LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Poste und erfahre Aktuelles und Wissenswertes aus deiner Stadt/deiner Umgebung

Österreich
A - Burgenland
A - Kärnten
A - Niederösterreich
A - Oberösterreich
A - Salzburg
A - Steiermark
A - Tirol
A - Vorarlberg
A - Wien
Deutschland
D - Baden-Württemberg
D - Bayern
D - Berlin
D - Brandenburg
D - Bremen
D - Hamburg
D - Hessen
D - Mecklenburg-Vorpommern
D - Niedersachsen
D - Nordrhein-Westfalen
D - Rheinland-Pfalz
D - Saarland
D - Sachsen
D - Sachsen-Anhalt
D - Schleswig-Holstein
D - Thüringen
Schweiz
CH - Aargau
CH - Appenzell Ausserrhoden
CH - Appenzell Innerrhoden
CH - Basel-Landschaft
CH - Basel-Stadt
CH - Bern
CH - Freiburg
CH - Genf
CH - Glarus
CH - Graubünden
CH - Jura
CH - Luzern
CH - Neuenburg
CH - Nidwalden
CH - Obwalden
CH - Schaffhausen
CH - Schwyz
CH - Solothurn
CH - St. Gallen
CH - Tessin
CH - Thurgau
CH - Uri
CH - Waadt
CH - Wallis
CH - Zug
CH - Zürich
Italien
I - Südtirol
Sonstige regionale Foren
                                                                                                                               

Wiener Verkehrspolitik

Login, um beitreten und schreiben zu können!

6 Mitglieder, 168 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: Grünes Licht für Lobautunnel!

23.05.2018 16:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen

Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) hat über den Einspruch von Tunnelgegnern und Umweltschützern zur UVP des Lobautunnels entschieden. Werden neue Auflagen erfüllt, darf die ASFINAG den Tunnel bauen.

Wie kann man Juristen so eine Entescheidung überlassen? Das müssen doch Spezialisten entscheiden.

wien.orf.at/news/stories/2914370/

23.05.2018 16:51        martin Geteilt in Profil Profil martin

23.05.2018 16:55 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die entscheiden ja auf basis der spezialisten. eigentlich schlimm, dass das verfahren sich überhaupt so lange zieht...

Florian Heumayer
LEBENS- UND SOZIALBERATUNG IN DER BEWEGUNG

Ich bin Dipl.Lebens- und Sozialberater, arbeite unter anderem,sehr Erfolgreich und Rasch, mit der Klopftechnik EFT,( Lösung bei Emotionalen Blockaden ) und anderen Techniken, bei Interesse können mich gerne kontaktieren auf www.florian-heumayer.at



weiter...

23.05.2018 16:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die Spezialisten haben ja entschieden - ein paar Wahnsinnige haben aber versucht das Projekt mit allen Tricks zu verzögern.

Leider ist es ihnen gelungen, die Donauquerung sollte längst fertig sein.

23.05.2018 16:59 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Na super!!! Noch mehr Verkehr!!! Hat die Vassi das nicht verhindert!!! Da fangt ja gleich der Nationalpark an, oder?

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Meldeadresse in England.Bei Schulden/ GEZ

Ideal bei Schulden und Behördenärger. Auch bei GEZ! Kein Postfach. Echte Adresse. Wöchentliche Post Weiterleitung. Experte durch eigene Erfahrungen hilft mit tollen Tips. Anrufen lohnt sich- Tel 0049 9191 83 999 84


weiter...

23.05.2018 17:07 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Deswegen baut man ja ein sündteures Tunnel - ich wäre ja für eine Brücke gewesen ...

23.05.2018 17:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ich wäre weder für das eine noch für das andere - eher für einen Rückbau der Brücken, damit der Verkehr abgehalten wird....

23.05.2018 17:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Diese Querung fällt allerdings unter Lückenschluss - und dient in beträchtlichem Ausmass der Ableitung des Verkehrs aus der Zentrumsregion (auch des Transitverkehrs, der sich durch ein paar Behinderungen nicht reduzieren lässt) - und wird dadurch nicht nur Verkehr aus sensiblen Regionen abziehen, Staus reduzieren und in beschränktem Ausmass sogar Verkehr insgesamt reduzieren.

