LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

header

RT - KÖNIGSBERG

RT - KÖNIGSBERG = Radio-TV KÖNIGSBERG
2 Mitglieder, 67 Beiträge (rss), gegründet von RKK
Login, um abonnieren und schreiben zu können!

Zurück zur Übersicht des Blogs...

Leseprobe .....

28.09.2018 16:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! RKK teilen

Leseprobe aus „Die Kaltenboeck – leben für die Reichsidee -

Band I

Aufruhrzeiten

Ganz Württemberg war in Aufruhr, denn es war das erste Mal seit Jahrhunderten, das die deutschen Königshäuser wie Herzogtümer sich zusammenschlossen um mit Preußen nun gegen Napoleon zu kämpfen. Dieser Krieg 1870/71 wird Europa grundlegend verändern und eine völlig neue Geschichte schreiben, dessen Auswirkungen wohl kaum Jemand wirklich verstand. Allein Fürst Otto von Bismarck schien sich der Tragweite bewußt zu sein und er versuchte bis ins hohe Alter, eben genau deshalb auch eine Politik durchzusetzen wie zu erhalten, die dieser kritischen Mittellage des nun entstehenden neuen Deutschen Reiches gerecht würde und den Frieden auch für die Zukunft sichern könnte.

Johann, als stattlicher junge Mann so um die 19 Lenze herum in Württemberg nicht aktiv am Krieg beteiligt, jedoch schon munter des Schreibens fähig, konnte sich in diesen Tagen in Suttgart nun verdient machen und für die Zeitung in Stuttgart jener Tage, für die Daheimgebliebenen wie sich sorgenden Mütter, Väter und Geschwister der tapferen Soldaten, den Fortgang dieser lang ersehnten deutschen Gemeinsamkeit, berichten.

Denn offensichtlich haben sich die Franzosen völlig in der politischen Konstellation jener Tage verschätzt und geglaubt, die deutschen Länder würden wie gewohnt, nur argwöhnisch sich gegenseitig betrachten und der Eine dem Anderen nichts gönnen. Hier war es nun aber so, das die Deutschen Länder ihren Schutz- und Trutzbund aus den deutschen Kriegen mit Preußen von 1866 erfüllen wollten. Und so kam es dann zum Bund zwischen speziell Bayern, Württemberg und Preußen, denen sich nach und nach auch die Hannoveraner wie Rheinländer anschlossen und so gemeinsam gegen Napoleon III zu Felde zogen. Die Hoffnung Napoleon III, daß Österreich wie Italien auf der Seite Frankreichs Preußen niederringen würden, erfüllte sich jedoch nicht.

Die Württemberger mit den anderen Truppenkontigenten der deutschen Länder, speziell aus Bayern, eilten nun von Sieg zu Sieg und schlugen Napoleon III an allen Fronten durch eine aufopfernde Treue der Soldaten und Offiziere wie auch deren inneren Überzeugung, sich einem gemeinsamen deutschem Ziele hinzugeben, was die Kräfte nur so beflügelte. Und Johann konnte eine Siegesmeldung nach der anderen für die Zeitung schreiben.

Die erste Meldung am 18. July war dann auch: „Bündnisfall tritt ein“ - König Wilhelm von Preußen erteilt Mobilmachungsorder. Am Tag der Rückkehr aus Bad Ems am 15. July, dem Kuraufenthalt von König Wilhelm I von Preußen, erließ er die Mobilmachungsorder, da Tage zuvor Napoleon III Preußen den Kriegszustand erklärte. Am 16 und 17., July erklärten daraufhin Bayern wie Württemberg den Bündnisfall mit Preußen. Württemberg steht nunmehr in Treue zu seinem König an der Seite Preußens wie Bayerns, um erneute Unheil von den deutschen Ländern abzuwehren und eine erneute Besetzung oder Landnahme durch den Namen Napoleon, zu vereiteln.

Wie aus diplomatischen Kreisen des Königshauses Württemberg zu vernehmen ist, wird Österreich seine Neutralität erklären und Italien ist noch nicht kriegsfähig. Im Ergebnis wird also Frankreich mit Napoleon III allein nun gegen eine geschlosssene Deutsche Front antreten müssen unter der Führung des preußischen Königs wie seines Kanzlers Fürst Otto von Bismarck.

Diese Meldung war nun einer der ersten patriotischen Artikel des Johannes Kaltenboeck in der Stuttgarter Zeitung, was seinen Namen über Nacht zu einem gefragten Schreibernamen machte. Und in Folge des Fortschreitens des Krieges mit Frankreich, konnte er noch etliche Siegesberichte erstellen. Dieser Einstieg als Journalist ließ nun Johannes nie wieder los und sein Werdegang erfolgte dann auch als Journalist wie Schriftsteller und ließ ihn überaus bekannt werden, was sein späteres Auskommen sichern sollte.

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Girokonto in England.Sicher vor Gläubigern.

Mit Kreditkarte. Nur 5 € Gebühr im Monat. 6 mal am Geldautomat abheben ohne kosten. 7000€ am Tag ausgeben.Nur 50 € Vermittlung . Für alle EU Bürger. Telefon 0049 9191 83 99984



weiter...

Ein Login ist erforderlich für das Abo und Beiträge.

Gratis registrieren, folgen und schreiben!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Zurück zur Übersicht des Blogs...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^