LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

miggks_Blog


22 Mitglieder, 4494 Beiträge (rss), gegründet von miggk
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Als Geschädigter eine Verwarnung bekommen... tolles Deutschland

21.02.2021 15:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! miggk

Einfach herrlich, wenn man als Geschädigter auch noch eine gebührenpflichtige Verwarnung bekommt.
Da fühlt man sich richtig zuhause in dieser Bananenrepublik.


Große Ansicht


21.02.2021 15:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 21.02.2021 15:02 miggk
Einfach herrlich, wenn man als Geschädigter auch noch eine gebührenpflichtige Verwarnung bekommt.
Da fühlt man sich richtig zuhause in dieser Bananenrepublik.


Große Ansicht

hattest du da einen Unfall? Aber wenn du der Geschädigte warst - wann bekommst dann du eine Verwarnung?

21.02.2021 15:54        martin Geteilt in Profil Profil martin

21.02.2021 15:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Da fragst Du am Besten mal die Polizei ;-)
Die treiben ja auch öfter mal ne *SAU* Dorf.
Aber kamikazeartig fahrende *RAD* Fahrer kneifen die nicht mal in den *POPO* . Da könnte man schon mal das *COVID* oder auch das *KOTZEN* bekommen.

21.02.2021 16:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Nur, damit wir das verstehen: Wie wurdest Du geschädigt? Und was wird Dir nun vorgeworfen?

21.02.2021 16:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 21.02.2021 16:06 kreutzer
Nur, damit wir das verstehen: Wie wurdest Du geschädigt? Und was wird Dir nun vorgeworfen?

Stoßstange und etwas von dem dahinter ist beschädigt.
Kostenvoranschlag spricht von 3000 € Schaden.

Und was mir vorgeworfen wird, steht in dem Schreiben.
Ich hätte die Sorgfalt außer acht gelassen.

21.02.2021 16:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
d.h. dir ist hinten einer rein gefahren. und du hast bei der aufnahme irgendetwas gesagt, das auf sorgfaltspflichtverletzung schließen läßt, also nach dem motto "spaßhalber gebremst" oder "nicht geblinkt und umgespurt" oder so. richtig?

21.02.2021 16:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Nein, es war etwas auf der Fahrbahn... ich drüber... als ich richtig ran war, habe ich gesehen, dass es ein Hund war... mitten auf der Landstraße...

21.02.2021 16:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 21.02.2021 16:44 miggk
Nein, es war etwas auf der Fahrbahn... ich drüber... als ich richtig ran war, habe ich gesehen, dass es ein Hund war... mitten auf der Landstraße...

also ich verstehe das nicht mit der Sorgfaltspflicht - ist es das, was bei uns Vertrauensgrundsatz heisst, @kreutzer und @Dino?

21.02.2021 19:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
ach so, du hast einen hund überfahren. keine ahnung, wie das in österreich gehandhabt würde. denke, man müsste immer bremsen können, aber ob es strafen geben würde weiss dino sicher auswendig... ;-)

21.02.2021 19:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Das kann man doch so gar nicht beäugen. Dazu bräuchte man seinen Einlaß, den er bei der Unfallaufnahme abgegeben hat. Darin ist der Hund begraben. Uuuuups..... *ROT*

21.02.2021 20:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 21.02.2021 19:41 kreutzer
ach so, du hast einen hund überfahren. keine ahnung, wie das in österreich gehandhabt würde. denke, man müsste immer bremsen können, aber ob es strafen geben würde weiss dino sicher auswendig... ;-)

In Deutschland ist es so, wenn man bei einem so kleinem Tier bremst und ein weiterer fährt dem bremsenden hinten auf, ist der Bremsende schuld an dem Unfall.
Deutsche Rechtsprechung ... zum kot....

21.02.2021 21:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 21.02.2021 20:17 miggk
In Deutschland ist es so, wenn man bei einem so kleinem Tier bremst und ein weiterer fährt dem bremsenden hinten auf, ist der Bremsende schuld an dem Unfall.
Deutsche Rechtsprechung ... zum kot....

also sollte man bei Rehkitzen, Füchsen, etc nicht bremsen?

21.02.2021 21:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 21.02.2021 21:42 martin
also sollte man bei Rehkitzen, Füchsen, etc nicht bremsen?

Ich weiß jetzt nicht, wie groß Kitze sind, von dem Zeitpunkt, an dem sie eigenständig auf eigenen Hufen stehen, bis zum Zeitpunkt, an dem es keine Kitze mehr sind...

21.02.2021 21:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 21.02.2021 21:45 miggk
Ich weiß jetzt nicht, wie groß Kitze sind, von dem Zeitpunkt, an dem sie eigenständig auf eigenen Hufen stehen, bis zum Zeitpunkt, an dem es keine Kitze mehr sind...

ich glaube, da kann der @Held weiterhelfen - da diese aber Luchsen zum Opfer fallen können, nehme ich an, dass sie nicht allzu gross sind.

21.02.2021 21:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 21.02.2021 21:47 martin
ich glaube, da kann der @Held weiterhelfen - da diese aber Luchsen zum Opfer fallen können, nehme ich an, dass sie nicht allzu gross sind.

Diese Logik verstehe ich nun wieder gar nicht.
Ein Luchs ist doch eine Wildkatze, die als Jäger durchaus in der Lage ist, auch größere Tiere (bis zum Rothirsch) zu jagen und zu erlegen.

21.02.2021 21:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 21.02.2021 21:52 miggk
Diese Logik verstehe ich nun wieder gar nicht.
Ein Luchs ist doch eine Wildkatze, die als Jäger durchaus in der Lage ist, auch größere Tiere (bis zum Rothirsch) zu jagen und zu erlegen.

einen ausgewachsenen Hirsch schaffen die auch? Das wusste ich nicht.

21.02.2021 21:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 21.02.2021 21:53 martin
einen ausgewachsenen Hirsch schaffen die auch? Das wusste ich nicht.

Zumindest sagt Wikipedia das:

de.wikipedia.org/wiki/Luchse

21.02.2021 21:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Zitat von 21.02.2021 20:17 miggk
In Deutschland ist es so, wenn man bei einem so kleinem Tier bremst und ein weiterer fährt dem bremsenden hinten auf, ist der Bremsende schuld an dem Unfall.
Deutsche Rechtsprechung ... zum kot....

Ja, das ist in Österreich auch so. Allerdings nur bei Tieren, die keine Gefahr für einen selbst sind - also bei einem normalen Hund denke ich schon, dass man bremsen darf. Wenn so ein Tier durch die Scheibe kommt, ist man wohl tot...

21.02.2021 21:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 21.02.2021 21:54 miggk
Zumindest sagt Wikipedia das:

de.wikipedia.org/wiki/Luchse

alle Achtung! Danke, das hätte ich enen nicht zugetraut

21.02.2021 22:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 21.02.2021 21:58 martin
alle Achtung! Danke, das hätte ich enen nicht zugetraut

Die Luchse bekommen eine Schulterhöhe von bis zu 70 cm. Ich empfinde das schon als beachtlich.

21.02.2021 22:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 21.02.2021 22:01 miggk
Die Luchse bekommen eine Schulterhöhe von bis zu 70 cm. Ich empfinde das schon als beachtlich.

aber noch beeindruckender finede ich die Grösse ihrer Streifgebiete - und laut Wiki dürften die Männchen ja extrem territorial sein.

22.02.2021 11:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 21.02.2021 15:54 martin
hattest du da einen Unfall? Aber wenn du der Geschädigte warst - wann bekommst dann du eine Verwarnung?

Schnell bekam er die. ;)

22.02.2021 11:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 21.02.2021 19:41 kreutzer
ach so, du hast einen hund überfahren. keine ahnung, wie das in österreich gehandhabt würde. denke, man müsste immer bremsen können, aber ob es strafen geben würde weiss dino sicher auswendig... ;-)

Er dürfte wegen einer Fußhupe weder Bremsen noch ausweichen, da muß man drüber bügeln, da man sonst andere ohne Grund gefärden würde.
Ich brems im Zweifel auch wegen ´ner Maus, aber wenn das zu einem Unfall führt, dann bin ich am Arsch.

22.02.2021 11:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 21.02.2021 21:42 martin
also sollte man bei Rehkitzen, Füchsen, etc nicht bremsen?

Bei einem Fuchs darf man definitiv nicht bremsen, bei einem Reh müßte man. Wie´s bei einem Kitz ist hab ich keine Ahnung.

22.02.2021 11:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 21.02.2021 21:52 miggk
Diese Logik verstehe ich nun wieder gar nicht.
Ein Luchs ist doch eine Wildkatze, die als Jäger durchaus in der Lage ist, auch größere Tiere (bis zum Rothirsch) zu jagen und zu erlegen.

Wow! Im Ernst?!?

22.02.2021 14:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit bearbeitet  
Zitat von 21.02.2021 21:52 miggk
Diese Logik verstehe ich nun wieder gar nicht.
Ein Luchs ist doch eine Wildkatze, die als Jäger durchaus in der Lage ist, auch größere Tiere (bis zum Rothirsch) zu jagen und zu erlegen.

Rothirsch / Luchs? Du solltest dringend mal wieder in den Zoo und Größenverhältnisse analysieren. ;-)
Wikipedia ist keine päpstliche Aussage!

22.02.2021 14:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 22.02.2021 11:08 Kaputnik
Er dürfte wegen einer Fußhupe weder Bremsen noch ausweichen, da muß man drüber bügeln, da man sonst andere ohne Grund gefärden würde.
Ich brems im Zweifel auch wegen ´ner Maus, aber wenn das zu einem Unfall führt, dann bin ich am Arsch.

Nein. Als kluger Führer eines Kraftfahrzeuges wirst du zu Protokoll geben, daß aufgrund deines Erschreckens du impulsiv eine negative Beschleunigung eingeleitet hast.

22.02.2021 14:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 22.02.2021 14:32 Held_der_Arbeit
Rothirsch / Luchs? Du solltest dringend mal wieder in den Zoo und Größenverhältnisse analysieren. ;-)
Wikipedia ist keine päpstliche Aussage!

@Held: aber die Reviergrösse, die in Wiki angegeben ist, die stimmt?

22.02.2021 15:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 22.02.2021 14:55 martin
@Held: aber die Reviergrösse, die in Wiki angegeben ist, die stimmt?

Das sind vernünftige Werte @martin

22.02.2021 15:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 22.02.2021 15:02 Held_der_Arbeit
Das sind vernünftige Werte @martin

ja, wurde auch indirekt in einer Doku bestätigt, die ich über den Nationalpark Kalkalpen gesehen habe - war nämlich gar nicht so leicht, diese wieder in *AT* anzusiedeln. Und ihr Lebensraum wird laut der Doku zunehmend von der Zuetoniererei der Landschaft bedroht. Wenn du mich fragst, ob ich für Beton, Autobahnen oder Luchse bin.....

22.02.2021 15:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 22.02.2021 15:06 martin
ja, wurde auch indirekt in einer Doku bestätigt, die ich über den Nationalpark Kalkalpen gesehen habe - war nämlich gar nicht so leicht, diese wieder in *AT* anzusiedeln. Und ihr Lebensraum wird laut der Doku zunehmend von der Zuetoniererei der Landschaft bedroht. Wenn du mich fragst, ob ich für Beton, Autobahnen oder Luchse bin.....

......hättest du einen Grizzly im Garten und wir würden bald nichts mehr von dir hören. Was manche schade finden und andere.........als natürlichen Lauf des Lebens. ;-)

22.02.2021 15:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 22.02.2021 14:32 Held_der_Arbeit
Rothirsch / Luchs? Du solltest dringend mal wieder in den Zoo und Größenverhältnisse analysieren. ;-)
Wikipedia ist keine päpstliche Aussage!

Zoo und natürliche Größen sind natürlich auch komplett übereinstimmend *IRONIE_AUS*
Selbstverständlich vertraue ich nicht zu 100% dem Wikipedia, aber warum sollte das zum Luchs nicht stimmen...?

Ein Wildkatze kann eine ganze Menge... und nicht immer schnappt sich das große Tier das kleine Tier...

22.02.2021 15:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 22.02.2021 14:37 Held_der_Arbeit
Nein. Als kluger Führer eines Kraftfahrzeuges wirst du zu Protokoll geben, daß aufgrund deines Erschreckens du impulsiv eine negative Beschleunigung eingeleitet hast.

Als kluger Kfz-Führer gibt man GAR NICHTS zu Protokoll...

22.02.2021 16:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 22.02.2021 14:32 Held_der_Arbeit
Rothirsch / Luchs? Du solltest dringend mal wieder in den Zoo und Größenverhältnisse analysieren. ;-)
Wikipedia ist keine päpstliche Aussage!

Und hier kommt noch eine weitere Seite, die ebenfalls von einer Schulterhöhe von 70 cm sprechen:

www.deutschewildtierstiftung.de/wil...

22.02.2021 19:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 22.02.2021 15:10 Held_der_Arbeit
......hättest du einen Grizzly im Garten und wir würden bald nichts mehr von dir hören. Was manche schade finden und andere.........als natürlichen Lauf des Lebens. ;-)

*LOL*

22.02.2021 19:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 22.02.2021 11:10 Kaputnik
Bei einem Fuchs darf man definitiv nicht bremsen, bei einem Reh müßte man. Wie´s bei einem Kitz ist hab ich keine Ahnung.

Ein Ex-Chef von mir hat einen Fuchs so getroffen, dass sein Passat danach lange Zeit in der Werkstatt verbringen musste..
In Triberg hab ich einmal mitsehen müssen, wie ein Eichhörnchen überfahren wird, das war furchtbar, die Bilder bekomm ich nicht mehr aus dem Kopf.. :-(

22.02.2021 19:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
:( :-(

22.02.2021 22:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 22.02.2021 19:17 Bambi1981
Ein Ex-Chef von mir hat einen Fuchs so getroffen, dass sein Passat danach lange Zeit in der Werkstatt verbringen musste..
In Triberg hab ich einmal mitsehen müssen, wie ein Eichhörnchen überfahren wird, das war furchtbar, die Bilder bekomm ich nicht mehr aus dem Kopf.. :-(

Das ist schlimm. *:*

23.02.2021 10:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 22.02.2021 14:32 Held_der_Arbeit
Rothirsch / Luchs? Du solltest dringend mal wieder in den Zoo und Größenverhältnisse analysieren. ;-)
Wikipedia ist keine päpstliche Aussage!

Aber sie liegt auch nicht immer falsch und manche Räuber schlagen, wenn auch nur selten, deutlich größere Beute.

23.02.2021 10:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 22.02.2021 14:37 Held_der_Arbeit
Nein. Als kluger Führer eines Kraftfahrzeuges wirst du zu Protokoll geben, daß aufgrund deines Erschreckens du impulsiv eine negative Beschleunigung eingeleitet hast.

Im Zweifel würd ich gegebenen Falls ´nen Keiler gesehen haben.