23.05.2018 17:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Wieso lässt sich der nicht reduzieren? Wo ein wille ist, ist auch ein Weg. Wien ist ja die einzige europäische Stadt mit einem Nationalpark - man erklärt Wien + WU zu einer Natursensiblen Zone und schon können sich die Ganzen LKW vertschüssen oder werden auf die Bahn umgeladen. Und unlängst hat mir ein Bulle gesagt, dass ihnen bei Verkehrskontrollen laufend Ostblock-LKW's in gemeingefährlichen Zustand auffallen - oft mit problematischer Fracht - wenn es da zu einem Unfall kommt.

23.05.2018 19:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Es besteht ja der Wille einen Weg zu bauen.

23.05.2018 19:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wir müssen den LKW verkehr reduzieren!!

23.05.2018 19:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! kreutzer teilen
bin dafür. bei der westeinfahrt wird eh der zug ausgebaut... ;-)

23.05.2018 19:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ja ganau dort muss er nicht durchfahen - da gibtÄs ja die Umfahrung über Bernstein

23.05.2018 19:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die schnellste verbindung ist wichtig, damit keine lkw fahren müssen. ausserdem kann man den bernsteinern ja nicht den verkehr aus wien zumuten.

23.05.2018 19:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
aha - aber auf der Verbindungsbahn durch die Villenviertel kann man das? Es haben in dem Forum schon Leute gedroht nach Transdanubien zu übersiedeln..

23.05.2018 19:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  NO! kreutzer teilen
die sollten vorher für den lobautunnel demonstrieren, damit sie dort auch mobil bleiben ;-)

23.05.2018 22:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
da habt ihr's: eine international anerkannte expertin fürchtet, dass der Lobautunnel zu einem Milliardengrab wird:

www.heute.at/oesterreich/wien/story...

23.05.2018 22:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
sie muss es ja aus erfahrung wissen.

24.05.2018 00:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Natürlich kann man gegen jedes Infrastrukturprojekt sein, aber gegen Donauquerungen östlich von Wien, da fehlt mir jedes Verständnis - da fehlen mindestens 2, und der Lückenschluss Regionenring ist die einzige Chance Verkehr aus sensiblen Bereichen wegzuführen.

Hinzu kommt, zusätzliche Donauquerungen verringern Verkehr - einfach weil es teils lange Umwege reduziert, und ob man will oder nicht, das Gebiet zwischen Wien und Pressburg ist eine extreme Wachstumszone - was ja logisch ist - dort war einst eine tote Grenze, heute sind das zwei riesige Ballungszentren, die da zusammenwachsen.

Und auch was die Verkehrswege betrifft, das ist ja kein Zufall, dass da schon einst die Bernsteinstrasse verlaufen ist - und wenn man so will die Seidenstrasse gekreuzt hat (Seidenstrasse hat aber mehrere Verläufe)

24.05.2018 01:09 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! martin teilen
zusätzliche Brücken generieren nur zusätzlichen Verkehr, die Leute würden in Transdanubien das Auto abstellen und mit den Öffis in die Stadt fahren, wenn sie nicht mehr rüberkommen. Und ausserdam ist das ein Landschaftsschutzgebiet!!! Das hat die Vassi recht: ein Irrsinn, diesen Schwachsinn zu bauen.

24.05.2018 02:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das mit dem zusätzlichen Verkehr ist ein Denkfehler -
gerade beim Lückenschluss ist das Gegenteil der Fall.

Keine Frage, es wird mehr entstehen, wenn die Konzepte funktionieren, denn es steigert die Attraktivität der Region, und auch das ist ein gewollter Effekt

24.05.2018 03:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! martin teilen
@Dino: waren wir beide nicht der Meinung, dass zusätzliche Ansiedlung in Wien die Lebensqualität massiv beeinträchtigt? Mit derselben Argumentation könntest du auch behaupten, dass die geplante Hochtrasse der Vebindungsbahn samt Haltestellen die Attraktivität Hietzings erhöhen würde.

24.05.2018 10:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Also ich bin bei Dir, dass Bevölkerungswachstum nicht unbedingt wünschenswert ist - aber es ist Faktum.

Und es verrät ein Blick auf die Landkarte, dass die Region zwischen Wien und Pressburg DAS Wachstumsgebiet schlechthin ist - und zwar auf beiden Seiten der Donau.

Und genau dort gibt es schlicht und ergreifend zu wenige Donauquerungen - was die Leute zu enormen Umwegen zwingt - egal mit welchem Verkehrsmittel.

