LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Stadtentwicklung und Ländliche Entwicklung

Login, um beitreten und schreiben zu können!
Nutzen der Planung in der Entwicklung
6 Mitglieder, 228 Beiträge, gegründet von Andreas

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Die Urbanisierung der Alpentäler

14.07.2019 14:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas

Die Entwicklung der Alpentäler zu steuern ist eine der wohl größten Herausforderungen der Gegenwart.
Während abgelegene Bereiche des Alpenbogens massiv von Abwanderung betroffen sind, kommt es an anderer Stelle zu einer Urbanisierung der Alpentäler.
Die oben genannte Herausforderung besteht darin, die Interessen der einzelnen Gruppen zu bewerten und Fehlentwicklungen gegenzusteuern.
Erschwert werden Steuerungsmaßnahmen durch Einzelinteressen und den Querschüssen der Dorfkaiser (Bürgermeister) der Dörfer in den Tälern.

09.11.2019 19:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Eine Talsperre sieht so ähnlich aus.


Große Ansicht


09.11.2019 19:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas


Große Ansicht


09.11.2019 19:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas


Große Ansicht


09.11.2019 22:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Das kann doch nicht wahr sein. Andreas! Was sagt der Bürgermeister? Tut der nichts? Im Unterschied zu Hietzing hat ja der Bürgermeister bei euch die Baugenemigung und Umwidmung in den Händen. Langfristig werden solche Exzesse den Zubetonierern, Liftkaisern und Baummördern auf den Kopf fallen, denn wenn Zell am Ziller mal in eine lebensfeindliche Betonwüste wie Hietzing umgewandelt worden ist werden auch die Touristen ausbleiben....

09.11.2019 22:03        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.11.2019 23:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Das soll aber ein 5-Sterne-Hotel werden.

Was wird der Bürgermeister wohl sagen.
Der ist im Grunde die Baubehörde in einer Gemeinde.

09.11.2019 23:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Mein Schreiben an den Planungsverband Zillertal zur Thematik:

Im Jahr 2012 wurde der Strategieplan für das Zillertal vorgestellt und den Menschen als großer Wurf präsentiert. Alle Bürgermeister des Tals haben sich zu Nachhaltigkeit verpflichtet. Noch nie in der Geschichte des Tals wurden so viele Zimmer geschaffen und touristische Großprojekte umgesetzt, wie seit damals. Frag einmal nach, ob der Strategieplan schon das Papier wert war, auf dem er geschrieben wurde.

09.11.2019 23:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet  
Antwortschreiben des Planungsverbands Zillertal auf Facebook:

Grundsätzlich ja, es wurde Einiges neu geschaffen. Was man aber nicht vergessen darf ist, dass wir leider viel gewidmetes Bauland von früher her im Tal haben, das auch nicht mehr rückgewidmet werden kann, weil es rechtlich nicht möglich ist bzw. zu extrem hohen Schadenersatzforderungen führen würde, die sich niemand leisten kann. Hier ist die Gemeinde Klaus in Vorarlberg, ich glaube es war im Jahr 2014, vorgeprescht und hatte nicht bebautes Bauland rückgewidmet mit dem Ergebnis, dass sie mit einer Schadenersatzforderung von 80 Mio. EUR konfrontiert waren. Es blieb ihnen nichts anderes übrig als die Rückwidmung wieder rückgängig zu machen. Dass wir nichts erreichen konnten stimmt so nicht. Wir konnten u.a. ein 300-Betten-Hotel am Hainzenberg, ein 400-Betten-Hotel in Fügen, weitere Projekte in Stumm, Ried und Tux, etc. sowie einen weiteren Lebensmittelmarkt verhindern. Projekte, die in diesem Jahr herangetragen wurden, konnten wir zumindest mal "ruhig" stellen. Wir gehen auch davon aus, dass mit diesem Tätigwerden sich die Sache erledigt hat. Wir können nur dort was machen, wo es eine Umwidmung braucht und dort sind wir auch aktiv! Wir kommentieren diese Dinge nicht groß in der Öffentlichkeit, weil wir nicht als "Verhinderungsverein" wahrgenommen werden wollen. Wie eingangs erwähnt, wurden in der Zeit des touristischen Aufbaus (70er, 80er und 90er Jahre) extrem viele Flächen als Bauland gewidmet, um im Hintergrund die Bankkredite der Bauwerber zu besichern. Also in jener Zeit, wo aus der Landwirtschaft mit kleinem Gasthof die Hotels entstanden sind, die über die Jahrzehnte immer mehr erweitert wurden. Das fällt uns heute auf den Kopf. Diese Dinge können wir nicht mehr rückgängig machen. Daher können gewidmete unbebaute Flächen mehr oder weniger bebaut werden. Hier kann die Gemeinde nur noch mit einem Bebauungsplan etwas regulieren, aber das war es dann schon.