23.02.2021 10:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 22.02.2021 19:17 Bambi1981
Ein Ex-Chef von mir hat einen Fuchs so getroffen, dass sein Passat danach lange Zeit in der Werkstatt verbringen musste..
In Triberg hab ich einmal mitsehen müssen, wie ein Eichhörnchen überfahren wird, das war furchtbar, die Bilder bekomm ich nicht mehr aus dem Kopf.. :-(

Ich hatte bislang eine Katze die mir tatsächlich in´s beinahe stehende Auto untern Reifen sprang, direkt aus´m Gebüsch, eine Maus hat vor wenigen Tagen solange vor mir hin und her die Richtung gewechselt bis sie in´s Profil eingearbeitet wurde und einmal hatte ich eine Fledermaus am Scheibenwischer und natürlich Myriaden von Insekten, vor allem früher, als es noch Insekten gab. Alle anderen lebensmüden Tiere wie Füchse und Igel, Dachse und Wildschweine, Rehe und Hirsche konnt ich ausweichen oder ausreichend bremsen.
Im Besonderen die Katze geht mir noch nach mehr als 30 Jahren nach.

23.02.2021 15:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 23.02.2021 10:42 Kaputnik
Ich hatte bislang eine Katze die mir tatsächlich in´s beinahe stehende Auto untern Reifen sprang, direkt aus´m Gebüsch, eine Maus hat vor wenigen Tagen solange vor mir hin und her die Richtung gewechselt bis sie in´s Profil eingearbeitet wurde und einmal hatte ich eine Fledermaus am Scheibenwischer und natürlich Myriaden von Insekten, vor allem früher, als es noch Insekten gab. Alle anderen lebensmüden Tiere wie Füchse und Igel, Dachse und Wildschweine, Rehe und Hirsche konnt ich ... mehr!

Wieviele *Frösche* hast du auf dem Kerbholz? :(

23.02.2021 15:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 22.02.2021 15:36 miggk
Zoo und natürliche Größen sind natürlich auch komplett übereinstimmend *IRONIE_AUS*
Selbstverständlich vertraue ich nicht zu 100% dem Wikipedia, aber warum sollte das zum Luchs nicht stimmen...?

Ein Wildkatze kann eine ganze Menge... und nicht immer schnappt sich das große Tier das kleine Tier...

Ein Reh ist bereits größer als ein Luchs und adulte Rothirsche noch um einiges mehr. Bald kommen Wisente, dann kann er sich um die auch noch kümmern. ;-)

23.02.2021 15:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 15:33 Held_der_Arbeit
Ein Reh ist bereits größer als ein Luchs und adulte Rothirsche noch um einiges mehr. Bald kommen Wisente, dann kann er sich um die auch noch kümmern. ;-)

Na, wenn Du meinst...

23.02.2021 15:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 23.02.2021 15:38 miggk
Na, wenn Du meinst...

An der polnischen Grenze geht was in der Richtung.

23.02.2021 15:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 15:44 Held_der_Arbeit
An der polnischen Grenze geht was in der Richtung.

Es zählt je eh nur Deine Meinung...

23.02.2021 15:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 23.02.2021 15:46 miggk
Es zählt je eh nur Deine Meinung...

Deine Meinung? Ja, hab ich mir schon gedacht. Aber Danke für die Offenbarung.

23.02.2021 16:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Weil ich direkt darauf angesprochen wurde. Ferndiagnosen sind immer sehr problematisch.

Über Wildunfälle wurde im Prinzip eh schon genug geschrieben. wobei man natürlich sehr wohl bremsen darf, auch wenn keine unmittelbare Gefahr besteht. Im Falle einer für den Hintermann unvorhergesehen und unnötigen Notbremsung kann einem allerdings tatsächlich ein Teilverschulden drohen (in Deutschland wahrscheinlich leichter als in Österreich). Geht ein unnötiges Ausweichmanöver schief, ist man natürlich komplett dran.

Zu dem Fall: Da fehlen ziemlich viele Informationen, aber ich habe da keine guten Nachrichten. Man darf ja Mal generell keine Wildtiere oder gar Heim- und Haustiere einfach so totfahren, mitunter lässt sich das kaum vermeiden, dann nämlich wenn das Getier völlig unverhofft von der Seite kommt.

ABER: Gehen wir jetzt Mal davon aus, dass der Hund ein Hund von entsprechender Grösse war, die ihn auch als Hund identifizierbar gemacht hat. Wenn der Sachverhalt tatsächlich so war, dass der Hund - wie beschrieben - auf der Fahrbahn war, sich also dort bereits befunden hat, und eben nicht seitlich reingelaufen ist, dann ist die Bestrafung tatsächlich korrekt, denn da wurde - wie das Amtsorgan festgestellt hat - die grundsätzliche Sorgfalt nicht eingehalten, und die erfordert unter anderem einmal Fahren auf Sicht. Ich würde Mal meinen, dass in Österreich ein etwaiger Tatvorwurf konkreter wäre, aber dafür wäre die Strafe auch teurer.

Jetzt sind da auch noch sonstige Umstände zu berücksichtigen, aber das geht noch weiter, denn hier besteht weiters eine Schadenersatzpflicht des Lenkers gegenüber dem Hundebesitzer (deckt die Haftpflicht, ausgenommen echter Vorsatz), und keine Schadenersatzpflicht seitens des Hundehalters gegenüber dem KFZ-Besitzer.

Ich würde meinen, es besteht im Falle eines Aufpralls mit einem Hund auch kein Anspruch gegenüber der Teilkasko (da bin ich mir nicht ganz sicher, aber da bin ich mir ziemlich sicher, denn es ist ja kein Wildtierunfall).

Das kann durch sich nur geringfügig veränderte Umstände alles ganz anders sein. Falls das Tier eben unvermutet reingelaufen ist beispielsweise.

23.02.2021 16:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 16:18 Dino
Weil ich direkt darauf angesprochen wurde. Ferndiagnosen sind immer sehr problematisch.

Über Wildunfälle wurde im Prinzip eh schon genug geschrieben. wobei man natürlich sehr wohl bremsen darf, auch wenn keine unmittelbare Gefahr besteht. Im Falle einer für den Hintermann unvorhergesehen und unnötigen Notbremsung kann einem allerdings tatsächlich ein Teilverschulden drohen (in Deutschland wahrscheinlich leichter als in Österreich). Geht ein unnötiges Ausweichmanöver schief, ist man ... mehr!

Bin ich froh, dass Du nicht entsprechender Rechtspfleger hier bist...

23.02.2021 16:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Übrigens stimmen an diesem Vorwurf verschiedene Punkte nicht, somit ist diese Verwarnung vermutlich vollkommen wirkungslos.
Und wenn wir schon von Sorgfaltspflicht reden:
Welche Sorgfaltspflicht hat ein Hundehalter?

23.02.2021 17:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Wenn der Hund seitlich reinläuft, also quasi der Hund der Unfallverursacher ist, dann haftet für den Schaden natürlich der Hundehalter, das fällt dann in seine Sorgfaltspflicht.
Inwieweit er die in Deinem Fall verletzt hat, ist anhand Deiner Schilderung nur schwer zu erahnen. Aber sagen wir so, hier wackelt der Schadenersatz schon eher
ABER Du schriebst ja, er befand sich auf der Fahrbahn - wenn der dort einfach so herumgestanden ist, dann darfst ihn logischerweise nicht an-, um- oder gar totfahren. Und vor allen Dingen ergibt sich die Sorgfaltsverletzung, weil Du eben nicht auf Sicht gefahren bist.

Als Fahrzeuglenker musst Du ja Sorge tragen, jederzeit anhalten zu können - wenn da jetzt aber seitlich unvermutet irgendwas reinläuft, dann schaut die Welt natürlich anders aus.

23.02.2021 17:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 23.02.2021 15:33 Held_der_Arbeit
Ein Reh ist bereits größer als ein Luchs und adulte Rothirsche noch um einiges mehr. Bald kommen Wisente, dann kann er sich um die auch noch kümmern. ;-)

Wisente sind cool - nur der @Andreas will nicht, dass die bei uns in den Nationalparks angesiedelt werden - aber gut, was will man , er ist ja sogar gegen Kodiakbären in Tirol

23.02.2021 17:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 23.02.2021 17:21 martin
Wisente sind cool - nur der @Andreas will nicht, dass die bei uns in den Nationalparks angesiedelt werden - aber gut, was will man , er ist ja sogar gegen Kodiakbären in Tirol

Du und deine abstruse Tierliebe. Das erinnert mich an den Prediger in Südkorea, der die Löwen im Zoo bekehren wollte. Jeder kann sich nun vorstellen, was passierte. Du auch? ;-)

23.02.2021 17:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 23.02.2021 17:25 Held_der_Arbeit
Du und deine abstruse Tierliebe. Das erinnert mich an den Prediger in Südkorea, der die Löwen im Zoo bekehren wollte. Jeder kann sich nun vorstellen, was passierte. Du auch? ;-)

ich glaube es ist schon ewig her, seit ein Kodiak einen Menschen angegangen ist.... und ich habe vor einiger Zeit eine Doku gesehen, wo eine europaweite Vereinigung von Wildbiologen für die flächendeckende Auswilderung von Wisenten, Bären und Wölfen von der Tatra bis zu den Pyrenäen ausgesprochen hat - und die müssen es ja wissen

23.02.2021 17:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 23.02.2021 17:36 martin
ich glaube es ist schon ewig her, seit ein Kodiak einen Menschen angegangen ist.... und ich habe vor einiger Zeit eine Doku gesehen, wo eine europaweite Vereinigung von Wildbiologen für die flächendeckende Auswilderung von Wisenten, Bären und Wölfen von der Tatra bis zu den Pyrenäen ausgesprochen hat - und die müssen es ja wissen

Wenn es so ist, liegt es auch an der waltenden Vorsicht von beiden Kreaturen. Trotzdem bin ich heilfroh, wenn solches Getier weit, weit weg bleibt. *xD*

23.02.2021 17:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 23.02.2021 17:41 Held_der_Arbeit
Wenn es so ist, liegt es auch an der waltenden Vorsicht von beiden Kreaturen. Trotzdem bin ich heilfroh, wenn solches Getier weit, weit weg bleibt. *xD*

na ja, aber in den USA kommen sie ganz gut mit diesen Tierchen zurecht - obwohl sich dort gelegentlich ein Schwazbär in die Küche verirrt oder ein Puma das Kläffen eines Hundes für immer beendet.

23.02.2021 17:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Es gibt reichlich Vorfälle mit Schwarzbären.

23.02.2021 18:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 17:03 Dino
Wenn der Hund seitlich reinläuft, also quasi der Hund der Unfallverursacher ist, dann haftet für den Schaden natürlich der Hundehalter, das fällt dann in seine Sorgfaltspflicht.
Inwieweit er die in Deinem Fall verletzt hat, ist anhand Deiner Schilderung nur schwer zu erahnen. Aber sagen wir so, hier wackelt der Schadenersatz schon eher
ABER Du schriebst ja, er befand sich auf der Fahrbahn - wenn der dort einfach so herumgestanden ist, dann darfst ihn logischerweise nicht an-, um- oder ... mehr!

Was mir gerade so einfällt:
Wenn die Rechtsprechung in *AT* so ist, muss ich wahrscheinlich mein Versprechen gegenüber @martin brechen, dass ich mal so "mir nichts Dir nichts" nach *AT* komme.
Dass @dino die Situation nicht einschätzen kann, ist das eine. Das er dann mein Verhalten verurteilt eine andere Sache...

23.02.2021 18:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 23.02.2021 18:32 miggk
Was mir gerade so einfällt:
Wenn die Rechtsprechung in *AT* so ist, muss ich wahrscheinlich mein Versprechen gegenüber @martin brechen, dass ich mal so "mir nichts Dir nichts" nach *AT* komme.
Dass @dino die Situation nicht einschätzen kann, ist das eine. Das er dann mein Verhalten verurteilt eine andere Sache...

Aber was hat das mit deinem Besuch beim @martin zu tun, @miggk...?

23.02.2021 18:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 18:34 Bambi1981
Aber was hat das mit deinem Besuch beim @martin zu tun, @miggk...?

Wenn man auf Verdacht schon verurteilt werden kann...

23.02.2021 18:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Ich verurteile nicht, ich beschreibe Dir, welchen Gedankengang das Amtsorgan vermutlich hatte. Und wenn ich den einen Satz Deiner Beschreibung richtig interpretiere, bzw. Du das zumindest so zu Protokoll gegeben hast, dann wird es wohl rechtens sein.

Besonders feinfühlig seitens der Behörde ist es nicht.

23.02.2021 19:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 18:50 Dino
Ich verurteile nicht, ich beschreibe Dir, welchen Gedankengang das Amtsorgan vermutlich hatte. Und wenn ich den einen Satz Deiner Beschreibung richtig interpretiere, bzw. Du das zumindest so zu Protokoll gegeben hast, dann wird es wohl rechtens sein.

Besonders feinfühlig seitens der Behörde ist es nicht.

Zumindest gefällt mir diese Antwort schon bedeutend besser.
Von dem was auf der Straße zu erkennen war, war es nicht sofort klar, ob das ein Hund war.
-
Nochmal: Wenn ich auf einer dunklen Landstraße etwas auf der Straße sehe, bremse und jemand fährt mir hinten auf, dann habe ich in diesem Falle die Schuld an dem Unfall.
Ergo muss ich als Autofahrer für "Beweise" sorgen.
-
Außerdem war es selbstverständlich nicht meine Absicht, einen Hund tot zu fahren.
Auch alle anderen Tiere würden mir leid tun.
-
Versicherungstechnisch würde ich Schuld tragen an einem Unfall, der durch "grundloses" Bremsen geschieht.
-
Ich stand mal an einer Ausfahrt aus einer autobahnähnliches Bundesstraße, die in die Stadt geführt hat.
Hinter mir war ein weiterer Autofahrer.
Ich empfand die Lücke zwischen den Fahrzeugen auf der Hauptstraße zu gering, also stand ich weiter auf der Bremse.
Plötzlich fuhr der Autofahrer hinter mir auf.
Geschätzt hatte der Unfall an meinem Fahrzeug einen Schaden von 5000 € verursacht... trotz Anhängerkupplung.
Dann kannst Du Dir vorstellen, dass der Fahrer hinter mir zügig in den Verkehr einfahren wollte.
Da war die Sachlage jedenfalls eindeutig.
-
Und wenn der Hundebesitzer seine Sorgfaltspflicht nicht verletzt hätte, würde es überhaupt nicht zu einer kritischen Situation gekommen sein.

23.02.2021 19:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Der Gedankengang mit der Sorgfaltspflicht des Hundebesitzer hat was - das lohnt auf alle Fälle zu prüfen, denn da geht es ja um wechselseitige Schadenersatzansprüche.

Wenn der Schaden so hoch war, gehe ich Mal davon aus, dass der der Hund gross war - und wenn dem so war, dann wäre alleine zum Zwecke der Vermeidung des Schadens eine Notbremsung gerechtfertigt gewesen. Und nochmals - wenn ein Hindernis auf der Strasse liegt, steht oder was auch immer (nicht reinläuft), dann darfst Du davor nicht nur abbremsen, du musst sogar.

