LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

miggks_Blog


20 Mitglieder, 1995 Beiträge (rss), gegründet von miggk
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Selbstbestimmt leben und sterben...

30.04.2020 09:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! miggk

... ist in diesen Tagen erst recht kein Thema. An solchen Dingen scheiden sich die Geister, verbrennen sich Politiker den Mund. Was aber ist daran gut, wenn man isoliert von allem sein Dasein fristet, wenn der Schutz Qual ist?
Es geistern Nachrichten durch's Netz, dass 90% aller künstlich Beatmeter in diesen Tagen sterben. Wozu dann noch beatmen?
UND: Wenn die Pandemie aus welchem Grund auch immer plötzlich sehr hohe Zahlen aufweisen würde, wer würde dann beatmet werden, wen würde man sterben lassen?
-
Kürzlich habe ich mit meinem Sohn einen Film angeschaut, in dem es um einen Engel und um einen gehbehinderten Jungen geht. Der Engel ist wegen "Völlerei" aus einem Fresko einer Kapelle in Österreich gefallen. Er könne erst wieder ins Fresko zurückkehren, wenn er sich seine Flügel wieder verdient hätte.
Der Junge (ich nehme jetzt ein paar Dinge vorweg [Spoiler-Warnung]) gab sich selbst die Schuld an einem Verkehrsunfall, weil er seinen Vater währendder Fahrt abgelenkt hatte. Der Vater starb an den Folgen des Unfalls. Seit diesem Zeitpunkt ist der Junge keinen Schritt mehr gelaufen.
Letztlich gaben sich der Engel und der Junge gegenseitig das Versprechen sich zu helfen. Der Junge solle wieder laufen, und dafür solle der Engel seine Flügel wieder bekommen.
-
So ähnlich habe ich zu meinem Sohn gesprochen. Ich gebe ihm die Beine zum laufen (also die Kenntnisse für das Leben) und er gibt mir bei Zeiten meine Flügel (sprich: er läßt mich gehen, wenn es Zeit ist).
-
Ich hoffe sehr, dass mir ein selbstbestimmtes Sterben ermöglicht wird, denn dahin vegetieren möchte ich nicht.
-
www.rnd.de/gesundheit/corona-ist-mir-egal-warum-helga-witt-kronshage-86-lieber-sterben-will-als-eingesperrt-zu-sein-3MEBDIOBEFA6BDULC4N5WGZJG4.html?ut...

30.04.2020 10:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
In der Tat will kein Mensch so zu tode gepflegt werden.

30.04.2020 10:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
Zitat von 30.04.2020 10:41 Kaputnik
In der Tat will kein Mensch so zu tode gepflegt werden.

Schuld daran sind die christlichen Dogmen, die bei uns selbstbestimmtes Sterben kriminalisieren - in NL und CH ist auch aktive Sterbehilfe erlaubt.

30.04.2020 11:31 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 10:46 martin
Schuld daran sind die christlichen Dogmen, die bei uns selbstbestimmtes Sterben kriminalisieren - in NL und CH ist auch aktive Sterbehilfe erlaubt.

Jepp, ist wohl so. Dieses Jahr hat das Bundesverfassungsgericht auch gewerbliche Sterbehilfe erlaubt in Deutschland. Wir kommen langsam aus´m Mittelalter raus.

30.04.2020 11:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 11:31 Kaputnik
Jepp, ist wohl so. Dieses Jahr hat das Bundesverfassungsgericht auch gewerbliche Sterbehilfe erlaubt in Deutschland. Wir kommen langsam aus´m Mittelalter raus.

Ich muss mal dringend nachsehen, wie mal eine Patientenverfügung schreibt. Wenn es Zeit ist, möchte ich auch unbürokratisch gehen...

30.04.2020 11:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 11:33 miggk
Ich muss mal dringend nachsehen, wie mal eine Patientenverfügung schreibt. Wenn es Zeit ist, möchte ich auch unbürokratisch gehen...

Das Problem ist, daß die immer aktuell sein muß und nicht zu allgemein gehalten sein darf, sonst wird sie nicht berücksichtigt. ...wenn sie überhaupt jemals zu Zeiten gefunden wird.

30.04.2020 11:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Es gab schon Fälle, da war die Patientenverfügung recht neu und sehr detailiert aber im Krankenhaus haben sie den Mensch schon an die Maschienen gehängt und sagten dran daß der Mensch jetzt schon dran hängt und würden sie ihn trennen, dann würden sie ihn töten und deswegen bleibt er dran. Sagen wollen sie vermutlich, daß sie daran gut verdienen und es deswegen unvertretbar wäre den sterbenden sterben zu lassen, wenn man ihn zuvor doch erst noch ´n paar Monate quälen kann.

