LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Islam und der Westen

Login, um beitreten und schreiben zu können!

40 Mitglieder, 1922 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: sind Islam und westliche Werte kompatibel?

18.12.2016 15:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin

Türkische Regierung erlässt Weihnachtsverbot an deutscher Schule in Instanbul!

www.orf.at/#/stories/2371548/

Meine Einstellung zu Religionen ist hinlänglich bekannt. Dennoch würde ich an Schulen mit hohem Anteil an islamischen Schülern in jedes Klassenzimmer Kreuze hängen, Diverse Weihnachtsaufführungen und Krippenspiele veranstalten, Weihnachtsmärkte besuchen, etc, damit die Jugendlichen in Toleranz geübt werden.

01.08.2020 18:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Ja die Fa. Radatz, ist sogar ein Big Player - denen gehört auch der grösste ungarische Salamiproduzent.

01.08.2020 19:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 01.08.2020 18:55 Dino
Ja die Fa. Radatz, ist sogar ein Big Player - denen gehört auch der grösste ungarische Salamiproduzent.

Und? Kann der nicht ein neues Betriebsgebäude brauchen?

01.08.2020 19:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 01.08.2020 19:34 martin
Und? Kann der nicht ein neues Betriebsgebäude brauchen?

Mit Streichelzoo für *SAU* ?

01.08.2020 20:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 01.08.2020 19:53 Held_der_Arbeit
Mit Streichelzoo für *SAU* ?

Noch besser als *SAU* schlachten :)

01.08.2020 21:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 01.08.2020 20:09 martin
Noch besser als *SAU* schlachten :)

Ich bin da vorbelastet. Einem Schnitzel kann ich nicht widerstehen.

01.08.2020 21:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 01.08.2020 21:19 Held_der_Arbeit
Ich bin da vorbelastet. Einem Schnitzel kann ich nicht widerstehen.

Aber du würdest vermutlich kein Lamm auf der Weide die Kehle durchschneiden und es ohne Betäubung langsam ausbluten lassen, oder?

01.08.2020 21:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Nö, ich bin da mehr dem Nicht-Helal zugeneigt. :-)
So ein Zigeunerschnitzel......hmmm....das wäre es jetzt.

01.08.2020 22:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 01.08.2020 21:50 Held_der_Arbeit
Nö, ich bin da mehr dem Nicht-Helal zugeneigt. :-)
So ein Zigeunerschnitzel......hmmm....das wäre es jetzt.

Schnitzel auf traditionell indisch-südosteuropäisch, aber nicht hinduistischer Lebensart wäre politisch korrekter als Roma - Schnitzel, denn ich bin mir nicht sicher, ob die Bürger Roms es gutheißen, dass die Roma nach ihrer Stadt benannt sind

01.08.2020 22:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 01.08.2020 22:27 martin
Schnitzel auf traditionell indisch-südosteuropäisch, aber nicht hinduistischer Lebensart wäre politisch korrekter als Roma - Schnitzel, denn ich bin mir nicht sicher, ob die Bürger Roms es gutheißen, dass die Roma nach ihrer Stadt benannt sind

Die politische Korrektnes überlasse ich denjenigen, die auch sonst ihr Fähnlein nach dem Wind hängen.

02.08.2020 01:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 01.08.2020 17:19 martin
Ja und diese Moschee am nördlichen Donauufer ist auch in Wien - und damit können wir auch machen, was wir wollen....

Gehört sie Wien oder Österreich?

02.08.2020 02:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 01.08.2020 22:31 Held_der_Arbeit
Die politische Korrektnes überlasse ich denjenigen, die auch sonst ihr Fähnlein nach dem Wind hängen.

Eine gewisse political Correktnes hat durchaus was, im Besonderen wenn Medien oder Politiker oder auch Firmen sich äußern, die sollten zum Beispiel nicht als Trumpel daher kommen. Es ist aber auch so, daß man alles total übertreiben kann, wenn z.B. Worte die seit je her bei uns nichts besonderes waren außer die übliche Ausdrucksweise, plötzlich aus dem öffentlichen Leben und am besten auch noch aus dem privaten Gebrauch verbannt werden sollen.