23.02.2021 19:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 19:17 Dino
Der Gedankengang mit der Sorgfaltspflicht des Hundebesitzer hat was - das lohnt auf alle Fälle zu prüfen, denn da geht es ja um wechselseitige Schadenersatzansprüche.

Wenn der Schaden so hoch war, gehe ich Mal davon aus, dass der der Hund gross war - und wenn dem so war, dann wäre alleine zum Zwecke der Vermeidung des Schadens eine Notbremsung gerechtfertigt gewesen. Und nochmals - wenn ein Hindernis auf der Strasse liegt, steht oder was auch immer (nicht reinläuft), dann darfst Du ... mehr!

Du weißt nicht, was ein Tier in dieser Größe an Schaden verursachen kann.
Und Du hast nicht gelesen...

23.02.2021 19:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Natürlich weiß ich nicht, wie groß der Schaden war, aber Du schriebst ja, dass er beträchtlich war - und Du schriebst auch, dass das Tier dort stand, oder zumindest hast Du es so formuliert, dass ich es daraus geschlossen habe,

23.02.2021 19:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Übrigens hat der Hundebesitzer den Schaden, den er mir zugefügt hat, seiner Versicherung gemeldet.
Umgekehrt kam keine Nachricht und keine Notwendigkeit.

23.02.2021 19:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Das mit dem Man darf nicht bremsen ist in der Form völliger Quatsch. Also gut, Du darfst nicht zur Rettung eines Kleintiers Dich oder andere gefährden - also wer ein Notbremsung hinlegt, obwohl der Hintermann zu dicht auffährt, um eine Kröte zu retten, wird Probleme bekommen.

Diese Teile der Straßenverkehrsordnung sind auch im Prinzip innerhalb des gesamten ER-Raums ident, es kann aber schon sein, dass in den verschiedenen Ländern anders gewichtet wird, etwa bei der Teilschuld-Aufteilung.

Aber selbstverständlich darfst Du eine Notbremsung machen, um eine ernstzunehmende Kollission zu vermeiden. - und bei einem grossen Hund, einem Reh oder einem Panzer ist das gegeben.

23.02.2021 19:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Was wäre denn gewesen, wenn ich eine Vollbremsung wegen des Hundes hingelegt hätte?
Der nächste rauscht mir ins Auto, der Hund erschrickt und haut ab..., dann stehe ich da...

23.02.2021 19:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Dann ist der hinter Dir fahrende schuld, weil er den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat.

Nach wie vor gilt - grobes Verreisen zur Vermeidung eines Wildunfalls wird abgeraten - aber Notbremsung allemal - und Notbremsungen sind heute auch dank ABS und ESP leichter beherrschbar. Das mit dem man darf keine Notbremsungen machen, stammt aus den 1970er Jahren, und war schon damals Unfug.

Man darf keine unmotivierte Notbremsung machen, und schon gar nicht wenn oder gar weil der Hintermann zu dicht auffährt - aber wenn ein Tier wechselt, dann darfst, wenn was auf der Strasse rumliegt oder steht, dann sowieso - bitte immer ab einer gewissen Grösse. Ein Blatt reicht nicht.

Und im Zweifelsfall sag, Du hast ein Reh oder einen grossen Hund gesehen - mit Katze gab es zumindest bei uns Fälle, die nicht so klar ausgegangen sind. Katze, Igel oder Kröte ist schlecht, weil da ist die Gefahr für Dein Leib und Leben eingeschränkt.


23.02.2021 19:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk bearbeitet  
Zitat von 23.02.2021 19:50 Dino
Dann ist der hinter Dir fahrende schuld, weil er den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat.

Nach wie vor gilt - grobes Verreisen zur Vermeidung eines Wildunfalls wird abgeraten - aber Notbremsung allemal - und Notbremsungen sind heute auch dank ABS und ESP leichter beherrschbar. Das mit dem man darf keine Notbremsungen machen, stammt aus den 1970er Jahren, und war schon damals Unfug.

Man darf keine unmotivierte Notbremsung machen, und schon gar nicht wenn oder gar weil der ... mehr!

Und wie weise ich nach, dass ich für ein Tier gebremst hatte, wenn es nicht schwer verletzt vor meinem Fahrzeug liegt?
-
Sagen kann ich viel. Wenn ich das nicht nachweisen kann, bin ich am *POPO*

23.02.2021 20:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Na indem Du erklärst, dass du den Unfall durch Dein beherztes Bremsen grad noch verhindert hast - die Beweislast liegt da schon beim anderen.

Du brauchst da gar nichts zu beweisen, maximal musst es dem Richter glaubhaft machen - und der Unfallpartner hat auf alle Fälle den Nachweis erbracht, dass er zu dicht aufgefahren ist. Wie will denn der beweisen, dass da kein Viech war, zumal er das ja vermutlich gar nicht gesehen haben kann? Selber widersprechen darfst Dir halt nicht. Und keine Elefanten nehmen, das glaubt dir der Richter nicht.

Ich merke, das mit der Notbremsung ist verboten, hat sich bei Dir eingeprägt. Aber bitte, das ist falsch. Sie darf nicht völlig unmotiviert sein, und schon gar nicht provozierend (weil der Hintermann drängelt), weil das wäre Nötigung, gar nicht gut, weil Strafrecht.

23.02.2021 20:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 20:02 Dino
Na indem Du erklärst, dass du den Unfall durch Dein beherztes Bremsen grad noch verhindert hast - die Beweislast liegt da schon beim anderen.

Du brauchst da gar nichts zu beweisen, maximal musst es dem Richter glaubhaft machen - und der Unfallpartner hat auf alle Fälle den Nachweis erbracht, dass er zu dicht aufgefahren ist. Wie will denn der beweisen, dass da kein Viech war, zumal er das ja vermutlich gar nicht gesehen haben kann? Selber widersprechen darfst Dir halt nicht. Und ... mehr!

Ich sagte nicht, dass eine Notbremsung verboten ist. Aber wenn ich nicht nachweisen kann, ist der Hintermann der Geschädigte.
Dann habe ich unmotiviert gebremst.
Und dem Richter muss ich das nicht glaubhaft machen, ich muss es beweisen. Im Zweifel mit einer Dashcam, deren Betrieb in *DE* nicht unumstritten ist.

23.02.2021 20:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Du musst nicht nachweisen, Du musst glaubhaft machen - es obliegt der richterlichen Beweiswürdigung.
Da muss man sich schon extrem ungeschickt anstellen, dass einem der Richter das nicht glaubt. Zumal hinten Auffahren so gut wie immer dem Auffahrenden gehört ....

23.02.2021 20:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Dann bin ich mal gespannt, wie Du reagierst, wenn Du einem Versicherungsbetrüger aufsitzt, weil er Dich hat auffahren lassen...

23.02.2021 20:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Zitat von 23.02.2021 20:02 Dino
Na indem Du erklärst, dass du den Unfall durch Dein beherztes Bremsen grad noch verhindert hast - die Beweislast liegt da schon beim anderen.

Du brauchst da gar nichts zu beweisen, maximal musst es dem Richter glaubhaft machen - und der Unfallpartner hat auf alle Fälle den Nachweis erbracht, dass er zu dicht aufgefahren ist. Wie will denn der beweisen, dass da kein Viech war, zumal er das ja vermutlich gar nicht gesehen haben kann? Selber widersprechen darfst Dir halt nicht. Und ... mehr!

Babyelefant könnte gelten, den trifft man heute öfters an *BASTI*

23.02.2021 20:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Hoffentlich bremse ich schnell genug. Wenn sich der auffällig verhält, könnte es schon sein, dass ich mir den näher anschaue.

Ändert nichts, das nichtbremsen aus Angst vor einer Teilschuld ist Unfug - und selbst wenn, besser gebremst, als wo reingekracht.

23.02.2021 20:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 20:31 Dino
Hoffentlich bremse ich schnell genug. Wenn sich der auffällig verhält, könnte es schon sein, dass ich mir den näher anschaue.

Ändert nichts, das nichtbremsen aus Angst vor einer Teilschuld ist Unfug - und selbst wenn, besser gebremst, als wo reingekracht.

Dass das Unfug ist... ja, da bin ich voll bei Dir.
Vermutlich geht es da auch nicht um Teilschuld. Mal ganz abgesehen davon, dass dann die Versicherungen die Schadensfreiheit kürzen...

23.02.2021 20:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Du kannst ja gerne glauben, was du glauben willst.
Aber es ist wirklich Unfug - mit einer verkehrsbedingten Vollbremsung ist immer zu rechnen. Punkt aus .

Z.B.
www.kostenlose-urteile.de/OLG-Hamm_7-U-7017_Moegliche-Entkraeftung-des-Anscheinsbeweises-gegen-Auffahrenden-bei-grundloser-Vollbremsung-des-Vorausfahrenden.news28102.htm

Wennst bei Grün anfähst, und plötzlich unvermutet und unbegründet eine Vollbremsung hinlegst, dann kannst Probleme bekommen. Auch der von Dir skizzierte Unfall auf der Beschleunigungsspur wäre so ein Grenzfall


23.02.2021 20:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 20:42 Dino
Du kannst ja gerne glauben, was du glauben willst.
Aber es ist wirklich Unfug - mit einer verkehrsbedingten Vollbremsung ist immer zu rechnen. Punkt aus .

Z.B.
www.kostenlose-urteile.de/OLG-Hamm_7-U-7017_Moegliche-Entkraeftung-des-Anscheinsbeweises-gegen-Auffahrenden-bei-grundloser-Vollbremsung-des-Vorausfahrenden.news28102.htm

Wennst bei Grün anfähst, und plötzlich unvermutet und unbegründet eine Vollbremsung hinlegst, dann kannst Probleme bekommen. Auch der von Dir ... mehr!

Ich hatte nicht gebremst. Ich stand! Ich habe auch keine Anstalten fürs Losfahren gemacht.

23.02.2021 20:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Zitat von 23.02.2021 20:44 miggk
Ich hatte nicht gebremst. Ich stand! Ich habe auch keine Anstalten fürs Losfahren gemacht.

Fazit: Du bist im Recht und solltest vor Gericht gehen.

23.02.2021 20:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Würde ich auch so sehen

23.02.2021 20:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 23.02.2021 20:48 kreutzer
Fazit: Du bist im Recht und solltest vor Gericht gehen.

Zu diesem Unfall gab es keinen Anlass zur Sorge. Der Hintermann hatte seinen Fehler eingesehen. Das Ganze war kein Streitfall.
Und dieser Fall, den ich ganz oben begonnen habe, ist auch kein Streitfall.
Der Hundehalter bzw. die entsprechender Versicherung wird den Schaden ersetzen.
Das einzige, was mich gestört hatte, war die Verwarnung.
Nachdem in der Verwarnung aber ein paar Angaben nicht stimmen, wird das in Kürze wohl auch erledigt sein.

23.02.2021 20:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Nun, dann ist der "Fall" ja gar keiner, dann passt ja eh alles. Und wenn nicht, dann nicht einzahlen und auf die Anzeige warten, oder? Spätestens das Gericht regelt das für Dich. Egal wie, das nimmt der "Bananenrepublik" deutlich den Schrecken ;-)

23.02.2021 23:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 23.02.2021 15:28 Held_der_Arbeit
Wieviele *Frösche* hast du auf dem Kerbholz? :(

Ich hab bislang keine Kröte überfahren wo ich mir sicher bin, es gibt aber ein paar Wackelkandidaten, darüber hinaus ist an einer Kehrschleife die ich ´ne Zeitlang fahren mußte in der scharfen Kurve ein Krötenwanderweg, da ist das Problem, daß das vorher nicht einsehbar ist, da hab ich also keine Ahnung.
Frösche wollte sich mal ein Springfrosch unter meinen in Abwärtsbewegung befindlichen Fuß stürzen, das konnt ich nur durch ein Sturz meinerseits für den Frosch gut ausgehen lassen, aber da bin ich wirklich guter Dinge nie einen erwischt zu haben.
Als Kind hab ich mal noch ´nen Igel zusammengemäht der sich unter ´nem große Büschel Bärlauch versteckt hatte, das geht mir haute auch noch nach, das sollte es aber gewesen sein. ...ich bin ja der reinste Massenmörder, wenn ich mein Leben so anseh...

23.02.2021 23:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 23.02.2021 16:18 Dino
Weil ich direkt darauf angesprochen wurde. Ferndiagnosen sind immer sehr problematisch.

Über Wildunfälle wurde im Prinzip eh schon genug geschrieben. wobei man natürlich sehr wohl bremsen darf, auch wenn keine unmittelbare Gefahr besteht. Im Falle einer für den Hintermann unvorhergesehen und unnötigen Notbremsung kann einem allerdings tatsächlich ein Teilverschulden drohen (in Deutschland wahrscheinlich leichter als in Österreich). Geht ein unnötiges Ausweichmanöver schief, ist man ... mehr!

Wie ich oben schon geschrieben habe handelte es sich um eine Fußhupe, also ein klein wenig größer als eine Kandelratte. Die Bezeichnung Hund trifft es eben nur für Besitzer eines Ersatzteils.

24.02.2021 00:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 23.02.2021 19:17 Dino
Der Gedankengang mit der Sorgfaltspflicht des Hundebesitzer hat was - das lohnt auf alle Fälle zu prüfen, denn da geht es ja um wechselseitige Schadenersatzansprüche.

Wenn der Schaden so hoch war, gehe ich Mal davon aus, dass der der Hund gross war - und wenn dem so war, dann wäre alleine zum Zwecke der Vermeidung des Schadens eine Notbremsung gerechtfertigt gewesen. Und nochmals - wenn ein Hindernis auf der Strasse liegt, steht oder was auch immer (nicht reinläuft), dann darfst Du ... mehr!

Immer dran denken, in Österreich und in Deutschland gibt´s im Verkehrsrecht einige zum teil gravierende Unterschiede. Z.B. gehört in Österreich ein Parkplatz dem der zuerst drinen ist, und sei es ein Fußgänger der sich für einen anderen rein stellt, bei uns geht das mit´m zu Fuß einen Parkplatz belgen überhaut nicht, da kann es dann also schon auch mal was ruppig werden wenn ´n Österreicher hier einen Parkplatz meint erobert zu haben.
-
Eine Notbremsung ist bei uns nur angezeigt um gefahr von Leib und Leben abzuwenden. Ein Tier ist bei uns eine Sache, man darf also nicht das Tierwohl im Auge haben sondern es geht hier ausschließlich um das Wohl von Menschen. Bei großen Tieren darf man bremsenda die auch für den oder die Insaßen eines PKWs eine Gefahr darstellen, für einen Hasen z.B. oder einen Fuchs darf man das nicht. Besagter Hund war nicht größer wie ein Hase, eher kleiner.

24.02.2021 00:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 23.02.2021 20:02 Dino
Na indem Du erklärst, dass du den Unfall durch Dein beherztes Bremsen grad noch verhindert hast - die Beweislast liegt da schon beim anderen.

Du brauchst da gar nichts zu beweisen, maximal musst es dem Richter glaubhaft machen - und der Unfallpartner hat auf alle Fälle den Nachweis erbracht, dass er zu dicht aufgefahren ist. Wie will denn der beweisen, dass da kein Viech war, zumal er das ja vermutlich gar nicht gesehen haben kann? Selber widersprechen darfst Dir halt nicht. Und ... mehr!

