LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Poste und erfahre Aktuelles und Wissenswertes aus deiner Stadt/deiner Umgebung

Österreich
A - Burgenland
A - Kärnten
A - Niederösterreich
A - Oberösterreich
A - Salzburg
A - Steiermark
A - Tirol
A - Vorarlberg
A - Wien
Deutschland
D - Baden-Württemberg
D - Bayern
D - Berlin
D - Brandenburg
D - Bremen
D - Hamburg
D - Hessen
D - Mecklenburg-Vorpommern
D - Niedersachsen
D - Nordrhein-Westfalen
D - Rheinland-Pfalz
D - Saarland
D - Sachsen
D - Sachsen-Anhalt
D - Schleswig-Holstein
D - Thüringen
Schweiz
CH - Aargau
CH - Appenzell Ausserrhoden
CH - Appenzell Innerrhoden
CH - Basel-Landschaft
CH - Basel-Stadt
CH - Bern
CH - Freiburg
CH - Genf
CH - Glarus
CH - Graubünden
CH - Jura
CH - Luzern
CH - Neuenburg
CH - Nidwalden
CH - Obwalden
CH - Schaffhausen
CH - Schwyz
CH - Solothurn
CH - St. Gallen
CH - Tessin
CH - Thurgau
CH - Uri
CH - Waadt
CH - Wallis
CH - Zug
CH - Zürich
Italien
I - Südtirol
Sonstige regionale Foren
                                                                                                                               

Wiener Verkehrspolitik

Login, um beitreten und schreiben zu können!

12 Mitglieder, 1102 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Mariahilferstrasse - ein totale Erfolg!!!

19.10.2019 00:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  

Wenn sogar die WIRTSCHAFTSKAMMER!!!! das Konzept der Begegenungszonen lobt!!!!!

www.wienerzeitung.at/nachrichten/wi...

20.10.2019 12:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ich mag mittelalterliche Geschichte nicht so gerne, weil sie ein wenig unübersichtlich ist, und man grundlagentechnisch oft in der Luft hängt. Ich kann mir aber vorstellen, dass das genau das ist, was auch den Reiz ausmacht.

Die Besonderheit ist aber nicht, dass es eine Fälschung war, sondern dass sie als Legitimation galt, obwohl man schon wusste, dass es eine Fälschung war - womit wir da die Gemeinsamkeiten mit einer anderen Fälschung haben. Das Privilegium Maius wurde ja sogar sofort als Fälschung erkannt - aber so richtig wichtig ist es erst ab Friedrich 3. - der es in weiten Teilen anerkannt hat ein Jhrhundert später und voll wissend, dass das eigentlich ein Schmarrn ist.

Und deshalb ist es auch DIE Legitimation für die Reichsutensillien in der Schatzkammer - oder halt weil die Amis die Deutschen demütigen wollten ....

20.10.2019 12:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Eigentlich gehört der kleine Napoleon auch wieder zurück nach Wien, aber die Franzosen haben den Krieg gewonnen, und die Kapuzinergruft hat damals eh noch wie eine Rumpelkammer ausgesehen.

20.10.2019 12:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 12:23 Dino
Eigentlich gehört der kleine Napoleon auch wieder zurück nach Wien, aber die Franzosen haben den Krieg gewonnen, und die Kapuzinergruft hat damals eh noch wie eine Rumpelkammer ausgesehen.

du meinst den Herzog von Reichsstadt? Den hat doch der Hitler in den Invalidendom überführen lassen...

20.10.2019 12:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
und dort liegt er noch

20.10.2019 12:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 12:27 Dino
und dort liegt er noch

und dort gehört er auch hin - weil sein Vater war ein weit grösserer Mann als alle Habsburger zusammen....

20.10.2019 13:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ja und Nein - also was den Junior betrifft, so finde ich es schon in Ordnung.
+
Zweifelsfrei hatte Naopleon zwei Gesichter - da war Mal das Genie Napoleon, der einerseits Ruhe und andererseits gewaltige Reformen und Innovationen brachte, aber dann gab es da auch noch den grössenwahnsinnigen, dem caesarenwahn befallenen Napoleon, der einen bis datu noch nicht erlebten Megakrieg begann, und alles vergessen hat, was seine Lebensleistung auf der Haben-Seite aufwies.
+
Der beispiellose Aufstieg der Habsburger war schon einzigartig, und das nicht grundlos - und da waren gleich einige ganz beeindruckende Herrscher darunter. Aber auch der Absturz kam nicht zufällig, und es waren nicht die hellsten Kerzen, die heute noch glorifiziert werden, allen voran der meschuggene Franz Joseph und seine gestörte Schrapnelle.