02.08.2020 02:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 02.08.2020 01:59 Kaputnik
Gehört sie Wien oder Österreich?

eigentlich der Islamischen Glaubensgemeinschaft

02.08.2020 09:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 02.08.2020 02:07 Kaputnik
Eine gewisse political Correktnes hat durchaus was, im Besonderen wenn Medien oder Politiker oder auch Firmen sich äußern, die sollten zum Beispiel nicht als Trumpel daher kommen. Es ist aber auch so, daß man alles total übertreiben kann, wenn z.B. Worte die seit je her bei uns nichts besonderes waren außer die übliche Ausdrucksweise, plötzlich aus dem öffentlichen Leben und am besten auch noch aus dem privaten Gebrauch verbannt werden sollen.

Das gehört zum Gehirnwäscheprogramm der Schulen für die Jugend. Mit denen kann man sowas halt machen.

02.08.2020 10:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
"Mohr im Hemd" - eine traditionelle Wiener Süssspeise:

de.wikipedia.org/wiki/Mohr_im_Hemd

02.08.2020 10:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 02.08.2020 10:28 martin
"Mohr im Hemd" - eine traditionelle Wiener Süssspeise:

de.wikipedia.org/wiki/Mohr_im_Hemd

Was kann man nur gegen Negerküsse oder Mohrenköpfle haben??? Sprachterrorismus ist das.

02.08.2020 11:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet  
dafür haben sie ja jetzt die schwäbische Saskia und diesen Walter-Bojar, diesen rheinischen Tartaren - die kommen sicher intellektuell an den Sarrazenen ran, daran kann nicht der geringeste Zweifel bestehen

02.08.2020 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 02.08.2020 11:07 martin
dafür haben sie ja jetzt die schwäbische Saskia und diesen Walter-Bojar, diesen rheinischen Tartaren - die kommen sicher intellektuell an den Sarrazenen ran, daran kann nicht der geringeste Zweifel bestehen

Ihr könntet den in Hietzing aufnehmen.

02.08.2020 13:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 02.08.2020 13:07AN  Andreas
Ihr könntet den in Hietzing aufnehmen.

Ist dort ein Auffangzentrum für Asylsuchende? :D

02.08.2020 13:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 02.08.2020 13:23 Held_der_Arbeit
Ist dort ein Auffangzentrum für Asylsuchende? :D

Dort ist ja auch schon die Türkische Botschaft. :-)

02.08.2020 13:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 02:44 martin
eigentlich der Islamischen Glaubensgemeinschaft

Dann wird das wohl nichts werden. Unser aller Freund Erdogan ändert auch nicht den Nutzungszweck Tausender cristlicher Kirchen in der Türkei die nicht der Türkei gehören sondern nur den eines Museums das der Türkei gehört.

02.08.2020 13:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 09:39 Held_der_Arbeit
Das gehört zum Gehirnwäscheprogramm der Schulen für die Jugend. Mit denen kann man sowas halt machen.

Solange es nicht in Arbeiten/Prüfungen relevant ist welchen Unfug grad die Politik macht ist das nicht der Weltuntergang.

02.08.2020 13:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 02.08.2020 13:23 Held_der_Arbeit
Ist dort ein Auffangzentrum für Asylsuchende? :D

wir hatten man wirklich so ein Asylzentrum in Hietzing - das haben sie aber wegen Corona verlegt

02.08.2020 13:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 02.08.2020 13:31AN  Andreas
Dort ist ja auch schon die Türkische Botschaft. :-)

schlimmer - das türkische Konsulat, nicht die Botschaft - wenn es dort Sprechstunden at, sieht man rund um die Botschaft kulturbereichernde Kopftuchfrauen

02.08.2020 13:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 10:30 Held_der_Arbeit
Was kann man nur gegen Negerküsse oder Mohrenköpfle haben??? Sprachterrorismus ist das.