Zunächst, Nötigung haben wir wenn man zu dicht auffährt am besten noch mit Lichthupe oder Blinker. Das treten in die Klötze weil einer zu dicht am Heck hängt ist ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.
-
Der Hintermann muß ja nur einen Beifahrer haben und du bist alleine, dann steht nicht mal mehr Aussage gegen Aussage, dann kannst noch von Glück reden wenn du nicht gleich noch dran bist wegen versuchtem Prozeß- und/oder Versicherungsbetrug. Es geht aber noch weiter, wenn Dick und Doof von der Polizei anrücken um den Unfall aufzunehmen und du sagst daß du wegen einem Wildschwein gebremst hast, dann glotzen die wie´n Teletappie dein Auto an und sehen keinen Schaden, wenn du Glück hast versuchen sie sich als Spurensucher, und da sind as Experten und werden im Besonderen im Dunklen ganz sicher nichts finden, und schwupp ist wieder nicht Aussage gegen Aussage, sondern die Polizei wird aussagen, daß sie keine Spuren feststellen konnte. Für einen Richter bedeuted das daß auch keine Spuren da waren.

24.02.2021 00:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
OK, ich habe mittlerweile mitbekommen, was eine Fußhupe ist. Da verschiebt sich das tatsächlich, wobei dann auch nach Deutschem Verkehrsrecht höchstens eine Schuldbeteiligung drinnen sein kann. Und trotzdem muss der Hintermann den nötigen Sicherheitsabstand einhalten.

Das mit dem Parkplatzbesetzen als Fussgänger soll zwar tatsächlich hierzulande immer noch vorkommen, ist aber natürlich ganz genauso verboten, wobei das gar nichts mit Verkehrsrecht/Straßenverkehrsordnung zu tun hat.

Die Unterschiede sind in manchen Details vorhanden, auch in der Spruchpraxis. Aber es sind die Vereinheitlichungen sowieso angestiegen, und die rechtlichen Gemeinsamkeiten zwischen Deutschland und Österreich in den Bereichen sehr groß weit grösser als durch Vereinheitlichungen seitens Europarat und EG/EU. Den wichtigsten Schritt in der Richtung hat ja das letzte Stück der gemeinsamen Vergangenheit gebracht - nämlich die Umstellung auf den Rechtsverkehr (das ist ein bisserl komplexer, aber im Prinzip stimmt es schon).
Die grösste spätere internationale Vereinheitlichung brachte zufällig der Wiener Kongress ich glaube 1969, der ja die Vereinheitlichung vor allem der Verkehrszeichen gebracht hat, und ein Folgekongress ebendort, der schlussendlich im europäischen Führerschein gipfelt - ja, so alt ist das, nur an ein Plastikkärtchen hat man damals noch nicht gedacht.

Ein gutes Beispiel für die fast übertriebene Vereinheitlichung ist das System Rettungsgasse - bei unseren Nachbarn gibt es da ja alle nur erdenklichen Modelle, Österreich hat sich just für das Modell Deutschlands entschieden, obwohl das eigentlich bei uns Unfug ist.

Es gibt schon ein paar Unterschiede, vor allem auch in der Spruchpraxis der Gerichte, es gibt sie auch in der Strafverfolgung, aber die beiden Länder haben da eine sehr grosse Übereinstimmunsgrate.


24.02.2021 00:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Wennst in die Klötze steigst, um einen Drängler zu massregeln, und daraus entsteht ein Unfall, dann hast hier auch ein Problem.

Möglicherweise sind hier Richter ein bisserl realistischer, was Einschätzung und Wertung diverser Aussagen betrifft, was vielleicht auch mit den hier schnelleren Verfahren zusammenhängt (dauern trotzdem endlos). Aber ich würde es nicht überschätzen, der Trend geht auch hier zu vertrottelten und immer mehr lebensfremderen Urteilen.

24.02.2021 00:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 23.02.2021 20:42 Dino
Du kannst ja gerne glauben, was du glauben willst.
Aber es ist wirklich Unfug - mit einer verkehrsbedingten Vollbremsung ist immer zu rechnen. Punkt aus .

Z.B.
www.kostenlose-urteile.de/OLG-Hamm_7-U-7017_Moegliche-Entkraeftung-des-Anscheinsbeweises-gegen-Auffahrenden-bei-grundloser-Vollbremsung-des-Vorausfahrenden.news28102.htm

Wennst bei Grün anfähst, und plötzlich unvermutet und unbegründet eine Vollbremsung hinlegst, dann kannst Probleme bekommen. Auch der von Dir ... mehr!

So wie´s aussieht könnte da möglicher Weise ein Paradigmenwechsel anstehen. Noch ist das aber kein Grundsatzurteil, da muß erst mal einer die Eier haben und durchklagen.
Im Besonderen bei Untergeordneten Instanzen kommt es zum Teil zu extrem eigenwilligen Urteilen und eben solchen Begründungen, z.B.: Ein LKW wird auf der Landstraße überholt, es kommt nicht nur Gegenverkehr sondern auch noch zum Tod des entgegenkommenden Fahrzeugs weil dessen Fahrer nicht angeschnallt war und deswegen von seinem Auto erschlagen wurde.
Urteil Totschlag. Begründung: Bei schönem Wetter muß man mit Cabrios rechnen und wie jeder weiß sind Cabriofahrer besonders Freiheitsliebend und daher meist nicht angeschnallt. Wenn man Geld hat hat so ein Unsinn natürlich keinen Bestand, für Leute mit wenig Kohlen bedeuted das, daß sie eben fortan vorbestraft und vielleicht sogar im Knast sind für ein sogenanntes Momentversagen.

24.02.2021 00:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 23.02.2021 20:55 kreutzer
Nun, dann ist der "Fall" ja gar keiner, dann passt ja eh alles. Und wenn nicht, dann nicht einzahlen und auf die Anzeige warten, oder? Spätestens das Gericht regelt das für Dich. Egal wie, das nimmt der "Bananenrepublik" deutlich den Schrecken ;-)

Wegen 35 Flocken vor Gericht? Selbst wenn man Recht bekommen würde, würde man an allen Prozeßkosten, nebst gegnerischen Anwaltskosten und Gerichtskosten hängen bleiben, außer man bekäme Gerichtshilfe, die würde man aber für 35 Euro niemals bekommen. Wenn man streiten will um des Streitens Willen und sich das leisten kann, dann Gericht ja, sonst hoffen daß man kein Magengeschwürr bekommt.

24.02.2021 00:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 00:32 Dino
OK, ich habe mittlerweile mitbekommen, was eine Fußhupe ist. Da verschiebt sich das tatsächlich, wobei dann auch nach Deutschem Verkehrsrecht höchstens eine Schuldbeteiligung drinnen sein kann. Und trotzdem muss der Hintermann den nötigen Sicherheitsabstand einhalten.

Das mit dem Parkplatzbesetzen als Fussgänger soll zwar tatsächlich hierzulande immer noch vorkommen, ist aber natürlich ganz genauso verboten, wobei das gar nichts mit Verkehrsrecht/Straßenverkehrsordnung zu tun ... mehr!

Rettungsgasse ist bei uns auch vollkommener Blödsinn. Früher als die meisten Autobahnen keinen Pannenstreifen hatten war der für die Rettungsfahrzeuge und nur dort wo´s keinen Pannenstreifen gab mußte eine Rettungsgasse frei gehalten werden. Heute gibt´s glaub keinen Meter Autobahn mehr ohne Pannenstreifen dafür müssen wir jetzt immer ´ne Rettungsgasse frei halten. Vor wenigen Jahren hätte es geheißen, daß man versetzt zueinander fahren soll wegen dem das man wenigstens ein Auto weiter sehen kann um Unfälle zu vermeiden, mit der Rettungsgasse ist das natürlich nicht mehr möglich.

24.02.2021 01:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 00:37 Dino
Wennst in die Klötze steigst, um einen Drängler zu massregeln, und daraus entsteht ein Unfall, dann hast hier auch ein Problem.

Möglicherweise sind hier Richter ein bisserl realistischer, was Einschätzung und Wertung diverser Aussagen betrifft, was vielleicht auch mit den hier schnelleren Verfahren zusammenhängt (dauern trotzdem endlos). Aber ich würde es nicht überschätzen, der Trend geht auch hier zu vertrottelten und immer mehr lebensfremderen Urteilen.

Sind eben auch nicht alle im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte, das Personal wird eben alt und seniel und von dem was nachrückt spricht man besser erst gar nicht.

24.02.2021 02:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Darf ich die ganze Debatte zusammenfassen: 1. *CAT* sind besser als Hunde: auf Radwegen habe ich mehrmals erlebt, dass Hunde kein Gefühl für Entfernungen und Geschwindigkeiten haben - obwohl sie mich bemerkt haben, musste ich schon zweimal eine Vollbremsung machen, da die blöden nicht angeleinten! Hunde anstatt mir auszuweichen direkt aufs Rad zugelaufen sind. Und ihre vertrottelten Besitzer Besitzer auch noch frech wurden!.Bei *CAT* ist mir so ein Verhalten noch nie aufgefallen. 2. *RAD* ist ein sichererers Verkehrsmittel als *AUTO*

24.02.2021 07:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Zitat von 24.02.2021 00:49 Kaputnik
Wegen 35 Flocken vor Gericht? Selbst wenn man Recht bekommen würde, würde man an allen Prozeßkosten, nebst gegnerischen Anwaltskosten und Gerichtskosten hängen bleiben, außer man bekäme Gerichtshilfe, die würde man aber für 35 Euro niemals bekommen. Wenn man streiten will um des Streitens Willen und sich das leisten kann, dann Gericht ja, sonst hoffen daß man kein Magengeschwürr bekommt.

Vor einer Verhandlung gibt es ja noch andere Möglichkeiten und nein, das stimmt nicht. Wenn du im Recht bist, hat du keine Kosten. Nur das Magengeschwür.

24.02.2021 08:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 23.02.2021 23:51 Kaputnik
Ich hab bislang keine Kröte überfahren wo ich mir sicher bin, es gibt aber ein paar Wackelkandidaten, darüber hinaus ist an einer Kehrschleife die ich ´ne Zeitlang fahren mußte in der scharfen Kurve ein Krötenwanderweg, da ist das Problem, daß das vorher nicht einsehbar ist, da hab ich also keine Ahnung.
Frösche wollte sich mal ein Springfrosch unter meinen in Abwärtsbewegung befindlichen Fuß stürzen, das konnt ich nur durch ein Sturz meinerseits für den Frosch gut ausgehen lassen, aber ... mehr!

Kriegen die Kröten bei euch keine Zäune am Straßenrand?

24.02.2021 09:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 08:58 Bambi1981
Kriegen die Kröten bei euch keine Zäune am Straßenrand?

so Zäune habe ich noch nie bei uns gesehen

24.02.2021 09:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 02:20 martin
Darf ich die ganze Debatte zusammenfassen: 1. *CAT* sind besser als Hunde: auf Radwegen habe ich mehrmals erlebt, dass Hunde kein Gefühl für Entfernungen und Geschwindigkeiten haben - obwohl sie mich bemerkt haben, musste ich schon zweimal eine Vollbremsung machen, da die blöden nicht angeleinten! Hunde anstatt mir auszuweichen direkt aufs Rad zugelaufen sind. Und ihre vertrottelten Besitzer Besitzer auch noch frech wurden!.Bei *CAT* ist mir so ein Verhalten noch nie aufgefallen. 2. ... mehr!

*up* :-)

24.02.2021 09:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Also ich bin einmal in so eine Krötenwanderung geraten, das war arg, plötzlich war da alles voll - ist eher eine grausige Erinnerung. Und nein, bei uns ist nicht jeder Gebirgsbach eingezäunt.

Und Martin bezüglich Hund & Katz - Bei Radgahrern hört man das oft, vor allem die Kombination Hund an Flexleine dürfte da ein ernstes Problem darstellen.

Was Katzen betrifft - Die sind da tatsächlich besonders ungeschickt. die laufen ja meist seitlich rein - kommen von der Seite, wollen vor dem Auto queren, stoppen aber nicht einmal dann, wenn sie da nicht die geringste Chance haben, und laufen dann mitunter gegen die Reifen. Einmal habe ich es live gesehen, sehr grausig. Gottseidank ist es mir noch nicht passiert, aber da bist machtlos.

24.02.2021 09:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Bei uns auch nicht überall, aber wo viele Kröten unterwegs sind, die bekommen schon Zäune.

Mit Hunden von den Nachbarshöfen hatte ich auch schon öfters das Problem, dass sie mitten auf der Straße standen/lagen und nicht weichen wollten. Der eine, von dem ich schon Bild reingestellt habe, wie er zu mir ins Auto reingeguckt hat, ist gestern wieder direkt aufs Auto zugelaufen, als er gesehen hat, dass ich komme.

24.02.2021 10:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 24.02.2021 07:13 kreutzer
Vor einer Verhandlung gibt es ja noch andere Möglichkeiten und nein, das stimmt nicht. Wenn du im Recht bist, hat du keine Kosten. Nur das Magengeschwür.

Wo wir wieder da sind:
Recht bekommen und Recht haben sind eben doch zwei verschiedene Dinge

24.02.2021 10:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Zitat von 24.02.2021 10:08 miggk
Wo wir wieder da sind:
Recht bekommen und Recht haben sind eben doch zwei verschiedene Dinge

stimmt schon, aber gerade bei solchen offensichtlichen dingen sind die richter auf der seite der opfer, nicht jener, die solche sinnlosen verfahren provozieren. da ist der startvorteil eindeutig bei dir.

24.02.2021 10:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 24.02.2021 10:19 kreutzer
stimmt schon, aber gerade bei solchen offensichtlichen dingen sind die richter auf der seite der opfer, nicht jener, die solche sinnlosen verfahren provozieren. da ist der startvorteil eindeutig bei dir.

Das kenne ich anders, auch und gerade bei Streitigkeiten, was die Sorge um die Kinder anbetrifft.

24.02.2021 10:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 02:20 martin
Darf ich die ganze Debatte zusammenfassen: 1. *CAT* sind besser als Hunde: auf Radwegen habe ich mehrmals erlebt, dass Hunde kein Gefühl für Entfernungen und Geschwindigkeiten haben - obwohl sie mich bemerkt haben, musste ich schon zweimal eine Vollbremsung machen, da die blöden nicht angeleinten! Hunde anstatt mir auszuweichen direkt aufs Rad zugelaufen sind. Und ihre vertrottelten Besitzer Besitzer auch noch frech wurden!.Bei *CAT* ist mir so ein Verhalten noch nie aufgefallen. 2. ... mehr!

Für mich sind Katzen besser, aber da Hunde auch nicht ganz ohne sind und es ja auch ausgesprochene Hundemenschen gibt, wird es sicherlich Menschen geben daß Hunde besser sind.

24.02.2021 10:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 07:13 kreutzer
Vor einer Verhandlung gibt es ja noch andere Möglichkeiten und nein, das stimmt nicht. Wenn du im Recht bist, hat du keine Kosten. Nur das Magengeschwür.