20.10.2019 16:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 13:26 Dino
Ja und Nein - also was den Junior betrifft, so finde ich es schon in Ordnung.
+
Zweifelsfrei hatte Naopleon zwei Gesichter - da war Mal das Genie Napoleon, der einerseits Ruhe und andererseits gewaltige Reformen und Innovationen brachte, aber dann gab es da auch noch den grössenwahnsinnigen, dem caesarenwahn befallenen Napoleon, der einen bis datu noch nicht erlebten Megakrieg begann, und alles vergessen hat, was seine Lebensleistung auf der Haben-Seite aufwies.
+
Der beispiellose ... mehr!

stimmt - die beiden werden Vergöttert bis zum geht-nicht.mehr - aber auch FranzII/I war keine Lichtgestalt - da war der Maximilian und der Karl V aus einem anderen Holz geschnitzt. Aber die verblassen auch gegenüber Friedrich II (nicht den "Grossen, sondern den Stauffer) oder Otto Iund auch der Luxemburger Karl IV war nicht ohne

20.10.2019 16:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lothringen bearbeitet  
Zitat von 19.10.2019 23:08 Dino
Die Inspiration zur Kaiserhymne hatte er in England - oder sollte man es eher Auftrag nennen.
Die Melodie war hingegen ursprünglich ein kroatisches Volkslied - und komponiert hat er es am Neuen Markt ....

ein kroatisches liebeslied und ein kirchenlied.
wurde ja auch oft abgeändert. fast jeder kaiser wollte was besonderes und sein eigenes lied, melodie blieb gleich.

20.10.2019 17:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lothringen
Zitat von 20.10.2019 16:52 martin
stimmt - die beiden werden Vergöttert bis zum geht-nicht.mehr - aber auch FranzII/I war keine Lichtgestalt - da war der Maximilian und der Karl V aus einem anderen Holz geschnitzt. Aber die verblassen auch gegenüber Friedrich II (nicht den "Grossen, sondern den Stauffer) oder Otto Iund auch der Luxemburger Karl IV war nicht ohne

der franz stephan hat es sich schon gutgehen lassen,
hat zumindest wissenschaftlich gefördert.

20.10.2019 17:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
und er hat Kohle gescheffelt - da war er ja sogar sehr geschickt

Seine MT wäre schon eine Kandidaten für eine herausragende Habsburgerin.

Es ist manchmal schwierig, weil herrscherübergreifend - aber es gab schon eine Handvoll wirklich guter Habsburger, das waren nicht alle Flaschen - und selbst die Flaschen hatten meist auch gute Seiten.

20.10.2019 17:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 17:12 Dino
und er hat Kohle gescheffelt - da war er ja sogar sehr geschickt

Seine MT wäre schon eine Kandidaten für eine herausragende Habsburgerin.

Es ist manchmal schwierig, weil herrscherübergreifend - aber es gab schon eine Handvoll wirklich guter Habsburger, das waren nicht alle Flaschen - und selbst die Flaschen hatten meist auch gute Seiten.

der war aber nur ein angeheirateter und nicht genetischer Habsburger - die MT war nicht toll - hat sich Schlesien wegnehmen lassen, hat einen 7 järigen Krieg geführt (infolgedessen F ein riesiges Gebiet in Nordamerika verloren hat), der ausser Toten und Spesen nichts gebracht hat und schliesslich hat sie nicht verhindern können, dass neben Habsburg eine zweite Grossmacht im Reich entstanden ist. Wenn, dann war ihr Sohn gut, zumindest als Reformer

20.10.2019 17:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Stimmt - Franz Stephan war kein Habsburger

Die Kriege zu Beginn ihrer Amtszeit gehen aber eher auf die Kappe der Naivität ihres Vaters - was insofern schade ist, weil der damit sein eigenes Lebenswerk zerstört hat - und das war gar nicht so unbeträchtlich.

MT war auch selber sehr reformfreudig, und irgendwie kann man Mutter und Sohn da schlecht trennen - sieht man Mal vom Umgang mit der Kirche ab.

20.10.2019 17:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 17:30 Dino
Stimmt - Franz Stephan war kein Habsburger

Die Kriege zu Beginn ihrer Amtszeit gehen aber eher auf die Kappe der Naivität ihres Vaters - was insofern schade ist, weil der damit sein eigenes Lebenswerk zerstört hat - und das war gar nicht so unbeträchtlich.

