LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

Zukunft der EU

Login, um beitreten und schreiben zu können!

33 Mitglieder, 707 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: eine menschliche und europäische Tragödie

12.07.2018 22:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen

kann man den nicht gegen den fliegenden Engel austauschen?

www.youtube.com/watch?v=BBbY7f89OkE
(Video hier anzeigen)

12.07.2018 22:20        martin Geteilt in Profil Profil martin

13.07.2018 00:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! lara teilen
Und da wundert man sich, daß niemand mehr die EU ernst nimmt. Erbärmlich!

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

17.08.2018 00:04 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Das Demokratieverständnis der EU - das lassen sich die Leute nicht mehr länger gefallen:

Da organisieren sie als demokratisches Feigenblatt eine Online-Abstimmung über so wichtige Dinge wie die Sommerzeit, aber, ob sich die europäischen Bürger von solchen Gestalten wie Juncker und Karas weiterhin vertreten lassen wollen, darüber gibt es keine Abstimmung - nun, wenn wir alle zusammenhalten und zur nächsten EU-Parlamentswahl gehen, könnten wir vielleicht den Wiedereinzug von diesem Karas verhindern - falls der Basti nicht rechtzeitig aufwacht und ihn nicht schon vorher abserviert.

17.08.2018 00:04        martin Geteilt in Profil Profil martin

17.08.2018 00:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Der Basti will den Karas garantiert abservieren, das wollte bis dato noch jeder Obmann. Einmal war er ja schon abmontiert - ich glaube das war noch der Schüssel.

Eine kleine Sorge wird er halt haben, weil die NEOS werden ihm wohl schon längst ein Angebot gemacht haben.

Die Gruppe, die ihn seinerzeit unterstützt hat, unterstützt ihn aber nicht mehr.

17.08.2018 00:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Den NEOS ist offensichtlich auch nichts mehr zu schäbig, um sich in Szene zu setzen - hoffe, die scheitern bald auch an der 4% Hürde

17.08.2018 03:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Was heißt hier von Säufern regiert ?
Das Weichei hat nur sein Kola nicht vertragen.


Große Ansicht

17.08.2018 04:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
das hab ich übrigens schon gekostet, also eine Zirbe schmecke ich da nicht raus - die ist doch so reich an ätherischen Ölen, das hätte man schmecken müssen

17.08.2018 04:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Wie geht es dir, @Andreas? Kann so was wie in Genova auch mit der Europabrücke passieren? Da geht's ja wirklich tief hinunter

17.08.2018 21:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Da es sich bei der Europabrücke um ein Stahltragwerk handelt, das auf Stahlbetonpfeilern ruht, kann man das ausschließen.

17.08.2018 21:20 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Danke, @Andreas

17.08.2018 22:48 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
In Österreich ist das Einstürzen einer Brücke behördlich verboten und daher unmöglich

17.08.2018 23:14 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: ist diese Stahltragwerkkonstruktion die sicherste Art, Brücken zu bauen? Und warum hat man das nicht bei der ponte morandi gemacht?

17.08.2018 23:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Es gibt keine sicherste Variante .

Warum hat man ich für die Bauweise, noch dazu in der überreizten Version dieses weltberühmten Architekten entschieden:

Man wollte state of the art bauen - wollte nicht nur eine Brücke, sondern gleichzeitig ein Monument, ein Kunstwerk erschaffen.
Morandi war der berühmteste seiner Zunft, und hat es wohl ein wenig überspannt - im wahrsten Sinne des Wortes: Seine Bauwerke sind derart grazil, dass das mit herkömmlichen Methoden gar nicht geht, das hat schon mit einer ganz speziellen Technik zu tun.

Ist die Brücke deshalb eingestürzt?

Wohl kaum. Aber wahrscheinlich war sie deshalb wartungsintensiver, und die Wartung ist extrem schwierig- möglicherweise für die heutige Zeit zu schwierig.

Ob der Wartungsaufwand auch deshalb so hoch ist, weil man manche Dinge falsch eingeschätzt hat, sei es Last (die LKW-Limits wurden ja seither erhöht), oder durch Pfusch (beim Bau, oder vorhergehenden Sanierungen) oder spezielle Witterung - vielleicht werden wir das in ein paar Monaten erfahren, vielleicht aber auch nie.

Vermutlich ist der Einsturz eine Kombination aus unglücklichen Umständen - wahrscheinlich die Kombination aus gleichzeitiger Sanierung und Blitzschlag.