Die gibt es, zu denen hab ich @miggk auch geraten, auch auf die Gefahr hin, daß dadurch die Kosten ansteigen.

Wenn man im Recht ist, und auch noch Recht bekommen sollte, dann ist bei so kleinen Beträgen immer der Streithammel für alle Kosten zuständig in Deutschland. Die Kosten müssen schlicht verhältnissmäßig sein, und wenn man durch einen Prozeß Tausende Euro Kosten entstehen läßt für 35€ dann ist man selber schuld und bekommt außer dem Magengeschwürr ein paar fette Rechnungen.
-
Darüber hinaus, wenn man vorher kein Urteil hat das einem gefällt darf man das Bundesverfassungsgericht nur durch einen Anwalt vertreten anrufen und es fallen die ersten 1000€ Gebühren alleine schon dafür an, daß man das Verfassungsgericht überhaupt anrufen darf. Man merke bei uns sind alle gleich vor Gericht, aber gleicher ist man wenn man Geld hat. Ein Promi zu sein kann von Vorteil sein ist´s aber vor Gericht meist eher nicht.
Richter neigen dazu das Recht mehr als flexibel aus zu legen, sie beugen und brechen es. Viele Richter machen alles nur um schnell Fälle vom Tisch zu haben, dazu gehört unter anderem das einschüchtern und bedrohen von Zeugen und Klägern und/oder Beklagten. Wer einmal das Glück hatte in die Mühlen der Justiz zu geraten weiß das mit großer Wahrscheinlichkeit.
Ist das in Österreich anders? Ich hab keine Ahnung und würde es auch nicht so genau wissen wollen.

24.02.2021 11:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 09:18 Bambi1981
Bei uns auch nicht überall, aber wo viele Kröten unterwegs sind, die bekommen schon Zäune.

Mit Hunden von den Nachbarshöfen hatte ich auch schon öfters das Problem, dass sie mitten auf der Straße standen/lagen und nicht weichen wollten. Der eine, von dem ich schon Bild reingestellt habe, wie er zu mir ins Auto reingeguckt hat, ist gestern wieder direkt aufs Auto zugelaufen, als er gesehen hat, dass ich komme.

Wo´s eine Kehrschleife gibt ist´s gemeinhin sehr Steil und meist auch felsig, da könnte kaum einer so ein Tel anbringen und erst recht nicht die Hüpfer einsammeln und rüber bringen.

Also besser man achtet darauf was der eigene Hund macht.

24.02.2021 11:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 10:19 kreutzer
stimmt schon, aber gerade bei solchen offensichtlichen dingen sind die richter auf der seite der opfer, nicht jener, die solche sinnlosen verfahren provozieren. da ist der startvorteil eindeutig bei dir.

Wenn er die unberechtigte Strafe nicht bezahlen will, und die Behörde darauf besteht, dann wird der Richter unter keinen Umständen bei ihm sein.

24.02.2021 11:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 10:44 Kaputnik
Für mich sind Katzen besser, aber da Hunde auch nicht ganz ohne sind und es ja auch ausgesprochene Hundemenschen gibt, wird es sicherlich Menschen geben daß Hunde besser sind.

Es geht nichts über *CAT* - die erinnern mich in ihrem Verhalten total an Frauen: manchmal sind sie ganz leibe, zärtlich und anlehnungsbedürftig - ein anderes Mal wieder ohzne ersichtlichen Grund mürrisch, schmollend und abweisend - @Bambi: ich hoffe das war jetzt nicht frauenfeindlich!

24.02.2021 11:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 11:05 martin
Es geht nichts über *CAT* - die erinnern mich in ihrem Verhalten total an Frauen: manchmal sind sie ganz leibe, zärtlich und anlehnungsbedürftig - ein anderes Mal wieder ohzne ersichtlichen Grund mürrisch, schmollend und abweisend - @Bambi: ich hoffe das war jetzt nicht frauenfeindlich!

Find ich nicht, @martin ;)

24.02.2021 11:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 11:00 Kaputnik
Wo´s eine Kehrschleife gibt ist´s gemeinhin sehr Steil und meist auch felsig, da könnte kaum einer so ein Tel anbringen und erst recht nicht die Hüpfer einsammeln und rüber bringen.

Also besser man achtet darauf was der eigene Hund macht.

Es wird ja nicht wegen Hunde, sondern wegen Autos gemacht, damit sie die Kröten nicht überfahren

24.02.2021 11:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 11:07 Bambi1981
Find ich nicht, @martin ;)

du findest, dass es nicht frauenfeinldich war oder der Zusammenhang Frauen-Katzen falsch ist?

24.02.2021 11:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 11:08 martin
du findest, dass es nicht frauenfeinldich war oder der Zusammenhang Frauen-Katzen falsch ist?

Ich empfinde das nicht als frauenfeindlich, wobei ich denke, dass der Grund um mürrisch/abweisend was auch immer zu sein, womöglich nur für Männer unersichtlich ist.
Ich bin dafür, dass Kommunikation zwischen Mann und Frau schon in der Grundschule unterrichtet wird.

24.02.2021 11:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 24.02.2021 11:13 Bambi1981
Ich empfinde das nicht als frauenfeindlich, wobei ich denke, dass der Grund um mürrisch/abweisend was auch immer zu sein, womöglich nur für Männer unersichtlich ist.
Ich bin dafür, dass Kommunikation zwischen Mann und Frau schon in der Grundschule unterrichtet wird.

Uii, das wäre was.
Aber schon allein Kommunikation als Unterrichtsfach würde eine ganze Menge Probleme von vornherein gar nicht erst aufkommen lassen.

24.02.2021 11:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 11:15 miggk
Uii, das wäre was.
Aber schon allein Kommunikation als Unterrichtsfach würde eine ganze Menge Probleme von vornherein gar nicht erst aufkommen lassen.

So seh ich das auch.

24.02.2021 11:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! kreutzer
Zitat von 24.02.2021 10:27 miggk
Das kenne ich anders, auch und gerade bei Streitigkeiten, was die Sorge um die Kinder anbetrifft.

Falsches Beispiel, denn das ist keine offensichtliche Kleinigkeit.

24.02.2021 11:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
@Bambi: ich gebe dir ein Beispiel: Habe eine Bekannte, die gleich bei mir wohnt, zu einem Verbindungsbahntreffen abgeholt. Ich kam natürlich mit dem *RAD* und sie hat genörgelt, warum ich mit dem *RAD* komme. Ich habe ihr angeboten, dass sie mit dem *RAD* fahren kann und ich zu Fuss gehe (das Treffen fand ganz in der Nähe statt). Sie hat ganz entrüstet geantwortet, dass sie sich nie auf ein *RAD* setzen würde. Genau in dem Moment (es war Sommer) fuhr eine spärlich bekleidete Radfahrerin mit einem super *POPO* vorbei. Ich sagte ihr natürlich: "schau, welchen tollen *POPO* eine Frau durchs *RAD* -fahren bekommt." Sie daraufhin ganz angefressen und hält mir heute noch vor, dass ich ihren *POPO* kritisiert hätte, obwohl ich überhaupt nichts über ihren *POPO* gesagt habe. Also schon etwas kompliziert, stimmt's?

24.02.2021 11:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:05 martin
Es geht nichts über *CAT* - die erinnern mich in ihrem Verhalten total an Frauen: manchmal sind sie ganz leibe, zärtlich und anlehnungsbedürftig - ein anderes Mal wieder ohzne ersichtlichen Grund mürrisch, schmollend und abweisend - @Bambi: ich hoffe das war jetzt nicht frauenfeindlich!

Eine gewisse Ähnlichkeit ist da kaum abzustreiten.

24.02.2021 11:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:08 Bambi1981
Es wird ja nicht wegen Hunde, sondern wegen Autos gemacht, damit sie die Kröten nicht überfahren

Das hat ja auch nichts mit einander zu tun, ich hab nur auf beide Äußerungen von dir geantwortet. ;)

24.02.2021 11:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 11:40 Kaputnik
Eine gewisse Ähnlichkeit ist da kaum abzustreiten.

ich mag den @Kaputnik seine Ausdrucksweise...

24.02.2021 11:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:15 miggk
Uii, das wäre was.
Aber schon allein Kommunikation als Unterrichtsfach würde eine ganze Menge Probleme von vornherein gar nicht erst aufkommen lassen.

Dafür könnte man ´n Haufen Unrat aus den Lehrplänen entfernen.

24.02.2021 11:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:30 martin
@Bambi: ich gebe dir ein Beispiel: Habe eine Bekannte, die gleich bei mir wohnt, zu einem Verbindungsbahntreffen abgeholt. Ich kam natürlich mit dem *RAD* und sie hat genörgelt, warum ich mit dem *RAD* komme. Ich habe ihr angeboten, dass sie mit dem *RAD* fahren kann und ich zu Fuss gehe (das Treffen fand ganz in der Nähe statt). Sie hat ganz entrüstet geantwortet, dass sie sich nie auf ein *RAD* setzen würde. Genau in dem Moment (es war Sommer) fuhr eine spärlich bekleidete ... mehr!

Der Ton macht für Frauen sehr die Musik aus. ;)

24.02.2021 11:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 11:44 Kaputnik
Dafür könnte man ´n Haufen Unrat aus den Lehrplänen entfernen.

stimmt - Bildnerische- und Werkerziehung, Psychologie, vielleicht fällt mir noch was ein

24.02.2021 11:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:43 martin
ich mag den @Kaputnik seine Ausdrucksweise...

Ich auch, aber es zu Papier/Pixel zu bringen, ist nicht immer so einfach.

24.02.2021 11:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:46 martin
stimmt - Bildnerische- und Werkerziehung, Psychologie, vielleicht fällt mir noch was ein

Da gäbe es sicherlich vieles.

24.02.2021 11:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 11:30 martin
@Bambi: ich gebe dir ein Beispiel: Habe eine Bekannte, die gleich bei mir wohnt, zu einem Verbindungsbahntreffen abgeholt. Ich kam natürlich mit dem *RAD* und sie hat genörgelt, warum ich mit dem *RAD* komme. Ich habe ihr angeboten, dass sie mit dem *RAD* fahren kann und ich zu Fuss gehe (das Treffen fand ganz in der Nähe statt). Sie hat ganz entrüstet geantwortet, dass sie sich nie auf ein *RAD* setzen würde. Genau in dem Moment (es war Sommer) fuhr eine spärlich bekleidete ... mehr!

Die Story kenn ich schon ;)
Ja, ich denke Mann darf in der Gegenwart von den meisten Frauen keine andere Frau loben, weil diese die Aussage so deuten, dass sie im Vergleich zu den gelobten Frauen schlechter sind.

24.02.2021 12:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 11:50 Bambi1981
Die Story kenn ich schon ;)
Ja, ich denke Mann darf in der Gegenwart von den meisten Frauen keine andere Frau loben, weil diese die Aussage so deuten, dass sie im Vergleich zu den gelobten Frauen schlechter sind.

Vermutlich werden das die meisten Männer auch nicht groß anders sehen, wenn Frau andere Männer extra hervor hebt. ...zumindest wenn´s was ist was Mann interessiert.

24.02.2021 12:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 24.02.2021 11:50 Bambi1981
Die Story kenn ich schon ;)
Ja, ich denke Mann darf in der Gegenwart von den meisten Frauen keine andere Frau loben, weil diese die Aussage so deuten, dass sie im Vergleich zu den gelobten Frauen schlechter sind.

ich habe sie ja nicht gelobt, sondern nur festgestellt, dass...übrigens, der @kreutzer kennt die besaagte Frau, die sich darüber aufgeregt hat - wir haben sie nach einer vVersammlung zum Essen eingeladen und sie hat "Hirn mit Ei" bestellt - da mussten wir beide rausgehen und eine Zigarette rauchen, obwohl der @kreutzer nicht raucht..

24.02.2021 12:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 12:01 martin
ich habe sie ja nicht gelobt, sondern nur festgestellt, dass...übrigens, der @kreutzer kennt die besaagte Frau, die sich darüber aufgeregt hat - wir haben sie nach einer vVersammlung zum Essen eingeladen und sie hat "Hirn mit Ei" bestellt - da mussten wir beide rausgehen und eine Zigarette rauchen, obwohl der @kreutzer nicht raucht..

*ROFL* Ich komm auch mit raus. Bitte nehmt mich mit!

24.02.2021 12:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 12:03 Kaputnik
*ROFL* Ich komm auch mit raus. Bitte nehmt mich mit!

ah - du könntest das auch nicht sehen...

24.02.2021 14:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 24.02.2021 12:01 martin
ich habe sie ja nicht gelobt, sondern nur festgestellt, dass...übrigens, der @kreutzer kennt die besaagte Frau, die sich darüber aufgeregt hat - wir haben sie nach einer vVersammlung zum Essen eingeladen und sie hat "Hirn mit Ei" bestellt - da mussten wir beide rausgehen und eine Zigarette rauchen, obwohl der @kreutzer nicht raucht..

Wieso, gabs kein Hirn oder kein Ei? ;) :D

24.02.2021 14:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 24.02.2021 14:03 Bambi1981
Wieso, gabs kein Hirn oder kein Ei? ;) :D

sonst hätte sie das ja nicht gegessen - aber wir konnten das nicht ansehen

24.02.2021 15:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 23.02.2021 23:51 Kaputnik
Ich hab bislang keine Kröte überfahren wo ich mir sicher bin, es gibt aber ein paar Wackelkandidaten, darüber hinaus ist an einer Kehrschleife die ich ´ne Zeitlang fahren mußte in der scharfen Kurve ein Krötenwanderweg, da ist das Problem, daß das vorher nicht einsehbar ist, da hab ich also keine Ahnung.
Frösche wollte sich mal ein Springfrosch unter meinen in Abwärtsbewegung befindlichen Fuß stürzen, das konnt ich nur durch ein Sturz meinerseits für den Frosch gut ausgehen lassen, aber ... mehr!

Von meiner Warte aus, sieht alles noch gut aus. *up* *:* ;-)

25.02.2021 11:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 12:09 martin
ah - du könntest das auch nicht sehen...

Und vor allem nicht essen.

25.02.2021 11:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 14:03 Bambi1981
Wieso, gabs kein Hirn oder kein Ei? ;) :D

Wenn du den @Martin nett fragst, dann gibt er dir für deinen nächsten Wienaufenthalt bestimmt gerne den Namen und Adresse der Dame, dann könnt ihr mal zusammen zum Hirn-Essen gehen. ;-)

25.02.2021 11:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 24.02.2021 15:24 Held_der_Arbeit
Von meiner Warte aus, sieht alles noch gut aus. *up* *:* ;-)

Danke schön für deinen Segen, der bedeuted mir in dem Bereich sehr viel.
Ich finde es brutal wie viel da so in einem Leben zusammen kommt, vor allem wenn man dazwischen als Berufskraftfahrer noch ´n paar Stunden am Tag extra auf der Straße verbracht hat.