24.05.2018 10:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Die nächste Querung wird übrigens nach (stromabwärts) dem Naturschutzgebiet sein.

Dieses Projekt ist natürlich problematisch, eben weil es das Naturschutgebiet quert. Der Ausgangsort der Querung am der rechten Donauufer war gegeben, am linken hätte es eine Alternative gegeben. Geradeaus wäre es eine Querung an der schmalsten Stelle gewiesen, projektiert ist jetzt eine Schrägfahrt, die noch dazu extrem lang unterhalb des Nationalparks führt.

Das halte ich für unnötig teuer, und ehrlich gesagt auch für unnötig riskant.

Der Vorteil ist, der Regionenring ist damit der kleinere Umweg, verläuft an Stadtgrenze, zieht also mehr Verkehr - vor allem Transitschwerverkehr - von den bestehenden Trassen ab.

24.05.2018 10:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Was den Ausbau der Verbindungsbahn betrifft, so halte ich den generell für richtig.

Aber, und da bin ich bei Dir - so wie das geplant ist, ist es eine echte Schande. Das ist sogar eine archtektonische Frechheit. Das ist stümperhaft geplant.

Ob die Höherlegung sinnvoll oder gar bahntechnisch notwendig ist, kann ich nicht beurteilen - aber selbst wenn kann man das anders lösen. MA muss ja nicht im Otto-Wagner-Stil bauen, aber auch nicht nach Vorbild der Berliner Mauer - also das Projekt ist in der Art Mist.

Dient die Höherlegung nur dem Nicht-Zerschneiden des Bezirks (ständig geschlossene Bahnschranken), so gäbe es da auch wesentlich einfachere Varianten.

2, 3 Unterführungen für den Strassenverkehr, zusätzliche 2, 3 Überführungen für den Fussgängerverkehr - mit Lift geht auch Rad und Rollstuhl) sind hübscher, billiger und ähnlich funktionell.

Was ich nicht weiß, ob die Bahn die Trasse nicht insgesamt anheben muss, das hängt ja von der neuen Gesamtstreckenführung ab - Bahnen können keine Steigungen.

24.05.2018 11:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Dino: also, ich war noch nie in Bratislava - die kommen eh zu uns - und wenn man dorthin will, kann man ja auch mit dem Tragflügelboot vom Motto losfahren, oder mit der Bahn. Erinnerst du dich, als ich die Slowakin kannte? Da wollte ich mit ihr nach Bratislava in dieses Hotel fahren - aber da hab ich gerade den Masi gekauft und die Versicherung hat mich aufmerksam gemacht, dass der Vollkakso Schutz nicht für den Ostblock gilt. Also, warum soll ich dorthin fahren?

24.05.2018 11:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Dino: dass die Bahnschranken dan ständig geschlossen sind, ist eh gut, weil dann werden zusätzlich Leute vom Auto aufs Rad umsteigen, da gibt es Radüberführungen und die Durchfahrt in der Spohrstrasse - die nehme ich immer, wenn ich in die Firma oder zu dir fahre

24.05.2018 12:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Da geht es nicht um die Verbindung Wien-Pressburg, da geht es darum, dass das Gebiet der beiden Städte zusammenwächst - und da fehlen auch Querungen, für alle Verkehrsmittel - auch Rad und Bahn.
Und ein Motor der Entwickung ist die Kreuzung zweier europäischer Haupttransversalen - mit möglicher Anbindung an die Breitspur - die man großsspurig neue Seidenstrasse nennt.

Und da ist nun Mal das linke Ufer die Wachstumszone - und das ist schon gut so, das entlastet auch die anderen Regionen.

Und es ist halt so, dass da Jahrzehnte eine tote Grenze war - aber der Eiserne Vorhang ist nun Mal Geschichte - und das ist gut so.

24.05.2018 12:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
und wieso sollen die Regionen unbedingt zusammenwachsen? - willst du ein Ruhrgebiet mitten in Nationalparks errichten?

24.05.2018 12:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Das Projekt Verbindungsbahn kenne ich wirklich nicht im Detail (Lobautunnel schon).

Das was ich da gesehen habe schockierte mich allerdings genauso. Also so grauslich muss man das ja wirklich nicht machen, da bin ich bei Dir.

PS Für die Spohrstrasse musst aber auch queren.

