LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Poste und erfahre Aktuelles und Wissenswertes aus deiner Stadt/deiner Umgebung

Österreich
A - Burgenland
A - Kärnten
A - Niederösterreich
A - Oberösterreich
A - Salzburg
A - Steiermark
A - Tirol
A - Vorarlberg
A - Wien
Deutschland
D - Baden-Württemberg
D - Bayern
D - Berlin
D - Brandenburg
D - Bremen
D - Hamburg
D - Hessen
D - Mecklenburg-Vorpommern
D - Niedersachsen
D - Nordrhein-Westfalen
D - Rheinland-Pfalz
D - Saarland
D - Sachsen
D - Sachsen-Anhalt
D - Schleswig-Holstein
D - Thüringen
Schweiz
CH - Aargau
CH - Appenzell Ausserrhoden
CH - Appenzell Innerrhoden
CH - Basel-Landschaft
CH - Basel-Stadt
CH - Bern
CH - Freiburg
CH - Genf
CH - Glarus
CH - Graubünden
CH - Jura
CH - Luzern
CH - Neuenburg
CH - Nidwalden
CH - Obwalden
CH - Schaffhausen
CH - Schwyz
CH - Solothurn
CH - St. Gallen
CH - Tessin
CH - Thurgau
CH - Uri
CH - Waadt
CH - Wallis
CH - Zug
CH - Zürich
Italien
I - Südtirol
Sonstige regionale Foren
                                                                                                                               

wien-hietzing

Login, um beitreten und schreiben zu können!

48 Mitglieder, 664 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: der Masterplan zur Zerstörung Hietzings!

05.05.2018 11:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen

Es genügt nicht, dass die Hietzinger Bevölkerung tagtäglich einem Chemiewaffenangriff ausgesetzt wird ("Hietzing hat die höchsten Abgaswerte der Stadt
Gerade der 13. Bezirk hätte hinsichtlich der Luftqualität eine Autoverkehrsentlastung bitter nötig. Bei der Messstelle am Hietzinger Kai wurden für das Halbjahr 2017 die höchsten Abgaswerte der Stadt gemessen. )"

Nein, jetzt wollen sie auch noch den historisch gewachsenen dörflichen Charakter des Bezirkes zerstören, eine Berliner Mauer durch den Bezirk legen und das viele Grün entlang der Verbindungsbahntrasse durch Beton ersetzen:

www.wienerzeitung.at/nachrichten/wi...

05.05.2018 11:43        martin Geteilt in Profil Profil martin

05.05.2018 13:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Hatte ich schon erwähnt, dass die Abgaswerte bei uns auf dem Land im Bereich der riesigen Parkplätze für die Seilbahnen mit Sicherheit höher sind als in Hietzing.
Das liegt u.a. auch daran, dass im Winter auf engstem Raum speziell vor der Heimfahrt Autos gestartet werden, und im Leerlauf laufen, bis die Scheiben nicht mehr beschlagen sind.
Dabei ist zu beachten, dass neben den Abgasen Rückstände von Treibstoff in die Luft gelangen, da bei einem kalten Motor noch keine vollständige Verbrennung des Kraftstoffs erfolgt.

Daran sollten jene, die in der Stadt wohnen und von den Vorteilen in der Stadt profitieren, wenn sie sich um ihre eigene Gesundheit Sorgen machen.
Meist fahren diese Menschen in der Freizeit ja auch mit ihrem Fahrzeug zum Schifahren.

05.05.2018 13:07        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

05.05.2018 13:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Das stimmt schon, aber: die Anrainer der Schilift-Parkplätze können ja als Gemeinde einen autofreien Ort ausrufen, phnlich wie in Zermatt´- die können sich wehren - man braucht nur den Bürgermeister unter Druck setzen. Die Anrainer des Hietzinger Kais können sich nicht wehren, da der Kai als Verlängerung der Westeinfahrt als Bundesstrasse gilt - die sind den Giftgasangriffen schutzlos ausgeliefert.

05.05.2018 13:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Du bist ein wenig blauäugig, wenn du denkst, die Anrainer könnten den Bürgermeister unter Druck setzen.
Ich habe vor vielen Jahren einmal das Ergebnis einer Messung gesehen.
Diese war absolut vernichtend.
Jene, die das Ergebnis damals weiter gegeben haben, haben das nie wieder getan.
Da wird ein Tuch des Schweigens darüber gelegt.
Vielen Menschen ist also gar nicht bewusst, in welch mieser Luft sie leben.

05.05.2018 13:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: ich nehme an, dass Zell am Ziller von der Einwohnerzahl mit Tamsweg vergleichbar ist. Dort ist jeder per du und sagt dem Bürgermeister, wenn etwas nicht passt. Das könnt ihr ja auch machen. Wenn er wiedergewählt werden will, muss er sich dem Druck seine Schützlinge beugen.

05.05.2018 18:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Tamsweg wird aber wohl eine Gemeinde sein, die einigermaßen ländlich ist.
Bei uns im Tal wendet sich niemand gegen die Interessen des Tourismus.
Das geht sogar so weit, dass bis hin zum Arbeitgeber Druck auf jene gemacht würde, die sich in derartigen Dingen engagieren.

05.05.2018 19:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Wie, die Arbeitnehmer setzen die Arbeigeber unter Druck? So wie die Pfaffen in der Zwischenkriegszeit die Landbevölkerung?

06.05.2018 01:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Falsch gedacht.
Im Grunde ist der Tourismus ja in Tälern wie unserem ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor.
So gesehen wird auch beinahe jeder Betrieb zu einem gewissen Maß auf Aufträge für den Tourismus oder für Tourismusbetriebe angewiesen sein.
Jetzt kannst du dir selbst ausmalen, wie und von welcher Seite Druck aufgebaut wird.

06.05.2018 02:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
verstehe, aber damit zertsören sie langfristig ihre Lebensgrundlage, weil auf Bergen, die teilweise von Moränen und Erdrutschen abgetragen worden sind, wird es schwer sein, schizufahren.

06.05.2018 13:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Mit Basti und HC ist nun ja wieder sichergestellt, dass jene, die die Umwelt über Maß beeinflussen, geschützt bleiben.
So ein Glück für unsere Liftkaiser.

06.05.2018 16:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Kannst du nicht mal was Positives über die beiden schreiben?

06.05.2018 21:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das ist aber leider so.
Dafür werden sie bei Besuchen im Tal sicher immer ganz freundlich aufgenommen.
Auf Kosten der Liftkaiser können sie sich dann ihre Bäuche vollschlagen.
Was will man als Politiker mehr.

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

23.05.2018 17:14 von kreutzer in Gruppe Flugangst?
sichere landungen

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!
Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

HE  heli6

anzeigen...

HE  heli6

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^