Vielleicht hat man auch lediglich die Techniker, die hier gewarnt haben für Kleingeister gehalten - das hat man auch bei der Reichsbrücke. Über die wurden seinerzeit sogar Witze gemacht - nun das Ergebnis ist bekannt.

17.08.2018 23:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
hätte man da keinen Umweg machen können? ca 150km weiter westlich ist die von Torinp nach Savona - die bin ich auch schon mal gefahren, da waren wesentlich mehr tunnels als Brücken. Aber die Moral von der Geschichte: keine neuen Strassen - Rückbau bestehender Strassen und auf Autobahnen nur mehr Radfahrer - das halten die Konstruktinen aus:

www.labarama.com/search.aspx?qs=rad...

18.08.2018 05:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Die Idee, im Brückenbau Spannbeton zu verwenden überzeugt mich nicht wirklich.
Die Tatsache dass die Spannglieder vorgespannt werden erfordert Verwendung hochfester Stähle. Die unter hohen Zugspannungen stehenden Stähle der Spannglieder der Spannbetonbauteile sind aber besonders korrosionsempfindlich.

Fehlende Kenntnis der Langzeit-Materialeigenschaften speziell bei Brückenbauwerken, wo ja Erschütterungen und somit Lastwechsel in den Spanngliedern auftreten, sind also doch sehr kritische Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer.

18.08.2018 05:08        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

18.08.2018 05:11 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: weiss nicht, ob das Stimmt, aber habe heute auf einer italienischen site gelesen, dass ein Blitzeinschlag ein Tragseil an einer Stelle geschmolzen hat und die Brücke daher einstürzte. Kann das sein? Gibt es da kein "Back-up"?

18.08.2018 05:25 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich glaube nicht, dass ein Blitzeinschlag eins Stahllitze zum Schmelzen gebracht hat.
Gut möglich ist aber, dass Blitzeinschläge das Gefüge bzw. die Struktur des Hochfesten Stahls beeinflussen, wenn der Blitz direkt durch das Stahlseil abgeleitet wird.

Auf die technischen und metallurgischen Hintergründe werde ich jetzt aber nicht näher eingehen.

18.08.2018 05:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
so schauen bei uns die Radrampen für die Radwege auf den Brücken aus, die die Donau bzw den Donaukanal überqueren.

Und im 2. Bild der Unter St. Veit Steg über den Wienfluss (den benutze ich mindestens 5x die Woche) - diese Konstruktionen sind aber sicher, oder?


Große Ansicht

18.08.2018 05:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin bearbeitet | teilen
unter st veit steg


Große Ansicht

18.08.2018 05:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das sind jetzt doch eher banale Bauten im Vergleich mit den zuvor angesprochenen Bauwerken.

18.08.2018 05:36 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
also, die stürzen nicht ein?

18.08.2018 05:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich gehe jetzt nicht davon aus.
Wenn ich derartige Dinge basierend auf Fotos bewerten könnte, dann wäre ich aber ein Wunderwuzzi.

18.08.2018 05:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ok, dachte ich mir - na Radfahrer versursachen ja im Vergleich zu LKW's und PkW's keine Fahrbahn- oder Strukturelle Schäden -

18.08.2018 07:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Wie Andreas richtig schreibt - es ist die Zahl der Lastwechsel, die vor allem Beton Probleme bereitet.

Die simple Last ist bei derartigen Strassenbrücken gar nicht so besonders das Problem, das sieht bei Bahnanlagen schon komplett anders aus.

Wir hatten ja im alten Hanappi-Stadion ähnliche Probleme - also abgesehen von den Problemen beim Bau - nur ist man hier wenigstens draufgekommen, ob das im damaligen Italien auch so war?

Dass damals die Stützen neu gemacht werden mussten weil zwei Planänderungen direkt auf der Baustelle durchgeführt wurden, die sich zwar einzeln nicht ausgewirkt hätten, aber in Kombination fatal waren, und dass man eben nicht vernünftig reinschauen kann - auch wenn es da heute gute Methoden gibt.

Obwohl ganz andere Technik. Die Einsturzursache der Reichsbrücke ist bis heute nicht 100% geklärt, aber man weiss zumindest, dass ein Pfeiler Probleme hatte und shclussendlich nachgab - ein Pfeiler der ständig kontrolliert wurde, und der keine sichtbaren Beschädigungen aufwies - und das war ein simpler Betonpfeiler.

18.08.2018 07:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Ach ja, zu den Bauschäden Hanappi alt: Abgesehen von einer Stiege Südseite - die Probleme gemacht hat, waren die Schäden im Norden weit höher.