09.11.2019 23:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas bearbeitet  
Meine Antwort:

Danke für deine Rückmeldung. Einerseits dürfen wir aber nicht vergessen, wie Widmungen noch vor Jahrzehnten in den Gemeinden erwirkt wurden. Im konkreten Fall geht es wie auf dem Bild ersichtlich in Zell am Ziller aber um Bauten, deren Größe durch die Planungshoheit der Gemeinden eingeschränkt werden hätte können. Baufluchtlinien und sonstige Vorgaben zum Ausmaß der Grundstücksbebauung könnten einem derartigen Wildwuchs, wie wir ihn in Zell am Ziller gerade erleben, entgegenwirken. Dabei ist zu bedenken, dass im Bereich des nun entstehenden Hotelkomplexes ursprünglich ein unscheinbares Gebäude eines Transport- und Taxiunternehmens gelegen hat. Die Widmung für den Hotelkomplex wird also noch nicht sehr lange bestehen. Ich sehe in einer sinnvollen touristischen Nutzung des Tals durchaus positive Aspekte. Die derzeitige Situation dürfte letztendlich wirklich den Unmut der Menschen im Tal wecken.

09.11.2019 23:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Antwort des Planungsverbands Zillertal:

du schreibst "...deren Größe durch die Planungshoheit der Gemeinden eingeschränkt werden hätte können." Ja, die örtliche Raumordnung fällt in die Gemeindeautonomie. Das kann und MUSS jeder Gemeinderat für sich selbst regeln, das ist sogar eine Kernaufgabe vom Gemeinderat. Wir als Planungsverband werden nur bei der überörtlichen Raumordnung bzw. zu bestimmten Fällen eingebunden. Wie gesagt, dort wo es uns möglich ist bzw. bei Projekten, die überhaupt in unser Gremium kommen, haben wir wirklich viel "wegbringen" können, nur sieht das natürlich der Bürger nicht, wenn etwas nicht gebaut wird.

10.11.2019 00:50 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 09.11.2019 23:01AN  Andreas
Das soll aber ein 5-Sterne-Hotel werden.

Was wird der Bürgermeister wohl sagen.
Der ist im Grunde die Baubehörde in einer Gemeinde.

ja, eben der hätte die Genehmigung verweigern können...

10.11.2019 00:54 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Also, ich glaube, die haben dich verarscht. Wenn eine Baugenehmigung seit Jahrzehnten Brachliegt und die Interessenslage der Gemeinde hat sich massiv verändert, dann kann man die sicherlich wieder rückwidmen

10.11.2019 10:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 10.11.2019 00:50 martin
ja, eben der hätte die Genehmigung verweigern können...

Der grundlegende Fehler liegt schon darin, dass ein Bürgermeister in der Regel nicht die Kompetenz hat, derartige Genehmigungen fachlich zu bewerten.

10.11.2019 10:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Sie haben mich nicht verarscht.
Du hast die Themen Widmung und Bauordnung vermischt.

Eine Widmung legt fest, was auf einem Grundstück an Bebauung zugelassen wird. Wenn also eine "Landwirtschaftliche Nutzung" vorliegt, so ist der Bau von Wohnhäusern, Gewerbebauten etc. dort nicht erlaubt.
Das Bauverfahren wiederum bezieht sich auf ein Projekt, das auf einer Parzelle geplant ist. Hier gibt es neben der aus der Widmung hervorgehenden Nutzungsmöglichkeit noch eine Vielzahl weiterer Bewertungskriterien wie Mindestabstände lt. Bauordnung etc.

10.11.2019 15:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 10.11.2019 10:21AN  Andreas
Sie haben mich nicht verarscht.
Du hast die Themen Widmung und Bauordnung vermischt.

