LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Poste und erfahre Aktuelles und Wissenswertes aus deiner Stadt/deiner Umgebung

Österreich
A - Burgenland
A - Kärnten
A - Niederösterreich
A - Oberösterreich
A - Salzburg
A - Steiermark
A - Tirol
A - Vorarlberg
A - Wien
Deutschland
D - Baden-Württemberg
D - Bayern
D - Berlin
D - Brandenburg
D - Bremen
D - Hamburg
D - Hessen
D - Mecklenburg-Vorpommern
D - Niedersachsen
D - Nordrhein-Westfalen
D - Rheinland-Pfalz
D - Saarland
D - Sachsen
D - Sachsen-Anhalt
D - Schleswig-Holstein
D - Thüringen
Schweiz
CH - Aargau
CH - Appenzell Ausserrhoden
CH - Appenzell Innerrhoden
CH - Basel-Landschaft
CH - Basel-Stadt
CH - Bern
CH - Freiburg
CH - Genf
CH - Glarus
CH - Graubünden
CH - Jura
CH - Luzern
CH - Neuenburg
CH - Nidwalden
CH - Obwalden
CH - Schaffhausen
CH - Schwyz
CH - Solothurn
CH - St. Gallen
CH - Tessin
CH - Thurgau
CH - Uri
CH - Waadt
CH - Wallis
CH - Zug
CH - Zürich
Italien
I - Südtirol
Sonstige regionale Foren
                                                                                                                               

Wiener Verkehrspolitik

Login, um beitreten und schreiben zu können!

9 Mitglieder, 764 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: sehr gut - das sollte man auf alle Strassen ausweiten!

05.02.2019 11:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen

"Vor zahlreichen Wiener Schulen könnte es schon bald sogenannte Schulstraßen geben. In diesen Zonen herrscht vor Unterrichtsbeginn für eine halbe Stunde ein Fahrverbot für alle motorisierten Fahrzeuge."

wien.orf.at/news/stories/2962614/

05.02.2019 11:12        martin Geteilt in Profil Profil martin

05.02.2019 12:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Diese "Mobilitätsagentur" besteht aber auch aus Traumtänzern, das erkennt man spätestens hier:

"Ein Linienbus ist kein Problem. Der wird fallweise umgeleitet. So sehen es jedenfalls die Leitlinien der Mobilitätsagentur vor. Denn in dieser Zone gilt ein Fahrverbot für alle motorisierten Verkehrsmittel. Auch Anrainer dürfen weder zu- noch abfahren. Genauso sind Ladezonen, Behindertenparklätze oder Diplomatenstellplätze in dieser Zeit aufgehoben. Erlaubt ist nur das Radfahren."

05.02.2019 12:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die betreffenden Linienbusse haben nämlich just den Schulverkehr als Hauptaufgabe - zumindest in den meisten Fällen - auch Anrainer- und Behindertenverkehr lässt sich nicht so einfach abdrehen - im Fall des Projekts im 20. Bezirk gibt es übrigens auch einen Beherbergungsbetrieb (ich weiß nicht, ob das ein Hotel oder nur eine Pension ist) - also das geht auch nicht so einfach.
Beim eigentlichen Individuelverkehr muss zwar was geschehen, aber in wahrheit betrifft es ja sowieso nur die zubringenden Eltern - und die lassen sich davon auch nicht abschrecken, damit verlagert man das Problem nur - grad wie wir am Beispiel im 20. sehen - da springen dann die Kinder in der angrenzenden Hauptstrasse aus dem Auto. Also gar so sinnvoll ist das nicht.

05.02.2019 13:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Aber man wird sich bei Schulen wirklich was überlegen müssen. So rund um 8 Uhr ist die Situation bei vielen Schulen definitiv problematisch.

Definierte Ein- und Ausstiegsstellen wären möglicherweise ein richtiger Schritt, und auch Verbesserungen in Sachen Schulwegsicherung - sowohl was die Personen betrifft, die mit der sicherung beauftragt sind, aber auch was die Verkehrserziehung betrifft und auch was gewisse bauliche Massnahmen betrifft.

Eine Verlagerung in schlechter geschützte Bereiche ist aber definitiv keine Lösung, egal ob es jetzt Linienbusse oder die Elterntaxis betrifft, um hier nur den hirnrissigsten Punkt des Vorschlages aufzunehmen.