25.02.2021 11:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 25.02.2021 11:22 Kaputnik
Danke schön für deinen Segen, der bedeuted mir in dem Bereich sehr viel.
Ich finde es brutal wie viel da so in einem Leben zusammen kommt, vor allem wenn man dazwischen als Berufskraftfahrer noch ´n paar Stunden am Tag extra auf der Straße verbracht hat.

Mir ist vor Jahren aufgefallen, daß bei längeren Autoexkursionen die Windschutzscheibe nicht mehr so ein furchtbares Insektengrab war wie früher. Einerseits gut, andereseits merkt man aber auch sehr klar, wie sehr sich da was verändert und anscheinend hat niemand das nicht wahrgenommen oder wollte nichts davon wissen. Früher war man froh, wenn man alle 4-500 km mal die Scheibe reinigen konnte. Letztes Jahr war ich mal am Stück 1300 km unterwegs, da hat man nichts davon gemerkt. :O

25.02.2021 11:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 25.02.2021 11:20 Kaputnik
Wenn du den @Martin nett fragst, dann gibt er dir für deinen nächsten Wienaufenthalt bestimmt gerne den Namen und Adresse der Dame, dann könnt ihr mal zusammen zum Hirn-Essen gehen. ;-)

www.ungarn-tv.com/velos-piritos-hirnbrot-wird-man-davon-schlau-8431.html

;)

25.02.2021 11:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 25.02.2021 11:20 Kaputnik
Wenn du den @Martin nett fragst, dann gibt er dir für deinen nächsten Wienaufenthalt bestimmt gerne den Namen und Adresse der Dame, dann könnt ihr mal zusammen zum Hirn-Essen gehen. ;-)

genau - ich glaube, die @Bambi würde sich sogar mit ihr verstehen - weil die mah auch Natur und Bäume und ist auch gegen die Zubetonierungs Hietzings...und sie hat 2 Kinder (Mädels) - aber sie isst Innereien!

25.02.2021 11:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin

25.02.2021 11:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 25.02.2021 11:56 martin
Mahlzeit!!!

Guten ;) :D

25.02.2021 11:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 25.02.2021 11:33 Held_der_Arbeit
Mir ist vor Jahren aufgefallen, daß bei längeren Autoexkursionen die Windschutzscheibe nicht mehr so ein furchtbares Insektengrab war wie früher. Einerseits gut, andereseits merkt man aber auch sehr klar, wie sehr sich da was verändert und anscheinend hat niemand das nicht wahrgenommen oder wollte nichts davon wissen. Früher war man froh, wenn man alle 4-500 km mal die Scheibe reinigen konnte. Letztes Jahr war ich mal am Stück 1300 km unterwegs, da hat man nichts davon gemerkt. :O

Genau das stand auch mal im Spiegel - an der Windschutzscheibe können auch Laien erkennen, wie starkt die Biomasse an Insekten durch Monokulturen, Flächenfrass, und keine Grünstreifen zwischen den Feldern seit den 80ern zurückgegangen ist.

25.02.2021 12:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 25.02.2021 11:33 Held_der_Arbeit
Mir ist vor Jahren aufgefallen, daß bei längeren Autoexkursionen die Windschutzscheibe nicht mehr so ein furchtbares Insektengrab war wie früher. Einerseits gut, andereseits merkt man aber auch sehr klar, wie sehr sich da was verändert und anscheinend hat niemand das nicht wahrgenommen oder wollte nichts davon wissen. Früher war man froh, wenn man alle 4-500 km mal die Scheibe reinigen konnte. Letztes Jahr war ich mal am Stück 1300 km unterwegs, da hat man nichts davon gemerkt. :O

Ich hab vor einigen Jahren im Kwick mal einen Blogeintrag zu den weniger werdenden Insekten geschrieben, als noch keiner in den Medien davon was sagte. Unter anderem eben auch daß man seine Scheiben am Auto auf einmal kaum mehr putzen mußte. In der Zwischenzeit sind aber wieder ein paar Fluginsekten mehr unterwegs. Ein kleiner Hoffnungsschimmer...

25.02.2021 12:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 25.02.2021 11:55 martin
genau - ich glaube, die @Bambi würde sich sogar mit ihr verstehen - weil die mah auch Natur und Bäume und ist auch gegen die Zubetonierungs Hietzings...und sie hat 2 Kinder (Mädels) - aber sie isst Innereien!

Machst du doch auch, oder holst du die bei Schnecken und Muscheln vorher raus? :-?

25.02.2021 12:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 25.02.2021 11:58 martin
Genau das stand auch mal im Spiegel - an der Windschutzscheibe können auch Laien erkennen, wie starkt die Biomasse an Insekten durch Monokulturen, Flächenfrass, und keine Grünstreifen zwischen den Feldern seit den 80ern zurückgegangen ist.

Es ist zwar aus besagten Gründen etwas weniger geworden, aber das nahezu vollständige Verschwinden war von einem Jahr auf das andere. Ein paar Jahre später waren dann die Medien, darunter der Spiegel aber auch die Politik super schlau, nur die Ursache war ihnen egal oder sie waren zu blöd sie zu finden.

25.02.2021 12:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 25.02.2021 12:11 Kaputnik
Machst du doch auch, oder holst du die bei Schnecken und Muscheln vorher raus? :-?

das ist ja was anderes..die sind erstens klein und zweitens keine Säugetiere

25.02.2021 12:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 25.02.2021 11:58 martin
Genau das stand auch mal im Spiegel - an der Windschutzscheibe können auch Laien erkennen, wie starkt die Biomasse an Insekten durch Monokulturen, Flächenfrass, und keine Grünstreifen zwischen den Feldern seit den 80ern zurückgegangen ist.

Wenn was so schnell und so radikal geht, dann kann es nicht an den aufgeführten Punkten liegen, dann muß es sich um etwas in der Luft oder im Wasser handeln. Würde man also mal nachsehen, welches Gift da neu im großen Stil zum Einsatz gekommen ist, dann wüßte man auch was die Existenz von Mensch, Tier und Pflanzen ernsthaft bedroht. Dagegen sind Atombomben firlefanz, da wäre in den betroffenen Gebieten von den Folgen kaum mehr was zu sehen, wenn man mal von ein paar Mutationen und Verkrüppelungen absehen würde. Das Leben ginge auf alle Fälle weiter und das werden wir so nur mit viel Glück sagen können.

25.02.2021 12:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 25.02.2021 12:18 martin
das ist ja was anderes..die sind erstens klein und zweitens keine Säugetiere

Und was hat das für einen Einfluß auf die inneren Organe?

25.02.2021 12:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Der Insekten Windschutzscheiben-Vergleich hinkt aus mehreren Gründen, ein nicht zu unterschätzender Grund ist allerdings in der strömungsgünstigeren Form der Fahrzeuge, vor allem der Scheiben, zu suchen. Selbst Kleinbusse oder Lieferwagen haben heute stärker gewölbte Scheiben als noch vor ein paar Jahren Sportwagen.

25.02.2021 13:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 25.02.2021 12:43 Dino
Der Insekten Windschutzscheiben-Vergleich hinkt aus mehreren Gründen, ein nicht zu unterschätzender Grund ist allerdings in der strömungsgünstigeren Form der Fahrzeuge, vor allem der Scheiben, zu suchen. Selbst Kleinbusse oder Lieferwagen haben heute stärker gewölbte Scheiben als noch vor ein paar Jahren Sportwagen.

hat aber der Spiegel geschrieben - und der hat ja den Durchblick

25.02.2021 14:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Wie der Name schon sagt ....

26.02.2021 00:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 25.02.2021 12:43 Dino
Der Insekten Windschutzscheiben-Vergleich hinkt aus mehreren Gründen, ein nicht zu unterschätzender Grund ist allerdings in der strömungsgünstigeren Form der Fahrzeuge, vor allem der Scheiben, zu suchen. Selbst Kleinbusse oder Lieferwagen haben heute stärker gewölbte Scheiben als noch vor ein paar Jahren Sportwagen.

In der Zeit als die Insekten verschwanden hatte ich einen Lieferwgen mit dem ich innerhalb kürzester Zeit über 200.000 KM gefahren bin, zusätzlich hatte ich noch einen Hochdachkombi mit dem ich ebenfalls erhebliche Srecken zurück legte und dann hatten wir noch einen Prähistorischen Kleinwagen. Bei allen Autos das selbe. Und da wir nicht im Lotto gewonnen haben wechseln wir die Autos nicht öfter wie die Unterhosen.
-
Besteht eventuell die Möglichkeit, daß du vor allem in der Stadt und/oder bei Tageslicht fährst? In beiden Fällen ist es natürlich ungleich schwerer zu bemerken.

26.02.2021 00:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Hier wäre einer der Blogeinträge die ich zum Thema nicht mehr vorhanden sein der Insekten in´s Kwick stellte. Leider wird man ihn nicht lesen können, da die bildgröße im Labarama das nicht her gibt. Den Beitrag neu anzulegen wird wegen Mangel an Interesse zum einen, und wegen fehlender Formatier- und Gestaltungsmöglichkeiten andererseits nicht viel Sinn machen.


Große Ansicht


26.02.2021 07:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 26.02.2021 00:59 Kaputnik
Hier wäre einer der Blogeinträge die ich zum Thema nicht mehr vorhanden sein der Insekten in´s Kwick stellte. Leider wird man ihn nicht lesen können, da die bildgröße im Labarama das nicht her gibt. Den Beitrag neu anzulegen wird wegen Mangel an Interesse zum einen, und wegen fehlender Formatier- und Gestaltungsmöglichkeiten andererseits nicht viel Sinn machen.


Große Ansicht

aber der mit der Sonnenblume, die sich so bemüht und es rotzdem nicht schaftt und deren Bemühen nicht anerkannt wird, den kann man lesen.

26.02.2021 09:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Ich kenne auch die Schlagzeilen, wonach es in heute in Deutschland 75% weniger Insekten gäbe. Es gibt zwar immer wieder auch Biologen, die das alarmistisch bei uns bringen, es gibt aber keinen echten Hinweis darauf, dass dem hier auch so wäre, zumindest nicht in der Intensität. Zumindest für den Borkenkäfer stimmt es sicher nicht ...

Mittlerweile gibt es bei uns ja wieder Maikäfer, die hat der Winter 84/85 dahingerafft, und zwar in einem gewaltigen Gebiet, im Prinzip in der gesamten pannonischen Tiefebene.

Aber eigentlich wollte ich nur darauf hinweisen, dass der Autoscheibenvergleich ein wenig hinkt. Ich habe bei mir hier neue Strassenlaternen, die geben zwar uach insgesamt wenige rLicht, aber vor allem weit weniger Streulicht - also da tummeln sich jetzt wesentlich weniger Insekten. Ich würde das aber nicht mit einer Reduktion der Insekten erklären ...

Was sicher stimmt: Wenige rGestrüpp bedeudet auch weniger Insekten, und da dürften alleine diese entfallenen Grenzstreifen zwischen den landwirtschaftlichen Feldern eine ganze Menge ausmachen.

26.02.2021 12:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Eigene Erkenntnisse (Beobachtungen) zu relativieren, ist möglich. Ob man sich den Schuh anzieht, aber etwas anderes.

Wenn bei einem und demselben Fahrzeug, hab jetzt den Winkel der Frontscheibe nicht nachgemessen, sich im Laufe seiner Dienstzeit (16 Jahre) die Ansammlung toter Insekten aber eklatant veränderte, dann gibt mir das zu denken. Berücksichtigt wurden dabei natürlich Wegstrecke, Tageszeit, Jahreszeit, Geschwindigkeit usw.

Hinken mag der Vergleich auch, Hauptsache man wirft endlich mal die Ganglien an. ;-)

26.02.2021 12:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 07:36 martin
aber der mit der Sonnenblume, die sich so bemüht und es rotzdem nicht schaftt und deren Bemühen nicht anerkannt wird, den kann man lesen.

Mann kann auch diesen hier lesen, das Bild ist mehr als Groß genug, man kann´s nur nicht groß genug anzeigen lassen, und natürlich würden die drei Videos nicht funktionieren, aber dem geneigten Leser wäre es möglich die Videos ohne weiteres zu finden.

26.02.2021 13:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 26.02.2021 12:47 Kaputnik
Mann kann auch diesen hier lesen, das Bild ist mehr als Groß genug, man kann´s nur nicht groß genug anzeigen lassen, und natürlich würden die drei Videos nicht funktionieren, aber dem geneigten Leser wäre es möglich die Videos ohne weiteres zu finden.

Das funktioniert nicht wirklich. Hab´s versucht. :-(

26.02.2021 13:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 09:25 Dino
Ich kenne auch die Schlagzeilen, wonach es in heute in Deutschland 75% weniger Insekten gäbe. Es gibt zwar immer wieder auch Biologen, die das alarmistisch bei uns bringen, es gibt aber keinen echten Hinweis darauf, dass dem hier auch so wäre, zumindest nicht in der Intensität. Zumindest für den Borkenkäfer stimmt es sicher nicht ...

Mittlerweile gibt es bei uns ja wieder Maikäfer, die hat der Winter 84/85 dahingerafft, und zwar in einem gewaltigen Gebiet, im Prinzip in der gesamten ... mehr!

Es sind weit mehr als 75% rückgang, wenn einer von 75% spricht, dann will er´s wirklich extrem beschönigen.
Der Borkenkäfer kann sich aus verschiedenen Gründen ausbreiten, als da wäre, daß der Wald extrem krank ist, angeblich sollen zwischen 80 und 90% der Bäume im Sterben liegen, er hat allso Futter ohne Ende, zum anderen gibt es immer weniger Singvögel die ja zum Großteil von Insekten leben, ergo fressen sie auch keine Borkenkäfer mehr.
In Österreich ist die Insektenpopulation genauso am Arsch wie bei uns. Ich hab bei meinen Kurierfahrten nach Rumänien ja auch Österreich passiert und wenn man vom Raum Stuttgart nach Bukarest und wieder zurück fahren kann und die Scheiben sind noch weitestgehend sauber, dann ist das ein ganz schlimmes Zeichen. Alleine für den Weg durch Österreich sollte da mehrmaliges Scheibenputzen nötig sein, wenn man nicht blind fahren will, aber es ist schlicht unnötig.
-
Maikäfer sind doch Winterhart, genauer ihre Engerlinge, den letztlich sind die ja tief im Boden. Gab´s in dem Winter großflächige lang anhaltende Überschwemungen wo´s die normalerweise nicht gibt?
-
Du kommst wohl wirklich nicht viel aus der Stagt raus, wenn du nicht merkst, daß es kaum mehr Insekten gibt. Viele Krabler wo ich früher in den warmen Monaten beinahe täglich sah, finde ich seit langen Jahren nicht mehr, anderen geht das genau so, z.B. Werra (Maulwurfgrille) lange keine mehr gesehen, füher oft mehrere an einem Tag. Feuerkäfersind welche der Käfer die mir besonders gut gefallen, und da sie recht schnell, groß und farbenfroh sind kann man sie beim besten Willen nicht übersehen wenn einer da ist, ich seh seit Jahren keinen mehr. Mit Hirschkäfern oder ähnlichen Exemplaren fang ich erst gar nicht an, da die schon immer recht selten waren.
-
An den Straßenlaternen die nicht getauscht sind gibt´s auch keine große sterbende Artenvielfalt mehr, die Lampen finden nichts mehr was sie in den Tod locken könnten.
-
Sollte ich dazu kommen, dann werd ich das Bild von dem alten Blogeintrag zerlegen, dann kannst du dort lesen warum das mit´m Gestrüpp nichts zu tun hat. Vor weg mal soviel, als ich den Blogeintrag machte wohnte ich umringd von Naturschutzgebieten, es gab keine Richtung wo das nächste Naturschutzgebiet weiter als 700 Meter entfernt gewesen wäre. Auf´m Weg dort hin war dann Landschaftsschutzgebiet, da gab es Blühpflanzen aller Art in großen Mengen, Gebüsche von epischem Ausmaß und in mereren Richtungen Bannwälder und doch wie wenn man einen Schalter umgelegt hätte waren von einem auf´s andere Jahr die Insekten nahezu verschwunden.
Tut mir leid, aber die Begründung mit dem Gestrüpp ist als hätte man zu Hiroschima oder Nagasaki gesagt, daß es da so aussieht weil die Leute weggezogen sind und ihre Städte deswegen zerfallen sind.

