LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Das kranke System der Fleischindustrie

Login, um beitreten und schreiben zu können!

6 Mitglieder, 27 Beiträge, gegründet von Andreas

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Das kranke System d.Industriellen Fleischproduktion

27.06.2020 19:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet  

Unter den aktuellen Gegebenheiten mit bereits etlichen Corona-Clustern im Bereich der Fleischindustrie zeigt sich recht deutlich wie krank dieses System ist.
Tiere wie auch Arbeiter werden extrem mies gehalten um Dumpingpreise für Fleisch zu schaffen.
Naturschützer welche die Gegebenheiten in der Tierhaltung aufzeigen werden kriminalisiert und wie Terroristen behandelt.
Diese Situation hat mit demokratischen Gegebenheiten nichts zu tun und ist ein Armutszeugnis für Europa.

www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/ein-kilo-fleisch-ist-billiger-als-eine-kinokarte/ar-BB162lih?ocid=msedgdhp


27.06.2020 19:03        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas
27.06.2020 20:52        kreutzer folgt der Diskussion...
27.06.2020 20:52        kreutzer Geteilt in Blog Labarama Panorama

27.06.2020 22:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
das predige ich doch die ganze Zeit, also ich verstehe nicht, warum mich dann Leute wegen meiner Meinung zu dem Von mir geforderten Zwang, Kühe "glücklich" zu halten, kritisieren,,

27.06.2020 22:53        martin Geteilt in Profil Profil martin

27.06.2020 23:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Weil du die Begriffe Landwirtschaft und Streichelzoo vermischt.

Aber die Geschichte ist viel zu ernst um nur zu flaxen. Wir haben derart skandalöse Zustände allerdings nicht nur in fleischverarbeitenden Betrieben, wir haben das in sehr vielen Lebensbereichen - zugegeben die Landwirtschaft ist der Gipfel. Das betrifft aber ganz genauso die Erntehelfer, aber mittlerweile haben wir das in vielen BEreichen der Dienstleistungen - wir akzeptieren das in der Pflege, wir akzeptieren das beim Uber-Fahrer, bei Küchenhilfen, Stubenmädchen usw..gisch daran, wir schaufeln usndamit unser eigenes Grab, auch gesellschaftspolitisch, und wir haben dank EU-Recht die Nationalstaaten um jedwede Möglichkeit beraubt, hier auch nur irgendwie gegenzusteuern.

Aber freuen wir uns, wenn wir erstklassige Bitotomaten der höchsten Preisklasse kaufen, dann bekommt der Bauer nicht nur 30, sondern immerhin 40 und für absolute Spitzenware bis zu 50 Cent pro Kilo - natürlich nur für erstklassige Ware. Da lässt er sich nicht lumpen, einen Cent davon gibt er an den Erntehelfer ab, der damit sogar mehr hat, als der Bauer Gewinnspanne.
+
PS Die Zahlen stimmen.


28.06.2020 01:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Ich werde nie mehr einen armen Hummer essen! Der arme hat gezappelt, als hätte er um sein Leben gefleht - und ich habe ihn eiskalt töten lassen und verspeist. Dann müssen die erstklassigen Tomaten eben mehr kosten, das kann eine nationake Regierúng sicher über Mindestpreise festlegen und die ganze EU kann sich brausen gehen. Der Hummer tut mir so leid.

28.06.2020 14:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 27.06.2020 22:53 martin
das predige ich doch die ganze Zeit, also ich verstehe nicht, warum mich dann Leute wegen meiner Meinung zu dem Von mir geforderten Zwang, Kühe "glücklich" zu halten, kritisieren,,

Deine Affinität zu Kühen ist aber auch wieder ein wenig kritisch.

28.06.2020 14:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet  
Zitat von 27.06.2020 23:46 Dino
Weil du die Begriffe Landwirtschaft und Streichelzoo vermischt.

Aber die Geschichte ist viel zu ernst um nur zu flaxen. Wir haben derart skandalöse Zustände allerdings nicht nur in fleischverarbeitenden Betrieben, wir haben das in sehr vielen Lebensbereichen - zugegeben die Landwirtschaft ist der Gipfel. Das betrifft aber ganz genauso die Erntehelfer, aber mittlerweile haben wir das in vielen BEreichen der Dienstleistungen - wir akzeptieren das in der Pflege, wir akzeptieren das beim ... mehr!

Wir Europäer haben ein komplett krankes Verständnis von Tieren.
Sobald es sich um ein Haustier handelt, fallen den Menschen Blödheiten ein, die himmelschreiend sind.
Die Tiere bekommen von der Bekleidung bis hin zum Hundefriseur Dinge, die einfach komplett unnötig sind.

Auf der anderen Seite schauen die Menschen aber weg, wenn es um Tiere geht, die für die Lebensmittelindustrie bestimmt sind.