05.02.2019 16:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Solange das Radfahren erlaubt ist, ist Alles ok - Linienbusse können warten - die sind eh fast immer leer - die Leute sollen mit der U-Bahn oder dem Rad fahren

05.02.2019 16:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Wobei das mit dem Radfahren auch irrelevant ist - denn wer fährt schon in aller Hergottsfrühe mit dem Rad?

05.02.2019 17:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Dino teilen
Da geht es um die Linienbusse, die dort die Kinder in die Schulen bringen, die sollen nicht mehr zu den Schulen dürfen.

Also Deine Radfahrfreunde sind da offenbar schon ein gutes Beispiel, dass die Abgase Gehirnschäden verursachen.

05.02.2019 17:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ach was, alles halb so wild

05.02.2019 18:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, da ist offenbar doch was dran.

06.02.2019 02:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Eine gute Idee - so kann man die LKW's und Autofahrer disziplinieren:

wien.orf.at/news/stories/2962866/

13.02.2019 08:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet | teilen
Super - das ist die Zukunft von Wiens Strassen!

Nur der Bezirksparteiobmann von Wieden dürfte noch Dinosaurier der alten, schwarzen ÖVP sein - hoffentlich schlägt der Basti-Meteorit bald in diesem restschwarzen Biotop ein: hört euch das an:

" Pasquali sieht an der derzeitigen Situation jedoch ein erhebliches Sicherheitsproblem für die Fußgänger.Um jene Verkehrsteilnehmer zu schützen, die zu Fuß unterwegs sind, schlägt er Bodenschweller im Kreuzungsbereich vor. Auch ein Lichtwarnsystem, das Fußgänger vor Radfahrern warnt, kann er sich vorstellen."


Große Ansicht

13.02.2019 08:57        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.02.2019 10:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Generell sind solche Rad-Highway durchaus ein möglicher und sinnvoller Weg - je getrennter, desto besser.

In der Argentinierstrasse - die ich zwar an sich für eine gute Wahl halte - verstehe ich allerdings die Bedenken, da muss man was machen, sonst wird das zur Rennstrecke, zumindest bergab.

13.02.2019 11:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
das sind nur die Ewiggestrigen. Gabalier-Fans und Leute, die sich Star Wars auf Deutsch anschauen, die sich über die angebliche Radrennstrecke Argentinier-Strasse aufregen. Ich kenne allerdings diese Strasse nicht, weiss aber, dass ich recht habe, weil ich die diversen Posts dieser Radhasser kenne.

13.02.2019 13:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Sie befindet sich im 4. Bezirk und liegt zwischen Favoritenstrasse und Prinz Eugen Strasse - und sie ist lang und hat ein deutliches Gefälle - und nach dem ersten Drittel gibt es eine kräftige Schikane, sonst geht sie stur geradeaus.

Also da gäbe es schon ein paar Wahnsinnige, die da ganz enorme Geschwindigkeiten erzielen würden. DAS ist bei der Argentinierstrasse das Problem.

Aber generell halte ich es für den richtigen Weg, für Einspurige regelrechte Highways zu schaffen, sofern der BEdarf wirklich gegeben ist, wenn man gleichzeitig eine Trennung von den Mehrspurigen auf deren Hauptrouten zuwege bringt.

13.02.2019 13:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
potentiell bieten sich dafür bspw der Gürtel, der Ring und die Wienzeile an

13.02.2019 13:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Genau die natürlich nicht

Eher die Donau und der Weinfluss - so heilig wie die Radfahrer tun, wird es ja kein Problem sein am Wasser zu fahren

13.02.2019 13:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
ach Dino - in Bezug auf Verkehrspolitik muss ich dir noch als Licht vopranschreiten, um dich zu erleuchten und dich von der dunklen Seite wegbringen.

13.02.2019 14:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Mit der kleinen Funzel, die Dir nicht einmal Verkehrsschilder ausleuchtet, wird das aber schwierig ...

13.02.2019 14:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin teilen
Verkehrsschilder schon, aber nicht die Wegweiser auf den Radwegen - da muss ich die Lampe hochdrehen, damit ich sie direkt anleute - aber ich meinete ja meine intellektuelle Strahlkraft

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

24.06.2019 18:24 von kreutzer in Gruppe China
china zu wien

24.06.2019 17:55 von martin in Gruppe Grüne Politik
ich bin stinksauer!!!

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Gewinnspiele
200€ - warum soll gerade ICH gewinnen?
Poste hier eine (originelle) Begründung, warum gerade Du 200€ gewinnen sollst. Der Gewinn wird in Form eines anonymen Amazon Gutscheins ausbezahlt.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^