LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

header

RT - KÖNIGSBERG

RT - KÖNIGSBERG = Radio-TV KÖNIGSBERG
2 Mitglieder, 67 Beiträge (rss), gegründet von RKK
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Gastbeitrag

01.10.2018 11:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! RKK teilen

Gastbeitrag von: Dr. Norbert van Handel
RT – KÖNIGSBERG
01. 10. 2018

1
POLITISCHES TELEGRAMM
(123)
1. EU
„Auf Koalitionskurs mit Europa“ titelte kürzlich die „Wiener Presse“ in einem Artikel über
Italien. Die Italiener kümmern sich noch weniger als die Franzosen (Juncker: „Es sind halt
die Franzosen“) um die Maastrichtkriterien. Italien hat es zwar immer irgendwie geschafft,
aber ein zweites Griechenland scheint nicht unmöglich zu sein.
Da aber das Volumen Italiens wesentlich größer ist, wird einerseits Italien durch
unbegrenzte Geldschöpfung nicht gerettet werden, andererseits wird es den Euro nicht
verlassen. Die Stabilität der Währung wird demnach noch unsicherer.
2. Salzburg
Der EU Gipfel in Salzburg, gut vorbereitet und vor herrlicher Kulisse, hat genau gar nichts
gebracht. Im Gegenteil, sogar bei Frontex sind die Mitgliedsländer der EU nicht einer
Meinung, weshalb die nationale Verteidigung noch dringender wird.
Bezüglich der Migration, Verteilung von Flüchtlingen etc. etc. kam man keinen Schritt
weiter.
In Afrika hoffen die afrikanischen Staaten zwar auf Geld, bei Auffanglagern zieren sie sich.
Hier wird es wohl notwendig sein, Entwicklungshilfe mit der Pflicht zur Errichtung von
Auffanglagern, die natürlich entsprechend dotiert werden müssen, zu verknüpfen. Kurz:
ohne Auffanglager, keine Entwicklungshilfe.
3. Brexit
Beim Brexit scheint die Sturheit der Verhandlungspartner Maßstab der Verhandlungen zu
sein. Es gibt im Wesentlichen drei Möglichkeiten:
- Neues Referendum (das Brexit Referendum war ja in keiner Weise verpflichtend!)
- Neuwahlen
- Zollfreizone mit einer Ausnahme für Irland. Dies bekämpft vor allem Macron, weil es
gegen EU Regeln wäre – genau jener Macron, der (siehe oben) für die Interessen
Frankreichs bereit ist jede Regel zu brechen.
Ohne eine Totalreform, die sich auf weniger EU, dafür auf ein besseres Europa, das sich auf
die Kernkompetenzen Frieden, Außenpolitik, Verteidigung und mit Einschränkungen auf die
vier großen Freiheiten beschränkt, wird die EU zwar noch längere Zeit dahindümpeln,
wesentliche Beschlüsse werden aber nicht gefasst werden können.
4. 125 : 112
lautete das Match zwischen Brinkhaus und Kauder in Deutschland. Eine Blamage für die
Kanzlerin, die von Panne zu Panne eilt, aber zu feig ist die Vertrauensfrage zu stellen. Man
neigt langsam dazu den Verschwörungstheoretikern zu glauben, die meinen, dass Merkel
von nichtdeutschen Think Tanks globalistischer Superkapitalisten, vornehmlich aus den
USA, gelenkt ist.
Dies wird unterstrichen, wenn der NATO Partner Erdogan mit rotem Teppich und Bling
Bling hochzeremoniell eingeladen wird, weil die Türkei dringend Geld braucht.
Gefangene Journalisten lässt er nicht frei. Wahrscheinlich wird diesbezüglich trefflich
geschachert werden, das heißt, Geld gegen Gefangene! Ein schönes Bild für den wichtigsten
Staat in Europa!
2
5. Bayern
Die kommende Landtagswahl wird ein Debakel für die CSU werden und sie wird auf
Koalitionspartner angewiesen sein.
Das Dümmste, was man aber machen kann, ist generell vor Wahlen Koalitionspartner
auszuschließen und speziell diesfalls die AfD.
Wenn Bayern konservativ bleiben soll, wird es einen konservativen Partner brauchen.
Die AfD, die maßgeschneidert die Politik FranzJosef
Strauss weiterführen könnte, wird
unter anderem deshalb abgelehnt, weil sie, laut Ansicht von Kernbayern, von „Preußen“
dominiert ist. Das erstaunt etwas, weil Bayern freiwillig seit 1870 von Berlin aus regiert
wird – Freistaat hin oder Freistaat her. Man sollte die Dinge klar sehen.
Kommt es zu keiner Koalition mit der AfD, wird Bayern nicht besser, als die anderen
Bundesländer bzw. Gesamtdeutschland regiert werden.
6. CDU – CSU
Beide sind bei Zuwanderern die beliebtesten Parteien – verwies PHOENIX auf eine soeben
fertig gestellte Studie. Kein Wunder.
Die bis zur Psycho-Hysterie entwickelte Vergangenheitsbewältigung hat nunmehr schon
drei Generationen eingeimpft, dass Deutschland grundsätzlich schlecht, böse, ja sogar
„scheiße“ sei und viele anständige, fleißige und erfolgreiche Deutsche scheinen dies
inzwischen zu glauben.
Um ja nicht missverstanden zu werden: würdige Gedenken an den Holocaust, Mahnstätten
etc. sind wichtig und notwendig.
Ein ständiges Geplärre von Erbschuld und ähnlichem sollte man den christlichen Kirchen
überlassen, die leider inzwischen anscheinend vergessen haben, was wirkliches
Christentum bedeutet und dass es sich lohnt dafür zu kämpfen.
Einen Hoffnungsschimmer bieten die jüngsten Umfragen, die durch die Bank die
Sympathiewerte der GROKO schwinden und die der AfD steigen lassen.
Vielleicht ist noch nicht alles verloren.

Dr. Norbert van Handel Steinerkirchen a.d. Traun, 01.10.2018

Sanvita Immun+
Jetzt gratis in Ihrer Apotheke verkosten!

Mit den Extrakten aus Cistus, Holunderbeere und Sanddorn sowie Vitaminen und Zink



weiter...

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^