30.04.2020 11:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 11:35 Kaputnik
Das Problem ist, daß die immer aktuell sein muß und nicht zu allgemein gehalten sein darf, sonst wird sie nicht berücksichtigt. ...wenn sie überhaupt jemals zu Zeiten gefunden wird.

Ich habe auch zu meinem Schatz und auch zu meinem Sohn gesagt, dass ich nicht mit Maschinen künstlich am Leben gehalten werden möchte. Vielleicht ist das die bessere Variante. Das ist zwar für die Angehörigen schwer, aber immer noch besser, als einen todgeweihten Menschen kostenintensiv betreuen zu lassen. Bitte macht es alle so, wie im Lied:
-
Petra Pascal - Wie das Glas in meiner Hand
www.youtube.com/watch?v=MSdea10X-Oc
(Video hier anzeigen)

30.04.2020 11:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 11:42 miggk
Ich habe auch zu meinem Schatz und auch zu meinem Sohn gesagt, dass ich nicht mit Maschinen künstlich am Leben gehalten werden möchte. Vielleicht ist das die bessere Variante. Das ist zwar für die Angehörigen schwer, aber immer noch besser, als einen todgeweihten Menschen kostenintensiv betreuen zu lassen. Bitte macht es alle so, wie im Lied:
-
Petra Pascal - Wie das Glas in meiner Hand
www.youtube.com/watch?v=MSdea10X-Oc
(Video hier anzeigen)

Wobei das zu allgemein wäre. Wenn man so oder so sterben muß sollte das für die Angehörigen eigentlich keinen großen Unterschied machen.

30.04.2020 12:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
Wenn wir schon beim Thema Ableben sind: Was in DE dringenst geändert werden sollte, ist die Organentnahme - wenn ich das richtig verstanden habe, muss man in DE eindeutig eine Einverständniserklärung abgeben, dass man die Organe nach dem Tod entnehmen darf - in Österreich und ich glaube den meisten anderen EU-Ländern gilt hingegen das Widerspruchsrecht - da muss man vor dem Ableben explizit bestimmt haben, dass man seine Organe nicht spenden will. Also, wenn ich einen Abgang mach und einige Organe sind noch brauchbar - ja, warum soll sich kein anderer damit ein schönes Leben erfüllen? Dann hat mein Verweilen auf der Erdoberfläche zumindest in einem Punkt Sinn gemacht...

30.04.2020 12:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 12:04 martin
Wenn wir schon beim Thema Ableben sind: Was in DE dringenst geändert werden sollte, ist die Organentnahme - wenn ich das richtig verstanden habe, muss man in DE eindeutig eine Einverständniserklärung abgeben, dass man die Organe nach dem Tod entnehmen darf - in Österreich und ich glaube den meisten anderen EU-Ländern gilt hingegen das Widerspruchsrecht - da muss man vor dem Ableben explizit bestimmt haben, dass man seine Organe nicht spenden will. Also, wenn ich einen Abgang mach und einige ... mehr!

Ich habe mir mehrfach Gedanken gemacht, was mit mir passieren soll, wenn ich in einem solchen Fall bin.
Ich habe etwas Angst davor, wenn ich aufgrund der Untersuchung als Tot gelte, aber weil mein Körper zwecks Organentnahme noch am Leben erhalten werden muss, bekomme ich vielleicht noch etwas mit und werde unsäglich gequält. Es kann ja nimand sagen, was passiert, wenn man an der Schwelle zum Tot steht.

30.04.2020 12:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
Zitat von 30.04.2020 12:08 miggk
Ich habe mir mehrfach Gedanken gemacht, was mit mir passieren soll, wenn ich in einem solchen Fall bin.
Ich habe etwas Angst davor, wenn ich aufgrund der Untersuchung als Tot gelte, aber weil mein Körper zwecks Organentnahme noch am Leben erhalten werden muss, bekomme ich vielleicht noch etwas mit und werde unsäglich gequält. Es kann ja nimand sagen, was passiert, wenn man an der Schwelle zum Tot steht.

ich glaube, erst bei definitiv festgestellten Hirntod wird die Entnahme vorbereitet - ich kann aber mal meine EX fragen...

30.04.2020 12:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 12:10 martin
ich glaube, erst bei definitiv festgestellten Hirntod wird die Entnahme vorbereitet - ich kann aber mal meine EX fragen...

Ist ja auch die Frage, wie es in Deutschland geregelt wird...

30.04.2020 12:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
Zitat von 30.04.2020 12:11 miggk
Ist ja auch die Frage, wie es in Deutschland geregelt wird...

der Spahn hat ja unlängst einen Vorstoss zur Reform gemacht, habe das aber nicht weiterverfolgt...

