LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

header

RT - KÖNIGSBERG

RT - KÖNIGSBERG = Radio-TV KÖNIGSBERG
2 Mitglieder, 67 Beiträge (rss), gegründet von RKK
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Rechtsstaat Afghanistan ....

04.09.2018 13:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! RKK teilen

Weiterleitungserlaubnis erteilt ….
Posted on September 4, 2018
by weltraumarchaeologie

Afghanistan ist Rechtsstaat – hier der Nachweis…..

04. 09. 2018

Während in der BRD immer noch behauptet wird, Afghanistan sei ein Nichtrechtdsstaat wie unsichere Staatsgebiet, erfahren wir hier nun an diesem Verbrechen einer Gruppenvergewaltigung, Afghanistan scheint mehr Rechtsstaatlichkeit zu beweisen, als die BRD.

Während die BRD die Vergewaltiger und andere nicht kompatible Menschen zu uns einlädt, um unsere Jugend umzubringen und die Frauen als Freiwild zu betrachten, ist hieran zu erkennen, in Afghanistan herrscht rechtsstaatliches Denken und dort werden Vergewaltigungen nicht schön geredet, sondern bestraft. Und wie mir in diesem besonders schweren Fall auch angemessen, mit der Todesstrafe.

Über die Todesstrafe läßt sich lange streiten. Aber wenn die BRD und die EU die Todesstrafe bei Aufruhr wieder hoffähig machen, so ist die Rechtsstaatlichkeitspflege in Afghanistan allemal einer politischen Abstrafung mit dem Tode, gerechtfertigter!
7 Vergewaltiger live im TV zum Tode verurteilt

KABUL – Sieben Männer überfielen vier Frauen, hielten ihnen eine Waffe an den Kopf und raubten sie aus. Danach vergewaltigten sie die Frauen. Jetzt wurde ihnen der Prozess gemacht.

Nach einer Gruppenvergewaltigung sind in Afghanistan gestern sieben Männer zum Tode verurteilt worden. In dem Prozess, der nur wenige Stunden dauerte und live im Fernsehen zu sehen war, wurden die Männer für schuldig befunden, im August eine Gruppe von vier Frauen überfallen und vergewaltigt zu haben.

Die in Polizeiuniformen gekleideten und bewaffneten Täter hatten die von einer Hochzeit kommenden Frauen aus einem Fahrzeugkonvoi in Kabul gezwungen, beraubt, geschlagen und vergewaltigt. Eines der Opfer soll zum Tatzeitpunkt schwanger gewesen sein.

«Wir waren mit unseren Familien unterweegs nach Paghman. Auf dem Rückweg schnappten sie sich uns. Einer von ihnen hielt mir eine Waffe an den Kopf. Die anderen nahmen all unseren Schmuck. Und dann begann all das, was sie sie schon wissen», sagt ein Opfer gemäss «BBC» vor Gericht.

Der Fall hatte landesweit für Empörung gesorgt. Vor dem Gerichtsgebäude versammelten sich am Sonntag wütende Demonstranten, die die Todesstrafe forderten.

Auch Präsident Hamid Karsai und der Kabuler Polizeichef Sahir Sahir verlangten, dass die Männer gehängt werden. Sahir forderte, die Täter müssten zur Abschreckung öffentlich hingerichtet werden. Offiziell wurde das Todesurteil wegen bewaffneten Raubüberfalls verhängt. Die Verurteilten, die die Tat gestanden hatten, können das Urteil anfechten. (SDA/kab
via. Markus Streibel

blick.ch

Eins ihrer Opfer war schwanger: 7 Vergewaltiger live im TV zum Tode verurteilt

www.blick.ch/news/ausland/eins-ihrer-opfer-war-schwanger-7-vergewaltiger-live-im-tv-zum-tode-verurteilt-id3111202.html

imaginer.at Foto-Blog
Fotoshooting schenken!

Jetzt Geschenkgutscheine für das perfekte Weihnachtsgeschenk kaufen. Glamour, Portrait, Erinnerungen...



weiter...

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^