LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

header

Internet-Methusalem

Seit dem Start dabei. Gibt immer noch keine Ruhe. Blogt rund um das Netz.
36 Mitglieder, 1661 Beiträge (rss), gegründet von kreutzer
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Privacy Shield ist weg!

16.07.2020 11:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer

www.webwizard.at/contator/webwizard...

USA weiterhin kein sicherer Hafen.

16.07.2020 11:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 16.07.2020 11:11 kreutzer
www.webwizard.at/contator/webwizard...

USA weiterhin kein sicherer Hafen.

wollte ich gerade posten du warst schneller!

16.07.2020 11:14        martin Geteilt in Profil Profil martin

Regional einkaufen!
Labarama unterstützt die regionale Wirtschaft!
Regional einkaufen - die heimische Wirtschaft jetzt unterstützen!

Labarama unterstützt die regionalen/lokalen Händler sowie die heimischen Produzenten - mit 200€ Gratiswerbebudget!

KEINE ...

weiter...

16.07.2020 11:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Der Shild war ja eh nur Makulatur.

16.07.2020 11:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin bearbeitet  
Zitat von 16.07.2020 11:24 Kaputnik
Der Shild war ja eh nur Makulatur.

stimmt - aber unsere kongenialen EU-Partner aus Irland, die über Jahrzehnten von EU-Transferleistungen aufgepäppelt wurden, dann schrittweise Steuerschlupflöcher für amerikanische Konzerne eingeführt haben, im Rat alle gedachten EU-Aktionen, die diesen Konzenen zuwiderlaufen blockieren und zusammen mit Luxemburg den übrigen EU-Ländern dadurch die zustehenden Steuereinnahmen vorenthalten, haben uns das einegbrockt - wird Zeit diese beiden Staaten an die Kandare zu nehmen oder zumindest ihnen das Stimmrecht zu entziehen...

16.07.2020 12:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 16.07.2020 11:32 martin
stimmt - aber unsere kongenialen EU-Partner aus Irland, die über Jahrzehnten von EU-Transferleistungen aufgepäppelt wurden, dann schrittweise Steuerschlupflöcher für amerikanische Konzerne eingeführt haben, im Rat alle gedachten EU-Aktionen, die diesen Konzenen zuwiderlaufen blockieren und zusammen mit Luxemburg den übrigen EU-Ländern dadurch die zustehenden Steuereinnahmen vorenthalten, haben uns das einegbrockt - wird Zeit diese beiden Staaten an die Kandare zu nehmen oder zumindest ihnen das ... mehr!

Nun ja, Österreich hat bis vor wenigen Jahren auch ganz massiv den Steuerbetrug in Deutschland gefördert und wurde sogar unter diesen Bedingungen in die EU aufgenommen, und würde jetzt z.B. die geschmierten Abgeordneten in den Parlamenten nicht so gut geschmiert sein, dann würde man vermutlich nicht wollen, daß die eigenen Firmen sich in Länder wie Irland der Steuer entziehen können. Ich würde annehmen, daß Länder wie Luxemburg und Irland genau die Rollen in der EU einnehmen die ihnen zugedacht sind. Klar, wenn einer ´nen Kleinbetrieb hat, vielleicht sogar alleine arbeitet, wenn der zu tricksen versucht, dann wird er leicht feststellen können, daß er keine Lobby hat, und daß er auch keine Abgeordneten gekauft hat, aber die Großindustrie zahlt doch nicht hunderte Millionen an Schmiergeldern für nichts. ...für Österreich auf 10% herunterbrechen, denn erstens weniger Bevölkerung und Firmen und zum anderen weniger offene Hände.

M.G.
HYBRIS

Von der Konsequenz eines umgefallenen Fahrrads



weiter...