30.04.2020 12:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Jedenfalls ist man bei uns der Meinung, dass die Selbstbestimmung Vorrang haben soll, jedenfalls in Sachen Organspende.

30.04.2020 12:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
ok, also nichts Neues?

30.04.2020 12:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 12:04 martin
Wenn wir schon beim Thema Ableben sind: Was in DE dringenst geändert werden sollte, ist die Organentnahme - wenn ich das richtig verstanden habe, muss man in DE eindeutig eine Einverständniserklärung abgeben, dass man die Organe nach dem Tod entnehmen darf - in Österreich und ich glaube den meisten anderen EU-Ländern gilt hingegen das Widerspruchsrecht - da muss man vor dem Ableben explizit bestimmt haben, dass man seine Organe nicht spenden will. Also, wenn ich einen Abgang mach und einige ... mehr!

Die Widerspruchslösung wie in Österreich ist eine Ausnahme, nicht das Übliche. Ich bin ein entschiedener Gegner dieses Models. Von mir aus könnte man auch sagen, daß wer ein Organ im Zweifel will muß das vorher aktiv bekundet haben. Auf alle Fälle bin ich kein Freund von Spenden wo man den oder die Empfänger nicht raus suchen kann. Ich würde allerdings auch um nichts in der Welt ein Organ wollen.

30.04.2020 12:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 12:16 martin
ok, also nichts Neues?

Mir ist nichts bekannt.

30.04.2020 12:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 12:08 miggk
Ich habe mir mehrfach Gedanken gemacht, was mit mir passieren soll, wenn ich in einem solchen Fall bin.
Ich habe etwas Angst davor, wenn ich aufgrund der Untersuchung als Tot gelte, aber weil mein Körper zwecks Organentnahme noch am Leben erhalten werden muss, bekomme ich vielleicht noch etwas mit und werde unsäglich gequält. Es kann ja nimand sagen, was passiert, wenn man an der Schwelle zum Tot steht.

Auf alle Fälle wird man zur Entnahme betäubt um den Entnehmenden das wehren des Spenders zu ersparen.

30.04.2020 12:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 12:10 martin
ich glaube, erst bei definitiv festgestellten Hirntod wird die Entnahme vorbereitet - ich kann aber mal meine EX fragen...

Wenn keine nennenswerte Hirnaktivität mehr festgestellt wird, ja. Es wird aber auch immer mal wieder der Tod festgestellt und die Leute wachen wieder auf. Lebenszeichen, auch Hirnströme, können mal recht flach und sparsam sein, da gibt´s nichts sicheres.

30.04.2020 12:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 12:11 miggk
Ist ja auch die Frage, wie es in Deutschland geregelt wird...

Die theoretische Regelung ist bei uns auch so. Ich behaupte aber mal daß die Art der Hirstrommessung nicht unähnlich ist dem, wenn früher ´n Spiegel hingehoben wurde um Atmung fest zu stellen.
Ich bin nach wie vor der Meinung, daß die Medizin nicht so viele Organe zerstören muß, dann braucht man auch nicht so viele.

30.04.2020 19:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
bezieht sich der Ausdruck "klinisch tot" auf "Hirntot", oder sind das zwei verschiedene Paar Schuhe?

30.04.2020 19:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 19:44 martin
bezieht sich der Ausdruck "klinisch tot" auf "Hirntot", oder sind das zwei verschiedene Paar Schuhe?

Ich vermute mal, dass das zwei unterschiedliche Begriffe zum gleichen Zustand sind.

30.04.2020 19:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
Zitat von 30.04.2020 19:47 miggk
Ich vermute mal, dass das zwei unterschiedliche Begriffe zum gleichen Zustand sind.

wie geht es dir, @miggk?

30.04.2020 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! miggk
Zitat von 30.04.2020 19:49 martin
wie geht es dir, @miggk?

Och, geht so. Morgen fahre ich zu meinem Schatz. Da freue ich mich drauf.

30.04.2020 19:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
Zitat von 30.04.2020 19:51 miggk
Och, geht so. Morgen fahre ich zu meinem Schatz. Da freue ich mich drauf.

von der Elbe an den Rhein.....

01.05.2020 01:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 19:44 martin
bezieht sich der Ausdruck "klinisch tot" auf "Hirntot", oder sind das zwei verschiedene Paar Schuhe?

Ist das selbe, wenn keine Hirnströme mehr gemessen werden, dann gilt man als klinisch tot bis man wieder aufwacht. :))

01.05.2020 01:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 ON! martin
na ja....

01.05.2020 01:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0 NO! Kaputnik
Zitat von 30.04.2020 19:51 miggk
Och, geht so. Morgen fahre ich zu meinem Schatz. Da freue ich mich drauf.

Dann sag ihr schöne Grüße. ;)

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^