Eine Widmung legt fest, was auf einem Grundstück an Bebauung zugelassen wird. Wenn also eine "Landwirtschaftliche Nutzung" vorliegt, so ist der Bau von Wohnhäusern, Gewerbebauten etc. dort nicht erlaubt.
Das Bauverfahren wiederum bezieht sich auf ein Projekt, das auf einer Parzelle geplant ist. Hier gibt es neben der aus der Widmung hervorgehenden Nutzungsmöglichkeit noch eine Vielzahl weiterer ... mehr!

na, dann wählt mich zum Bürgermeister - ich würde sämtliche erteilte Baugenehmigungen zu Kuhweiden rückwidmen, mit der Auflage, dass aus Wasserschutzgründen die Anzahl der im Zell am Ziller existierenden Kühe nicht erhöht werden darf - sie werden nur auf eine grössere Fläche verteilt. Weiters wird der sofortige Abriss dieser Grottenhässlichen Legebatterie beschlossen...regen sich die Zeller nicht auf, dass diese A.... ihren Ort derart verschandeln?

10.11.2019 15:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 09.11.2019 23:01AN  Andreas
Das soll aber ein 5-Sterne-Hotel werden.

Was wird der Bürgermeister wohl sagen.
Der ist im Grunde die Baubehörde in einer Gemeinde.

5-Sterne - Hotel? Für mich sieht das eher nach DDR-Sozialwohnungs-Plattenbau aus.

10.11.2019 19:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 10.11.2019 15:21 martin
na, dann wählt mich zum Bürgermeister - ich würde sämtliche erteilte Baugenehmigungen zu Kuhweiden rückwidmen, mit der Auflage, dass aus Wasserschutzgründen die Anzahl der im Zell am Ziller existierenden Kühe nicht erhöht werden darf - sie werden nur auf eine grössere Fläche verteilt. Weiters wird der sofortige Abriss dieser Grottenhässlichen Legebatterie beschlossen...regen sich die Zeller nicht auf, dass diese A.... ihren Ort derart verschandeln?

Ich weiß nicht, wie die Wahrnehmung bei anderen Gemeindebürgern ist. Im Grunde ist es natürlich auch schwer, konstruktive Kritik zu üben, zumal ja wohl alle rechtlichen Genehmigungen vorliegen.

10.11.2019 19:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 10.11.2019 15:24 martin
5-Sterne - Hotel? Für mich sieht das eher nach DDR-Sozialwohnungs-Plattenbau aus.

Wurde aber angeblich von einem Stararchitekten geplant.

10.11.2019 20:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 10.11.2019 19:27AN  Andreas
Wurde aber angeblich von einem Stararchitekten geplant.

Stararchitekt? War der vom Berliner Flughafen und der Elbphilharmonie nicht auch ein Stararchitekt? Und der Depperte Le Corbusier - mit seiner autogerechten Stadt?

10.11.2019 20:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 10.11.2019 20:14 martin
Stararchitekt? War der vom Berliner Flughafen und der Elbphilharmonie nicht auch ein Stararchitekt? Und der Depperte Le Corbusier - mit seiner autogerechten Stadt?

Die Elbphilharmonie würde ich aber gerne einmal besichtigen.

10.11.2019 20:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 10.11.2019 20:19AN  Andreas
Die Elbphilharmonie würde ich aber gerne einmal besichtigen.

unnötiges Gebäude - da können die venezianischen Paläste mehr - obwohl das byzantinischer Einfluss ist - ich kann auch nicht verstehen, wie einem Munch, Picasso, Warhol gefallen kann - das kann doch nicht mit Botticelli, Leonardo, Michelangelo, etc mithalten

10.11.2019 20:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lothringen bearbeitet  
Zitat von 10.11.2019 20:29 martin
unnötiges Gebäude - da können die venezianischen Paläste mehr - obwohl das byzantinischer Einfluss ist - ich kann auch nicht verstehen, wie einem Munch, Picasso, Warhol gefallen kann - das kann doch nicht mit Botticelli, Leonardo, Michelangelo, etc mithalten

da hast du recht, venedig hat super architektur, markusdom ein bekanntes gutes beispiel. italienisch typische pizza in venedig fand ich aber nicht so gut, boden viel zu dünn, vielleicht weil ichs nicht gewohnt bin.
-
cool, wir haben den selben künstlerischen geschmack.