Und es diskreditiert ja auch keinen. Meine Vorfahren waren zum Teil Jäger, ich kann trotzdem kein Problem an Jägersoße oder Jägerschnitzel finden, im Gegenteil, beides esse ich sehr gerne so fern ohne Innereien und mit Pilzen. :D

02.08.2020 13:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 02.08.2020 13:43 Kaputnik
Dann wird das wohl nichts werden. Unser aller Freund Erdogan ändert auch nicht den Nutzungszweck Tausender cristlicher Kirchen in der Türkei die nicht der Türkei gehören sondern nur den eines Museums das der Türkei gehört.

na ja - wie du weisst bin ich Agnostiker - aber die Hagia Sofia war/ist nicht irgeneine Kirche

02.08.2020 14:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 13:48 martin
na ja - wie du weisst bin ich Agnostiker - aber die Hagia Sofia war/ist nicht irgeneine Kirche

Nee, in der Tat nicht, es ist eine Kirche die bevor sie zum Museum war über mehrere Jahrhunderte eine Moschee war. ;)

02.08.2020 14:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 02.08.2020 14:08 Kaputnik
Nee, in der Tat nicht, es ist eine Kirche die bevor sie zum Museum war über mehrere Jahrhunderte eine Moschee war. ;)

na ja- sie wurde nicht freiwillig zu einer Moschee - der Mehmet II hat Konstantinopel erobert und alle, die in der Kirche Zuflucht suchten, abschlachten lassen.

02.08.2020 14:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Zitat von 02.08.2020 13:47 martin
schlimmer - das türkische Konsulat, nicht die Botschaft - wenn es dort Sprechstunden at, sieht man rund um die Botschaft kulturbereichernde Kopftuchfrauen

Die türkische Botschaft in Wien befindet sich in der Prinz Eugen Straße.

Ohn wie wir diesen Prinz Eugen vermissen ....

02.08.2020 14:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 14:09 martin
na ja- sie wurde nicht freiwillig zu einer Moschee - der Mehmet II hat Konstantinopel erobert und alle, die in der Kirche Zuflucht suchten, abschlachten lassen.

Genau wie´s das Christentum überall auf der Welt machte. Mußt dir mal ansehen wie viele unserer Gotteshäuser zu Teilen viel älter sind als das Christentum. ...ist aber auch logisch, da alle Monotheistischen Religionen nach ihrem Glauben auf keinen Fall andere Menschen und Gotteshäuser in Ruhe lassen dürfen die für einen anderen Gott sind.

02.08.2020 14:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Zitat von 02.08.2020 14:22 Kaputnik
Genau wie´s das Christentum überall auf der Welt machte. Mußt dir mal ansehen wie viele unserer Gotteshäuser zu Teilen viel älter sind als das Christentum. ...ist aber auch logisch, da alle Monotheistischen Religionen nach ihrem Glauben auf keinen Fall andere Menschen und Gotteshäuser in Ruhe lassen dürfen die für einen anderen Gott sind.

Welches bekannte christliche Gotteshaus wäre denn älter als das Christentum?

02.08.2020 14:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet  
Zitat von 02.08.2020 14:29 Dino
Welches bekannte christliche Gotteshaus wäre denn älter als das Christentum?

ich glaube, er meint die "heidnischen" Kultstätten - jedenfall hatten die Sachsen einem heiligen Baum, den Karl der Grosse, nachdem er die halben Sachsen massakriert hatte, auch fällen liess

02.08.2020 16:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 02.08.2020 14:14 Dino
Die türkische Botschaft in Wien befindet sich in der Prinz Eugen Straße.

Ohn wie wir diesen Prinz Eugen vermissen ....

