LoginLabarama LogoLogin und RegistrierungSuche in LabaramaLabarama CardMobile-Version 

Gruppen:   Regional   Themen   Kennenlernen   Geschlossene        Profile   Blogs   Fotomania   Flohmarkt   Fotos

Diskutiere in themenbezogenen Foren alles, was dich interessiert. Suche nach passenden Gruppen im Interessensgebiet. Findest Du dabei das passende Forum nicht, kannst Du eine Gruppe neu anlegen.

Aktuelle Ereignisse/Politik/Nachrichten
Arbeit/Beruf/Job
Ausgehen/Parties/Events
Autos/Motorräder/Roller/Nutzfahrzeuge
Beziehungsprobleme
Brauchtum
Bücher/Zeitschriften/Comics
Computerspiele
Einkaufen/Schnäppchen
Elektronik
Esoterik/Astrologie
Essen/Trinken/Restaurants
Familien/Erziehung/Kinderbetreuung
Filme/Serien/Musik
Finanzen/Spartips/Kosten reduzieren
Fitness/Gyms
Fotos
Freizeit/Spiele/Hobbies
Garten/Selbstanbau
Gesundheit
Haustiere/Tiere
Heimwerker/Do it yourself
Jagd/Fischerei
Kochen/Rezepte/Zutaten
Kosmetik/Schönheit/Wellness
Kunst/Kultur
Mode/Styling/Outlets
Modellbau/Sammeln
Naturschutz/Ökologie/Energiesparen/Umwelt
Paparazzi/Stars/Sternchen
Recht/Steuern
Reisen/Urlaub/Hotels
Religion
Sexualität/Liebe/Partnerschaft
Sport
Studium/Schule/Ausbildung
Vereine
Verkehr/Eisenbahn/Luftfahrt
Weiterbildung/Kurse/Veranstaltungen
Weltanschauungen/Ideologie
Wettbewerbe/Quiz/Gewinnfragen
Wirtschaft/KMU/EPU/Unternehmen
Wissenschaft
Wohnen/Einrichtung/Möbel
Sonstiges
                                                                                                                               

LKW - Terror auf Österreichs Strassen

Login, um beitreten und schreiben zu können!

4 Mitglieder, 57 Beiträge, gegründet von martin

Zurück zur Gruppenübersicht...

Diskussionsverlauf: 2,25 Millionen mehr Lkws über Brenner gefahren

08.01.2018 13:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen

ein Plus von 8% im Jahresvergleich. Die Regierung sollte Zwangsmassnahmen setzen und den Autobahntransit verbieten, die LKW's nur noch auf der "Rollenden Landstrasse" befördern. Ob die EU-Kommission da aufschreit oder nicht, muss egal sein, die Begründung wäre Schutz der Bevölkerung und der Umwelt. Wie kommt die Tiroler Bevölkerung dazu, sich wegen der unfähigen, frächterlobbyhörigen EU terrorisieren zu lassen?
tirol.orf.at/news/stories/2888171/

08.01.2018 13:09        martin Geteilt in Profil Profil martin

08.01.2018 13:23 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
und was machen wir an der tangente? da sind noch mehr und auch noch mehr personen betroffen...?

Schulden Experte. Durch eigne Erfahrungen.
Konto im Ausland mit Kreditkarte.Ohne Schufa.

Girokonto im Ausland. Mit Kreditkarte. Keine Grundgebühr. Ideal bei Schulden Besser als P Konto. Nur einmalig 50€ für die Vermittlung . Bekommt jeder. Anrufen lohnt sich. 0049 9191 83 999 84 https://www.weg-adresse.com/konto-im-ausland/



weiter...

08.01.2018 13:28 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@kreutzer: das habe ich schon x-mal geschrieben: umsteigen auf das Fahrrad und die Tangente für LKW's sperren - am besten, man wandelt 2 Fahrstreifen in Radwege um.