10.11.2019 23:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 10.11.2019 20:29 martin
unnötiges Gebäude - da können die venezianischen Paläste mehr - obwohl das byzantinischer Einfluss ist - ich kann auch nicht verstehen, wie einem Munch, Picasso, Warhol gefallen kann - das kann doch nicht mit Botticelli, Leonardo, Michelangelo, etc mithalten

Man kann eine Epoche nicht mit einer anderen Epoche vergleichen. Vielfalt!

11.11.2019 00:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 10.11.2019 23:00AN  Andreas
Man kann eine Epoche nicht mit einer anderen Epoche vergleichen. Vielfalt!

na ja - aber der David und die Sixtinische Kapelle sind zeitlos schön - während diese Malversuche des dieses degenerierten Tomatensuppendesigners wie ein Paintbrush wirken, das ein Schimpanse erschaffen hat, als man ihn vor einen Computer mit Grafikprogramm setzte

11.11.2019 20:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 11.11.2019 00:25 martin
na ja - aber der David und die Sixtinische Kapelle sind zeitlos schön - während diese Malversuche des dieses degenerierten Tomatensuppendesigners wie ein Paintbrush wirken, das ein Schimpanse erschaffen hat, als man ihn vor einen Computer mit Grafikprogramm setzte

Hast du selbst auch schon Kunstwerke geschaffen? :-)

11.11.2019 21:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 11.11.2019 20:22AN  Andreas
Hast du selbst auch schon Kunstwerke geschaffen? :-)

Ich? - damals in der Schule hat sich der BE-Lehrer bei meiner Mutter beschwert, dass ich kein Haus aus der Vogelperspektive zeichnen kann - also was erwartest du von mir? :)

12.11.2019 01:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 11.11.2019 21:27 martin
Ich? - damals in der Schule hat sich der BE-Lehrer bei meiner Mutter beschwert, dass ich kein Haus aus der Vogelperspektive zeichnen kann - also was erwartest du von mir? :)

Ich hätte dich dem Dadaismus zugeordnet. Wie schon dein Lehrer vor mir. :-)

12.11.2019 02:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 12.11.2019 01:08AN  Andreas
Ich hätte dich dem Dadaismus zugeordnet. Wie schon dein Lehrer vor mir. :-)

wieso ätzt du immer? :(

12.11.2019 21:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 12.11.2019 02:13 martin
wieso ätzt du immer? :(

Woraus schließt du das?

12.11.2019 22:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 12.11.2019 21:27AN  Andreas
Woraus schließt du das?

indem ich deine Kommentare lese

13.11.2019 09:42 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! FR  FrEnz
Zitat von 11.11.2019 00:25 martin
na ja - aber der David und die Sixtinische Kapelle sind zeitlos schön - während diese Malversuche des dieses degenerierten Tomatensuppendesigners wie ein Paintbrush wirken, das ein Schimpanse erschaffen hat, als man ihn vor einen Computer mit Grafikprogramm setzte

Ich entnehme deinen Worten, dass es bei dir eher an kunstgeschichtlicher Bildung mangelt. Nur weil was alt ist, ist es nicht automatisch gut, und nur weils neu ist, nicht automatisch schlecht. Also so interpretiere ich das.

13.11.2019 11:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 13.11.2019 09:42FR  FrEnz
Ich entnehme deinen Worten, dass es bei dir eher an kunstgeschichtlicher Bildung mangelt. Nur weil was alt ist, ist es nicht automatisch gut, und nur weils neu ist, nicht automatisch schlecht. Also so interpretiere ich das.

Ich habe nirgendwo behauptet, dass alt = gut und neu = schlecht ist. Stimmt, ich habe keine kunstgeschichtliche Bildung - aber ich habe Augen, um zu beurteilen, was mir gefällt und was nicht.

13.11.2019 15:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! FR  FrEnz
Zitat von 13.11.2019 11:46 martin
Ich habe nirgendwo behauptet, dass alt = gut und neu = schlecht ist. Stimmt, ich habe keine kunstgeschichtliche Bildung - aber ich habe Augen, um zu beurteilen, was mir gefällt und was nicht.

Das eine ist, zu beurteilen, was einem gefällt, das andere, jemanden, dessen Werke einem nicht gefallen, aus welchem Grund auch immer, als "degenerierten Tomatensuppendesigner" zu bezeichnen. Das wär grad so, als würde man Michelangelo als "Heiligenbildchenhobbymaler" bezeichnen.