26.02.2021 13:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 12:42 Held_der_Arbeit
Eigene Erkenntnisse (Beobachtungen) zu relativieren, ist möglich. Ob man sich den Schuh anzieht, aber etwas anderes.

Wenn bei einem und demselben Fahrzeug, hab jetzt den Winkel der Frontscheibe nicht nachgemessen, sich im Laufe seiner Dienstzeit (16 Jahre) die Ansammlung toter Insekten aber eklatant veränderte, dann gibt mir das zu denken. Berücksichtigt wurden dabei natürlich Wegstrecke, Tageszeit, Jahreszeit, Geschwindigkeit usw.

Hinken mag der Vergleich auch, Hauptsache man ... mehr!

Meine Geschwindigkeit war immer auf 120 km/h festgeschraubt, da ich mit Kurierfahrten mein Geld verdiente und nicht einfach so viel Geld wie möglich verbrennen wollte. Bei 120 ist der Verbrauch extrem niedrer wie bei z.B. 130 es macht aber bei der Zeit die man braucht, auch bei mittleren Strecken von 1000 km kaum einen Zeitunterschied zu 180, außer bei Nacht, da kann´s schon bemerkt werden, aber auch dort verliert man dann an der Tankstelle die gewonnene Zeit wieder.

26.02.2021 13:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 13:01 Held_der_Arbeit
Das funktioniert nicht wirklich. Hab´s versucht. :-(

Nee, natürlich nicht, da müßte man die Bilder größer anzeigen dürfen. So ist´s selbst mit Lupe nicht möglich.

26.02.2021 15:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 26.02.2021 13:12 Kaputnik
Es sind weit mehr als 75% rückgang, wenn einer von 75% spricht, dann will er´s wirklich extrem beschönigen.
Der Borkenkäfer kann sich aus verschiedenen Gründen ausbreiten, als da wäre, daß der Wald extrem krank ist, angeblich sollen zwischen 80 und 90% der Bäume im Sterben liegen, er hat allso Futter ohne Ende, zum anderen gibt es immer weniger Singvögel die ja zum Großteil von Insekten leben, ergo fressen sie auch keine Borkenkäfer mehr.
In Österreich ist die Insektenpopulation ... mehr!

wo du die Feuerkäfer erwähnt hast: als Kindere haben wir doch in der Hinterbrühl gewohnt - da hatten wir extrem viele Feuerkäfer - die haben sich damals bei den Natursteinen bei den Gartentreppen aufgehalten - die dürften Steine (auch bearbeitete) mögen
www.labarama.com/search.aspx?qs=hin...

26.02.2021 16:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 26.02.2021 13:17 Kaputnik
Meine Geschwindigkeit war immer auf 120 km/h festgeschraubt, da ich mit Kurierfahrten mein Geld verdiente und nicht einfach so viel Geld wie möglich verbrennen wollte. Bei 120 ist der Verbrauch extrem niedrer wie bei z.B. 130 es macht aber bei der Zeit die man braucht, auch bei mittleren Strecken von 1000 km kaum einen Zeitunterschied zu 180, außer bei Nacht, da kann´s schon bemerkt werden, aber auch dort verliert man dann an der Tankstelle die gewonnene Zeit wieder.

In dem Zusammenhang sah ich eine differenzierte Erläuterung meiner Geschwindigkeit als nicht relevant an. Weil immer im legalen Bereich und da meist nicht die Autobahn genutzt wurde, kam es nur verschwindend zu Speedexzessen. Ergo: nicht von Belang.

In anderem Falle würde @martin einen Herzkasper bekommen. Das wollen wir doch nicht. ;-)

26.02.2021 17:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 26.02.2021 16:26 Held_der_Arbeit
In dem Zusammenhang sah ich eine differenzierte Erläuterung meiner Geschwindigkeit als nicht relevant an. Weil immer im legalen Bereich und da meist nicht die Autobahn genutzt wurde, kam es nur verschwindend zu Speedexzessen. Ergo: nicht von Belang.

In anderem Falle würde @martin einen Herzkasper bekommen. Das wollen wir doch nicht. ;-)

ich, glaube mir, ich war früher auch Autofetischist und habe mich nie ganz strikt an die Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten, weil die Autos mit den 4,6 - 6 Liter V8 waren unglücklich, wenn sie nicht ein bisschen Drehzahl produzieren durften

26.02.2021 17:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Brauchst die Autos jetzt nicht mehr, jetzt schluckst Du die Insekten ja direkt beim Radfahren :-)

26.02.2021 18:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 26.02.2021 17:55 Dino
Brauchst die Autos jetzt nicht mehr, jetzt schluckst Du die Insekten ja direkt beim Radfahren :-)

machst du mir Vorwürfe? - Du hast mir doch damals die Autos eingeredet *BLITZ*

26.02.2021 18:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Ich mache dich nicht für das Insektensterben verantwortlich, so arg ist es bei uns ja noch nicht.

26.02.2021 18:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 26.02.2021 18:11 Dino
Ich mache dich nicht für das Insektensterben verantwortlich, so arg ist es bei uns ja noch nicht.

extrem arg - fahr mal auf den Radwegen - es wird immer schlimemr mit dem Insektensterben

26.02.2021 19:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 26.02.2021 17:55 Dino
Brauchst die Autos jetzt nicht mehr, jetzt schluckst Du die Insekten ja direkt beim Radfahren :-)

Er ist zumindest ein freundlicher *RAD* fahrer.
Den erkennt man an den Fliegen zwischen den Zähnen *xD*

26.02.2021 20:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 26.02.2021 19:09 miggk
Er ist zumindest ein freundlicher *RAD* fahrer.
Den erkennt man an den Fliegen zwischen den Zähnen *xD*

das habe ich jetzt nicht vertanden: Fliegen zwischen den Zähnen ist ein Symbol/Akt der Freundlichkeit?

26.02.2021 21:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 26.02.2021 20:21 martin
das habe ich jetzt nicht vertanden: Fliegen zwischen den Zähnen ist ein Symbol/Akt der Freundlichkeit?

Hi hi hi, den kennt man doch *LOL*

26.02.2021 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 26.02.2021 20:21 martin
das habe ich jetzt nicht vertanden: Fliegen zwischen den Zähnen ist ein Symbol/Akt der Freundlichkeit?

Na klar.
Freundliche *RAD* fahrer fahren doch so: :D *RAD*
Und wenn man dann so mit dem *RAD* durch einen Insektenschwarm gefahren ist, hat man Fliegen zwischen den Zähnen
*xD*

26.02.2021 21:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 26.02.2021 21:26 miggk
Na klar.
Freundliche *RAD* fahrer fahren doch so: :D *RAD*
Und wenn man dann so mit dem *RAD* durch einen Insektenschwarm gefahren ist, hat man Fliegen zwischen den Zähnen
*xD*

stimmt - trotz Insektensterbens: letzten Sommer während der Avebddämmerung neben einem Kanal oder Bach gefahren - ich glaube, auf der Strecke habe ich meinen Proteinbedarf für 2 Tage gedeckt

26.02.2021 21:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 26.02.2021 21:35 martin
stimmt - trotz Insektensterbens: letzten Sommer während der Avebddämmerung neben einem Kanal oder Bach gefahren - ich glaube, auf der Strecke habe ich meinen Proteinbedarf für 2 Tage gedeckt

Also doch ein freundlicher *RAD* fahrer *lach*

27.02.2021 00:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 15:09 martin
wo du die Feuerkäfer erwähnt hast: als Kindere haben wir doch in der Hinterbrühl gewohnt - da hatten wir extrem viele Feuerkäfer - die haben sich damals bei den Natursteinen bei den Gartentreppen aufgehalten - die dürften Steine (auch bearbeitete) mögen
www.labarama.com/search.aspx?qs=hin...

Auf alle Fälle hab ich jetzt seit ewigen Zeiten keinen mehr herum düsen sehen können.

27.02.2021 00:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Es war ja jetzt aber auch Winter ...

27.02.2021 00:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 16:26 Held_der_Arbeit
In dem Zusammenhang sah ich eine differenzierte Erläuterung meiner Geschwindigkeit als nicht relevant an. Weil immer im legalen Bereich und da meist nicht die Autobahn genutzt wurde, kam es nur verschwindend zu Speedexzessen. Ergo: nicht von Belang.

In anderem Falle würde @martin einen Herzkasper bekommen. Das wollen wir doch nicht. ;-)

Auf alle Fälle achte ich auf meinen Verbrauch und damit auch auf meine Höchstgeschwindigkeit.

27.02.2021 00:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 18:25 martin
extrem arg - fahr mal auf den Radwegen - es wird immer schlimemr mit dem Insektensterben

Warum? Schluckst du doch die restlichen voll weg?

27.02.2021 00:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 26.02.2021 19:09 miggk
Er ist zumindest ein freundlicher *RAD* fahrer.
Den erkennt man an den Fliegen zwischen den Zähnen *xD*

Und im Sommer auch zwischen den Zehen. ;)

27.02.2021 00:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 00:22 Dino
Es war ja jetzt aber auch Winter ...

Ja, seit über 10 Jahren.

27.02.2021 00:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 27.02.2021 00:26 Kaputnik
Und im Sommer auch zwischen den Zehen. ;)

na ja...barfüssig fahre ich nicht mit dem Rad..

27.02.2021 00:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 00:29 martin
na ja...barfüssig fahre ich nicht mit dem Rad..

Hast du keine Sandalen?!?

27.02.2021 01:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 27.02.2021 00:51 Kaputnik
Hast du keine Sandalen?!?

ist doch unbequem - vor allem auf längeren Radtouren - da braucht man schon ordentliches Schuhwerk..

27.02.2021 01:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 01:01 martin
ist doch unbequem - vor allem auf längeren Radtouren - da braucht man schon ordentliches Schuhwerk..

Also ich finde Sandalen angemessen. Wenn dich die Insekten zwischen den Zehen drücken mußt die eben gelegentlich raus pulen. ;)

27.02.2021 01:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 27.02.2021 01:04 Kaputnik
Also ich finde Sandalen angemessen. Wenn dich die Insekten zwischen den Zehen drücken mußt die eben gelegentlich raus pulen. ;)

da würden meine Füsse w(o geben

27.02.2021 02:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 01:09 martin
da würden meine Füsse w(o geben

Häää?!?

27.02.2021 03:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
@Kaputnik: w/o geben - sagt man das nicht in *DE* ? heisst aufgeben - nicht mehr können - fix und fertig sein - im Ernst, ich glaube nicht, dass Sandalen gut für die Fussknochen sind und es besteht ja auch einer Verletzungsgefahr

27.02.2021 10:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 03:14 martin
@Kaputnik: w/o geben - sagt man das nicht in *DE* ? heisst aufgeben - nicht mehr können - fix und fertig sein - im Ernst, ich glaube nicht, dass Sandalen gut für die Fussknochen sind und es besteht ja auch einer Verletzungsgefahr

Verletzungsgefahr? Wo oder wie trägst du um alles in der Welt deine Sandalen?!? :-?
Wenn du die Sandalen in einer passenden Größe nimmst und keine hochhakigen, dann seh ich auch nicht wo die Gefahr für die Knochen her kommen soll.

27.02.2021 11:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 27.02.2021 10:52 Kaputnik
Verletzungsgefahr? Wo oder wie trägst du um alles in der Welt deine Sandalen?!? :-?
Wenn du die Sandalen in einer passenden Größe nimmst und keine hochhakigen, dann seh ich auch nicht wo die Gefahr für die Knochen her kommen soll.

da hat man ja nicht so viel Seitenhalten und zweitens nicht ausreichend Schuitz für die unteren Fussknochen

27.02.2021 11:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 11:37 martin
da hat man ja nicht so viel Seitenhalten und zweitens nicht ausreichend Schuitz für die unteren Fussknochen

Seitenhalt? Wie fährst du Rad?
Ich hab schon so manches Tretlager und viele Ketten gerissen beim radeln, im besonderen an Steigungen und beim Anfahren, da ich keine Balteetschuhe anhabe beim Radeln sondern ganz normale Sandalen, waren meine Füße bisher außreichend geschützt.

27.02.2021 12:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 27.02.2021 11:56 Kaputnik
Seitenhalt? Wie fährst du Rad?
Ich hab schon so manches Tretlager und viele Ketten gerissen beim radeln, im besonderen an Steigungen und beim Anfahren, da ich keine Balteetschuhe anhabe beim Radeln sondern ganz normale Sandalen, waren meine Füße bisher außreichend geschützt.

ich werde trotzdem bei meinen Sportschuhen bleiben - wenn es das Wetter hergibt, dann mache ich gelegentlich Radtouren vo bis zu knapp 100km - da werde ich mich keinem Risiko aussetzen. Ich hoffe, dass bald Corona so weit unter Kontrolle gebracht wird, dass wieder die Abfüllstationen entlang der Radwege wieder aufsperren - weil eine längere Radtour ohne Pause mit Speis und Trank - das geht nicht...

27.02.2021 13:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1 NO! Dino
Wer Sandalen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren ...

27.02.2021 13:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 27.02.2021 13:05 Dino
Wer Sandalen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren ...

Wieso denn das?

27.02.2021 13:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Ein ungeschriebenes Gesetz - strafverschärfend ist die Kombination mit Socken

27.02.2021 13:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 3    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 27.02.2021 13:16 Dino
Ein ungeschriebenes Gesetz - strafverschärfend ist die Kombination mit Socken

Ok.
Memo an mich:
Beim Treffen mit Dino Sandalen und weiße Socken anziehen

27.02.2021 15:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 27.02.2021 13:19 miggk
Ok.
Memo an mich:
Beim Treffen mit Dino Sandalen und weiße Socken anziehen

Iiiiiiiiihhhhh :D

27.02.2021 15:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 27.02.2021 10:52 Kaputnik
Verletzungsgefahr? Wo oder wie trägst du um alles in der Welt deine Sandalen?!? :-?
Wenn du die Sandalen in einer passenden Größe nimmst und keine hochhakigen, dann seh ich auch nicht wo die Gefahr für die Knochen her kommen soll.