Bei den punktuellen Schäden im Süden vermutet man, dass die Erschütterung durch die Bahnbaustelle die Ursache war.

Aber insgesamt waren die Schäden auf der Nordseite grösser - und da sind die meisten Statiker (und es waren eine Menge vor Ort) der Meinung, dass das im Rhythmus hüpfende Publikum die wahrscheinlichste Ursache ist (auf der Süd wurde weniger gehüpft).

Auf alle Fälle weiss man heute, dass man sich in den 60er Jahren bezüglich Lebensdauer von Spannbeton massiv verschätzt hat - da sind viele Bauwerke jetzt am Ende ihrer Lebensdauer, dabei sollte es grad erst Mal die Hälfte sein.

18.08.2018 10:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Bei Brückenpfeilern im Wasser wie beispielsweise jenem der Reichsbrücke besteht die Gefahr der Pfeilerunterspülung.
Da beim Bau der Reichsbrücke im Pfeilerbereich voraussichtlich keine Bodenverbesserungs- bzw. Bodenstabilisierungsmaßnahmen umgesetzt wurden, wie sie heutzutage technisch möglich wären, kann eine Unterspülung als Grund für den Einsturz also nicht ausgeschlossen werden.

18.08.2018 10:53 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
@Dino:
Deine Aussage zur angenommenen Lebensdauer ist nur bedingt richtig.
Man hat die Lebensdauer natürlich auch basierend auf dem damaligen Verkehrsgeschehen abgeschätzt.
Wenn man die Situation am Beispiel des Brenners betrachtet, dann ist zum Zeitpunkt des Baus alle paar Minuten ein LKW über die Autobahn gefahren.
Die Tonnagen dieser LKW's waren dazu noch viel geringer als jene heutiger LKW's.
Heutzutage fährt übrigens alle paar Sekunden ein LKW über die auf damalige Verhältnisse ausgelegten Brücken-Bauwerke.

18.08.2018 15:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Dino, @Andreas: also das Argument mit der Pfeilerunterspülung klingt für einen Laien sehr plausibel. Was wäre eine geeignete Bodenstabilisierungsmassnahme?

Das mit dem zunehmenden LKW-Aufkommen am Brenner: wäre das nicht ein Argument, die LKW's auf den Tiroler Autobahnen generell zu verbieten? Wann wird der Brenner-Tunnel fertig? Ich habe allerdings im Spiegel gelesen, das die Bayern bei der auf ihrer Seite benötigten Infrastruktur in den Abwartemodus übergegangen sind - das könnte dann die Nutzbarkeit des Projektes in Frage stellen...

Klarstellung: der Brennertunnel ist sinnvoll und wichtig - gefährlich und schädlich ist jedoch eine Hochbahn mitten durch einen schönen Wohnbezirk

18.08.2018 20:29 - gelöscht

18.08.2018 20:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen


Große Ansicht

18.08.2018 20:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@andreas: wie beurteilt du die Sicherheit dieser Konstruktionen:

Autobahn hochtrasse am Prater

Prater rückte von unten, vom Radfahrer weg aufgenommen

Die besagte Radfahrerrampe


Große Ansicht

18.08.2018 20:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen


Große Ansicht

18.08.2018 20:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen


Große Ansicht

18.08.2018 20:30 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen


Große Ansicht

18.08.2018 21:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Unterspülung scheidet bei der alten Reichsbrücke aus - der Unterwasserbereich der Pfeiler hat gehalten.

Kurios, dass man damals grad in der Endphase der Bestandaufnahme der Generalsanierung war.

Bei der aktuellen Brücke gibt es im Moment das Gerücht der Unterspülung bei einem Pfeiler - das hat auch die Krone verbereitet

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

14.10.2018 23:10 von kreutzer in Gruppe Verkehrspolitik
gute analyse: parkplatz

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

15.10.2018 20:11 von martin in Gruppe SUVs
warum sind fast alle schwarz?

15.10.2018 19:21 von kreutzer in Gruppe hauskatzen
katzen sind gut!

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

atrosan
Bewegungsprobleme? Atrosan hilft!
Atrosan® schmiert Ihre Gelenke und wirkt so Abnutzungserscheinungen entgegen.Seit Jahrzehnten bewährt. Atrosan® verhilft Ihnen zu mehr Mobilität in Sport und Alltag. Damit sie wieder in Bewegung kommen. In Ihrer Apotheke.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

AN  Andreas

anzeigen...

AN  Andreas

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^