13.11.2019 19:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 13.11.2019 15:24FR  FrEnz
Das eine ist, zu beurteilen, was einem gefällt, das andere, jemanden, dessen Werke einem nicht gefallen, aus welchem Grund auch immer, als "degenerierten Tomatensuppendesigner" zu bezeichnen. Das wär grad so, als würde man Michelangelo als "Heiligenbildchenhobbymaler" bezeichnen.

Wenn ich mich richtig erinnere, dann gefällt dem @martin auch der Jugendstil nicht.

13.11.2019 21:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 13.11.2019 15:24FR  FrEnz
Das eine ist, zu beurteilen, was einem gefällt, das andere, jemanden, dessen Werke einem nicht gefallen, aus welchem Grund auch immer, als "degenerierten Tomatensuppendesigner" zu bezeichnen. Das wär grad so, als würde man Michelangelo als "Heiligenbildchenhobbymaler" bezeichnen.

Michelangelo spielt(e) aber wohl in einer anderen Liga.....

13.11.2019 21:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 13.11.2019 19:38AN  Andreas
Wenn ich mich richtig erinnere, dann gefällt dem @martin auch der Jugendstil nicht.

nein, der hat ein paar wirkliche "eyecatcher" hervorgebracht - allerdings muss man das im Kontext der historischen Epoche betrachten - die letzten Zuckungen dieser dekadenten und dem Untergang geweihten Habsburger - Monarchie

14.11.2019 08:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! FR  FrEnz
Zitat von 13.11.2019 21:12 martin
nein, der hat ein paar wirkliche "eyecatcher" hervorgebracht - allerdings muss man das im Kontext der historischen Epoche betrachten - die letzten Zuckungen dieser dekadenten und dem Untergang geweihten Habsburger - Monarchie

Richtig - im historischen Kontext sehen, das ist der Punkt. Und auch die moderne Kunst - man spricht nicht umsonst von den "Klassikeren der Moderne" darf das für sich in Anspruch nehmen.

Natürlich war Michelangelo ein Genie, aber nur weil der Tomatendosensuppenmaler sich anderen Ausdrucksformen zuwandte als jener, heißt das noch lange nicht, dass er nicht auch ein Genie war. In einer anderen Zeit, in einem anderen Kontext. (Ich weiß gar nicht, warum ich hier Warhol so verteidige, ich bin kein so gr0ßer Fan von ihm, finde aber auch nicht, dass man ihn so verteufeln müsste).

14.11.2019 11:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin bearbeitet  
Zitat von 14.11.2019 08:40FR  FrEnz
Richtig - im historischen Kontext sehen, das ist der Punkt. Und auch die moderne Kunst - man spricht nicht umsonst von den "Klassikeren der Moderne" darf das für sich in Anspruch nehmen.

Natürlich war Michelangelo ein Genie, aber nur weil der Tomatendosensuppenmaler sich anderen Ausdrucksformen zuwandte als jener, heißt das noch lange nicht, dass er nicht auch ein Genie war. In einer anderen Zeit, in einem anderen Kontext. (Ich weiß gar nicht, warum ich hier Warhol so verteidige, ich bin ... mehr!

Ich habe generell ein Problem mit der modernen Malerei - war mal im Guggenheim - da gab's eine Ausstellung "Geometrie in der Malerei" - da gab's wirklich nur "Gemälde" mit Linien, Kreisen, Rechtecke, etc - also was soll das? Das kann jedes Grafikprogramm besser - also da lobe ich mir den Louvre - da kann man wirklich was sehen!!! Und was dort sehr interessant war - die Mittelalterausstellung - dort ist mir was peinliches passiert: Ich habe die berühmte Reiterfigur von Karl dem Grossen vorher nur auf Fotos von Mittelalterbüchern gesehen - da es keinen Hintergrund auf den Fotos gab - fehlte mir die Möglichkeit für einen Grössenvergleich - war in dem entsprechenden Saal und hab sie nicht gesehen - Zufällig war eine Kunstgeschichteprofessorin mit ihren Studenten dort - hab sie gefragtr wo die Statue ist - sie entgegnete, dass ich direkt vor ihr stehe - tatsächlich - in einer Vitrine - die ich nicht beachtet habe - wusste nicht, dass das tatsächlich eine Miniatur ist. Aber die Professorin war gut - die hat mir dann noch einige Interessante Sachen erzählt. Jedenfalls waren auch die mittelalterlichen Gebrauchsgegenstände interessant - auch damals war ein kamm ein Kamm und eine Nadel eine Nadel. Jedenfalls war das interessanter als die Tomatensuppendose. Und auch der Prado kann wesentlich mehr als die Tomatensuppendose - obwohl ich den für viel grösser und umfangreicher gehalten habe.