Missstände bei Erntehelfern, im Pflegebereich etc. wurden eh in anderen Diskussionsrunden schon angesprochen.

Hier geht es im Grunde um die Gegebenheiten bei der Fleischerzeugung.

28.06.2020 14:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Der Respektlose Umgang mit Mensch und Natur ist ident - Ertragmaximiierung und Kostensenkung koste es was es wolle - dafür wird Natur und Umwelt zerstört - Böden, Tiere und Mitarbeiter ausgebeutet ohne Rücksicht auf Verliste - das läuft da überall geleich ab - und es ist durchaus bezeichnend, dass in all diesen BEreichen jetzt auch Corona-Hotspots entstehen.

28.06.2020 15:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 28.06.2020 14:42 Dino
Der Respektlose Umgang mit Mensch und Natur ist ident - Ertragmaximiierung und Kostensenkung koste es was es wolle - dafür wird Natur und Umwelt zerstört - Böden, Tiere und Mitarbeiter ausgebeutet ohne Rücksicht auf Verliste - das läuft da überall geleich ab - und es ist durchaus bezeichnend, dass in all diesen BEreichen jetzt auch Corona-Hotspots entstehen.

So sieht es aus.

28.06.2020 16:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Vielleicht ist es sogar gut und richtig, dass man hier mit den Fleischfabriken jetzt ein ganz besonders gutes und plakatives Beispiel hat.

Ich hege da allerdings die Befürchtung, dass genau dieses Beispiel den Focus verlagert. Nicht dass die Sache mit dem Tierleid ein Klacks wäre, aber es bringt den Blick weg von der Gesamtproblematik.

Übrigens auch de rPunkt, in dem ich immer schon eine Riesenkluft zwischen den Grünen und mir bemerkt habe, und zwar auch damals, als sie sich wirklich noch ernsthaft und glaubhaft mit diesem Themenkreis befasst haben.

28.06.2020 16:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Die Debatte ist da jetzt stark, also wird auch irgendwas passieren, aber es wird genauso schwachsinnig sein, wie mit dem Plastiksackerlverbot - und ich hoffe Du verstehst mich da jetzt nicht falsch.

28.06.2020 17:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Die Perversion ist nicht auf die Fleischindustrie beschränkt. Gier nach Umsatz und Gewinn ist überall.

28.06.2020 18:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Wenn Wachstum das einzige Ziel für die Wirtschaft ist, kann jeder Mensch sich denken, daß dieser Weg irgendwann endet. Leider ist mir fast kein Politiker bekannt, der diese Erkenntnis auch hat. Ich habe Angst vor Politikern die mit so großer Macht, aber so wenig Vernunft ausgestattet sind. Oder ist deren Planungshorizont so kurz?

28.06.2020 19:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 28.06.2020 18:08 Held_der_Arbeit
Wenn Wachstum das einzige Ziel für die Wirtschaft ist, kann jeder Mensch sich denken, daß dieser Weg irgendwann endet. Leider ist mir fast kein Politiker bekannt, der diese Erkenntnis auch hat. Ich habe Angst vor Politikern die mit so großer Macht, aber so wenig Vernunft ausgestattet sind. Oder ist deren Planungshorizont so kurz?

Ich glaube kaum dass die meisten Politiker in diesen Fragen selbstständig denken, sondern von Lobbyisten und sonstigen Einflüsterern ferngesteuert werden. Wie sonst ist es zu erklären, was die von der Leyerkasten im Verteidigungsministerium aufgeführt hat? (und das der Micron diese Dame dem offensichtlich ebenfalls ferngesteuerten EU-Parlament als Kommissionspräsidentin aufoktruieren konnte, verheisst für die unmittelbare Zukunft der EU ja auch nichts Gutes). Oder: wie sonst ist es zu erklären, dass "Europa" sich von den Chinesen praktisch alles gefallen lässt, wenn nicht deshalb, weil viele Konzerne dort gigantischen Umsatz und Profit ezielen bzw sich erhoffen?

28.06.2020 19:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Beispiele für das grauenhafte unvermögen gibt es reichlich und das ist die Crux der Volksvertreter.
Uuuuups, schön brav sein und nicht schreiben was ich denke.

05.07.2020 22:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! FR  FrauFröhlich
Andreas, finde deine Meinung wirklich super!
Der Einzige, der es in der Hand hat ist der Konsument.
Die meisten sind gegen Massentierhaltung. Das sagen sie während sie in die Wurstsemmel beißen.
Jeder einzelne hat es bei jedem Einkauf und Konsumentation im Restaurant in der Hand.
Die Menschheit sollte mehr Obst und Gemüse essen und beim Bauern regional einkaufen.
Schadet auch der Gesundheit nicht, dann würden sich einige auch ihre Medikamente sparen.