Wie Sch.....ähhhh.....limm muß sich das bei den Poststellenmitarbeitern des Konsulats anfühlen? *LOL*

02.08.2020 17:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Ich habe mal in einem deutschen Doku-Kanal einen bericht über die Stadt Offenbach gesehen - Wahnsinn - ich schau, ob ich das vielleicht noch auf YT finde, ok?

02.08.2020 17:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
das Video habe ich nicht gefunden, aber das ist auch nicht ohne:

www.youtube.com/watch?v=PQ1tzBUdk3E
(Video hier anzeigen)

03.08.2020 00:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 14:29 Dino
Welches bekannte christliche Gotteshaus wäre denn älter als das Christentum?

Beinahe alle alten Kirchen sind auf den Fundamenten/Resten von den Religionsstätten errichtet die von den Christen ermordet wurden wegen ihres falschen Glaubens.

03.08.2020 01:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Wo hast denn das her? Das ist völliger Unfug.

03.08.2020 01:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 02.08.2020 14:35 martin
ich glaube, er meint die "heidnischen" Kultstätten - jedenfall hatten die Sachsen einem heiligen Baum, den Karl der Grosse, nachdem er die halben Sachsen massakriert hatte, auch fällen liess

Ich vermute, daß du die Welten-Esche Yggdrasil meinst.
In der Tat meine ich daß die alten Kirchen auf den Resten der geschändeten Kultstätten von beispielsweise den Kelten errichtet wurden, im unteren Teil sind viele alte Kirchen oft deutlich mehr als 2000Jahre alt, da die Religionen die es gab bevor sie von den Christen ausgerottet wurde, in Vorchristlicher Zeit ihre Kultstätten erichteten. ...nachher ging´s ja nicht mehr so ohne weiteres, denn da wurden sie ja entweder zu guten Christen oder gelüncht.

03.08.2020 01:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! Kaputnik
Zitat von 03.08.2020 01:02 Dino
Wo hast denn das her? Das ist völliger Unfug.

Wie kommst du auf die Idee daß das Unfug sein könnte? ...und im Zweifel was?

03.08.2020 01:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Die Geschichte mit den Kultstätten der Kelten.

Was tatsächlich stimmt, ist Bauplätze und Baumaterial der Römer weiterverwendet wurde - sehr viele unserer Städte befinden sich tatsächlich an Plätzen, wo bereits die Römer Infrastruktur aufgebaut hatten - und diese sind tatsächlich auch dort, wo im Frühmittelalter Siedlungen errichtet wurden - udn zwar durchaus mit derem Baumaterial, oder auf deren Fundamenten aufbauend.

Of finden sich in mittelalterlichen Altstädten sogar noch die Strassenzüge der römischen Siedlungen wieder, bzw. meist der Garnisonslager - weil die das bessere Netz hatten, und die stabilieren Fundamente.


03.08.2020 01:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 03.08.2020 01:05 Kaputnik
Ich vermute, daß du die Welten-Esche Yggdrasil meinst.
In der Tat meine ich daß die alten Kirchen auf den Resten der geschändeten Kultstätten von beispielsweise den Kelten errichtet wurden, im unteren Teil sind viele alte Kirchen oft deutlich mehr als 2000Jahre alt, da die Religionen die es gab bevor sie von den Christen ausgerottet wurde, in Vorchristlicher Zeit ihre Kultstätten erichteten. ...nachher ging´s ja nicht mehr so ohne weiteres, denn da wurden sie ja entweder zu guten Christen oder ... mehr!

also das von den Sachsen war eindeutge ein heiliger Baum - die hatten ja wie die Kelten vorher Druidenähnliche Priester warte mal..ich labaramer, wie der Baum geheissen hat...

03.08.2020 01:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! martin
@Kaputnik, @Dino, @miggk - ah Irminsul von irmin = gross, sul = Säule : deren Religion muss aber sypathisch gewesen sein, weil sie einen Baum geheiligt haben - heute beten sie ja nur noch Beton und Diesel an....

de.wikipedia.org/wiki/Irminsul

03.08.2020 01:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Die Sachsenkriege haben aber wiederum mit den Kelten nichts zu tun - da haben wir ein gewisses zeitliches Loch.