@martin mit hochhakigen Sandalen *up* *LOL*

27.02.2021 15:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 26.02.2021 19:09 miggk
Er ist zumindest ein freundlicher *RAD* fahrer.
Den erkennt man an den Fliegen zwischen den Zähnen *xD*

..


Große Ansicht


27.02.2021 15:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 27.02.2021 15:19 Bambi1981
@martin mit hochhakigen Sandalen *up* *LOL*

lies doch, was ich dem @miggk geantwortet habe bezüglich Zunge der Sportschuhe und Schienbein..

27.02.2021 15:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 27.02.2021 15:23 Bambi1981
..


Große Ansicht

hallo, @Bambi....

27.02.2021 15:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 27.02.2021 15:36 martin
lies doch, was ich dem @miggk geantwortet habe bezüglich Zunge der Sportschuhe und Schienbein..

Ich habs gelesen..

27.02.2021 15:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 27.02.2021 15:37 martin
hallo, @Bambi....

Hallo @martin :)

28.02.2021 03:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 12:05 martin
ich werde trotzdem bei meinen Sportschuhen bleiben - wenn es das Wetter hergibt, dann mache ich gelegentlich Radtouren vo bis zu knapp 100km - da werde ich mich keinem Risiko aussetzen. Ich hoffe, dass bald Corona so weit unter Kontrolle gebracht wird, dass wieder die Abfüllstationen entlang der Radwege wieder aufsperren - weil eine längere Radtour ohne Pause mit Speis und Trank - das geht nicht...

Einfach am Abend zuvor ordentlich futtern und im Zweifel ´n paar Bananen mitnehmen, wenn du noch mehr Energie brauchst, dann 1-3 Litter Wasser oder Milch, dann solte so einer Radtour nichts im Wege zu stehen, außer vielleicht deine Sportschuhe. :D
Scherz bei Seite, ich versteh zwar nach wie vor nicht warum die Füße mehr einsperren wie nötig, aber jeder so wie er will.

28.02.2021 03:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 27.02.2021 13:16 Dino
Ein ungeschriebenes Gesetz - strafverschärfend ist die Kombination mit Socken

Ich trag beinahe immer Sandalen und natürlich trag ich in der Sommerbereifung Socken, ich bin weder auf Brautschau noch will ich mir den Tod holen.

28.02.2021 10:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 28.02.2021 03:40 Kaputnik
Ich trag beinahe immer Sandalen und natürlich trag ich in der Sommerbereifung Socken, ich bin weder auf Brautschau noch will ich mir den Tod holen.

*up* man muß sich ja sonst auch alles antun. Nicht alles sieht so aus *POPO* :D

28.02.2021 11:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 4    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Zitat von 28.02.2021 03:40 Kaputnik
Ich trag beinahe immer Sandalen und natürlich trag ich in der Sommerbereifung Socken, ich bin weder auf Brautschau noch will ich mir den Tod holen.

Na zumindest kann man dir nicht nachsagen, dass Du Dich dem Diktat der Modeindustrie unterwirfst ...

28.02.2021 11:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 10:53 Held_der_Arbeit
*up* man muß sich ja sonst auch alles antun. Nicht alles sieht so aus *POPO* :D

Dann wüßte man´s ja auch nicht mehr zu schätzen. ;)

28.02.2021 12:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 11:26 Dino
Na zumindest kann man dir nicht nachsagen, dass Du Dich dem Diktat der Modeindustrie unterwirfst ...

*up* Doch kann man, es wäre nur nicht korrekt.
Mode ist was absolut schlechtes, ich wüßte nichts an der Mode was als gut angesehen werden könnte.

Die Löhne sind niederst, die Arbeitsbedingungen tödlich, der einzigste Zweck ist das ankurbeln des Konsums, sprich der Gewinn einerseits weniger Leute die in ihren Dividenden baden wollen und andererseits zum Zerstören der Erde.

Dann wird ja Mode verwendet um mögliche Paarungspartner anzuziehen, das machen vor allem Frauen auf diese Weise, Männer versuchen´s vor allem mit Imponiergehabe. Dumm nur, das die Modeschaffenden entweder Frauen sind oder eben Homosexuelle Männer, und daß die nun nicht wirklich wissen worauf Hetero Männer stehen gibts eben klamotten die ihren Zweck total verfehlen. Glück nur, daß Männer ihren Geschmack an der Breite der Masse von Frauen ausrichten, sonst wären wir vom Aussterben bedroht.
Die Mode versucht dann noch Frau zu erklären, daß 14 Jährige Mädchen, ohne Figur, dafür mit Persönlichkeitsstörung und massiven Minderwertigkeitskomplexen das sei was jeder Mann sehen will, und Frau glaubt den Scheiß und versucht dem nahe zu kommen.

28.02.2021 13:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Dino
Nun, ich kann Dir da auch gar nicht widersprechen, finde aber trotzdem, dass es ein schwerer Fehler der UNO war, dass sie seinerzeit bei der Erklärung der Menschenrechte, auf ein Verbot der Kombination Socken und Sandalen vergessen haben ...

28.02.2021 15:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 28.02.2021 13:10 Dino
Nun, ich kann Dir da auch gar nicht widersprechen, finde aber trotzdem, dass es ein schwerer Fehler der UNO war, dass sie seinerzeit bei der Erklärung der Menschenrechte, auf ein Verbot der Kombination Socken und Sandalen vergessen haben ...

Das war kein Fehler

28.02.2021 15:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Es scheint ja auch kein Fehler zu sein, Heidi Klum ihren Magerwahn auf andere bislang gesunde Frauen zu übertragen.
Und die Ausbeutung von Kindern durch die Modefritzen ist ja auch nicht aus der Welt geschafft.
-
Mein Angebot:
Schafft die Ausbeutung von Menschen ab und ich werde nie wieder Sandalen tragen. Versprochen.

28.02.2021 15:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Ich trage zwar keine Sandalen, aber ich akzeptiere das natürlich, genau so, wie ich bei Frauen das Tragen von Hot Pants akzeptiere *POPO* *POPO* *POPO* *POPO* *POPO* *POPO*

28.02.2021 15:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Ach menno, jetzt hast Du mein Kopfkino aktiviert.
Jetzt habe ich vor meinem geistigen Auge Frauen mit Speckröllchen und Bauchfrei-Mode...
-
Oder die Damen mit Leggins

28.02.2021 16:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 28.02.2021 15:59 miggk
Ach menno, jetzt hast Du mein Kopfkino aktiviert.
Jetzt habe ich vor meinem geistigen Auge Frauen mit Speckröllchen und Bauchfrei-Mode...
-
Oder die Damen mit Leggins

also bei manchen Frauen wirken Leggins schon stimulierend auf die Testosteronproduktion.....

28.02.2021 16:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981
Zitat von 28.02.2021 15:56 martin
Ich trage zwar keine Sandalen, aber ich akzeptiere das natürlich, genau so, wie ich bei Frauen das Tragen von Hot Pants akzeptiere *POPO* *POPO* *POPO* *POPO* *POPO* *POPO*

*LOL*

01.03.2021 02:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 13:10 Dino
Nun, ich kann Dir da auch gar nicht widersprechen, finde aber trotzdem, dass es ein schwerer Fehler der UNO war, dass sie seinerzeit bei der Erklärung der Menschenrechte, auf ein Verbot der Kombination Socken und Sandalen vergessen haben ...

Du meinst das Recht auf Sandalen mit Socken!

01.03.2021 02:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 15:33 miggk
Es scheint ja auch kein Fehler zu sein, Heidi Klum ihren Magerwahn auf andere bislang gesunde Frauen zu übertragen.
Und die Ausbeutung von Kindern durch die Modefritzen ist ja auch nicht aus der Welt geschafft.
-
Mein Angebot:
Schafft die Ausbeutung von Menschen ab und ich werde nie wieder Sandalen tragen. Versprochen.

Auch wenn das nicht geschehen wird, so finde ich doch daß dein angebotenes Opfer einfach zu groß ist.

01.03.2021 02:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 15:56 martin
Ich trage zwar keine Sandalen, aber ich akzeptiere das natürlich, genau so, wie ich bei Frauen das Tragen von Hot Pants akzeptiere *POPO* *POPO* *POPO* *POPO* *POPO* *POPO*

Hot Pants sind beinahe genau so toll wie Sandalen mit Socken oder Strümpfen. :D

01.03.2021 02:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 15:59 miggk
Ach menno, jetzt hast Du mein Kopfkino aktiviert.
Jetzt habe ich vor meinem geistigen Auge Frauen mit Speckröllchen und Bauchfrei-Mode...
-
Oder die Damen mit Leggins

Wursthüllen in Neofarben sind schon was an das ich mich nicht gewöhnen kann, aber wer meint es macht sein Sackgesicht schöner, soll´s von mir aus tragen.

01.03.2021 02:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 28.02.2021 16:04 martin
also bei manchen Frauen wirken Leggins schon stimulierend auf die Testosteronproduktion.....

Die die ich im Auge habe ist immer zum Abgewöhnen, alleine schon wegen der fiesen Gesichtszüge in ihrem Sackgesicht.

01.03.2021 02:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 01.03.2021 02:10 Kaputnik
Die die ich im Auge habe ist immer zum Abgewöhnen, alleine schon wegen der fiesen Gesichtszüge in ihrem Sackgesicht.

wen hast du da im Auge - das würde mich jetzt interessieren....

01.03.2021 11:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik bearbeitet  
Zitat von 01.03.2021 02:26 martin
wen hast du da im Auge - das würde mich jetzt interessieren....

Niemand aus´m öffentlichen Leben. Eine gegen die das Sackgesicht der Merkel immer so richtig fröhlich wirkt. Die hengt da Lälla na, daß es wirklich neme schee isch. ...dazu Wurstpelle in kreischenden Farben über der aus der Form geratenen Figur.

01.03.2021 14:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 01.03.2021 11:28 Kaputnik
Niemand aus´m öffentlichen Leben. Eine gegen die das Sackgesicht der Merkel immer so richtig fröhlich wirkt. Die hengt da Lälla na, daß es wirklich neme schee isch. ...dazu Wurstpelle in kreischenden Farben über der aus der Form geratenen Figur.

neme schee = nicht mehr schön aber: da Läla na = ?

01.03.2021 18:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 01.03.2021 14:17 martin
neme schee = nicht mehr schön aber: da Läla na = ?

Die Schnute runterziehen.

01.03.2021 23:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 01.03.2021 18:49 miggk
Die Schnute runterziehen.

danke!

02.03.2021 10:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 01.03.2021 14:17 martin
neme schee = nicht mehr schön aber: da Läla na = ?

Gut, daß du fragst.
Lälla hab ich falsch geschrieben, da hätte natürlich ein doppel L rein gehört, sonst hättest du bestimt gleich erkannt, daß das ungefähr das gleiche ist wie Flädsch oder auch ´d Lädsch.
Der Lälla ist eine große herunter hängende Unterlippe und na bedeuted runter, herunter oder eben nach unten. Die Erklärung von @miggk ist also nicht falsch, auch wenn "Die Schnute runter ziehen" viel aktiver ist wie der Lälla na henga.

02.03.2021 10:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 01.03.2021 18:49 miggk
Die Schnute runterziehen.

Danke für die Unterstützung der Menschen die schon Probleme haben mit einfachen Worten wie Bombolesbabierle. :D

02.03.2021 11:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Bambi1981 bearbeitet  
Wie ich geguckt hab, als ich das erste Mal in Stuttgart war auf einem Markt, ein Herr hat da Messer verkauft und einen Zettel mit dem Hinweis hingestellt: "net nalange!" (Ich hoffe, ich habe es richtig geschrieben, @Kaputnik :D )

02.03.2021 11:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 02.03.2021 11:07 Bambi1981
Wie ich geguckt hab, als ich das erste Mal in Stuttgart war auf einem Markt, ein Herr hat da Messer verkauft und einen Zettel mit dem Hinweis hingestellt: "net nalange!" (Ich hoffe, ich habe es richtig geschrieben, @Kaputnik :D )

Ich würde "ned nolanga" schreiben, das Problem ist, daß es eben bei den Selbstlauten im Schwäbischen einige gibt die´s im Deutschen nicht gibt.
Wobei das o wie in dem englischen Wort call spricht.
Das hintere a spricht man wie im Englischen das a in z.B. a bit off

02.03.2021 11:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 02.03.2021 11:07 Bambi1981
Wie ich geguckt hab, als ich das erste Mal in Stuttgart war auf einem Markt, ein Herr hat da Messer verkauft und einen Zettel mit dem Hinweis hingestellt: "net nalange!" (Ich hoffe, ich habe es richtig geschrieben, @Kaputnik :D )

Klasse wenn alles ausgeschildert und mit Warnhinweisen versehen ist. :D

02.03.2021 11:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! miggk
Zitat von 02.03.2021 11:19 Kaputnik
Klasse wenn alles ausgeschildert und mit Warnhinweisen versehen ist. :D

Jetzt muss man nur noch die Amis dazu bringen, das einzig wahre Schwäbisch zu lernen, so dass die mit solchen Hinweisen auch umgehen können.
Denn sonst wird es teuer...

02.03.2021 13:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 02.03.2021 11:18 Kaputnik
Ich würde "ned nolanga" schreiben, das Problem ist, daß es eben bei den Selbstlauten im Schwäbischen einige gibt die´s im Deutschen nicht gibt.
Wobei das o wie in dem englischen Wort call spricht.
Das hintere a spricht man wie im Englischen das a in z.B. a bit off

...also ganz so einfach ist Schwäbisch nicht, wobei du mir ja bestätigt hast, dass Schwäbisch nicht gleich Schwäbisch ist. Hättest du zum Beispiel die S. Aus Ulm/Umgebung perfekt verstanden, wenn sie mit ihrer Mutter oder Schwester losgelegt hat? Die hat das aber sicher mit Absicht gemacht, weil diese Konversation vermutlich nicht für meine Ohren bestimmt war...

03.03.2021 11:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 02.03.2021 11:39 miggk
Jetzt muss man nur noch die Amis dazu bringen, das einzig wahre Schwäbisch zu lernen, so dass die mit solchen Hinweisen auch umgehen können.
Denn sonst wird es teuer...

Sie können auf alle Fälle den ein oder anderen Selbstlaut, den man sonst in Deutsch nicht kennt.

03.03.2021 11:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! Kaputnik
Zitat von 02.03.2021 13:13 martin
...also ganz so einfach ist Schwäbisch nicht, wobei du mir ja bestätigt hast, dass Schwäbisch nicht gleich Schwäbisch ist. Hättest du zum Beispiel die S. Aus Ulm/Umgebung perfekt verstanden, wenn sie mit ihrer Mutter oder Schwester losgelegt hat? Die hat das aber sicher mit Absicht gemacht, weil diese Konversation vermutlich nicht für meine Ohren bestimmt war...

Es wäre ausgeschlossen daß ich da einer Unterhaltung nicht zu 100% folgen könnte.

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^