Aber jeder bekommt für seinen Lebensstil die irgendwann die Quittung.

05.07.2020 22:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! FR  FrauFröhlich
74 Millionen Tonnen Fleisch landen jedes Jahr weltweit im Müll. 13 Millionen Schweine erreichen nicht mal den Schlachthof.
Zwanzig Millionen Ferkel werden jedes Jahr ohne Betäubung !!!!! in Deutschland kastriert. Dieser schmerzhafte Eingriff ist per Ausnahmeregelung im Tierschutzgesetz erlaubt. Ende 2018 sollte damit Schluss sein, wie der Bundestag vor fünf Jahren beschlossen hat. Ist es aber nicht. 80% der Belegschaft sind Werksvertragsarbeiter, die in Sammelunterkünften wohnen und weniger als den Mindestlohn verdienen. Die Schweine vegetieren auf Spaltböden und im Kastenstand, können sich nicht mal um die eigene Achse drehen, sehen nie Tageslicht, dürfen nie ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen. 55 Millionen Schweine werden jedes Jahr nur in Deutschland geschlachtet- sie ersticken qualvoll, ein minutenlanger Todeskampf, weil Gas mit dem sie schnell einschlafen würden zu teuer ist. 60.000 Schweine landen jedes Jahr lebend, ohne Betäubung im Brühbad, werden bei lebendigem Leib verbrüht! Aber hey, wir setzen ein paar lustige Tierchen mit Herzchen auf die Orte des Massenleidens - dann sieht’s nach heiler Welt aus. Der Gipfel des Zynismus!

06.07.2020 00:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 05.07.2020 22:30FR  FrauFröhlich
Andreas, finde deine Meinung wirklich super!
Der Einzige, der es in der Hand hat ist der Konsument.
Die meisten sind gegen Massentierhaltung. Das sagen sie während sie in die Wurstsemmel beißen.
Jeder einzelne hat es bei jedem Einkauf und Konsumentation im Restaurant in der Hand.
Die Menschheit sollte mehr Obst und Gemüse essen und beim Bauern regional einkaufen.
Schadet auch der Gesundheit nicht, dann würden sich einige auch ihre Medikamente sparen.

Aber jeder bekommt für seinen ... mehr!

ich habe seit 2 Woche nur Fisch gegessen

06.07.2020 07:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
was aber nicht besser ist ...

06.07.2020 11:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 06.07.2020 07:14 Dino
was aber nicht besser ist ...

soll ich auf Hunus und Haferflocken umsteigen?

06.07.2020 11:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Zitat von 06.07.2020 11:11 martin
soll ich auf Hunus und Haferflocken umsteigen?

was sagt SM zu hunus?

06.07.2020 11:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 06.07.2020 11:15 kreutzer
was sagt SM zu hunus?

vermutlich dasselbe wie zur veganen Wurstsemmel :P

06.07.2020 11:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Zitat von 06.07.2020 11:21 martin
vermutlich dasselbe wie zur veganen Wurstsemmel :P

"bäh!"

06.07.2020 11:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 06.07.2020 11:22 kreutzer
"bäh!"

ja aber du hast es falsch geschrieben - sie hat nicht wie ein Schaf geblökt, sonden eher b(l)eee gemacht - also ein menschlicher Ausdruck des Ekels...

06.07.2020 11:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer
Zitat von 06.07.2020 11:25 martin
ja aber du hast es falsch geschrieben - sie hat nicht wie ein Schaf geblökt, sonden eher b(l)eee gemacht - also ein menschlicher Ausdruck des Ekels...

das blökende schaf passt aber besser zu ihr.

06.07.2020 11:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 06.07.2020 11:44 kreutzer
das blökende schaf passt aber besser zu ihr.

sehe ich nicht so - die ist hochintelligent und rhetorisch sehr schlagfertig - ein Segen für die österr. Politik...

06.07.2020 12:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! kreutzer
Zitat von 06.07.2020 11:46 martin
sehe ich nicht so - die ist hochintelligent und rhetorisch sehr schlagfertig - ein Segen für die österr. Politik...

das mit der segnung war aber der basti-bursch.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

13.07.2020 17:49 von kreutzer in Gruppe Elektroautos
e-motorrad

13.07.2020 17:34 von kreutzer in Gruppe impfen
impfungen im menschen-test

14.07.2020 12:28 von martin in Gruppe Massentourismus
Balla-Balla!

13.07.2020 21:13 von martin in Gruppe Geschichte des Mittelalters
die Staufer

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

medienschiff.de
Corona Stilblüten - Seltsamkeiten in Virus-Zeiten
Privates aus der Pandemie, oder ging dir das auch so? Wie man ständig die Laufrichtung ändert, gegen alle verfügbaren Wände rennt und sich dabei trotzdem amüsiert. Schmunzel mit, E-Book nur 99 Cent!


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

martin

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^