14.11.2019 14:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! FR  FrEnz
Zitat von 14.11.2019 11:43 martin
Ich habe generell ein Problem mit der modernen Malerei - war mal im Guggenheim - da gab's eine Ausstellung "Geometrie in der Malerei" - da gab's wirklich nur "Gemälde" mit Linien, Kreisen, Rechtecke, etc - also was soll das? Das kann jedes Grafikprogramm besser - also da lobe ich mir den Louvre - da kann man wirklich was sehen!!! Und was dort sehr interessant war - die Mittelalterausstellung - dort ist mir was peinliches passiert: Ich habe die berühmte Reiterfigur von Karl dem Grossen ... mehr!

Also ich halte es für eine Sentimentalität, das Alte für besser zu halten, ohne sich mit dem Neuen näher auseinandergesetzt zu haben. Das halte ich außerdem für unreflektierten Traditionalismus. Dass im Namen der modernen Kunst auch viel Schindluder getrieben wird - geschenkt! Aber wenn sich Künstler, welche das Handwerk tatsächlich beherrschen, Maler etwa Lasurtechnik wie die alten Niederländer, und das sind gar nicht so wenige heute, und sich dann aber anderen, für sie adäquateren Ausdrucksformen zuwenden, dann ist es etwas schlicht, diesen jedes Können abzusprechen. Ich gehe sowohl in Ausstellungen der alten Meister als auch in solche moderner Malerei und bin erstaunt wie oft da das Alte zitiert wird. Wenn du mal wieder in Madrid bist, vergiss den Prado und geh ins Thyssen-Bornemissa Museum, das ist eine Sammlung von den Anfängen der Tafelmalerei um 1200 bis heute, da kannst du die Entwicklung der Malerei verfolgen wie ich es sonst noch nicht gesehen habe. Und nimm dir einen Tag Zeit dafür :-)

14.11.2019 14:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 14.11.2019 14:53FR  FrEnz
Also ich halte es für eine Sentimentalität, das Alte für besser zu halten, ohne sich mit dem Neuen näher auseinandergesetzt zu haben. Das halte ich außerdem für unreflektierten Traditionalismus. Dass im Namen der modernen Kunst auch viel Schindluder getrieben wird - geschenkt! Aber wenn sich Künstler, welche das Handwerk tatsächlich beherrschen, Maler etwa Lasurtechnik wie die alten Niederländer, und das sind gar nicht so wenige heute, und sich dann aber anderen, für sie adäquateren ... mehr!

das giab oder gibt's auch bei Lugano - bin dort öfters vorbeigefahren - war aber nie drinnen

14.11.2019 20:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 14.11.2019 11:43 martin
Ich habe generell ein Problem mit der modernen Malerei - war mal im Guggenheim - da gab's eine Ausstellung "Geometrie in der Malerei" - da gab's wirklich nur "Gemälde" mit Linien, Kreisen, Rechtecke, etc - also was soll das? Das kann jedes Grafikprogramm besser - also da lobe ich mir den Louvre - da kann man wirklich was sehen!!! Und was dort sehr interessant war - die Mittelalterausstellung - dort ist mir was peinliches passiert: Ich habe die berühmte Reiterfigur von Karl dem Grossen ... mehr!

Es gibt aber auch kaum Dinge, mit denen du kein Problem hast. Sigmund Freud hätte sicher enormes Interesse an dir gehabt.

14.11.2019 20:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 14.11.2019 20:34AN  Andreas
Es gibt aber auch kaum Dinge, mit denen du kein Problem hast. Sigmund Freud hätte sicher enormes Interesse an dir gehabt.

der war doch zu sehr damit beschäftigt, sich seine Mutter nackt vorzustellen und die nächste Dosis Koks aufzutreiben....