08.01.2018 13:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! kreutzer teilen
die lkw-fahrer sollen mit dem fahrrad liefern? da brauchen wir aber ausreichend chinesen, inder und araber, die die tausenden fahrräder lenken...

Sanvita Lecithin - Ginseng Tonikum
Neu! Verkostung in Ihrer Apotheke!

Sanvita Lecithin-Ginseng Tonikum ist extrem wohlschmeckend und liefert mit den natürlichen Kraftquellen Ginseng und Lecithin sowie Vitaminen Energie für den Alltag. In folgenden Apotheken erhalten sie eine Gratis-Kostprobe:



weiter...

08.01.2018 13:33 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Hab doch geschrieben: LKW's haben auf der Tangente nichts verloren - wenn sie von D nach H wollen, sollen sie gefälligst mit der "Rolla" transportiert werden.

08.01.2018 19:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Als ob die rollende Landstrasse auch nur annähernd die Kapazität hätte - aber was den internationalen Transit betrifft, da könnte ich mich schon auch erwärmen - widerspricht aber den Grundfesten der EU, wird also ohne Austritt aus der EU kaum durchsetzbar sein.

08.01.2018 19:58 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Wieso? Subsidiarität - wenn es ums Wohl der Bevölkerung geht

08.01.2018 20:00 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Die EU unterstützt ja den Tunnel eh - nur muss man da halt auch erst das Loch buddeln

(und hoffentlich wird er bis dahin nicht überflüssig, weil sonst hat die ganze Republik ihre Hypo)

09.01.2018 09:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Streusalz: auch so ein Umweltkiller:

salzburg.orf.at/news/stories/288828...

09.01.2018 09:19        martin Geteilt in Profil Profil martin

09.01.2018 13:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Keine Frage, allerdings kommen hier längst umweltfreundlichere Salze zum Einsatz, und aus eben dem genannten Grund kein trockenes Salz

- und wenn ein Biologe die im Frühjahr bereits braunen Blätter der Rosskastanie als Beweis nimmt, dann ist er ein Scharlatan

09.01.2018 16:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! Dino teilen
Übrigens gibt es rund um Bahntrassen auch gehörige Umweltprobleme - die teils sogar ärger sind.

Was die Salzstreuung betrifft, geht- zumindest in Wien und in Relation zur Transportleistung - der Schwarze Peter an ein ganz anderes Transportmittel: Radwege!

09.01.2018 16:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! martin bearbeitet | teilen
@Dino: stimmt nicht: ich bin vor Weihnachten öfters beim Schloss Schönbrunn vorbeigefahren: unmittelbar vor der Schlosskreuzung war die einzige Stelle des Radweges, der gestreut war (wegen den Touristen?) - die überige Strecke Richtung Zentrum nicht - auf der Strase hat man jede Menge Streusalz gesehen. Dieses Gerücht hat vermutlich die Autolobby gestreut.

09.01.2018 17:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Weiter drinnen werden die Radwege als erstes geräumt - aber vielleicht haben sie das wieder geändert.
Gab genug Fotos vom letzten Mal mit viel Schnee

09.01.2018 17:41 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Dino: wenn wieder Schnee kommt, mache ich ein Beweisfoto

09.01.2018 19:47 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich bin auch nicht so der Befürworter ausufernder Salzausbringung auf den Straßen.
Bislang muss man sich schon wundern, wenn bei geringeren Schneemengen bei der Räumung auf den Pflug komplett verzichtet wird, und man nur Salz ausbringt.
Auf Gemeindeebene sollte man ohnehin mit wenigen Ausnahmen auf Salz verzichten.

09.01.2018 20:32 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
An sich kommt das auf die jeweilige Situation an - offenbar gibt es da aber schon Vorlieben, je nach zuständiger Behörde - ich sehe das gelegentlich auf der "Klammhöhe" - das ist ein kleiner Voralpenpass - je nach Seite wechselt da mitunter das Streugut, weil eben andere BH.