16.07.2020 12:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
Zitat von 16.07.2020 12:42 Kaputnik
Nun ja, Österreich hat bis vor wenigen Jahren auch ganz massiv den Steuerbetrug in Deutschland gefördert und wurde sogar unter diesen Bedingungen in die EU aufgenommen, und würde jetzt z.B. die geschmierten Abgeordneten in den Parlamenten nicht so gut geschmiert sein, dann würde man vermutlich nicht wollen, daß die eigenen Firmen sich in Länder wie Irland der Steuer entziehen können. Ich würde annehmen, daß Länder wie Luxemburg und Irland genau die Rollen in der EU einnehmen die ihnen zugedacht ... mehr!

da muss ich Österreich verteidigen: Österreich war nie eine Steueroase, aber wir hatten die Anonymität bei Banken - das war anonymer als die Schweiz, Lucxemburg, etc - die musste nach den Beitritt zur EU fallen und die Einlagen bei Banken mussten entanonymisiert werden.

16.07.2020 13:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 16.07.2020 12:50 martin
da muss ich Österreich verteidigen: Österreich war nie eine Steueroase, aber wir hatten die Anonymität bei Banken - das war anonymer als die Schweiz, Lucxemburg, etc - die musste nach den Beitritt zur EU fallen und die Einlagen bei Banken mussten entanonymisiert werden.

Ich sagte nicht daß Österreich eine Steueroase war, sondern nur daß Österreich unglaubliche Summen die durch Betrug, Kriminalität sowie Steuerhinterziehung erwirtschaftet wurden gut versteckte. Somit klebte lange Zeit viele Tränen Schweiß und Blut auch an den Händen von Österreichischen Banken und Politikern von Verbrechen z.B. aus Deutschland.

16.07.2020 14:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! kreutzer
Zitat von 16.07.2020 13:10 Kaputnik
Ich sagte nicht daß Österreich eine Steueroase war, sondern nur daß Österreich unglaubliche Summen die durch Betrug, Kriminalität sowie Steuerhinterziehung erwirtschaftet wurden gut versteckte. Somit klebte lange Zeit viele Tränen Schweiß und Blut auch an den Händen von Österreichischen Banken und Politikern von Verbrechen z.B. aus Deutschland.

Das hatte zwei Seiten: Durch das starke Bankgeheimnis waren wir aber auch vor Blicken geschützt und anonym. Begehrlichkeiten von Staat und anderen, die Geldflüsse beobachten wollten, war das im Weg - und das war gut so. Und so sicher, wie es geheißen hat, war es wiederum auch nicht, etwa durch strenge Obergrenzen. In Ö war zB. deutlich weniger Schwarzgeld als in der Schweiz. Ob ich es gut finde, dass man heute so viel von seinen Bürgern weiss und jetzt auch noch durch Kartenzahlung etc. noch mehr wissen wird, weiss ich noch nicht...

17.07.2020 01:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 16.07.2020 14:28 kreutzer
Das hatte zwei Seiten: Durch das starke Bankgeheimnis waren wir aber auch vor Blicken geschützt und anonym. Begehrlichkeiten von Staat und anderen, die Geldflüsse beobachten wollten, war das im Weg - und das war gut so. Und so sicher, wie es geheißen hat, war es wiederum auch nicht, etwa durch strenge Obergrenzen. In Ö war zB. deutlich weniger Schwarzgeld als in der Schweiz. Ob ich es gut finde, dass man heute so viel von seinen Bürgern weiss und jetzt auch noch durch Kartenzahlung etc. noch ... mehr!

In Deutschland weis der Staat zumindest von jedem der abhängig beschäftigt ist jeden Cent, für die ändert das so oder so nichts. Ich kann auch nicht erkennen was es für Nachteile bringen sollte, wenn der Staat weiß was man auf´m Konto hat, zumindest wenn man sich halbwegs am Steuerrecht orientiert. Mit der Karten Zahlung ist das eine ganz andere Geschichte, unter anderem daß man damit eine räumliche Überwachung hat, und natürlich auch, was mich viel mehr stört, Firmen können einen ausspähen und die tun das auch wo immer sie können. ...also so krumme Dinger wie Amazon oder Facebook und Google.

17.07.2020 01:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! martin
da hat er natürlich recht, der @Kaputnik

17.07.2020 01:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 17.07.2020 01:30 martin
da hat er natürlich recht, der @Kaputnik

Wenn ich selbständig war hab ich meine Bücher weitestgehend sauber geführt, hatte nur mal 2 Cent zuwenig MwSt abgeführt, aber das wurde ja umgehend beanstandet, also hab ich die auch nicht verstecken müssen.

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^