reduziert werden müsste. Wenn das was bei uns in allen Medien komuniziert wurde stimmt, dann ist´s keine Lieferverzögerung sondern eher das Gegenteil. ...da ging´s wohl um 50.000.000 Dosen die Früher geliefert wurden.

Bei uns ist das, wenn man mal von Astra absieht, noch kein Problem, bei uns wird das bestimmt noch 2 Monate oder länger dauern bis die die bereit sind sich impfen zu lassen um den Repressalien aus´m Weg zu gehen alle dran waren.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

11.06.2021 14:32 von kreutzer in Gruppe Gesunde Ernährung
Nahrung der Zukunft

11.06.2021 17:23 von kreutzer in Gruppe Geile Videos & Pics
Sportwagen

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

16.06.2021 22:42 von martin in Gruppe NR Wahl 2019 Österreich
Basti +Kogler!!!

16.06.2021 11:51 von martin in Gruppe Zoologie
Rindviecher

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^