03.08.2020 01:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 03.08.2020 01:28 Dino
Die Sachsenkriege haben aber wiederum mit den Kelten nichts zu tun - da haben wir ein gewisses zeitliches Loch.

das ist mir doch klar, bitte sinnerfassend lesen,was ich geschrieben habe: "die hatten ja wie die Kelten vorher "

03.08.2020 01:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
@Kaputnik, @Dino: habt ihr auch die Nibelungensage gelesen? die hat mich als Kind irre fasziniert.

03.08.2020 01:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Mich weniger, abe rich kenne da wen, das ist dem sein historisches Steckenpferd - der ist da voll drauf.


03.08.2020 01:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 03.08.2020 01:42 Dino
Mich weniger, abe rich kenne da wen, das ist dem sein historisches Steckenpferd - der ist da voll drauf.

wer?

03.08.2020 01:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 03.08.2020 01:47 martin
wer?

wusstest du, dass ein britischer Militärasrchäologe vermutet, dass es das Rheingold tatsächlich gibt - die sage kombiniert nämlich mehrerer historische Ereignisse, die teilweise Jahrhunderte auseinander liegen...

03.08.2020 01:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Noch kurz zu den Kultplätzen des Altertums.

Natürlich wird man Orte finden, wo Kultplätze des Altertums auch in späteren Ausprägungen der Besiedlungspolitik eine gewisse Rolle gespielt haben, und sei es in Form von Klöstern - was sich aber durch Baustoffe, Verkehrswege oder eben anderen Kriterien ergibt - auch wenn es keine kontinuierliche siedlungsformen gab.

Diese Kriterien haben sich im Laufe der Jahrhunderte oder auch Jahrtausende zwar häufig gewandelt, aber ein paar Dinge blieben gleich - besonders hervorzuheben sind da vor allem Verkehrswege - und da vor allen Dingen die Flüsse.

Es ist schon recht faszinierend, wie deckungsgleich manche römische Zentren mit heutigen Zentren sind - grad bei österreichischen Städten - aber es gibt aber auch das Gegenteil - die beiden wichtigsten römischen Siedlungen wiederum wurden ja nie mehr angetastet.

03.08.2020 01:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Zitat von 03.08.2020 01:47 martin
wer?

Kennst Du nicht - ist auch kein Wiener

03.08.2020 02:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 03.08.2020 01:56 Dino
Noch kurz zu den Kultplätzen des Altertums.

Natürlich wird man Orte finden, wo Kultplätze des Altertums auch in späteren Ausprägungen der Besiedlungspolitik eine gewisse Rolle gespielt haben, und sei es in Form von Klöstern - was sich aber durch Baustoffe, Verkehrswege oder eben anderen Kriterien ergibt - auch wenn es keine kontinuierliche siedlungsformen gab.

Diese Kriterien haben sich im Laufe der Jahrhunderte oder auch Jahrtausende zwar häufig gewandelt, aber ein paar Dinge blieben ... mehr!

die beiden wichtigsten römischen Gründungen in Westeuropa waren ja wohl Lutetia und Londinium - und die bestehen noch heute

03.08.2020 02:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Nachdem ich von österreichischen siedlungen schrieb, fallen die beiden iregndwie nicht drunter :O)

Ich meine Carnuntum und Virunum.

03.08.2020 02:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 03.08.2020 02:04 Dino
Nachdem ich von österreichischen siedlungen schrieb, fallen die beiden iregndwie nicht drunter :O)

Ich meine Carnuntum und Virunum.

war nicht Hietzingum die wichtigste Römersiedlung in ganz Österreich?

03.08.2020 02:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Bei der Vorlesung dürfte ich gefehlt haben.