09.01.2018 20:37 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das Streugut zu wechseln ist ohnehin Mist erster Klasse.

Ich denke da immer an die Kombination Salz und Splitt.

09.01.2018 20:38 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Aber ich teile die Sicht, es wird gefühlsmässig zuviel Auftaumittel eingesetzt - aber das geht nicht immer anders. Das ist eigentlich fast eine kleine Wissenschaft für sich.
Diese umweltfreundlicheren (und feuchten) Auftausalze haben auf alle Fälle eine zerstörerische Kraft, nicht nur auf Autos. Seit das verwendet wird haben wir Rostschäden wie nie zuvor. Es erwischt auch Bremsleitungen, das gab es früher eigentlich fast nie.

In der Stadt hat das einen Grund: Das Verbot hat sich zum Problemfall entwickelt, denn in der stadt kann man kein zu hartes Streugut nehmen, der Nachteil ist aber, dass das zermahlen wird. Ist dann aber der Schnee weg, aber die Temp. zu hoch, um es zu entfernen, erhöht es nicht nur den Feinstaub, es verteilt auch den Vogelkot, und damit diverse Krankheitserreger. Vor ein paar Jahren war das in Wien und vor allem in Graz ganz arg.

09.01.2018 21:08 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ah, vor 300 Jahren hat es auch keine Auftaumittel gegeben und die Leute haben auch bis auf einige Ausnahmen überlebt.

09.01.2018 21:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Ganz so gut hat das mit dem Gütertransport damals allerdings nicht funktioniert ....

09.01.2018 21:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ja, wir konsumieren und verbrauchen eh zu viel, wer muss sich auch dauernd dinge bestellen, die er nicht braucht

09.01.2018 21:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 1  ON! Dino teilen
Genau - wer braucht schon Südfrüchte im winter

09.01.2018 22:06 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ich, weil ich mag nicht nur Äpfel essen

09.01.2018 22:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Diesel sei Dank gibt es ja auch Nektarinen ...

Aber möglicherweise werden die eh geflogen ....

09.01.2018 22:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
sag ich ja, nektarinen - total super - dürften mit dem Schiff kommen , da sie in Hamburg abgepackt werden

09.01.2018 22:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Und von dort rollen sie nach Wien, wozu sind sie auch rund? Ein paar Mal wird man sie halt schubsen müssen ...

09.01.2018 22:22 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Ich bin für den Transport ausschliesslich sinnvoller Güter: Südfrüchte, Heimische Früchte im Winter, Hummer, Austern, französischen Käse, IT-Hardware, tolle Fahrräder, etc - aber nicht Vanillpudding aus D, den die NÖN auch produzieren könnte

10.01.2018 01:27 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Milchprodukte aus Deutschland sind eh nicht so super.

10.01.2018 01:29 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: das musst du den Einkäufern von Spar und Billa klarmachen

10.01.2018 01:40 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Wenn der Konsument die Waren nicht kaufen würde, dann würde sich das von selbst erledigen.
So ein Joghurt von der Fa. Müller oder so ist aber doch wirklich Müll.

10.01.2018 01:43 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Stimmt. Das einzig gute an dem Hotel in Saalbach ist die frische Joghurt zum Frühstück - ist zwar Salzburg, wird aber in Tirol auch so gut sein.

27.02.2018 01:34 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das Thema Transit stand zuletzt beim Wahlkampf in Tirol wieder an der Tagesordnung.

Ich würde ja behaupten, dass geplante Blockabfertigungen und Verbote über Jahre hinaus zu einem Geplänkel zwischen Bayern bzw. Deutschland, Italien und Tirol bzw. Österreich führen werden.

So gesehen ist für mich die Vorgangsweise nicht ganz nachvollziehbar.