14.11.2019 21:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lothringen
Der hat auch(seinen enkel-?) Kindern zu Weihnachten Koks geschenkt. Zu jedem Anlass eigentlich, hat er und seine Verwandtschaft das Hirn weggepudert.

14.11.2019 21:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lothringen
youtu.be/L5PwHGWg1Mg
(Video hier anzeigen)

lustig informatives video.

14.11.2019 21:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 14.11.2019 21:05 lothringen
youtu.be/L5PwHGWg1Mg
(Video hier anzeigen)

lustig informatives video.

super - der hatte ja tatsächlich eine Megamacke

22.11.2019 21:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Auf Minute 5:30 zeigt sich das Rechts-Verständnis der ÖVP-Parteifunktionäre recht deutlich.

tvthek.orf.at/profile/Am-Schauplatz/1239/Am-Schauplatz-Geld-versetzt-Berge/14032732?fbclid=IwAR0kBhmhRR...

23.11.2019 01:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
geht nicht - vielleicht, weil ich deren ccokies blockiere

23.11.2019 04:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 23.11.2019 01:30 martin
geht nicht - vielleicht, weil ich deren ccokies blockiere

Das willst du eh nicht sehen. Zeigt, wie sich eine ÖVP-Mandatarin eine Widmung erschlichen hat, um das Grundstück am nächsten Tag einem finnischen Industriellen zu verkaufen.

23.11.2019 11:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 23.11.2019 04:03AN  Andreas
Das willst du eh nicht sehen. Zeigt, wie sich eine ÖVP-Mandatarin eine Widmung erschlichen hat, um das Grundstück am nächsten Tag einem finnischen Industriellen zu verkaufen.

und - schon im Häfn (= Gefängnis)

23.11.2019 11:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 23.11.2019 11:10 martin
und - schon im Häfn (= Gefängnis)

Es ist rein gar nichts passiert. Keine Rückwidmung, keine Strafe. Nun steht dort halt eine gewaltige Villa.

23.11.2019 12:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 23.11.2019 11:25AN  Andreas
Es ist rein gar nichts passiert. Keine Rückwidmung, keine Strafe. Nun steht dort halt eine gewaltige Villa.

wenn das der Basti erfährt......

23.11.2019 13:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! AN  Andreas
Zitat von 23.11.2019 12:12 martin
wenn das der Basti erfährt......

Der schaut nur aus wie ein harmloser Schulbub. Der weiß mehr als du denkst.

23.11.2019 14:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 23.11.2019 13:14AN  Andreas
Der schaut nur aus wie ein harmloser Schulbub. Der weiß mehr als du denkst.

der rettet und gemeinsam mit dem Kogler vor dem Untergang...

23.11.2019 16:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 23.11.2019 14:12 martin
der rettet und gemeinsam mit dem Kogler vor dem Untergang...

Der Wolf im Schafspelz. Was glaubst du wohl wem seine Sympathien gelten, wenn der Rene Benko sein Kollege ist.

23.11.2019 16:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lothringen
Zitat von 23.11.2019 16:48AN  Andreas
Der Wolf im Schafspelz. Was glaubst du wohl wem seine Sympathien gelten, wenn der Rene Benko sein Kollege ist.

Den fleißigen und tüchtigen?

23.11.2019 17:39 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 23.11.2019 16:59 lothringen
Den fleißigen und tüchtigen?

Fleißig mag der Benko ja auch sein. Ich gebe aber zu bedenken, dass "Fleißige Gauner" nicht im Sinne einer vernünftigen Entwicklung sind.

05.12.2019 21:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
ist das nicht der Waffen- und Jagdfreak? Wer angeblich für Umweltschutz ist und gleichzeitig Hirsche schiesst hat für mich jegliche Glaubwürdigkeit verloren

06.12.2019 02:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 05.12.2019 21:43 martin
ist das nicht der Waffen- und Jagdfreak? Wer angeblich für Umweltschutz ist und gleichzeitig Hirsche schiesst hat für mich jegliche Glaubwürdigkeit verloren

Im Grunde ist man bei Politikern ja nicht immer sicher, ob sie das was sie sagen, auch so meinen. Wenn ein Politiker aber die in Tirol lebenden Menschen in die Gestaltung ihres Lebensraums einbinden will, dann wäre er der ÖVP und wohl auch den Grünen vorzuziehen.