Also bis auf die Römerstrasse nach Westen dürfte da nichts gewesen sein - und das geht sich immerhin mit den alten Bezirksgrenzen aus ...

03.08.2020 04:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
na, dann hast du nicht aufgepasst: schon Kaiser Vespasian hat das oppidum hietzingiensis zu einer Zweithauptstadt Roms gemacht und wollte unbedingt, dass nicht Titus, sonden Martinus Magnus Augustus sein Nachfolger als Imperator wird.Leider wurde dieser geniale Plan durch einen Staatsstreich im Senat verhindert, indem die intriganten Novi Corrupti, die sich von einem Aqueduct- und Strassenbaulöwen aushalten liessen, vereitelt.

03.08.2020 10:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.08.2020 01:21 Dino
Die Geschichte mit den Kultstätten der Kelten.

Was tatsächlich stimmt, ist Bauplätze und Baumaterial der Römer weiterverwendet wurde - sehr viele unserer Städte befinden sich tatsächlich an Plätzen, wo bereits die Römer Infrastruktur aufgebaut hatten - und diese sind tatsächlich auch dort, wo im Frühmittelalter Siedlungen errichtet wurden - udn zwar durchaus mit derem Baumaterial, oder auf deren Fundamenten aufbauend.

Of finden sich in mittelalterlichen Altstädten sogar noch die ... mehr!

Von dieser finsteren Zeit als die Kirche schon die Unwissenheit, den Schleier der Ahnungslosichkeit über Europa geschüttet hatte spreche ich nicht, ich spreche von der Zeit davor, die Kirche, das Christentum, hat ja nicht Jahrhunderte gewartet um andersgläubige um zu bringen, da waren sie schon etwas fixer. Darüber hinaus lebe ich beim Limes und da sind logischer Weise viele Siedlungen die nicht von den Römern gegründet wurden, Siedlungen die lange schon vorher besiedelt war.

03.08.2020 11:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.08.2020 01:37 martin
@Kaputnik, @Dino: habt ihr auch die Nibelungensage gelesen? die hat mich als Kind irre fasziniert.

Nein, hab ich nicht gelesen, hab nur Teile davon in Form von Märchen- oder Abenteuerfilmen gesehen, und es wurde mir von meiner Mutter und meiner Frau weiteres erzählt.

03.08.2020 11:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Gib mir Mal ein Beispiel was Du da genauer meinst - würde mir helfen, wenn es eine etwas prominentere Kirche wäre. Aber versuchen wir da Mal Licht ins Dunkel zu bringen.

03.08.2020 16:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Held_der_Arbeit
Zitat von 03.08.2020 11:34 Dino
Gib mir Mal ein Beispiel was Du da genauer meinst - würde mir helfen, wenn es eine etwas prominentere Kirche wäre. Aber versuchen wir da Mal Licht ins Dunkel zu bringen.

Da bin jetzt aber auch gespannt. *POPCORN*

04.08.2020 09:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 03.08.2020 11:34 Dino
Gib mir Mal ein Beispiel was Du da genauer meinst - würde mir helfen, wenn es eine etwas prominentere Kirche wäre. Aber versuchen wir da Mal Licht ins Dunkel zu bringen.

Zum Beispiel die Martinskirche in Kirchheim unter Teck.

04.08.2020 09:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 04.08.2020 09:11 Kaputnik
Zum Beispiel die Martinskirche in Kirchheim unter Teck.

wenn die nach mir benanntist, dann ist sie ok....

04.08.2020 10:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Kaputnik
Zitat von 04.08.2020 09:51 martin
wenn die nach mir benanntist, dann ist sie ok....

Ich nehme an, daß es ´n Foto von der in meinem Profil gibt. Heute ist´s im Übrigen ´ne Haidenkirche, aber früher war´s natürlich mal ´ne richtige.