Wenn wir uns beispielsweise den Beitrag zur Verschwendung von Lebensmitteln ansehen, dann sind Lösungsansätze erkennbar.

www.arte.tv/de/videos/074787-105-A/die-verschwendung-von-lebensmitteln-in-7-fakten/

Wenn also bei der Vermeidung der Verschwendung von Lebensmitteln nach Lösungen gesucht würde, könnte der Verkehr maßgeblich eingedämmt werden.

Hier geht es nicht um ein bis zwei Prozent, sondern höchstwahrscheinlich um 15 bis 20 Prozent an Fahrten, die vermieden werden könnten.

Auf diese Prozentsätze lässt die Tatsache schließen, dass 1/3 der Lebensmittel verschwendet werden.

Wenn man zudem die Veredelung und Vermarktung der Produkte regional umsetzen würde, dann wäre noch einmal eine maßgebliche Verringerung des Verkehrs umsetzbar.

27.02.2018 01:34        AN  Andreas Geteilt in Profil Profil Andreas

27.02.2018 01:44 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
Es geht aber nicht nur um die Verschwendung von Lebensmittel, spontan fallen mir noch andere Schildbürgerstreiche ein:

* der @Dino hat mir mal erzählt, dass sogar Gurkengläser von D nach I zum Auswaschen gekarrt werden

* wenn man beim Spat pder Merkur nach Vanillepudding sucht, findet man fast nur deutsche Herstelller - wie wäre es mit mehr Verpflichtung der Handelsketten zu regionalen Produkten? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die NÖM nicht einen Vanillepudding herstellen kann

* der @Andreas hat unlängts berichtet, dass sogar Heu für die Tiroler Kühe aus Bayern herangekarrt wird

Fazit: gäbe es die Brennerautobahn nicht, und müssten sich die LKW über eine enge Landstrasse den Pass hochquälen, würde so ein Irsinn zumindes zwischen D, I und Tirol gar nicht erst anfangen. Frage mich, wann die Regierung endlich aufwacht und den LKW Transit verbietet - nur noch LKW auf Schiene erlauben - und ob die EU oder die Lobbies aufschreien, wäre mir egal

27.02.2018 01:46 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Der @Andreas wäre dann übrigens ich.
:-)

27.02.2018 01:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ist mir schon klar, aber ich vermute, dass das auch andere lesen werden. Woher weisst du das mit dem Heu? Das ist ja wirklich abartig...

27.02.2018 02:16 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! Dino teilen
Der Gipfel sind Nordseekrabben, die zum Schälen nach Marokko gebracht werden, und geschält wieder zurück nach Norddeutschland gekarrt werden, wo sie dann eingedost werden ....

27.02.2018 03:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
dabei gibt's doch an der niedersächsichen Küste das berühmte Krabbenpulen...

www.labarama.com/search.aspx?qs=kra...

27.02.2018 19:49 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das mit dem Heu fällt einem wachsamen Verkehrsteilnehmer auf, wenn riesige Traktoren Heuballen anliefern.

Wenn dann noch ein Kuhstall ca. 50 Meter vom Wohnhaus entfernt liegt, dann bekommt man so etwas mit.

Da der jetzige Pächter der Liegenschaft aber weit weniger Kühe hat, als der vorherige, sind Heulieferungen mittlerweile eher selten.

27.02.2018 19:56 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
das Heu wird mit dem Traktor aus Bayern angekarrt? Wie lange sind die dann unterwegs?

27.02.2018 20:12 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das sind keine Traktoren, wie du sie dir vorstellst.

Die Soundanlage ist da vermutlich so viel wert wie so mancher Kleinwagen auf unseren Straßen.

www.landwirt.com/Forum/181796/60km-h-fuer-Traktoren-auch-in-Oesterreich-zulassen.html

27.02.2018 22:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
wie heissen die im kfz-Jargon? Will mir ein Bild ansehen

28.02.2018 03:05 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Das sind dann halt solche Traktoren mit Leistungen über 300 PS.