Ich persönlich halte die Argumentation mit den ständig geschlossenen Schranken übrigens für überzogen. OK, wenn die im 5 Minuten-Takt fährt, und das in beide Richtungen, dann wird das schon heftig - aber in Wahrheit geht es um 4, 5 Punkte - also 4 Unterführungen sind sicher billiger als eine Kompletterhöhung der gesamten Trasse ...

Ich glaube aber, es geht der Bahn um die Einbindung in die eigenen Anlagen nach der Wientalquerung (die muss ja auch neu kommen).

Aber wie gesagt, ich kenne da die Details nicht - nur das was ich egsehen hae ist ein gestalterischer Skandal - da dürfen sie sich nicht wundern, dass die Leute protestieren.

24.05.2018 12:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Spohrstrasse: wie gesagt, der kleine, "romantische" Tunnel fürRadfahrer/Fussgänger auf Höhe der Beckgasse

24.05.2018 12:35 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Dino: gehst du mit mir und meiner Mama Folders austeilen?

24.05.2018 13:03 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Nein - und ich würde es an Deiner Stelle auch nicht übertreiben - Du bist ja nicht betroffen

24.05.2018 13:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
aber Hietzing ist betroffen. Und wenn ich von mir aus zur Hietzinger Hauptstrasse vorgehe, will ich den dort den Roten Berg sehen, und nicht die DDR-Mauer!

24.05.2018 13:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Ich habe mir das jetzt Mal ganz oberflächlich angesehen
www.meinbezirk.at/hietzing/lokales/...

Das hier gibt es auch noch, aber die muss man leider auch mit Vorsicht betrachten:
verbindungsbahn.info

Die Idee, die Verbindungsbahn in Tieflage zu bauen geht wahrscheinlich wirklich nicht - das sehe ich ein.

Ich glaube aber nicht, dass es der ÖBB nur um die Hietzinger Hauptstrasse geht, die wollen aus technischen Gründen eine Hochlage - da geht es um die Wientalquerung und um die weitere Anbindung.

Wenn die weiterhin Güterverkehr dort haben wollen - angeblich 1/3 - der Rest geht durchs Wildschweintunnel, dann ist das in Kombination mit ausgebautem Personenverkehr ein Problem.

Aber das liesse sich mit ein paar Strassenunterführungen auch lösen, weil die Hochlage würde ja wahrscheinlich nur für die Hietzimmger Haupt und die Auhofstrasse funktionieren.

Und dass die anderen kleinen Querungen fallen, das ist nicht gut - sowas produziert natürlich Verlehr, weil irgendwo muss ja die ganze Gegend die Bahn queren - und wenn zwischen Hietzinge rHaupt und Hofwiesengasse keine Möglichkeit mehr besteht, dann ist das unlustig. Also ich verstehe den Ärger

24.05.2018 14:57 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Das müssen wir verhindern!!!!! Hietzinger Bürgerwehr gründen!!!!!!!

24.05.2018 15:26 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Gegen die Bahn ist es schwer - sehr schwer.

24.05.2018 15:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
das schaffen wir schon!!! Du machst ja mit beim Projekt zur Rettung Hietzings, oder?

24.05.2018 15:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Nein, weil ich nicht gerne gegen Windmühlen kämpfe.

Dafür gibt es eine Bezirksvorsteherin, die ist da sicher bemüht, wird ihr aber wenig helfen.

24.05.2018 15:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
es laufen aber angeblich schon Klagen und Eingaben

24.05.2018 15:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Dann ist es ja gut - ist aber gegen die Bahn sehr schwer.

24.05.2018 15:52 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! Dino teilen
Noch dazu bei einer bestehenden Strecke

24.05.2018 16:18 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
aber die Strecke wird ja nicht mehr wiederzuerkennen sein - und wer braucht eine Haltestelle Unter St Veit?

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

22.06.2018 20:46 von martin in Gruppe SUVs
Diesmal der richtige SUV in Hietzing

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

FE 22.06.2018 20:46 von felicitas in Gruppe wien-hietzing
restaurants/lokale

22.06.2018 12:57 von martin in Gruppe Zukunft der EU
naht das Ende der EU?

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

WM-Gewinnspiel
unser WM-Gewinnspiel - 100€ zu gewinnen!
Jeden Tag auf ein ausgewähltes Spiel tippen - wie viele rote und gelbe Karten (zusammengezählt)vergeben werden.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

NA  Nani

anzeigen...

martin

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^