MT war auch selber sehr reformfreudig, und irgendwie kann man Mutter und Sohn da schlecht trennen - sieht man Mal vom Umgang mit der Kirche ab.

die pragmatische Sanktion hätte ohnehin nicht lang Bestand gehabt

20.10.2019 17:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Wenn man sich auf einen großen Habsburger einigen kann, dann wird das wahrscheinlich der Maximilian sein - nein nicht der Bruder vom Franz Joseph.

Da wird es auch schwierig mit der Abgrenzung zum Vater - auch wenn die teilweise extrem unterschiedlich waren - aber die haben extrem viel bewegt - und hätten die anderen auf ihn gehört, dann hätte man sich 200 Jahre Kriege mit den Türken erspart, aber auch davon abgesehen, der hat was bewegt, aber wie gesagt irgendwie die Kombi aus beiden.


20.10.2019 17:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Bezüglich der pragmatischen Sanktion - die war ein teurer Spass - hätte er auf den Prinz Eugen gehört, wäre es wahrscheinlich geschickter gewesen. Der meinte nur, um einen Bruchteil dessen, was das gekostet hat, hätte er ihr ein Militär übergeben können, da wäre gar keine rauf die Idee gekommen sie anzugreifen.

20.10.2019 17:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
sein Vater war Vater nicht so glorreich

20.10.2019 17:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Zitat von 20.10.2019 17:40 martin
sein Vater war Vater nicht so glorreich

Der Satz ist nicht ganz einfach zu deuten

20.10.2019 17:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 17:41 Dino
Der Satz ist nicht ganz einfach zu deuten

der Friedrich war nicht so glorreich - hat nicht mal die Stammlande von den Eidgenossen zurückerobern können

20.10.2019 17:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Meinst Du den Friedrich III?

Glorreich war er nicht, aber er hat im Prinzip alles eingefädelt, was der Maximilian umgesetzt hat - und er galt zwar als des Reiches Erzschlafmütze - aber das halte ich für eine falsche Einschätzung (gehe da mit Lohrmann konform

OK, der hat viel seinem langen Leben zu verdanken, aber insgesamt hat der schon unglaublich strategisch gedacht - bedenkt man, womit er begonnen hat, und was daraus nach Maximilian entstanden ist - nicht schlecht Herr Specht
Und das war kein Zufall, das war Strategie - seine Strategie

20.10.2019 17:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 20.10.2019 17:45 Dino
Meinst Du den Friedrich III?

Glorreich war er nicht, aber er hat im Prinzip alles eingefädelt, was der Maximilian umgesetzt hat - und er galt zwar als des Reiches Erzschlafmütze - aber das halte ich für eine falsche Einschätzung (gehe da mit Lohrmann konform

OK, der hat viel seinem langen Leben zu verdanken, aber insgesamt hat der schon unglaublich strategisch gedacht - bedenkt man, womit er begonnen hat, und was daraus nach Maximilian entstanden ist - nicht schlecht Herr Specht
Und das ... mehr!

ja, den Meinte ich - ja, das mit Burgund war ok

20.10.2019 18:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Und das war nur ein Schritt - das war schon spektakulär, was da alles aufgegangen ist

24.10.2019 10:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Wien in den 50er/60er/70er Jahren - schaut euch das an - Wien droht damals im Verkehr zu ersticken!
www.youtube.com/watch?v=x1Tk30meNjQ
(Video hier anzeigen)

24.10.2019 14:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Und hätte es damals schon Fernsehen gegeben, dann hätte man das auch schon ein paar Jahre vorher drehen können, gemeinsam mit der Sorge in Pferdemist zu ersticken ....

24.10.2019 16:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 24.10.2019 14:34 Dino
Und hätte es damals schon Fernsehen gegeben, dann hätte man das auch schon ein paar Jahre vorher drehen können, gemeinsam mit der Sorge in Pferdemist zu ersticken ....

Schwachsinn

24.10.2019 18:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ja- aber das gab es wirklich- Ende 19. Jhd

24.10.2019 19:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
ja ja - und der Diesel ist ungefährlich....

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

24.02.2020 19:32 von kreutzer in Gruppe die Neos
schüler bei irmgard

24.02.2020 19:38 von Bambi1981 in Gruppe Schwarzwald
Fasnet 2020

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

25.02.2020 17:05 von lothringen in Gruppe Coronavirus China
Ausbreitung Virus

25.02.2020 12:44 von kreutzer in Gruppe China
nach huawei: corona!

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Alle Beiträge in diesem Thread abrufen...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!
Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

Bambi1981

anzeigen...

Bambi1981

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^