Interessanterweise beeinflussen derartige Traktoren den Verkehr meist weniger als so mancher Tourist, der daurch das Tal tuckert bzw. dieses im Schleichgang bereist.

www.fendt.tv/home/fendt-900-vario-die-neue-vario-dimension_1196.aspx

28.02.2018 03:10 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Derartige Großtraktoren haben auch in anderen Bereichen als der Landwirtschaft in den letzten Jahren Abnehmer gefunden, da man damit beispielsweise LKW-Wochenendfahrverbote umgehen konnte.

28.02.2018 11:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
@Andreas: Danke für Bild und Info - sofort Wochenendfahrverbot für dieses Zeugs, mit Anhänger ist das ja tatsächlich ein LKW!

28.02.2018 21:15 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die Dinger schneller als 60 km/h fahren können.

28.02.2018 21:19 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
und NOx-Schleudern

02.03.2018 21:17 Sonne - positiv bewerten nach Login! 2    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Heute ist das Heu mit dem LKW angeliefert worden.


Große Ansicht

02.03.2018 22:02 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
das kann doch nicht wahr sein! Wenn das "biotop" des Bauern eben nur Nahrung für x Kühe liefert. dann soll er sich gefälligst nur x Kühe halten, alles darüber hinaus ist nicht "nachhaltig"!

03.03.2018 02:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Jetzt habe ich so lange versucht, dir das Wort "nachhaltig" zu erklären.
Dabei weißt du eh, worum es geht.
;-)

03.03.2018 04:13 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
jetzt hab ich das Wort auch schon gebraucht! Labarama dürfte einen unguten Einfluss auf mich ausüben :P

03.03.2018 12:24 Sonne - positiv bewerten nach Login! 1    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
Du wirst dich schon ein wenig davor in Acht nehmen müssen, dass wir deinen Charakter nicht "nachhaltig" negativ beeinflussen.
;-)

03.03.2018 13:21 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  ON! martin teilen
ja, ich werde in Zukunft überlegen, dass ich nicht solche entkultivierte Begriffe verwende

03.03.2018 17:51 Sonne - positiv bewerten nach Login! 0    Wolke - negativ bewerten nach Login! 0  NO! AN  Andreas teilen
;-)

Gratis registrieren & antworten!
Labarama ist das soziale Netzwerk aus Österreich: Keine Cookies, kein Tracking, anonym benutzbar!

eMail:Passwort:Nickname:
einverstanden mit AGB      Datenschutzerklärung gelesen     

Deine eMail-Adresse ist das kostenlose Login zu Labarama und erhält die Anmeldebestätigung.
Nur Dein Nickname ist für andere sichtbar und Deine eMail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.
Die Registrierung ist einfach: eMail, Passwort und Nickname eingeben - bestätigen - fertig!

Neueste Beiträge in Labarama-Gruppen

21.07.2018 15:26 von kreutzer in Gruppe Star Wars
clone wars trailer

21.07.2018 17:30 von kreutzer in Gruppe China
chinas zukunft

Letzte Antworten in Labarama-Gruppen

21.07.2018 06:59 von martin in Gruppe Zoologie
Rindviecher

20.07.2018 22:58 von martin in Gruppe Radfahren
Urban Biking

Zur gratis Registrierung oder zum Login...

Zurück zur Gruppenübersicht...
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

atrosan
Bewegungsprobleme? Atrosan hilft!
Atrosan® schmiert Ihre Gelenke und wirkt so Abnutzungserscheinungen entgegen.Seit Jahrzehnten bewährt. Atrosan® verhilft Ihnen zu mehr Mobilität in Sport und Alltag. Damit sie wieder in Bewegung kommen. In Ihrer Apotheke.


weiter...

Foto-Tipps: (mehr!)

martin

anzeigen...

martin

anzeigen...

Mehr Fotos sehen...

Hilfe   Datenschutz   Presse   AGB   Netiquette   Werbung   Impressum   Kontakt/Intern  
 ^ 
 ^