04.08.2020 12:45 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Dass ich die nicht kenne und auch darüber keine Unterlagen habe wirst Du mir wahrscheinlich nachsehen, also ich berufe mich da jetzt lediglich auf den Wikipedia-Eintrag:

"Die Martinskirche ist die evangelische Hauptkirche der Stadt. Die Kirche geht vermutlich auf eine erste, hölzerne Kirche zurück, die wohl schon im 7. Jahrhundert im Zuge der fränkischen Landnahme von fränkischen Mönchen errichtet wurde und schon damals dem Hl. Martin geweiht war. Die Kirche wurde im Jahr 960 erstmals erwähnt, um 1220 durch die Zähringer zu einer dreischiffigen romanischen Basilika ausgebaut und in der Mitte des 15. Jahrhunderts im Stil der Gotik im Wesentlichen in der heutigen Form erneuert. Die Kirche wurde nach einem Brand 1690 neu ausgestattet und wird zur Zeit renoviert."

04.08.2020 12:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino
Das ist eine ziemlich typische Bauwerksgeschichte

Gotischer Neubau an Stelle eines romanischen Baus - und davor vermutlich eine irgendwann abgebrannte von Mönchen errichtete Holzkirche - schon die Holzkirche war christlich.

Sollten irgendwelche Fundamentreste weiterverwendet worden sein - dann wohl kaum für die Holzkirche - und selbst wenn, dann wohl römische Fundamentrechte.

Nachdem die Kirche heute Evangelisch ist, wird man sie wohl irgendwann den katholischen Gründervätern weggenommen haben - aber ich kann da beim besten Willen nichts von Deinen Vorwürfen bestätigt sehen, wonach die meuchelnden christlichen Kirchenbauer den Kelten ihre Kultstätte weggenommen hätten.

04.08.2020 13:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin
Zitat von 04.08.2020 12:45 Dino
Dass ich die nicht kenne und auch darüber keine Unterlagen habe wirst Du mir wahrscheinlich nachsehen, also ich berufe mich da jetzt lediglich auf den Wikipedia-Eintrag:

"Die Martinskirche ist die evangelische Hauptkirche der Stadt. Die Kirche geht vermutlich auf eine erste, hölzerne Kirche zurück, die wohl schon im 7. Jahrhundert im Zuge der fränkischen Landnahme von fränkischen Mönchen errichtet wurde und schon damals dem Hl. Martin geweiht war. Die Kirche wurde im Jahr 960 erstmals ... mehr!

ich hoffe, die setzen nicht zu viel Beton in meinem Namen ein!

M.G.
HYBRIS

Von der Konsequenz eines umgefallenen Fahrrads



weiter...

medienschiff.de
Corona Stilblüten - Seltsamkeiten in Virus-Zeiten

Privates aus der Pandemie, oder ging dir das auch so? Wie man ständig die Laufrichtung ändert, gegen alle verfügbaren Wände rennt und sich dabei trotzdem amüsiert. Schmunzel mit, E-Book nur 99 Cent!



weiter...

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

03.08.2020 21:35 von kreutzer in Gruppe Star Wars
Alle Titel falsch?

03.08.2020 16:54 von kreutzer in Gruppe Fahrrad / E-Bike / Montainbike
erocket

04.08.2020 01:02 von kreutzer in Gruppe Kirche und Religion
ratzinger

01.08.2020 16:53 von martin in Gruppe Psychologie
@miggk, @Kaputnik, @Dino

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

04.08.2020 09:42 von martin in Gruppe Zoologie
Rindviecher

04.08.2020 08:36 von martin in Gruppe Zoologie
Insekten

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Alle Beiträge in diesem Thread abrufen...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Regional einkaufen!
Labarama unterstützt die regionale Wirtschaft!
Regional einkaufen - die heimische Wirtschaft jetzt unterstützen!

Labarama unterstützt die regionalen/lokalen Händler sowie die heimischen Produzenten - mit 200€ Gratiswerbebudget!

KEINE ...

weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^