06.12.2019 03:01 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 06.12.2019 02:06AN  Andreas
Im Grunde ist man bei Politikern ja nicht immer sicher, ob sie das was sie sagen, auch so meinen. Wenn ein Politiker aber die in Tirol lebenden Menschen in die Gestaltung ihres Lebensraums einbinden will, dann wäre er der ÖVP und wohl auch den Grünen vorzuziehen.

ach der redet ja nur dummes Zeugs - und meine Innsbrucker Bekannte findet ihn auch peinlich und grenzwertig

06.12.2019 19:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 06.12.2019 03:01 martin
ach der redet ja nur dummes Zeugs - und meine Innsbrucker Bekannte findet ihn auch peinlich und grenzwertig

In diesem Fall wäre er aber allen anderen Politikern im Land vorzuziehen.
Die ÖVP agiert ja leider als Handlanger der Liftkaiser.

06.12.2019 21:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 06.12.2019 19:34AN  Andreas
In diesem Fall wäre er aber allen anderen Politikern im Land vorzuziehen.
Die ÖVP agiert ja leider als Handlanger der Liftkaiser.

glaub ich nicht - der basti hat sicher mit keinen von denen was zu tun - vielleicht ein paar Alt-ÖVP Lokalpolitiker...

07.12.2019 03:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 06.12.2019 21:23 martin
glaub ich nicht - der basti hat sicher mit keinen von denen was zu tun - vielleicht ein paar Alt-ÖVP Lokalpolitiker...

Und du lästerst über den Irrglauben von religiösen Menschen. :-)

07.12.2019 04:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 07.12.2019 03:16AN  Andreas
Und du lästerst über den Irrglauben von religiösen Menschen. :-)

religion ist opium für's Volk....

07.12.2019 04:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 07.12.2019 04:11 martin
religion ist opium für's Volk....

Dann sind politische Querschläger wie der Basti also Opium für dich.
Wobei der bei einer recht sonderbaren Veranstaltung natürlich auch gesegnet wurde.

07.12.2019 04:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 07.12.2019 04:18AN  Andreas
Dann sind politische Querschläger wie der Basti also Opium für dich.
Wobei der bei einer recht sonderbaren Veranstaltung natürlich auch gesegnet wurde.

aber gegen seine Willen - das war ihm echt peinlich

07.12.2019 04:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 07.12.2019 04:22 martin
aber gegen seine Willen - das war ihm echt peinlich

Wenn man zu solchen Veranstaltungen geht, kann das schon vorkommen.

07.12.2019 04:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 07.12.2019 04:25AN  Andreas
Wenn man zu solchen Veranstaltungen geht, kann das schon vorkommen.

du gehst ja auch in die Kirche und lässt dich dort vom Pfarrer segnen....

07.12.2019 04:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 07.12.2019 04:26 martin
du gehst ja auch in die Kirche und lässt dich dort vom Pfarrer segnen....

Nicht so wirklich oft.
Beim nächsten Besuch werde ich mich aber erkundigen, wann Pfingsten ist.
;-)

07.12.2019 04:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! martin
Zitat von 07.12.2019 04:29AN  Andreas
Nicht so wirklich oft.
Beim nächsten Besuch werde ich mich aber erkundigen, wann Pfingsten ist.
;-)

also ich lass mich nicht von einem Pfarrer, Pastor, Rabbi oder Mullah/Mufti segnen

07.12.2019 10:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas
Zitat von 07.12.2019 04:33 martin
also ich lass mich nicht von einem Pfarrer, Pastor, Rabbi oder Mullah/Mufti segnen

Du kannst dich ja vom Basti segnen lassen. Der ist auch ein "Smufti".

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

09.12.2019 19:08 von kreutzer in Gruppe Star Wars
star wars sternwarte

09.12.2019 18:23 von kreutzer in Gruppe Star Wars
friends

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

09.12.2019 16:45 von miggk in Gruppe ehemalige Kwick-User
Ich war Kwick-User

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Alle Beiträge in diesem Thread abrufen...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Sanvita Immun+
Jetzt gratis in Ihrer Apotheke verkosten!
Mit den Extrakten aus Cistus, Holunderbeere und Sanddorn sowie Vitaminen und Zink


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

FR  FrEnz

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^